Projekt 82 oder BEMAZ - Bester Meister aller Zeiten!

  • Wir wollen auch diesen Rekord von HSV (ungeschlagene Spiele in Serie im Liga "36") haben.


    - Aktuell: 23 Spiele in Serie.


    Noch 13 Spiele!!!

    0

  • Ist aber noch ein seeeehr langer Weg, selbst wenn wir zum Saisonbeginn nur noch 11 Spiele benötigen. Cool wäre es natürlich allemal. Schade das man das HS gegen Looserkusen so abgeschenkt hat sonst hätten wir den Rekord schon fast.

    3

  • wenn wir das nicht so unglücklich verloren hätten, hätten wir das rückspiel evtl nicht mit genauso viel dusel gewonnen ;)

    Hockey-Final4 9./10. Juni in Krefeld - ich komme :)

  • hier mal die benotung unserer jungs durch yahoo.sport


    Manuel Neuer: Wird als Torwart mit den wenigsten Bundesliga-Gegentoren in einer Saison in die Geschichte eingehen. Der Keeper war in vielen Spielen nur selten gefordert. Enorm sicher am Ball in der Spieleröffnung. Fehler wie in Nürnberg oder Hannover waren die absolute Ausnahme. Note 1


    Tom Starke: Vertrat Nationalkeeper Neuer in drei Spielen und blieb dabei ohne jedes Gegentor. Im Heimspiel gegen Nürnberg hielt der Ex-Hoffenheimer sogar einen Elfmeter. Astreine Bilanz. Note 2


    Dante: Vor der Saison aus Gladbach geholt entwickelte sich Dante im Lauf der Hinrunde zum gesetzten Abwehrchef der Bayern. Glänzte durch Konstanz, starkes Stellungs- und Kopfballspiel. Der Überflieger schlechthin. Note 1


    Jerome Boateng: Nahm sich nach starkem Rundenauftakt mit einem Platzverweis in der Champions League selbst aus der Rotation. Kam in der Rückrunde stark zurück und erzielte seine ersten beiden Bundesliga-Tore. Note 2,5


    Holger Badstuber: Agierte zu Beginn der laufenden Spielzeit auf der ungeliebten Linksverteidigerposition, spielte seinen Part aber gewohnt solide. Dann folgte der heftige Rückschlag: Kreuzbandriss. Seit kurzem befindet er sich wieder im Lauftraining. Keine Benotung möglich.


    David Alaba: Der Senkrechtstarter aus Österreich kehrte nach Verletzung erst im Oktober zurück, setzte sich dann aber auf Anhieb in der Startelf fest. Viel Offensivdrang und eine enorme Konstanz prägten sein Spiel. Zudem harmoniert er wunderbar mit Franck Ribéry. Note 1


    Philipp Lahm: Ein eigenes Tor gelang dem Bayern-Kapitän zwar in dieser Saison noch nicht, dafür aber satte zehn Vorlagen. Lahm geht als Führungsspieler beim Rekordmeister nicht nur auf dem Platz voran. Note 2


    Daniel van Buyten: Der Belgier mauserte sich für Trainer Jupp Heynckes vom Notnagel zur veritablen Option in der Innenverteidigung. Nicht nur national, auch international eine Bank in der bayerischen Hintermannschaft. Note 2


    Rafinha: Fühlt sich in München wohl, kommt aber nur zum Einsatz, wenn einer der beiden Außenverteidiger ausfällt. Profitiert in den Schlusswochen der Saison von der früh entschiedenen Meisterschaft. Note 3


    Diego Contento: Er ist ein zuverlässiger Ergänzungsspieler - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Stand in beiden Champions-League-Finals 2010 und 2012 im Kader. Kommt beim breiten Bayern-Kader aber nur ins Spiel, wenn Heynckes mächtig rotiert. Note 3


    Javi Martinez: Entwickelte sich vom Rotationsspieler über den Stammspieler zur Festung in der Mittelfeldzentrale der Bayern. Harmonierte im Lauf der Saison immer besser mit Partner Schweinsteiger und rechtfertigte so seine hohe Ablösesumme von 40 Millionen Euro. Note 1


    Pierre-Emile Höjbjerg: Debütierte als jüngster Bayern-Spieler der Bundesliga-Geschichte. Dem 17-Jährigen gehört, glaubt man den Worten von Trainer Jupp Heynckes, die Zukunft. Für diese Saison gilt: Keine Bewertung möglich.


    Toni Kroos: Biss sich gegen starke Konkurrenz auf der heißbegehrten 10er-Position durch und spielte seine stärkste Saison. Bis ihn ein Muskelbündelriss Anfang April um alle wichtigen Endspiele brachte. Note 2


    Luiz Gustavo: Der 17-Millionen-Mann, der die Saison mit einem Traumtor gegen Stuttgart eröffnete, war im Laufe der Saison eine wichtige Alternative im Defensivzentrum. Verlor seinen Stammplatz jedoch an Javi Martinez. Note 2


    Anatoli Timoschtschuk: Ganze fünf Spiele über die komplette Distanz durfte der Ukrainer für die Bayern bestreiten. In Kontrast zum restlichen Kader strahlt bei "Tymo", der den Verein im Sommer verlassen wird, nur die Mähne hell. Note 3


    Thomas Müller: Während der WM-Torschützenkönig von 2010 in der Liga mit zwölf Toren sowie zwölf Assists glänzte, spielte er in der Champions League Juventus und Barca schwindlig und traf allein in der K.o.-Runde fünf Mal. Überragend! Note 1


    Emre Can: Durfte im Saisonendspurt auch noch für die "Roten" aufs Feld. War mit seinem Treffer zum 1:0 Matchwinner gegen Freiburg Ende April. Dennoch: Keine Bewertung möglich.


    Franck Ribéry: Nicht wenige unterstellen dem FC Bayern eine Abhängigkeit vom französischen Starspieler. Ribéry glänzte dieses Jahr nicht nur mit Hochgeschwindigkeitsdribblings und Zauberassists, sondern war auch defensiv enorm wertvoll. Ganz stark! Note 1


    Arjen Robben: Der als Egoist gescholtene Robben nahm seine Rolle als Ersatzspieler diszipliniert hin und glänzte dann, wenn man ihn am meisten brauchte. Retter in der Pokalschlacht gegen den Rivalen aus Dortmund. Note 2


    Bastian Schweinsteiger: Der torgefährlichste Schweinsteiger aller Zeiten befindet wohl sich in der besten Form seiner Karriere. Uneingeschränkter Taktgeber im Münchner Mittelfeld, bärenstark gegen Juventus und Barcelona. Note 1


    Xherdan Shaqiri: Trotz starker Konkurrenz in der offensiven Dreierreihe bekam der Schweizer Neuzugang seine Einsätze. Brillierte besonders bei den Schützenfesten gegen Hamburg (Liga) und Wolfsburg (Pokal). Note 2


    Claudio Pizarro: Neben all den Bayern-Rekorden verblüfft vor allem Stürmer Pizarro mit einer beeindruckenden Statistik. Sechs Mal durfte Pizarro 90 Minuten durchspielen. Die Bilanz in diesen sechs Spielen? Elf Tore, sieben Assists. Über die gesamte Saison gesehen, hätte er aber noch mehr Biss zeigen können. Note 2


    Mario Gomez: Fiel bis Mitte November verletzungsbedingt aus und setzte sich danach nie ganz gegen Mandzukic durch. Wenn er von Beginn an ran durfte, traf er aber wie gewohnt beständig (elf Tore in 19 Spielen). Alles in allem ist seine Saison für ihn persönlich nicht mehr als befriedigend. Note 3


    Mario Mandzukic: Der aus Wolfsburg gekommene Angreifer erarbeitete sich den Ruf als "Malocher". Mit seiner konsequenten Laufarbeit und einer tadellosen Einstellung hat sich "Mandzu" den Platz als Stürmer Nummer eins erkämpft. Erzielte 20 Saisontore. Note 1


    Jupp Heynckes: Zu allen Spekulationen um die Star-Verpflichtung Pep Guardiola hielt sich Heynckes stetig bedeckt und konzentrierte sich auf seinen Job. Der Punkterekord in der Bundesliga ist zu einem sehr großen Teil ihm anzurechnen. Engagements bei Topklubs in ganz Europa winken, doch "Don Jupp" könnte mit dem größten aller Erfolge, dem Triple beim FC Bayern, abtreten. Auch so gibt es: Note 1 (mit Sternchen)

    0

  • im großen und ganzen konform... allerdings hätte ich lahm auch eine 1 gegeben...
    nur weil er kein tor beigesteuert hat?... merkwürdig...


    alles andere so vertretbar...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • diese benotungen sind nicht ganz unrealistisch. dante und martínez DIE überragenden verpflichtungen. und die größten positiven überraschungen für mich teudaz und shaq. wobei auch alabama wieder einen riesenschritt nach vorn gemacht hat. und unsre größte defensiv-überraschung: ribéry! :D

    Hockey-Final4 9./10. Juni in Krefeld - ich komme :)

  • Lahm verdient mit Sicherheit eine 1. Boateng ist für mich auch mindestens eine 1,5, wenn man mal bedenkt, wie wir defensiv stehen. Da wird diese Rote gegen BATE zu sehr dramatisiert. Gomez in seiner Rolle als Rotationsspieler auch eine 2.

    0

  • das ist ja heute die club-wm. der cl-sieger und der gewinner der copa libertadores sind fürs halbfinale gesetzt, also kommen da zwei siege dazu. ist meist im dezember, dieses jahr in marokko

    Hockey-Final4 9./10. Juni in Krefeld - ich komme :)

  • Egal, wir machen es Barca nach 6 Titel in einem (Kalender-)jahr.


    Meisterschaft, Pokal CL, UEFA Supercup, Nat. Supercup und die Klub WM (Weltpokal)

    3

  • geschafft, wieder einen eigenen rekord überboten (siege in folge 36) und da die geilen nur unentschieden gespielt haben sind wir jetzt 22 punkte vor dem bvb :D:D das sieht doch richtig gut aus :D:D

    0

  • @schmitz: Ich glaube, es sind 36 Spiele, in denen der FCB jeweils mindestens ein Tor geschossen hat... 36 Siege in Folge würde ja quasi die perfekte Saison bedeuten...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.