Resterampe - 16. Spieltag

  • Nein! Deren Zeit ist vorbei. Jetzt kommt die Zeit eines neuen Herausforderers. So war es schon immer. Oder hast du Gladbach, Hamburg, Bremen eine Träne nachgeweint?

  • Da es sich dabei ja nur um einen Werksklub handeln kann, baue ich mal darauf, dass Dortmunds Zeit als Nummer zwei noch nicht vorbei ist.


    Sehe auch nicht, dass sich der Verein jetzt auflösen, zerfleischen oder marginalisieren würde.

    Uli. Hass weg!

  • Da ich ja für Dich ein Depp bin wärst Du sicher so freundlich, mir diesen Murx mal zu erläutern...


    Bitte aber ohne das Kloppsche Sprachgehabe, in dem alles übertrieben dargestellt wird, und gern mit der klaren Erklärung dahingehend, wie Du einen derzeitigen Abstiegskandidaten für einen Verein halten kannst, dessen Zeit als "Nummer zwei" noch nicht vorbei sein sollte...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Die Begründung richtet sich einfach an der Kaderstärke in Kombination mit der Wirtschaftskraft des Vereins.


    Auch unsere Zeit als klare Nummer 1 war nicht vorbei, nur weil wir vor einigen Jahren mal Uefa-Cup spielten.


    Dortmund hat nach wie vor den zweitstärksten Kader der Liga. Und sie sind mit WOB die Einzigen, die in der Lage sind, Transfers im Bereich von 20 Mio zu stemmen.


    Das ist schon etwas Anderes als die sehr kurzfristig nach oben geschwommenen Wolfsburger oder Stuttgarter unter Magath (bzw. Veh). Oder auch die immer sehr konservativ wirtschaften müüsenden Bremer.
    Dafür sind sie inzwischen vor allem finanziell zu stabil, dafür haben sie auch die Kadertiefe um im Sommer den ein oder anderen weiteren Abgang auzugleichen.


    Ob es nochmal dazu reicht, nach ganz oben (also Platz 2) zu kommen, das wird man dann sehen. Oder ob die WOBler sich zu deutlich von ihnen entfernen.


    Und das ist es, was viele Leute eben nicht wollen. Einen Plastikclub auf Platz 2.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Dann wäre der ganze Medienmurks damals - "ist das das Ende der Bayerndominanz?" - usw. auch wahr gewesen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Weil Kohle langfristig immer Erfolg bedeutet.
    Kurzfristig kann immer mal was schiefgehen.


    Aber langfristig wird sich Geld immer durchsetzen. Sieht man doch am Besten bei uns.
    Wir haben kurzzeitig so schlecht gearbeitet, dass wir sogar UC spielen mussten. Dennoch hatten wir damals die Kohle um eben nicht Spieler verkaufen zu müssen, sondern um uns sogar Ribery zu angeln.


    Und wäre der ein Rohrkrepierer geworden, wäre eben der nächste Kracher gekommen.
    Auf Dauer wird sich Geld immer durchsetzen. Deshalb wird über kurz oder lang RB Leipzig auch in der BuLi oben mitspielen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Für @jarlaxle ist höchstens der BVB auf dem Relegationsplatz... Klopp nicht...


    Anders kann ich mir das nicht erklären...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Das ist etwas, das wir letztlich erst in einigen Jahren effektiv beantworten werden können.


    Meiner Meinung nach haben sich die Verhältnisse geändert. Der Faktor Geld ist ein ganz anderer als vor 40, 30 oder auch 10 Jahren. Es spricht einiges dafür, dass jene, die zuletzt oben waren, das mindestens auf Sicht auch bleiben werden.

    Uli. Hass weg!