Relegation 2014/2015

    • Ein so spaetes Tor ist immer auch gluecklich.
      Und wenn der Fussballgott uns wirklich verlassen haette, dann haette er uns 2013 genauo so a.rschen koennen wie 99 oder 2012.
      Gelgenheiten hatte er auch 2013 dazu.

      Also kein Grund uns zu beschweren, nur weil die beiden Relegationsspiele nicht mit unserem Wunschergebnis ausgegangen sind. Ist aergerlich, aber auch kein Tiefschlag wie eben z.B. 99 oder 2012.
    • Na, @waldilein, ist die Matratze im Hotelbett schlecht, was dich nicht schlafen laesst oder arbeitest du einfach nur wieder mal in allen moeglichen threads deinem dodgerram-Verfolgungswahn ab ?
      :D

      Wie auch immer, ich bitte um Verzeihung, dass ich hier einen Tippfehler und einen Datumsdreher in meinem posting hatte. Als ich es bemerkte, war die edit Zeit schon abgelaufen.
      Deswegen danke an den aufmerksamen leser, der die beiden Fehler zu Recht korrigierte.
      :|
    • absolut! ... toller schiri ;)
      kam letzthin auch mal eine doku von kirchner bei sky ...sympahtischer typ das mit hochprofesioneller einstellung zum job :8

      insgesamt gesehen müssen sich die underdogs erstmal an ihre eigene nase fassen!
      hatten das ding in beiden rückspielen weitestgehend im griff, lagen vorne und brachten es nicht fertig, das ding über die zeit zu schaukeln.
      brutal was da bei beiden spielen in den jeweiligen schlussminuten plötzlich für chancen kreiert wurden von den favoritisierten teams ...
      die möven und der hsv hätten es verdient gehabt, sollte nicht sein, ist fussball >:|:-[

      Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!
      (Lorin Maazel)
    • Klasse setzt sich eben auf Dauer durch . ;)

      Im Ernst jetzt. Was habt ihr eigentlich für ein Problem mit den anderen Vereinen. Die sind mir so was von egal.
      Ich bin Bayern-Fan und nicht HSV oder 60-Hasser. Mir hat es schon gereicht, dass der BVB nicht den Pokal gewonnen hat - damit war für mich die Zeit bis zum Start der Bundesliga gerettet.:)

      Außerdem haben die Spiele wieder gezeigt, dass 50% im Fussball eben mit Glück zu tun haben - besonders in sogenannten Endspielen und deshalb kann man eine Sieg in der CL oder im Pokal nicht planen. Das geht am ehesten noch in der Meisterschaft, da gleichen sich Glück und Pech über eine ganze Saison normalerweise aus - wobei es da schon immer wieder Mannschaften gibt, die 20mal Latten und Pfosten treffen und deshalb ihre Ziele nicht erreichen..

      Was lernen wir daraus? Fussball ist ein Spiel bei dem jeder gewinnen und verlieren kann. Ist jetzt keine wahnsinnig neue Erkenntnis, aber man kann ja wieder mal dran erinnern.
    • Gerade nachgesehen, seit Eionführung der Reli hat genau 2 mal (von 14 Matchups) das Team gewonnen, dem ich es eher gegönnt hätte bzw. das Team gewonnen was ich auf den Tod nicht abkann. Fazit: Den ***** gucke ich nicht mehr.

      Traumhaft wie die Giesinger Bauern sich jetzt auch wieder für Ihre Mega Stimmung loben. Ja war schon mega. Pfiffe zur Halbzeit, Wir wollen Euch kämpfen sehen Gesänge in Minute 70...

      Gut das jetzt Sommerpause ist... Schaunze voll :D
    • Sorry, dass ich als eingefleischter Bayernfan dem Stadtrivalen den Abstieg wünsche, so eine Frechheit aber auch, das gehört sich im Fußball ja überhaupt nicht :P. Von der Tatsache, dass wir dann ENDLICH alleine in UNSEREM Stadion spielen könnten mal abgesehen.. In dieser Hinsicht muss man nicht mit der "was interessieren mich andere Vereine" Masche kommen, du hattest ja offenbar auch Interesse daran, dass Dortmund den Pokal vergeigt ;)
    • also das mit dem hsv ist mir irgendwie auch nicht so wichtig...1859 waere mir auch egal wenn die bloss nicht in unserem wohnzimmer spielen wuerden!!!

      wenn die ein eigenes stadion haben dann koennen sie von mir aus sogar in der 1.liga spielen!!!...aber nicht bei uns zu hause!!!!
    • Ich hab kein größeres Problem mit den Ergebnissen. Bei 60 gibt es gar nichts zu beanstanden. Wenn eine Mannschaft beschließt, sich ab der 70 Minute mit 11 Mann am eigenen Strafraum zu versammeln,dabei aber unfähig ist, den Ball mit nem Befreiungsschlag auch nur über die Mittellinie zu befördern, kann man drauf warten, dass es kracht. Nach dem 1:1 war ich mir sicher, dass das noch schief geht für Kiel. Kann einem leid tun für die Spieler, aber mehr verdient als 60 hatten sie es sicher nicht.


      Beim KSC bleibt natürlich der fahle Beigeschmack durch den Freistoß.
      Aber auch da muß man doch sagen, dass der HSV über das ganze Spiel die eindeutig bessere Mannschaft war und wenigstens Fußball spielen WOLLTE. Dass es nicht immer gelungen ist, war was anderes. Was der KSC fußballerisch anzubieten hatte, schöpfte sicher die Möglichkeiten dieser Mannschaft aus, ist aber einfach wenig. Und für die erste Liga eher ein Armutszeugnis. Was ich von Paderborn in manchen Spielen dieser Saison gesehen habe, war da doch ganz erheblich besser als der KSC.

      Man wird ja an Darmstadt sehen, wie der KSC in LIga 1 ausgesehen hätte. M.E wären das zwei sichere Absteiger, so wird es einer und was ich von Ingolstadt bei Live-Übertragungen gesehen habe - auch wenn ich nur zwei oder drei Spiele angeschaut habe- , fand ich wirklich auch nicht beeindruckend...wobei die sicher gut aufrüsten werden nächste Saison.

      Ansonsten ziehe ich mein Fußballglück dann doch beinahe ausschließlich daraus, dass Bayern gut spielt. Der Rest, und insbesondere wer vom Rest verliert, ist mir ziemlich wurscht. Wobei ich das Ergebnis vom Samstag Abend aber schon mit Erleichterung aufgenommen habe, weil anderenfalls Klopp jetzt Welttrainer hätte werden müssen, wenn es nach den deutschen Medien ginge. Andererseits habe ich ja gestern schon wieder gehört - von irgendeinem TV-Fuzzy und Dortmund-Fan-, dass es so ja sogar besser war. Denn anderenfalls wäre es zu kitschig gewesen...Muß er also doch Welttrainer werden wg des besten unkitschigen Abgangs...:-))))
    • Bezogen auf die gesamte Saison hätten die Turner und der HSV den Abstieg verdient gehabt.

      Bezogen auf die Relegationsspiele gehen beide als verdiente Sieger vom Platz.

      An die Möchtegern-Aufsteiger: Ein Spiel dauert 90min + Nachspielzeit und wird nicht so um die 70. Spielminute beendet. Sorry!

      Klar hätte mich ein Abstieg der "Etablierten" mindestens belustigt, aber so waren halt die Gegner neben dem fehlenden (Schiri-)Glück durchaus schon selbst schuld...

      :x;-)

      Edit sagt: Wir freuen uns aufs Ama-Derby, das es sonst nicht geben würde... ;)
    • Das war bestimmt Micky Beisenherz beim Lanz!?

      Der saß am Freitag noch im NDR Talk und verkündete großspurig seine Teilnahme am Finale, als BxB Fan und dann könne man mal sehen, wie richtig gefeiert wird. Nicht so langweilig, wie bei den Bayern. Schön das Plakat nachgeplappert, von wegen besser feiern als Triple und so...
      Gestern plapperte er Klopp nach, mit seinem "wäre doch zu kitschig gewesen".

      Erstaunlich, dass die echt glauben, das kauft ihnen einer ab! :D





      Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!
    • Keine Ahnung, was du für Spiele gesehen hast, aber Kiel war in beiden Spielen für mich die bessere Mannschaft.
      In Spiel 1 haben die Möwen 15-20 Minuten Druck gemacht, danach waren die nurnoch am verteidigen, haben nach Vorne garnix mehr gebacken bekommen und Kiel hat das Spiel gemacht. Gestern hat Kiel bis zu 78. Minute überhaupt keine Probleme mit den Möwen gehabt und verdient 1:0 geführt. Wenn man jetzt bedenkt, dass Holstein 3 Liga spielt, hätten die den Aufstieg ganz klar verdient gehabt.

      Aber du hast natürlich recht. Ein Spiel dauert 90+X.
      Uli out. Brazzo out. Kovac out. ASAP!
    • hab den vogel das erste mal gesehen. bayern können nicht feiern und wolfsburg ist ne hässliche stadt. sagt einer aus der braunen wand aus dortmund. bleibt natürlich vom unerträglicn lanz unkommentiert, eher noch lachend unterstützt. dass sich der depp einfach gegen alles auslässt was seinen drecksverein überflügelt hat, merkt keiner.
      Irgendwas ist ja immer

      Reload: 4