2. Spieltag: TSG 1899 Hoffenheim - FC BAYERN 1:2

  • Und damit habe ich dich als Menschen beurteilt?
    Eher nicht, ich bezog mich explizit auf deine Art zu Schreiben.


    Ich habe den Eindruck, dass jegliche Diskussion diesbezüglich heute nicht möglich ist.


    Wir schreiben uns, schönen Abend noch. ;-)

  • Habe ich bereits. Hätte ja auch weiterhin antworten können, aber das führt wahrscheinlich zu nichts anderem als Streit.


    Also einfach die Beiträge vorübergehend ignorieren, maniac besinnt sich ganz bestimmt bald.

  • maniac ist bislang eigentlich v.a. durch völlig inflationäre guad verteilung aufgefallen und einer gewissen simplyähnlichen übertreibung bei schirientscheidungen. aber was du hier seit 2 tagen aufführst ist wirklich bodenlos. keine ahnung was gerade dein problem ist. andere meinungen gab es schon immer, aber seit kurzem bäffst du jeden an, sogar einen memmy, der hier eigentlich der geduldigste, wohlwollenste und sachlichste user ist den es je gab.


    denk mal drüber nach. brauchst nicht antworten, es wird eh mein einziger beitrag dazu bleiben um den fred nicht noch mehr zu zerlabern; egal was du dazu schreibst.

  • Das empfinde ich als großes Kompliment, wofür ich dir tausend Dank ausspreche.


    Zeigt es mir doch, dass es ganz genau so rüber kommt, wie ich es meine.


    Nochmals vielen Dank dafür!

  • Die Regel kann man nicht grossartig überarbeiten, den es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder so wie es ist, absichtliches Handspiel ist zu ahnden oder man ahndet jegliches Handspiel. Wie hier ja schon mehrfach angesprochen wurde wäre dies wahrscheinlich die schlechtere Variante, denn dann gibt es auch wieder Elfmeterentscheidungen wie 2001 im CL Endspiel, als Andersson am Boden liegend den Ball gegen den Arm bekommt. Was man überarbeiten könnte wäre die Regelauslegung, aber die wurden ja erst geändert ;-) Ich persönlich finde diese Auslegung auch gut, sie macht es leichter eine Entscheidung, ob Hand oder nicht Hand, zu treffen. Wichtig ist das alle Schiedsrichter sich konsequent daran halten, aber das kann man erst nach einigen Monaten beurteilen und nicht nach 2 Spieltagen.
    Die Regeln legt die Fifa fest und die Verbände erstellen die Auslegung bei den Regeln die einen Interpretationsspielraum zulassen. Diese Auslegungen können sich natürlich von Verband zu Verband unterscheiden, deshalb wird im europäischen Wettbewerb auch anders gepfiffen als in Deutschland.


    @simply & maniac
    Ja ihr habt recht, die Grundregel bedingt die Absicht aber die neue Auslegung unterstellt Absicht wenn der Arm nach oben geht und dies in einer Mauer geschieht. Wenn ich aus dem Stand nach oben springe ist die natürliche Armbewegung nämlich gar keine Bewegung, die hängen weiterhin nur nach unten :8
    Der Schiedsrichter hat sich nunmal an die Anweisungen des DFB zu halten und so blieb ihm auch nichts anderes übrig als Elfmeter zu pfeiffen. Da die Auslegung Absicht unterstellt und Absicht mit Gelb geahndet werden muss, blieb ihm wieder nichts anderes übrig als gelb/rot zu zeigen. Er hat hier leider aus FCB Sicht alles richtig gemacht und wenn er und die anderen Schiedsrichter in der Bundesliga zukünftig in gleichen Situationen genauso konsequent vorgehen ist alles in Ordnung. Problematisch sind Schiedsrichter die in solchen Situationen mit Fingerspitzengefühl arbeiten, denn nur durch dieses immer wieder geforderte Fingerspitzengefühl kommt es zu ungleichen Behandlungen und dem Gefühl der Benachteiligung.

    0

  • Aha...und wo genau steht in der Auslegung, dass das Absicht ist, wenn man beim Sprung und der daraus resultierenden NATÜRLICHEN Armbewegung (das macht man immer beim Sprung, niemand hält die Arme dabei still !) den Ball an den Arm bekommt ?


    Durch einen Freistoß, dem man aufgrund der hohen Ballgeschwindigkeit niemals hätte ausweichen können ?


    Wo genau steht das ??


    Nach dem OFFIZIELLEN Regularium der FIFA war es kein Handspiel ! Und keine noch so schwammige Regelauslegung des DFB steht über dem offiziellen Regelwerk !


    Damit lass ich es auch gut sein...hier wollen leider viele mit aller Gewalt an saubere Schiris glauben, das ist nicht zu ändern...


    (Wer aber das lächerliche "Handspiel" Boas UND das absichtliche Handspiel Mickys gesehen hat, und beide vergleicht, der kann nur zu dem Schluss kommen, dass es unterscheidliche Regeln beim DFB für Handspiel gibt - die für die anderen Vereine und die für uns !)

  • scheinst aber auch ein bisschen ignorant zu sein, oder?...
    selbst wenn du @eddies durchaus verständlichen ausführungen nicht folgen kannst/willst, gibt es hier noch gefühlt 20 andere user, die dich nochmal in allen facetten widerlegt haben...


    weitermachen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Das hat man dir doch nun oft genug in diesem Thread erklärt und durch das Kopieren der entsprechenden Passagen des Regelwerks auch belegt.


    Aber gerne noch mal für dich und auf gut Deutsch:


    Laut der neuen Auslegung, wird bei der Berührung des Balles mit der Hand bei einem Freistoß, GRUNDSÄTZLICH eine Absicht unterstellt.


    Ob der Schiri das sieht und ahndet, oder ob er daran vorbei schaut, steht auf einem ganz anderen Blatt und lässt freilich - und dabei gebe ich dir recht - Platz für Interpretation und mit einem Hauch von Verschwörungs-Theorie auch den Vorwurf der Manipulation unserer Spiele.


    Glaub mir, simply: ich habe Gift und Galle gekotzt nach dem Pfiff und dachte, dass das ein schlechter Witz ist. Aber leider hat der Schiri hier richtig gepfiffen und auf den Punkt gezeigt.


    Ob er Boa auch noch den Karton zeigen muss, wo er erst Sekunden vorher Gelb zog, ist eine Frage des vielfach zitierten Fingerspitzengefühls. Aber auch hier hat der Schiri leider Regel konform und erlaubt entschieden. Natürlich hätte er hier Spielraum bei dieser Entscheidung gehabt, aber seiner dummen Frexxe - und auch da stimme ich dir zu - war anzusehen, dass er nur auf eine solche Situation gewartet hat.


    Also: Laut Reglement waren der Pfiff und die Konsequenzen daraus OK. Aus Sicht eines Bayern-Fans bleibt der Schiri auf Lebzeit ein @rschl0ch ;-)

  • Genau darum geht es, Fingerspitzengefühl. Bei dem einen angewandt, wird es hochgelobt; bei uns vermissen lassen, ebenso.


    http://www.welt.de/sport/fussb…beim-BVB-grossen-Mut.html


    Eins sollte klar sein; dieses Fingerspitzengefühl können wir wohl in Deutschland nicht erwarten. Die Eier, sich gegen die Masse der Hetzer zu stellen, hat wohl keiner.
    Macht aber des öfteren trotzdem sauer.:x ;-) :-[

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Man kann doch keine Fehlentscheidung einfordern, nur weil eine Fehlentscheidung zu Gunsten der Medienlieblinge vom Borsigplatz in der Welt (!!!) gefeiert wurde. Oder?

    0

  • Nein, du hast kein Argument. Du bist nur zu dumm die Regeln zu lesen und zu verstehen, schreibst hier dennoch seitenweise deine Schiriparanoia.


    Die Regeln sind eindeutig, nur du bist einfach zu dumm sie zu verstehen und zu akzeptieren. Das ist der Unterschied, und nicht deine vermeintlichen Argumente, die keine sind.


    Ein nicht angelegter Arm wird als Absicht gewertet. Immer. Punkt aus. Da kannst du noch so viel schreiben, dass es nach deiner Auffassung keine Absicht gewesen war. ES INTERESSIERT KEINE SAU!


    Wenn du das Spiel gesehen hättest, dann wärst du vielleicht darauf gekommen, dass dem Freitstoß eine diskussionswürdige Szene voranging. Machst du aber nicht, weil du wie immer total auf dem Holzweg bist.


    Also halt die Backen still und nerv hier nicht!

    0