4. Spieltag: FC BAYERN – FC Augsburg 2:1

  • Wie immer die gewohnte Berichterstattung nach so einem Spiel, die ich schon lange nicht mehr hören kann.


    Alle anderen Mannschaften die in der 90. Minute oder in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielen, gewinnen natürlich völlig verdient. Bei uns ist es logischerweise immer Dusel.


    Das es bis zu dieser Elfmetersituation schon 3:1 oder 4:1 hätte stehen können/müssen interessiert auch wieder einmal niemand.


    Wenn man ein wirklich fairer Sportsmann ist, in dem Fall ein Vertreter der Augsburger, kann man ja auch den gesamten Spielverlauf zur Urteilsfindung nehmen. Dann ist der Sieg, ganz unabhängig wie er zustande gekommen ist, einfach verdient.

    It's the kendiman!

  • so hab mir das Spiel zum Frühstück gegönnt


    VERDIENTER SIEG... zum Herschenken hamma nix übrig, für Gaunereien sowieso nicht


    das einzige was "glücklich" war ist der gegebene Elfmeter... gestern in Zsfg und jetzt am Stück gesehen und i bleib dabei


    50/50 manche pfeiffen andere nicht, je nach dem wo wer gegen wen für und gegen... Schwalbe oder so war gar nicht im Spiel. der GGspieler kann sich auch cleverer Verhalten und Reagieren mit bissl mehr "Talent" und Professionalität...


    und den Dusel erzwungen... wieder mal und wieder mal und wieder mal nicht locker gelassen... passt


    die Journapussis können auch den nicht gg Hande11er ansprechen... aber nö... machtda nix trotzdem gewonnen... die können sich gern an den BraunenVotzenBubis erfreuen... mia haben Fussball im Kopf und Herzen... sorry für die klaren Worte... ich meins nicht böse... nur ehrlich

    0

  • ist schon krass anzuschauen, wie die bis zur letzten Minute noch reinknien, egal ob sie mit 4-5 Toren führen oder so wie Gestern noch gewinnen wollen, oder sogar mit 10 Mann noch ein Siel drehen.
    Habe schon viel im Fußball gesehen, aber so ein Willen, so eine Moral, ist einfach phänomenal!:):)

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Ein hochverdienter Sieg natürlich, aber der Elfer ist einWitz, sorry!


    Wenn wir durch so einen Elfmeter ein Spiel verlieren ist das Geschrei hier riesen groß und das zu Recht!


    Selbstverständlich ist es auch keine Schwalbe, den Gedanken sollte man sofort verdrängen.


    Als vor geraumer Zeit der Augsburger Torwart unseren Arjen Robben kaputt getreten hat, ohne dass es für ihn Konsequenzen hatte, sprach auch niemand von einem Skandal.


    Wir haben gestern ein Spiel mit Hilfe einer glücklichen Schiedsrichterentscheidung gewonnen, nicht mehr und nicht weniger!


    Beim nächsten mal sind wir es wieder,die in den Hintern gekniffen sind, nur dann wird in den Medien nicht so ein Aufstand gemacht.
    Dann heißt es einfach "gleicht sich alles im laufe einer Saison aus"!

    0

  • Nochmal............Feulner riecht die Bewegung von Costa, er ist auf dem Weg nach innen, dann merkt er "Kacke, Haken." Bewegungsstopp und Bewegung, wenn auch nur minimal, in den Laufweg von Costa. Ich weiß gar nicht was alle haben..........
    Aber es passt gut in die Inszenierung gut gegen böse. :D

  • Da muss ich ausnahmsweise mal Sport1 loben - der Kommentar dazu, dass es den Bayern-Dusel gar nicht gibt, ist etwas, was ich gerade von ihnen nicht erwartet hätte.


    Auf der anderen Seite haben sie mindestens fünf verschiedene Artikel zum Elfmeter, während gleichzeitig Dortmund schon wieder auf Augenhöhe mit uns ist. Die haben gestern von einem Spieler (!) zwei Elfer und ein Eigentor (!) geschenkt bekommen und einen klaren Elfmeter nicht gegen sich gepfiffen bekommen und werden abgefeiert, als hätten sie die Meisterschaft gewonnen.


    Wir haben 27 Torschüsse, seien aber ungefährlich, 80% Ballbesitz und eine Passquote von 90% und Augsburg wurde um den verdienten Lohn betrogen. Leute, ihr müsst eine Sehstörung oder noch viel Schlimmeres haben...

  • Naja, den zweiten muss man geben, den ersten nicht zwingend. Aber geschenkt würde ich jetzt - ebenso wie bei unserem - nicht sagen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich denke, du hast das "geschenkt" falsch interpretiert.
    So wie Felipe da reingeht war es ein Geschenk von ihm an den BVB.
    Absolut stümperhaft...

  • Jap, so wars gemeint. Geschenkt hat Felipe, nicht der Schiedsrichter! ;-) Wobei das Abseits von Kagawa schon erwähnt wurde... Bei uns wird ja sogar auf eventuell falschen Einwürfen eine Minute vor einem Tor herumgeritten...

  • Das macht einfach diese besondere Mentalität der Mannschaft aus. Andere Vereine würden nur noch den Ball nach vorne dreschen, wir versuchen den Druck weiter hochzuhalten und gefährlich in den Strafraum zu kommen.


    Man muss auch berücksichtigen, dass es nach einer Länderspielpause immer etwas mühsam ist. Der Rhythmus muss erstmal wieder aufgenommen werden. Wir haben uns das Leben durch unsere Chancenverwertung wieder selbst schwer gemacht.


    Wenn der FC Bayern öfters in der Schlussminute noch den Siegtreffer erzielt, dann hat das nichts mit Dusel zu tun, sondern mit Qualität. Man kann nämlich solche Situationen erzwingen. Gestern sicher etwas glücklich, aber wenn Costa nicht mehr diese 1 vs. 1 Situation sucht, passiert das nicht.


    Außerdem soll Augsburg nicht herumheulen. Wer wirklich nur noch mauern will und gar nicht mehr am Spiel teilnimmt, sich nur hinten reinstellt, der braucht sich nicht zu wundern, wenn er in München unter Dauerdruck gerät.

    0

  • Auch mit einem Tag Abstand kann ich nur feststellen, dass Spiel unserer Jungs war nicht dolle! Sicherlich, Moral und Wille war bis zur letzten Minute da, aber es fehlte anderseits der notwendige Biss und die letzte Entschlossenheit in vielen Aktionen, alles recht gemächlich, oder aber wiederum zu überhastet. Lewas Tor entsprang einer der wenigen Aktionen, in denen die notwendige Entschlossenheit und Geschwindigkeit zu sehen war. Wie ich finde, viel zu wenige! Immerhin ist die Mannschaft ja nicht mit einem B-Aufgebot aufgelaufen, und gegen disziplinierte, kämpferisch starke und möglicherweise auch hart spielende Fuggerstädter hätte von Beginn an klar sein müssen, dass vor allem schnelles Pass-Spiel und Laufwege bis an die Grundlinie Erfolg versprechend sein würden. Davon war leider wenig zu sehen, weswegen für mich das Spiel bislang das Schlechteste in dieser Saison war. Ok, schauen, woran es lag, und im nächsten Spiel besser machen.
    Zur Elfmeter-Situation: Ich habe in dem Moment auch gerufen: Foul!! Denn was würde jeder Gegenspieler, der NICHT auf ein Foulspiel aus ist, machen? Sich drehen und versuchen, den Ball doch noch abzufangen. Davon war bei Costas Gegenspieler nichts zu bemerken, der ist einfach stehen geblieben, und ich meine auch, noch eine kleine Bewegung in den Lauf von Costa hinein gesehen zu haben. Also Sperren ohne Ball und damit Foul, im Strafraum somit Elfmeter. Sicherlich hätte es nicht jeder Schiedsrichter gepfiffen, aber eine Fehlentscheidung war es meines Erachtens nicht! Schlimm, dass Kirchner auch noch vor dem "Geschrei" der Augsburger und der Medien zu Kreuze kriecht!
    Was mich auch noch ärgert: Augsburg spielt international, haben eigentlich eine ganz gute Truppe, und denen fällt nichts anderes ein, als sich mit 10 Mann in und um den eigenen Strafraum zu verschanzen, auf den einen Konter zu hoffen, der ja dann auch fast den Erfolg gebracht hätte.
    Ein Grund mehr für unsere Mannschaft, die schnellen Pass-Stafetten zu trainieren, die es braucht, um solche "Betonmischer" auseinander zu nehmen.

    0

  • Gerade wieder ein äußerst unverschämter Kommentar in der Sportschau beim Beitrag zu Darmstadt.
    " Darmstadt das gallische Dorf das bist heute noch unbesiegt ist, ob es nächste Woche noch so ist, wer weiß...am besten keine Zweikämpfe in der 90 Min"...unglaublich, öffentlich rechtliches TV...

    „Let's Play A Game“

  • Viele von uns haben aus regionalen Gründen einen oder mehrere Vereine, mit denen man ebenfalls sympathisiert. Besonders wenn diese Vereine nicht mit dem FCB konkurrieren ist das doch völlig ok.

    Man fasst es nicht!