4. Spieltag: FC BAYERN – FC Augsburg 2:1

  • in Zeiten immer mehr merkwürdigen Schiedsrichter Entscheidungen, halte ich auch das für eine Möglichkeit, das es irgendwann so gepfiffen wird.


    kling verrückt, gebe ich zu, aber ich habe auch schon Pferde vor der Apotheke kotzen gesehen.

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Jetzt muss sich auch noch Niersbach dazu äußern...


    Schon auffällig diese Parallelen: Die Torlinientechnologie erlebte ihren Durchbruch, nachdem wir einmal davon profitiert hatten, dass es sie nicht gab (zuvor gab es ähnliche Szenen in der Liga bei anderen Vereinen bereits vielfach - da wurde kurz geschimpft und das war es).


    Jetzt haben wir einmal seit vielen Monaten mal wieder Glück mit einer SR-Entscheidung und es kommt die nächste Diskussion um technische Hilfsmittel.



    Na ja, zeigt im Prinzip dass es wirklich so ist: Wenn der FCB benachteiligt wird, ist das ok, wenn es mal anders herum läuft, ist das ein Skandal sondergleichen der Konsequenzen nach sich ziehen muss. Armes Deutschland!

    0

  • Vollkommen egal ob es wirklich zu einer Torchance gekommen wäre. Dieses Argument ist nur bei der Frage, ob es evtl. eine rote (oder gelbe) Karte für den foulenden Spieler geben muss wichtig. Und nicht bei der Frage, ob es ein Elfer war oder nicht. Foul im Strafraum ist ein Elfer. Nur um die Frage, ob es wirklich ein Foul war geht es letztendlich.

    0

  • dann wäre Costa vorbei Richtung Linie... scharfe Hereingabe mit links aussen... Müller steht goldrichtig und der Ball prallt von seinem Fuss INS TOOOOOR...


    ergo dieses brimborium war beabsichtigt damit sich der Rest der Nation schön aufregen kann usw usw... im nächsten Spiel gibts somit einen glasklaren 11er GEGEN uns wg Stürmerfoul von Müller im gegnerischen Strafraum

    0

  • Umso öfter ich mir das Video anschaue desto öfter würde ich Elfer pfeifen. Feulner geht nicht dem Ball hinterher bzw. bewegt sich noch leicht in den Laufweg von Costa. Und wie ein Vorredner sagt, sowas wird im Feld immer gepfiffen, weil es mE auch Foul ist. Und Foul im 16ner ist nun mal Elfmeter.

    0

  • und wenn der foulende Spieler letzter Mann ist, wird es auch mit rot belohnt, ist schon so oft passiert, aber jetzt willst keiner mehr wissen!

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Witz-Elfer hält die Bayern tabelarisch auf Augenhöhe


    Ich wünsche mir nicht viel, außer mal wieder auf ein total eindeutiges Ergebnis beim nächsten Teffen FCB-BVB...um das mit "der Augenhöhe" für einige Spinner mal in der Praxis wieder richtig verständlich zu machen.

    „Let's Play A Game“

  • Erst gestern kam die Szene noch mal auf Sport1...


    Und man sieht deutlich, dass Feulner beide Arme ausfährt !


    Macht er das nicht, dann kann man sagen, unglücklicher Zusammenprall.
    SO aber kann man den Elfer durchaus geben !


    Das ist eine aktive Aktion gegen den Mann (kein passives im-Weg-stehen mehr), und die kann man durchaus pfeifen.


    Das kranke daran ist nur, dass, wenn es den Elfer für uns gibt, dann wird ein Riesenskandal draus gemacht.
    Bei jedem anderen Verein wäre da gar nicht erst drüber diskutiert worden...


    Mit der Konsequenz, dass es sich die Schiris in Zukunft NOCH mehr überlegen, ob sie uns Elfer geben oder nicht - selbst wenn er absolut berechtigt wäre !
    Die Tendenz wird dann dahin gehen, dass die Schiris im Zweifelsfall eben lieber keinen Elfer geben.
    Dann wird von unserer Seite halt bissel geschimpft.


    Das ist den Schiris dann sicherlich noch lieber, als Elfer zu geben, und von den ganzen Medien runtergemacht zu werden !


    Wie man im weiter oben von mir verlinkten Artikel liest, wird ja schon eine Sperre für Kircher gefordert - wie pervers ist das eigentlich ?? Eine Sperre zu fordern, nur, weil der pöse, pöse Schiri Elfmeter für den FCB gab...


    Das nimmt ja bald solche grotesken Züge an wie in Spanien - da wurde auch mal ein Schiri gesperrt, weil der dem Schwalbenkönig schlechthin, cr7, mal gelb für eine Schwalbe (und keinen Elfmeter) gab...

  • Gab es denn schon oft Mannschaften, die EL-Quali spielen mussten UND nicht gut in die Bundesliga starteten? Könnte einen Zusammenhang geben.
    Und es ist wie immer: der FCB ist angeblich so schlecht in die Saison gestartet. Was kommt denn erst, wenn wir mal gut werden und der BVB schlecht spielt?

    0

  • Die ganzen Sportheuchler die sich heute über den Elfer aufregen sind die, die sich im umgekehrten Fall gefreut hätten wenn es gegen Bayern gewesen wäre :D

  • Das ist richtig, bei uns in der Zeitung heute noch wieder ein Standbild von der Aktion, hieß klar kein Elfer, kommischerweise, betrachtet man das Bild, ist Costa des beamen mächtig, oder aber der Verteidiger hat sich bewegt, denn Knie des Verteidigers von hinten am Bein von Costa. Rein vom Standbild aus betrachtet sprechen für mich dann mehr Gründe für einen Elfer als dagegen.


    Grundsätzlich eh der Meinung ist hart, aber konnte man geben.

    0

  • man muss aber zugeben, dass bei so einer regelauslegung tür und tor geöffnet wird...
    dann werden wir zukünftig sehr häufig situationen erleben, wo sich der angreifer noch doller einhakt, beim versuch, den abwehrspieler zu "durchlaufen", weil die wahrscheinlichkeit eines elfers hoch ist...


    auch der verteidiger kann sich nicht plötzlich in luft auflösen und solange keine wirkliche aktive bewegung zum körper des gegenspielers gegeben ist, darf man sowas imo auch nicht pfeifen...
    keine schwalbe, aber eben auch kein elfer... weiterspielen lassen und gut ist...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Und nochmal, da werde ich auch nicht müde. Feulner merkt was Sache ist, stoppt seine Bewegung nach innen und macht sogar, wenn auch nur leicht, eine Bewegung in die andere Richtung, wohlwissend das Costa auflaufen wird. Elfer kann man geben und die Diskussion ist langsam müßig.

  • Sehe ich auch so.



    Ein Zusammenprall, bei dem der Verteidiger keine aktive Bewegung Richtung Gegner oder in dessen Laufweg macht darf kein Foul sein. Und eine Schwalbe ist es natürlich auch nicht, weil ja eben ein Zusammenprall stattfindet.

    0

  • Es ist sicher kein Elfer.
    Ich kann aber den Linienrichter verstehen das er gewunken hat. Er sieht von der Seite auf die Situation und sieht wie Feulner mit beiden Händen (aus Feulners Sicht als Schutz) zum Gegner geht.
    Von daher vertretbar. Das Problem ist nur, der Costa ist so nah dran dass er einfach gar keine andere Möglichkeit hat.
    Und hier kommt the_sam sein Aussage in voller Güte zur Geltung:


    auch der verteidiger kann sich nicht plötzlich in luft auflösen und solange keine wirkliche aktive bewegung zum körper des gegenspielers gegeben ist, darf man sowas imo auch nicht pfeifen...
    keine schwalbe, aber eben auch kein elfer... weiterspielen lassen und gut ist...