14. Spieltag: FC BAYERN – Hertha BSC 2:0

  • Stimme absolut zu; das war hervorragend - wenn man dann noch berücksichtigt, wie wenig die bisher zusammen gespielt haben - Martinez, Coman - einfach genial.
    Schade finde ich nur, dass es grad bei Lewa nicht gut läuft, was Tore angeht.
    Jetzt hat der ... vom BVB schon wieder drei Tore Vorsprung. Ich gönne es ihm einfach nicht, sorry.

    0

  • Fußball lebt (auch) von der Spannung. Das Spiel gestern hätte man auf das Zuspiel von Martinez reduzieren können. Das alleine war das Eintrittsgeld wert. Aber sonst? War das wirklich der Tabellenvierte...?


    Die Bayern-Fans in meiner Stammkneipe links neben der Großbildleinwand haben das Spiel nicht mal mehr mit einem Auge verfolgt. Gab Spannenderes zu besprechen. Sagt eigentlich alles.


    Nächste Woche endlich mal so etwas wie eine Herausforderung. Anschließend dann das große Waren auf Barca.

    Uli. Hass weg!

  • "Die Bayern-Fans in meiner Stammkneipe links neben der Großbildleinwand haben das Spiel nicht mal mehr mit einem Auge verfolgt. Gab Spannenderes zu besprechen. Sagt eigentlich alles... "


    ... über deine stammkneipe

  • ...und über die "Bayern-Fans" dort! Wer sich nicht über das beeindruckende Spiel unserer Mannschaft - wenn es in Laufen kommt - begeistern kann, ist für mich kein Fan unserer Mannschaft, allenfalls ein Sympathisant.

    0

  • Dieses, in diesem Forum weit verbreitete, ich bin der bessere Fan als Du Gehabe geht mir so am Sack!


    Warst Du dabei? Vielleicht ist jemand gestorben, vielleicht schliesst die Kneipe - was weis ich!
    Es kann immer was geben was wichtiger als Fussball ist! Auch wenns um unserern FCB geht!


    Wenn das bei Euch Superfans allerdings nicht der Fall ist, solltet Ihr mal wieder am echten Leben teilnehmen und die Playstation oder Xbox ins Eck stellen:x:x

  • Ein begeisterndes Spiel war´s ja nicht. Dazu gehören in der Regel zwei. Oder zumindest ein Team, das sich an sich selbst berauscht. Dann gibt´s ein Spektakel. Nicht selten erlebt in der letzten Zeit.


    Vielmehr ist es einfach nur zutiefst beeindruckend, wie erdrückend wir gegen einen Tabellenvierten agieren, selbst wenn wir für unsere Verhältnisse eher schwach spielen.


    Lässt man das mal beiseite, plätscherte das Spiel am Sonnabend so vor sich hin. Hälfte zwei war ein einziger Langweiler.

    Uli. Hass weg!

  • :)


    Da kann ich dich beruhigen. Soweit ich das mitbekommen habe, ging´s um ganz normale Dinge. Und die Kneipe ist eine Goldgrube.


    Aber ansonsten: Zustimmung!

    Uli. Hass weg!

  • Das "besserer Fan-Gehabe" ist aber allein deine Interpretation. Mir und vielen anderen geht es auf die Nerven, wenn man den unglaublich tollen Leistungen dieser Mannschaft mit Ignoranz und Langeweile begegnet. Das darf man dann auch äußern, finde ich. Aber da muss man sich dann auch nicht darüber wundern, wenn man als Erfolgsfan und verwöhnter Bauer betitelt wird, wenn Teile der Anhängerschaft nur noch mit einem Triple oder Fußballfesten hinter dem Ofen hervor zu locken sind, die es früher vielleicht einmal im Jahr gab.
    Das klingt dann einfach äußerst nach verwöhnten Bengeln, die gar nicht zu schätzen wissen, was sie da eigentlich fast jede Woche bestaunen dürfen. Da fehlt jegliche Demut.

  • Oh Mann, das tut weh. Es fällt schwer zu akzeptieren was sich alles als "Bayer Fan" bezeichnen darf.
    Und das schlimme ist, es werden immer mehr von dieser Garde, so dass man sich echt schon schämen muß und all denen die uns als Erfolgsfans bezeichnen leider immer mehr recht geben muß.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Vermutlich ist genau DAS Euer Problem! Was? Keine fünf Tore? Laaaaangweilig! Ein dahinplätscherndes Spiel! Sind das ernsthaft Eure Erwartungen??
    Natürlich kann und darf man das "Fan-Sein" des Einzelnen nicht bewerten: Niemand ist der bessere Fan, weil er jedes Heimspiel im Stadion ist und Auswärtsfahrten mitmacht, niemand sollte sich in die Brust werfen, weil er in der Südkurve Stimmung macht.
    Mitfiebern, sich an tollen Kombinationen erfreuen, über geniale Tricks und Tore jubeln, DAS zeichnet sicherlich ALLE Fans aus! Wer sich "Bayern-Fan" nennt, und ein Live-Spiel unseres FCB nur mal mit einem kurzen Blick auf den Bildschirm verfolgt, weil es ihn sonst nicht weiter interessiert, dem spreche ich in der Tat diese Leidenschaft und das "Fan-Sein" ab! Natürlich gibt es IMMER wichtigere Dinge im Leben als ein Fußballspiel, und sicher KANN es auch Situationen geben, in denen man selbst in einer Kneipe sich nicht um das Geschehen auf dem Feld kümmern kann.
    Aber für mich war der Tenor des Beitrages von fan11883 sinngemäß: Kein Spektakel, keine zig Tore, also langweilig! Somit Kritik an der Spielweise, meines Erachtens aus einer völlig überzogenen Erwartungshaltung heraus. Und dagegen wehre ich mich, weil es der Leistung unseres Teams in keiner Weise gerecht wird!

    0

  • Gut! Dann bin ich jetzt auch ein wenig versöhnt!^^
    Und ich werde deswegen auch nicht extra darauf hinweisen, dass ich deinen Beitrag etwas weiter oben auch als durchaus überheblich erlebt habe! ;-) Aber oft genug interpretiert man ja auch etwas in eine Aussage hinein, was so gar nicht gemeint war. Um so wichtiger ist es, sich mit einander auszutauschen:8:8:8

    0

  • Nein. Überhaupt keine Kritik an unserem Team. Jedes Mal Spektakel geht nicht. Man darf gegen eine Hertha, deren einziges Ziel es ist, ohne Klatsche wieder nach Berlin zu fahren, auch mal mit angezogener Handbremse spielen.


    Ändert nichts daran, dass das Spiel selbst spätestens ab Hälfte zwei ein Langweiler war. Man wünscht sich eine stärkere Liga.

    Uli. Hass weg!

  • @eddie hat doch Recht und legt ganz sachlich den Finger in die “Anspruchs-“Wunde.


    Da hocken Fussballanhänger beim Spiel ihrer Mannschaft in der Kneipe und diskutieren über Merkel oder den Umzug aller Ministerien in die Hauptstadt oder die Eröffnung der Gender-Toiletten im Senat. fobs Worten nach, weil das Spiel “langweilig“ ist. Wow.


    Das kann ich auch machen, wenn abgepfiffen ist und ich weiß, ob Lewa noch sein Tor gemacht hat oder der Holgster noch eingewechselt wurde oder Müller mit dem @rsch den Pfosten getroffen hat.


    Teilnahmslosigkeit auszudrücken, weil der “Event-Charakter“ fehlt?


    Donnerwetter.


    Würde zumindest mir nicht passieren. Ich denke, das darf auch ruhig gesagt werden. Auch von eddiedean. Auch von simplythebest. Auch vom exbasser.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • :D Der nächste Knaller, der nicht versteht, wozu ein Forum da ist. Erklärst du mir jetzt bitte mal den Unterschied, warum du dich in eine laufende Diskussion einklinken darfst, ich aber nicht? Vielleicht, weil es Herrn fcb_hog einfach nicht passt, wenn er wieder mal keine Argumente hat und darum Beiträge einfach mal als überflüssig bezeichnen muss?
    Geh heulen, ehrlich. Oder zu facebook. Da kannst du Leute ignorieren oder fleißig Däumchen drücken, ohne Inhalt liefern zu müssen. Für hier reicht das aber halt einfach nicht...leb damit oder lass' es...

  • Da stimme ich Dir absolut zu! Und, ja, auch unsere Mannschaft darf durchaus mal das Tempo herausnehmen und sich schonen.
    Ich fand das Spiel gegen Hertha allerdings gar nicht so schlecht, wie es in einigen Beiträgen so anklingt! Einseitig, ok, das auf jeden Fall, und sicher auch nicht eines der Besten.
    Aber ich finde es eben auch spannend, zu sehen, wie die Jungs gerade in der ersten Hälfte versucht haben, schnell zu kombinieren, wie Boateng mal wieder einen Traumpass über 50 Meter genau in den Lauf von Coman zu spielen versucht, Javi sich im Luftduell behaupet und sogar sein "Zauberfüsschen" entdeckt. Auch an solchen Dingen kann ich mich freuen, ebenso interessieren mich die von Exbasser gestellten Fragen nach Lewa's Tor, Holgers Einwechselung und dem Körperteil, mit dem Thomas möglichweise am Pfosten landet ;-)
    Wenn ich nur auf Tore aus wäre, dann würde ich am Wochenende hier oben Flensburg-Handewitt schauen, bei denen fallen reichlich Tore. Aber es ist eben nicht MEIN Spiel, schon gar nicht, wenn ich mich über Fehlwürfe der Gegner mehr freue als über eigene erzielte Treffer, weil die Tore ja eh wie am Fließband fallen.
    Nein, mich interessieren eben auch die Dinge jenseits der Tore und Torvorlagen, und da hat unser FCB gaaanz viel zu bieten. Auch im Spiel gegen Hertha.

    0