17. Spieltag: Hannover 96 – FC BAYERN 0:1

  • Langsam macht Fußball keinen Spaß mehr zu schauen. Jedes Wochenende massive Fehlentscheidungen und was immer schlimmer wird, das unsportliche Verhalten von einigen Spielern. War es vor kurzem noch der Hitz, der da Löcher buddelt am Elfmeter Punkt, geht jetzt der Hannoveraner Verteidiger hin und legt einfach den Ball, den Müller sich schon zu recht gelegt hat, wieder woanders hin, so vor den Elfmeterpunkt. Müller hat es zum Glück gesehen, Gräfe natürlich nicht.


    Es kann doch nicht so weiter gehen, auch das Sperren von Laufwegen stößt mir immer mehr sauer auf. Man kann bald gar keine "guten Tricks" mehr machen, weil man danach einfach geblock wird, und das wiederum nicht geahndet.


    Ich finde, das fing alles mit dem "Hinternetztor" von Kießling an, Mode zu werden und jetzt kann (oder will) es keiner mehr aufhalten. Es ist echt schade, was mit dem Sport, den ich liebe, gemacht wird. Dann sollen die Spieler wenigstens nicht auch immer "Fairplay" bewerben, wenn sie es nicht schaffen, sich daran zu halten. Und es muss mal drakonische Strafen für solche Vergehen geben. Stattdessen bekommt einer ne 5000,-€ Strafe, weil er den Mittelfinger gezeigt hat. Wie viele Mittelfinger wurden ihm wohl gezeigt?


    Sorry, das mit dem Ball verlegen hat mir den Rest eben gegeben, musste mal raus.



    Aber wenigstens 1:0 juhuuu :-) Darauf ein Bier.


    In diesem Sinne,
    Mia San Mia

    0

  • Und Köln kriegt gegen Dortmund auch den berechtigten Elfer nicht-Bayernbonus!
    Wahrscheinlich wird im Doppelpass morgen gestritten, ob der Elfer für uns überhaupt einer war.

    #KovacOUT

  • und damit hat gräfe das spiel direkt beeinflusst.
    das ist das eigentliche problem.
    hanebüchen wie hier eine KLARE EINFACHE regel ohne interpretationsspielaum bei dem handspiel ignoriert wird.

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • du wirst hier bestimmt niemand finden, der abstreitet, das es mindestens gelb sein muss.


    wäre schön, wenn das ein journalist nach spielende bei gräfe mal kritisch hinterfrägt. glaub ich aber eher nicht, das die fehlende karte in irgendeiner sportsendung in deutschland ein thema sein wird.

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Ich weiß gar nicht, was der Bader für ein Spiel gesehen hat, um vom Quäntchen Glück der Bayern zu faseln. Normal hätte es zur Pause bereits 1:3 oder 1:4 stehen müssen.


    Marschroute für die 2. HZ bei Rückstand im eigenen Stadion: "Vielleicht können wir einen Konter setzen"...


    ERBÄRMLICH.

  • Sehe es wie eddie, das ist ne glasklare Torchance, die mit dem Handspiel verhindert wird. Über rot kann man also definitiv diskutieren, gelb hätte es aber zwingend geben müssen. Schulz wäre damit übrigens im nächsten Spiel gesperrt gewesen, er hat also schon einen Vorteil davon, mal davon abgesehen, dass er jetzt immer noch unbelastet durch das Spiel läuft und wieder holzen kann.


    Wer so glasklar im eigenen Strafraum mit der Hand zum Ball geht, hat sich den Platzverweis eigentlich redlich verdient.

  • So war kurz vorm ausrasten ob der Chancen. Ein Wahnsinn was hier wieder nicht versenkt wurde. Und TuT dieser Bayern-Hasser quatscht was vom übertragenen Zieler. Oh Mann wieso darf der denn immer wieder Bayern Spiele moderieren. >:-|


    Jetzt konzentriert weiter spielen und noch 1 - 2 Tore machen (bitte versenken) dann ist Ruhe.

    Alles wird gut:saint:

  • Vor allem sagte der ja sinngemäß "wir kennen ja die Bayern mit ihrem Quäntchen Glück". So als hätten wir ständig Glück bei unseren Siegen. Diese ganzen Neidhammel gehen mir so dermaßen auf die Nerven.

  • Hätte ich nicht gedacht, dass wir das in HZ eins so souverän durchziehen, einziges Manko mal wieder die Chancenverwertung. Dass Lewandowski und Co. daran arbeiten müssen, ist ihnen hoffentlich klar. Andererseits muss man sich die Chancen auch erstmal erarbeiten. Weiter so!

    0

  • dein einziger denkfehler besteht darin, das du nicht bedenkst, die schiedsrichter würden bei der regelauslegung bei unseren spielen nicht mal ein auge für den gegner zudrücken.


    ansonsten siehst du das schon richtig.


    manchmal kann ich den simply schon verstehen...

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • ja...Helmer wird dann erklären, daß sich der Abwehrspieler in einer für die Abwehr notwendige Abwehrhaltung gestreckten Körperform befand - die Hände befanden sich demzufolge ebenfalls in einer "völlig natürlichen Haltung" - eben auch gestreckt....so etwas kann kein Handspiel sein...schon garnicht ein absichtliches...:)


    ...hmmmm:-S...

  • Gräfe hat halt antizipiert, dass Müller das Tor sowieso nicht gemacht hätte - war zu einfach :D


    Aber ernsthaft: Bei Flanken kann man m.E. nicht von Torchancen sprechen, da würde ja fast in jedem Spiel ein AV der angeschossen wird vom Platz fliegen. Ich weiss aber auch nicht genau, wie das im Regelwerk definiert ist.

    0