20. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen – FC BAYERN 0:0

  • Asozial wie toprak die gelb-rote Karte fordert


    bei Skype Sport News zeigen Sie die Kießling Fouls gar nicht aber halten die gelb rote für Alonso berechtigt

    0

  • Habe ich auch gerade gesehen und fühle mich nur noch sie im falschen Film! >:-|
    Mal eben sämtliche Foulszenen gegen uns weggelassen und das Foul gegen Alonso als gerechte gelbe Karte bewertet. Völlig entgegengesetzte Darstellung und Bewertung, als während und nach dem Spiel.
    Roger Schmidt ist das Antibeispiel von Fairplay und Kießling einer der linkesten Spieler überhaupt.
    Der Schiri beeinflusst nicht nur erheblich den Spielverlauf, sondern verweigert auch noch jeglichen Schutz unserer Spieler. Das ist Anstiftung zum Verletzen durch unterlassene Hilfeleistung!


    Danke Fußballdeutschland, dass ihr einem jeglichen Spass am Fußball nehmt! Ein Land, in dem sämtliche Regeln der Fairness und Neutralität ausser Kraft gesetzt werden, um die Ergebnisse und Darstellung in eine Richtung zu lenken, ist nicht mehr mein Land! :x

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Wenn ich sehe, wie ein Weinzierl und Reuter heute den Schiri anprangern, wie ein Zorc die "Benachteiligung" des BVB bemängelt hat, dann muß nach so einer Leistung wie heute auch mal Klartext geredet werden.
    Da muß man auch mal lautstark den Finger in die Wunde legen, das geht sonst immer weiter so und wird noch schlimmer mit den Fehlentscheidungen.

    #KovacOUT

  • Weinzierl und Reuter benehmen sich dahingehend IMMER daneben. Sie fühlen sich permanent benachteiligt, haben selbst die größten Hackfrezzenfrezzen im Team. Die beiden sind nun wirklich kein Maßstab

  • Aber die machen gezielt Stimmung für nächste Woche, dann wird noch täglich unser Elfer vom Hinspiel erwähnt und der Schiri nächste Woche weiß was zu tun ist.
    Und wir schweigen zu allem und lassen uns alles gefallen!

    #KovacOUT

  • Ok, die Kießling Fouls wurden im Sportstudio gezeigt ebenso wurde Gelb-Rot gegen Alonso kritisiert.


    Dafür befragt aber der Reporter-Trottel am Ende allen Ernstes Neuer nach den Unruhen im Team. >:-| :D

    0

  • Was war das eigentlich für ein Sport, was Leverkusen da in der ersten Halbzeit gespielt hat.
    Seid ihr sicher, dass dafür Fußballer gebraucht werden?
    Bin zufrieden mit dem Spiel unserer Mannschaft, nicht aber mit der Leistung des
    Schiedsrichters. Heute haben mir alle Spieler bei uns imponiert.
    Das war zum Teil Rugby und kein Fußball, was Leverkusen gespielt hat.
    Wir haben uns gewehrt und waren am Ende leider nicht effektiv genug.
    Aber: Wir haben überlebt.

    0

  • Für mich ging es nicht deutlicher, mit die ,,Liga spannend halten,,


    Kießling hätte schon in der ersten HZ gelb rot sehen müssen und dazu noch einige Spieler von denen gelb. Alonso macht ein gröberes Foul und bekommt gleich gelb. Dann pfeift der Sack wieder ein Foul, was in meinen Augen noch nicht mal eins war und er zieht gelb rot, was für eine Leistung. :-O


    Trotz allem bin ich mit der Leistung und Einstellung unserer Jungs zufrieden. In der zweiten HZ hatten wir uns einige gute Chancen heraus gearbeitet und hätten wirklich drei Punkte verdient gehabt. Aber was soll's, die acht Punkte auf die Zecken stehen und nichts anderes zählt.


    Hoffentlich halten die Unruhestifter jetzt ihre Mäuler, denn von Zoff und Unruhe war in diesem Spiel nichts zu sehen. Aber irgendetwas werden unsere Medien schon wieder finden, da bin ich mir ziemlich sicher.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Das mit den Medien geht doch schon über Jahrzehnte, dass bringt meinen Puls nicht höher. Aber gibt es eine Statistik darüber, ob Ausländische Spieler schneller und mehr gelbe Karten bekommen als Deutsche? Seit gestern bin ich mir fast sicher das es so ist.

    0

  • Jedvaj, Calhanoglu, Bell Arabi, Toprak ... wobei letzterer mit seinem Fordern nach der zweiten gelben Karte für Alonso (die der offenkundig manipulierbare Schiri Kirchner dann auch gab) - neben Kießling - besonders negativ hervorhob. Je mehr ich drüber nachdenke, um so unsympathischer erscheint mir diese Elf. Eine (in meinen Augen) der wenigen Ausnahmen ist Chicharito.

    Im Grunde genommen ist es mir völlig wurscht, wer hinter uns zweiter wird.

  • Das bringt es genau auf den Punkt. Schmidt war mir auch schon immer unsympathisch. Aber heute hat er das noch getoppt.


    Kircher ist schon lange nicht mehr der so gelobte souveräne Schiri. Hat schon öfter Spiele laufen lassen und dann auf einmal seine Linie komplett verändert.


    Das mit Alonso war für mich persönlich da sich Alonso eben aufgrund dieser lächerlichen Regelaus-legung in der 1 HZ - vor allem bei dem angeblich ja so fairen Spieler Kießling (war für mich schon immer einer der schlimmsten in der Liga der seinem Gegner immer gerne noch eine mitgibt) - immer wieder beschwert hat.


    Selbst wenn das ein Foul an der "Erbse" gewesen wäre (war es ja nicht) war es trotzdem auch kein gelbwürdiges Foul. Natürlich wälzt sich Speedy-Gonzales auch als wäre er vom Blitz getroffen worden.


    Aber bei so einem Trainer wundert mich das auch nicht. Ständig wird von den Spielern gefoult und ständig wird abgewunken "war doch nichts" das hat System.


    So jetzt heisst es erst mal die alte Form wieder zu finden und mehr Tempo rein zu bringen. Gegen die Puppenkisten-Treter wird es sonst ähnlich schlimm.

    Alles wird gut:saint:

  • Was Kießling für ne Type ist, war für mich spätestens nach dem Phantomtor gegen Hoffenheim (so lang kanns manchmal dauern ...) klar ... damals für mich Unsportler des Jahres 2013.

    Im Grunde genommen ist es mir völlig wurscht, wer hinter uns zweiter wird.