20. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen – FC BAYERN 0:0

  • der kießling ist auch so selten dämlich. würde er einfach einräumen, dass er niemanden verletzten wollte und bei den beiden fouls mit sicherheit glück hatte würde es keinen mehr jucken. aber die fairness und die einsicht von dem kennen wir ja spätestens alle seit seinem phantom-tor. dumm wie brot.

    0

  • Gegen LM zu stänkern mag ja auch anderswo beliebt sein; aber es bestand eine große Einmütigkeit auch mit Didi H und Markus Merk. Aber wenn Herr K meint, es sei alles ok so, dann ist es halt so. Wir werden es ja eh nicht ändern. Aber ich freue mich schon auf Rudi V. wenn mal so gegen LEV gepfiffen wird, wie Samstag gegen uns.

    0

  • du vermischst da zwei Dinge.


    Die SR Entscheidungen und die Medien. Wobei am Samstag sogar ausnahmslos alle Medien die gelb-rote für falsch und KIessling für unberechtigt unbestraft gehalten haben. Incl dann noch die Kommentare vom Sonntag dazu...in dieser EInhelligkeit allerdings eher ne Ausnahme....-)


    Von Kircher habe ich noch keine Aussagen gehört zu dem Spiel und seinen Entscheidungen. Der läßt aber eigentlich generell immer so einiges laufen. Um so unverständlicher sicher die gelb-rote. Aber dass er Verletzungen gerne in Kauf nimmt, ist einfach überzogen als Bewertung.


    Und die Mär von der bewußten Benachteiligung über die Saison kann man so einfach nicht belegen.
    In Hamburg war der SR sicher auch alles andere als perfekt. Aber er hat die zwei spielentscheidenden Szenen, den Elfer und das -äußerst schwierig zu erkennende - NIcht-Abseits von Lewandowski beim 2:0 völlig korrekt entschieden. Gerade beim zweiten Tor hätte man nicht böswillig sein müssen, um das falsch zu sehen, bzw es wäre die perfekte Situation für eine bewußte Benachteiligung gewesen......das ist mir alles zu hysterisch momentan...


    Ebensowenig kann natürlich die andere Hälfte der Fußballnation ihre Theorie der ewigen Bayern-Bevorzugung belegen .

    0

  • interessante logik. der ausgleich besteht also darin dass krasse fehlentscheidungen gegen uns durch gut gesehene und korrekt gepfiffene knappe entscheidungen ausgeglichen werden. da sag ich doch mal ganz kräftig: nun!

  • der große unterschied ist aber°:
    wenn eine summe von fehlentscheidungen gegen uns oder zu gunsten des bvb so augenscheinlich ist, das wirklich niemand mehr darüber hinwegsehen kann, dann wird samstag abend darüber berichtet. sonntag wird es kurz nochmal erwähnt.


    wenn wir aber mal bevorzugt werden, dann ist das tagelang ein riesenthema. im falle des elfmeters gegen augsburg sogar wochenlang.
    die sache wird dann immer und immer wieder aufgewärmt und künstlich am leben gehalten, so das der eindruck entstehen muss, wir werden ja eh laufend von den schiris bevorzugt.

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Alle Medien? ssnhd hat die Kießlingfouls in der Zusammenfassung komplett weggelassen und befand die gelb-rote Karte plötzlich gerechtfertigt. Bundesliga Spieltag auf Sport1 ebenso. Dopa hat hauptsächlich über das Alonsofoul geredet, was keines war; nebenbei kurz erwähnt, dass Kießling auch 2 mal gelb hätte sehen müssen und ist dann zum Hauptthema Nebenschauplätze übergegangen. ASS hat die Kießlingfouls weder erwähnt, noch gezeigt und Rethy bewertete die gelb-rote für gerechtfertigt.


    Ja warum hat Kircher sich noch nicht zu Wort gemeldet? Musste er nicht?
    Seltsam, wo sich ein Schiri nach einer Fehlentscheidung pro FCB, sofort nach dem Spiel genötigt sieht, vor allen Kameras seine Entschuldigung dafür Kund zu tun und wird ggf. trotzdem strafversetzt.
    Aber das hat ja alles keinen Einfluss, auf zukünftige Entscheidungen.
    Hm, mag sein, aber ich beobachte das Gegenteil!

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • ich glaube, Du nimmst die falschen Drogen....:-)
    Oder Du guckst zB TV in einem Paralleluniversum. Rethy hat ausdrücklich sowohl die gelbwürdigen Fouls von Kießling erwähnt - gezeigt wurden 2 davon-wie er die zweite gelbe Karte für Alonso als zu hart beschrieben hat.
    Im DoPa hat die Runde, soweit sie sich dazu geäußert hat, - mit Ausnahme von Dutt- die gelb-rote als zu hart erachtet.
    Im Kicker stand heute , falsche Entscheidung ...mehr habe ich jetzt nicht gelesen...


    was die SR Befragung anging...keine Ahnung,wer das wie /wo entscheidet. In Frankfurt hat der SR einen 200%igen Handelfmeter für Frankfurt übersehen. Der wurde auch nicht vor die TV Kameras geholt, der SR in Ingolstadt hat sich nicht zu seinem spielentscheidenden falschen Elfer geäußert . Aber vielleicht hat er den gepfiffen, weil die Woche zuvor die Medien intensiv über die Fehlentscheidungen gg Ingolstadt berichtet haben ? Obwohl das ja nach Dir auch nicht sein dürfte, denn über Fehlentscheidungen zugunsten von Dortmund wird ja gar nicht erst berichtet..


    Diese Diskussion ist mir definitiv zu hysterisch, sorry. Ich habe keinerlei Beweise dafür irgendwo, dass SR systematisch gg Bayern pfeifen, weil sie auf Medienberichterstattung reagieren.

    0

  • Auch in Hamburg hat der SR das teils überharte Einsteigen der Hamburger und deren viele taktische Fouls nicht adäquat geahndet. Klar können sich viele Teams nur mit taktischen Fouls gegen uns behelfen, aber Regeln sind Regeln. Da kann man nicht bei HH, LEV und Co. sagen, die sind ja soooo unterlegen, dann lassen wir die Karten mal stecken. Und dann - zack - beim ersten Foul eines Bayern, wird der gelbe Karton gezückt. Und das ist mittlerweile seit gefühlt 1,5 Jahren schon ein running gag, allerdings ein schlechter.

  • Trotzdem mal blöd gefragt: ist der eingefleischter Bayern-Fan? Von einem neutralen Schreiberling kann in DER Deutlichkeit doch so ein Kommentar nicht kommen?!?:-O

    VBI BENE, IBI BAVARIA