Resterampe 23. Spieltag

  • Letzte Woche die Sache mit dem verlagerten Freistoß und dem nichtgeahndeten Handspiel, heute die rote Karte. Das sind Fehlentscheidungen, die das Spiel maßgeblich beeinflussen! 2x hintereinander! Wenn man bedenkt, was nach dem Augsburg-Elfer des FCB für ein Fass aufgemacht wurde, steht das doch in keinem Verhältnis!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Allerdings.
    Noch schlimmer fand ich aber das Spiel gegen Ingolstadt. 4(!) spielentscheidende Situationen. Das kann man doch nicht mal mit "Der Schiedsrichter hatte einen schlechten Tag" oder mit schlechter Sicht erklären. Das ist einfach ein Skandal, nicht mehr und nicht weniger.

  • das ist ja alles richtig, was ihr schreibt, aber was bedeutet das alles?
    Glaubt ihr wirklich die Liga und die Schiedsrichter haben sich zusammen gesetzt und entschieden, die Liga spannender zu machen? Aus welchen Gründen?
    Dortmund ist dann zufällig der lachende Dritte und profitiert davon ohne involviert zu sein?!


    Das ausbleibende Medienecho aufgrund der unglaublichen Anzahl an Fehlentscheidungen gegen uns und pro BVB ist übrigens ein weiteres Thema und Phänomen.....

    0

  • aus welchen gründen....vielleicht weil man bald den neuen tv vertrag aushandelt und von seiten der dfl so viel geld wie möglich rausholen will??? und das macht sich natürlich einfacher mit ne spannenden liga.



    oder weil man einfach nicht will das wir zum 4.mal den titel holen???


    gründe dafür gibt es genug......jedenfalls für dfl / dfb

    rot und weiß bis in den Tod

  • Die ständigen Fehlentscheidungen gegen uns und für den BvB sind definitiv offensichtlich und bezüglich der Spiele des BvB auch spielentscheidend.


    Von einer Verschwörung oder direkter Anweisungen der DFL an die Schiris möchte ich aber nicht sprechen. Vermutlich ist es viel mehr die "Gehirnwäsche" der Sportmedien, die hier seit Jahren läuft und mittlerweile auch auf dem Platz angekommen zu sein scheint.


    Die Liga zu "verschieben", sodass der BvB doch noch irgendwie Meister wird, wird sich kein normal denkender Mensch trauen. Denn wie uns die Affaire um Blatter zeigt, bleibt nichts für immer im Dunkeln. In Deutschland läme sowas wahrscheinlich noch viel schneller ans Tageslicht.


    Ja, ich fühle mich als Fan betrogen, weil ich die Entscheidungen auf dem Platz nicht mehr nachvollziehen kann. Verantwortlich mache ich dafür aber hauptsächlich die Medien, die den Schiris mit ihrer Propaganda diese Entscheidungen nahezu in die Hand legen.

  • Wenn man sich "die wahre Tabelle ansieht", halten sich unsere Benachteiligungen noch in Grenzen. Dortmund wird demnach relativ stark bevorteilt. Aber weder die Fehlentscheidungen zu unseren Ungunsten noch zu Dortmunds Gunsten sprengen den Rahmen.


    Insofern... Wir sind immer noch mit acht Punkten vorne. Spricht doch für uns.

    Uli. Hass weg!

  • naja, sowas sollte dann aber auch mal von den oberschiris angesprochen werden. wenn nicht öffentlich, dann zumindest intern. beides ist, vermutlich, nicht geschehen. dass die anzahl der äußerst fragwürdigen und spielentscheidenden szenen pro bvb und contra fcb in den letzten wochen absurd geworden ist, ist unter fans längst nicht mehr unbekannt. dass das noch von keinem einzigen journalisten in der breite bislang thematisiert wurde, ist für mich ein skandal. andrerseits wieder konsequent, denn die medien haben die situation ja provoziert. externe betrachter der bundesliga schütteln schon seit langem den kopf und wir machen uns damit leider komplett lächerlich.


    von einer gezielten, angeordneten manipulation möchte ich auch weiterhin nicht sprechen, obwohl die indizien fast schon erdrückend sind. aber wie du sagst, das würde rauskommen, und dann wäre das produkt bundesliga, der dfb und die dfl erstmal kaputt.

  • das liegt aber u.a. daran dass wir eben genügend tore schießen die man uns dann doch nicht mehr aberkennen kann. hätten wir die beiden tore am samstag nicht noch gemacht, wäre es beim 0:0 geblieben, dann wären da 2 weitere punkte differenz in der wahren tabelle gestanden. wir sind einfach zu gut um uns davon beeinflussen zu lassen. auf die fehlpfiffe in dortmund haben wir freilich keinen einfluss.

  • Hör doch mit dieser Statistik auf, wir haben geklaute Tore, Elfer und andere Fehlentscheidungen durch Tore meist übertyncht, ändert aber nichts daran dass sie da waren, und zwar massiv!
    Überzogene Karten wie Alonso in Leverkusen oder Boateng in Hoffenheim tauchen doch da gar nicht auf, ebenso die komplett unterschiedlichen Auslegungen von Fouls, siehe Spiel in Leverkusen.
    Wie oft haben wir diese Saison Karten sofort und oft für nichts bekommen und der Gegner darf ungestraft hinlangen wie er will.

    #KovacOUT

  • Ja da steckt einfach mehr dahinter. Die rote Karte Gestern war ein Witz..selbst Dittmann hatte (als Ober-Zecke) seine Zweifel. Merk haben sie dann nur ganz kurz eingeblendet und der hat Sippel recht gegeben und Dittmann war still.


    Nie und nimmer ein glatt rote Karte. Hier wird die Regel ganz streng ausgelegt und dann werden taktische Fouls im Mittelfeld, z.B. von Micky-Maus, nicht mal mit gelb geahndet...Lächerlich.


    Wenn man dann den selbstgefälligen und arroganten Pfandel im wohl schlechtesten Doppelpass ever sieht ist eh alles klar.

    Alles wird gut:saint:

  • Die lügt aber nicht... ;-)


    Kann mich nur wiederholen: Es spricht für uns, dass wir trotz unserer relativen Benach- und Bevorteilung der Dortmunder vermutlich selbst bei einer Niederlage nächstes Wochenende immer noch mit fünf Punkten führen werden.


    Die Glückssträhne der Borussia kann ja nicht ewig andauern. Die These der bewussten Meisterschaftsmanipulation ist jedenfalls hanebüchen. Haben wir doch gar nicht nötig, uns hier aufzuregen.

    Uli. Hass weg!

  • Das mit Der Glücksträhne haben wir bei deren 2ter Meisterschaft auch gedacht und irgendwie haben die dann jedes Spiel gewonnen...


    Weiter geb ich meinen Voredner recht. Dieses Wahre Tabelle gedöns ist zwar ganz nett, aber letzlich nur ein Indikator.


    Das nicht Rot von Kiesling, das Witz Gelb Rot von Xabi (nach 2 Fouls) oder die Nummer bei Dortmund gestern, kannst Du ja gar nicht abbilden in so einer Tabelle.


    Ich wage mal zu behaupten, dass Hoffenheim mit 11 Mann da mindestens einen Punkt mit nimmt. Kannst Du nur in der Wahren Tabelle nicht abilden.


    Wenn ich mir jetzt nur die Rückrunde in der Bundesliga ansehe


    5:0 gelbe Karten gegen FCB, obwohl man gegen solche Teams wie Leverkusen, Darmstadt und Augsburg spielte, die normalerweise in dieser Statistik weit vorne stehen
    - gelb-rot für Alsonso und Kießling mit mindestens 3 gelbwürdigen (davon eines absolut dunkelgelb) im gleichen Spiel ohne eine Karte
    - Lewandowski frei vorm Tor zurückgepfiffen, weil ein Augsburger ausgerutscht ist
    - Tor gegen Darmstadt wegen Abseits aberkannt obwohl es kein Abseits war
    - Tor gegen Wolfsburg wegen Abseits aberkannt obwohl es kein Abseits war
    - die Aktion von Dante war eigentlich auch ein klarer Elfer


    Dagegen steht für mich nur die Nummer mit Rafinha. Da kann man gegen Darmstadt schon rot geben....
    Und Dortmund:
    -ingolstadt - klar bevorteilt
    -Kusen klar bevorteilt
    -Hoffenheim klar bevorteilt...


    Wir sollten Samstag mit der B-Elf auflaufen, den gegen 12 Mann wird es schwer und Juve ist erstmal wichtiger....

    0

  • "http://www.wahretabelle.de/ .... schaue Dir doch bitte an wie diverse Entscheidungen dort entschieden werden (Abstimmungsverfahren)! Das sind zumeist sehr subjektive Eindrücke, daher ist die Aussagekraft nicht höher als die eines einzelnen."


    "Um es kurz machen, dieses "Wahretabelle" Geschreibsel ist Nonsens!!!!"



    Wundert mich nicht, das einer wie du, der auch im Kickerforum rumgeistert, so ein Blödsinn als die Wahrheit hier darstellst!
    Es zeigt aber definitiv, welch geistiges Kind du bist!

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Ganz egal wie arrogant das klingen mag, aber wir sind so gut, dass uns selbst ein Schiri nicht vom Sieg abhalten kann. Das alleine ist der Grund, warum Fehlentscheidungen gegen uns noch keine spielentscheidenden Auswirkungen hatten und wir dennoch als Sieger vom Platz gehen.


    Wir müssen die Situation aber mal weiter spinnen und die eventuellen Konsequenzen daraus beachten. Ohne es zu recherchieren würde ich sagen, dass wir garantiert zehn Spiele früher entschieden hätten, wenn es nicht zu aberkannten Toren, falschem Abseits in aussichtsreicher Position, nicht gegebenen Elfmetern usw. gekommen wäre. Mit diesen Fehlentscheidungen zwingt man uns praktisch dazu, viel länger 100% konzentriert zu sein und körperlich auf Volllast zu laufen.


    Das mag bei nur einem Spiel und einem weniger straffen Programm kein Problem sein, aber auf die Rückrunde gerechnet macht es gewaltig viel aus. Die Spieler bekommen weit weniger Erholung, weil sie nicht zeitig ausgewechselt werden können. Von einer gesunden Rotation, die aufgrund unserer Verletzten ohnehin sehr schwierig ist, brauchen wir erst gar nicht zu sprechen.


    Weiterhin hält man mit den Entscheidungen pro BvB den Abstand auf acht Punkten, der sonst wahrscheinlich schon etwa 12 betragen würde und verhindert damit, dass wir rekonvaleszente Spieler wie Götze oder Benatia z.B. früher an die Mannschaft führen können. Auch Spieler wie Rode können nicht richtig eingesetzt werden.


    Auch die verhaltenen Pfiffe bei Fouls gegen uns sind ein großes Problem, denn nicht nur ein falscher Rasen oder wenig Spielpausen sind Gründe für Verletzungen. Ständige Tritte, Stöße und Aufschläge auf den Rasen tragen dazu bei und wenn man sich anschaut, wie extrem unsere Spieler zeitweise angegangen werden muss man sich schon fast wundern, dass unser Reha nicht noch mehr Patienten hat.


    Diese Umstände können sich in der heißen Phase der Saison rächen... und werden sie auch.

  • Also das mit der "Wahren Tabelle" sehe ich nicht als relevant, denn es würde mich mal interessieren wieviel % der Community da Fans der schwarzgelben Brut sind, da diese ja bekanntlich mehr Zeit haben zum Posten als die meisten Fans der anderen Vereine. ;-)

    0

  • Klar ist das Gedöns. Denn die einzig wahre Tabelle ist ja jene der DFL.


    Interessant ist sie aber natürlich trotzdem. Wenn beispielsweise die Hertha sich aufregt, könnte ich das ja fast noch verstehen. Die wären nach der "wahren Tabelle" immerhin in Schlagdistanz zu einem direkten CL-Platz. Oder Köln, die demnach ins erste Drittel der Tabelle gehören, statt im Mittelfeld zu versauern.


    Aber wir hätten - wenn überhaupt - nur geringfügig mehr Punkte als wie eh haben. Und Dortmund wäre auch ohne Bevorzugung immer noch unser einziger "Verfolger".

    Uli. Hass weg!

  • Geringfügig mehr Punkte, die wir aber unter weniger großen Anstrengungen gewonnen hätten.
    Und der BvB der einzige Verfolger, mit wesentlich mehr Abstand.


    Das ist für mich eher entscheidend.

  • Klar, mir wäre das ja auch lieber.


    Aber das ist Jammern auf verdammt hohem Niveau. :)


    Aus meiner Sicht wird eines relativ deutlich: Wir tun uns aktuell leichter, unsere Spiele zu gewinnen, als "Verfolger" Dortmund. Das sollte dazu führen, dass der Vorsprung eher noch anwächst.


    Und wer weiß? Vielleicht gewinnen wir ja am Sonnabend sogar...

    Uli. Hass weg!