27. Spieltag: 1. FC Köln - FC BAYERN 0:1

  • Würde doch schon reichen, wenn du die Spieler anbeten würdest, die heute die drei Punkte gesichert haben und denen dankbar bist, dass sie auch heute mal wieder erfolgreich waren.
    Mindestens einer hätte ja heute nicht spielen dürfen, damit du deinen Götze bewundern darfst.
    Du musst da nicht abweichen und über Pep reden. Respektiere doch mal die Spieler, die spielen und die Punkte holen.

    0

  • Niemand heult weil Götze draussen sitzt und das mit dem Erfolg zu vermischen geht jetzt auch zu weit.


    Mich interessiert nur der Erfolg des FC Bayern und deshalb stört es mich, dass wir seit Wochen es nicht schaffen frühzeitig solche Spiel zu entscheiden und Gefahr laufen in der 90. noch den Ausgleich zu bekommen...das nervt mich übrigens sogar gewaltig.


    Und für mich kann ein Götze mit seiner Technik, seinen Pässen in die Spitze und auch seiner Torgefahr schon was bewegen und somit auch den Erfolg mit sicherstellen.

    Alles wird gut:saint:

  • andere Fans die hinterfragen warum ein Götze nicht spielt und darum auch ein Thema für sie ist zu unterstellen das sie nicht wirklich für den Erfolg des FCB sind und ihnen damit quasi das Fansein absprechen wolllen...das ist ja einfach nur widerlich.


    Das ausgerechnet so eine Moppelkotze von dir kommt hätte ich jetzt nicht gerade erwartet, was du hier tust das ist jetzt beleidigtes rumgeheule, weil sich andere eine andere Meinung herausnehmen oder auch mal das Wört für einen Spieler schreiben. Bin echt fast schockiert wie weit die Diskussionskultur hier noch runter geht. Eigene Spieler werden abfällig kommentiert und jetzt noch sowas.
    Weißt du was, wenn es dich stört das es andere Meinungen gibt die nicht zu deinem "Erfolgsbild" des FCB passen, dann suche dir doch eine andere Plattform, idealerweise eine wo sich Erfolgsfans tummeln, denen sind Spieler ganz sicher total egal, denen geht es nur um prahlen und gut dastehen.
    Mein Gott, ich kann nur hoffen das liegt daran weil du vielleicht was getrunken hast....

    „Let's Play A Game“

  • Natürlich respektiere ich die Spieler die heute auf dem Platz standen. Was hat das mit Götze zu tun?


    Ich liebe diesen Verein und bin seit ich mich für Fußball interessiere glühender Anhänger des Vereins (mittlerweile schon 36 Jahre um genau zu sein). Aber ich muss deswegen nicht immer alles gut finden was so im Verein abläuft, oder?

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich bin froh, dass wir einen Trainer haben, der bei einem 1:0 auswärts mittlerweile lieber Zweikämpfer bringt und ballsichere Spieler als krampfhaft einen Götze, um das Volk zu unterhalten.
    Wer mal richtig hingeschaut hätte, dem wäre aufgefallen, dass die Mannschaft nicht mehr wirklich spritzig war. Mir ist noch nicht aufgefallen, dass uns Götze in der Offensive so tragen kann und da wieder Schwung reinbringt. Seit wann ist das denn seine Stärke?

    0

  • Was das mit Götze zu tun hat? Wie kann denn Götze spielen, wenn nicht einer der heutigen Spieler nicht spielt?


    Erinnert mich an einen Spruch von Trap damals. In Italien bewundert man die Spieler, die auf dem Platz stehen. In Deutschland fragt man nur, warum der nicht spielt.

    0

  • und in dieser Rechnung scheint für dich der Gegner nur Luft zu sein oder irgendwelche Gummipuppen, Plastikhütchen? man kann nicht jedes Spiel Vollgas spielen und drölfzig zu null gewinnen... es ist verdammt schwer woche für woche gg ne 10 Mann Abwehr anzurennen und dann solche Ergebnisse und Siege einzufahren.


    Götzes Pech ist dass er sich zum falschen Zeitpunkt verletzt hat und jetzt alle Offensiven voll einsatzbereit sind. und bisher ist er auf keiner Position unverzichtbar oder spielentscheidend gewesen in den knapp 3 Jahren. und er scheint auch nicht die Mentalität zu haben sich in schwierigen Situationen durchboxen zu wollen oder können...

    0

  • Wir kommen da heute nicht mehr auf einen gemeinsamen Nenner. Ist ja nicht schlimm, gehört zur Diskussionskultur.


    Schlimm finde ich allerdings, dass du behauptest mir wäre der Erfolg des FCB egal. Das ist eine Frechheit, sorry.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Wir brauchen wohl noch 5 Siege und ein Unentschieden. Haben sich doch hier so viele im Überschwang eine solche Situation gewünscht, in der man nun jedes Spiel gewinnen muss und daher keine Zeit zur größeren Schonung oder Formaufbau bleibt.
    Die einzigen Spieler, die noch eingebaut werden in den restlichen Spielen sind Javi und Boateng, da sie uns eben klar besser machen und besser sind als die aktuellen Spieler. Götze hat einfach mal Pech. Wenn der BVB es gut mit uns meint, dann wird er noch paar Spiele bekommen. Aber davon ist nicht auszugehen. Wir sind offensiv aktuell sehr gut aufgestellt und müssen die Jungs in Form halten und auch schonen.

    0

  • Ach@rza jetzt ist aber dann gut. Irgendwie habt ihr einfach was gegen Götze. Ist halt Eure Meinung.


    Und der Gegner ist auch nicht Luft für mich aber leider auch nicht so stark als dass man nicht mehr als 6 Torchancen in 90 Minuten kreieren kann. Und dieses Anrennen gegen tief verteidigende Teams ist doch nicht erst seit Pep das haben wir doch schon immer.


    Da kann ein Götze aber schon helfen und deshalb muss er aber nicht die Offensive tragen.


    Und gegen ein Ergebnissichern habe ich auch nichts. Das haben frühere Trainer oft genug gemacht und das wird es auch unter Carlo wieder mehr geben. Allerdings sollte man dann hinten auch sicher stehen..,sonst bringt das nämlich nix.


    So hat halt jeder seine Meinung. :8

    Alles wird gut:saint:

  • ich hab nix gg Götze... nur sehe ich nicht ein dass man ihn bringen muss nur weil er Götze heisst? oder WM-Finaltorschütze ist? oder beim BVB so super war? vor allem WO soll er denn spielen? auf sämtlichen in Frage kommenden Positionen sind seine Konkurrenten alle besser im Augenblick.


    hier und heute der Situation beim FCB muss er sich stellen und wenns nicht so läuft dann eben durchboxen noch härter arbeiten sich anders präsentieren, an der Körpersprache arbeiten. oder eben so enden wie Podolski... Talent schön und gut aber beim FCB gehört noch mehr dazu um sich zu behaupten.


    dieses tiefer stehen der Gegner ist in der RR noch mal extremer ausgeartet... das war in der Hinrunde und den vergangenen Spielzeiten nicht so

    0

  • Was ist so verwerflich daran, Spieler im Laufe der 2. HZ zu bringen, die erstmal geschont worden sind? Immerhin mussten heute weder Vidal, noch Lahm oder Ribery über volle 90 Min. ran. Nicht mal über volle 45 Minuten. Wo ist das Problem?


    Und was hat das bitte mit Götze zu tun? Götze hätte er für Rode bringen können, aber Lahm ist defensiv bei so einem engen Kampfspiel wichtiger.
    Der Wechsel Alonso gegen Vidal hat gar keinen Bezug zu Götze.


    Er hätte Götze für Costa bringen können anstatt Franck. Aber auch hier gilt, dass Götze ja eigentlich in den Augen vieler gar kein Winger ist. Wenn man einen Ribery als Joker bringen kann für einen müder werdenden Costa, dann macht man als Trainer auch so gut wie alles richtig, dies auch zu tun.

  • Zumal Ribery eben auch diese Qualität hat, dass er eine Mannschaft offensiv pushen kann. Auch wenn das heute nicht klappte, aber er hat eben diesen Vorteil gegenüber Götze, dass man ihm diese Qualität zuschreiben kann.

    0

  • Ich habe es dir an anderer Stelle schon geschrieben, ok noch einmal.


    Ein Lahm, ein Vidal (besonders der), ein Ribery hat am Mittwoch fast alle Körner gelassen und darum hat Pep die auch auf der Bank gelassen...oder siehst du da andere Gründe?


    Die Frage ist für mich aber nur, wenn er die 3 aber trotzdem als Option sieht fürs Spiel, warum dann nicht gleich in der Startelf, mit der Topelf ein gutes Ergebnis rausspielen und dann für die Schonung diese Spieler auswechseln wenn es der Spielverlauf zuläßt. Wäre doch wohl eher das kleinere Risiko als so wie geschehen, es klappte ja vermutlich nicht so wie Pep es sich dachte, so wenig das er sogar einen Alonso rausnahm der am Mittwoch nicht spielte, also fit sein müßte.
    Und Ribery konnte leider nicht die geringsten Impulse setzen, hätte sich Pep aber auch denken können im Hinblick darauf wie kurz der Franck erst wieder spielt Ribery hat uns durch seine mißglückten 1:1 Versuche kurz vorm Ende sogar noch 2 heikle Sitautionen beschert, er hätte lieber passen sollen um die restlichen 2 Minuten clever runterzuspielen anstatt sich festzulaufen und den Ball zu verlieren. Ein Coman war die letzten 20 Min auch platt..aber das alles muß man natürlich auch sehen, wir sind im Großen und Ganzen mit viel Glück an einem Remis vorbei geschlittert, selbst das Tor von Lewa entstand eher glücklich durch einen Abpraller, sonst wäre Lewa gar nicht mehr an den Ball gekommen. Und die anderen wenigen Großchancen wurden wiedermal liegen gelassen.


    Götze hat insofern etwas damit zu tun, das er heute auch nicht weniger effektiv hätte sein können wie Franck, aber die Chance wäre da gewesen das ein Götze mit etwas mehr Körnern als Franck doch was hätte schaffen können.

    „Let's Play A Game“

  • Und ich verstehe nicht, warum ein Trainer, der - sicherlich zu Recht - zu den absoluten Top-Fußballlehrern in der Welt gezählt werden kann, seine persönlichen Abneigungen über den Erfolg seines Vereines, für den er noch eine Weile tätig sein wird, stellt!
    Pep, den ich inklusive seiner Art, Fussball spielen zu lassen, sehr schätze, hat hinsichtlich der Personalie Götze m. E. weit über das Ziel hinaus geschossen und aus Antipathie heraus den Erfolg in diesem Spiel gefährdet.


    Es war sicherlich zu erwarten, dass wir keine Gala zu sehen bekommen, sondern Spieler, die froh waren über jeden Meter und jeden Zweikampf weniger. Es war zu erwarten, dass die Konzentration und Beweglichkeit nicht gerade auf Höchststand waren. Ich bin froh, dass wir dank Lewa trotzdem 3 Punkte eingefahren haben und weiter von der 4. Meisterschaft in Folge träumen können.
    Trotz aller taktischen Erwägungen halte ich es aber für fahrlässig, einen Ribery zu bringen, der - sowieso nicht mehr der Jüngste - schon 100 Minuten Juve in den Beinen hatte, oder für Rode einen Lahm zu bringen, der offensiv wenig Akzente setzen kann, und defensiv das falsche Signal bedeutet: Der FC ist ja nun wahrlich nicht DIE Übermannschaft der BL und Konterteufel hoch drei! Gegen dieses Köln noch irgendwie drei Punkte über die Zeit retten wollen? Das ist doch nicht das Selbstverständnis unseres FCB, auch nicht mit 120 Minuten CL in den Knochen!


    Götze nicht in die Startelf zu setzen, kann noch verstehen, ihn aber nicht zu bringen, obwohl es gute Gründe dafür gegeben hätte, ihn einzuwechseln, ist für mich ein Ausdruck seiner Ablehnung, und hat nichts mit irgendwelchen taktischen Erwägungen zu tun. Genau das aber darf sich ein Top-Trainer nicht erlauben, er muss da in der Lage sein, eigene Befindlichkeiten zurückzustellen. HIER muss Pep m. M. n. noch einiges lernen.

    0

  • Wie hättest du denn heute gewechselt? Natürlich ohne ein einziges Training gesehen zu haben oder die Spieler wirklich einschätzen zu können.


    Dennoch interessant zu lesen, was du gemacht hättest, um uns mehr als drei Punkte zu sichern.

    0

  • Warum wird das denn als Hinweis auf eine persönliche Abneigung gesehen? Sorry, das verstehe ich einfach nicht. Es ist doch keine Entscheidung gegen Götze, sondern halt einfach für Spieler, von denen der Trainer weiß oder zumindest zu wissen glaubt, dass sie auf dem Platz das umsetzen, was den Erfolg bringt.
    Es mag ja sein, dass Pep in Götze nicht so viel sieht, das ihm Erfolg versprechend erscheint. Das hat aber nichts mit persönlicher Abneigung zu tun. Er stellt so auf, wie er denkt, dass es den Erfolg bringt. Wenn Götze dabei keine Rolle spielt, ist das einfach so.
    Welchen Grund gäbe es, jetzt, ein paar Wochen vor seinem Abschied, persönliche Abneigungen entscheiden zu lassen? Das ist für mich einfach sehr realitätsfern.

  • Das mit der persönlichen Abneigung bei Pep in bezug auf Götze würde ich auch rauslassen. Einfach professionell gesehen , Pep ist zu 100% Profi, Götze scheint für Pep einfach keine entscheidene Option mehr zu sein und es ist und bleibt halt die Entscheidung des Trainers, muß man so akzeptieren, darf diese aber trotzdem hinterfragen, vor allem in einem Diskussionsforum.


    Ein Götze hätte wenn es für ihn schlecht gelaufen wäre sicher heute auch nicht weniger Impulse setzen können wie ein platter Franck, vermutlich wäre die Chance höher gewesen das Götze etwas geschafft hätte, mehr Körner und eben auch seine eigene Motivation was zeigen zu wollen, wenn er keine Chance bekommt. Aber noch nichtmals gegen Köln wo Pep einige platte Spieler hatte, wann denn dann noch?...wohl eher nicht mehr.

    „Let's Play A Game“

  • wenn pep der meinung ist, dass andere spieler leistungsmässig vor götze sind, was soll er bitte dazu lernen ?
    schau dir z.b. bernat an. gesegnet mit nur 30% prozent des talents eines götze, aber er rackert, hat ne körpersprache die willen, lust, energie ausstrahlt, wirkt trainiert, fit.
    sowas sehe ich bei götze nicht .
    ein anderes beispiel. spielt coman nicht, fällt es auf, man vermisst ihn. spielt götze nicht, springt ein anderer ein und man hat keinen qualitätsverlust.
    götze/fcbayern passt nicht. ende.

  • Dann nochmal von mir die Frage: wo hätte er spielen sollen? Und für wen? Doch bitte nicht auf dem Flügel?
    Wo du Ribery schon nennst: bei dem weiß ich, dass er vielleicht notfalls einen in der Mitte anschießt und damit das Tor vorbereitet oder halt die entscheidende Idee für den einen Pass hat. Das hat er oft genug nachgewiesen, also bringe ich doch immer ihn, wenn er nicht total platt ist. Für mich einfach eine logische Entscheidung.