CL Finale: FC BAYERN - Borussia Dortmund 2:1

  • ich habe mich anfangs auch über die artikel in kicker und der blöd-zeitung geärgert. hat aber nicht lange angehalten, da die unglaubliche freude über unseren cl-triumph alles überwiegt.


    was unseren verein angeht, wir wissen es alle doch selbst am besten, was uns ausmacht, wofür wir stehen und auf was wir stolz sein können.


    wir sind der einzige verein in europa, der es geschafft hat ohne hilfe von ölscheichs, russischen milliardäre o.ä. an die weltspitze zu kommen. und v.a. steht unserer verein auch für familie. fragt mal irgendeinen x-beliebigen ex-spieler von uns - alle tragen den fcb immer noch tief in ihren herzen.


    und was der rest von deutschland von uns denkt und irgendwelche kloppo-ist-ja-so-süß-mode-fans von uns halten, kann uns doch wirklich egal sein.


    der neid ist die aufrichtigste form der anerkennung

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • wobei eins muss man lassen gestern abend die sendung war zwar schaisse, aber dennoch wurde dort verdeutlich wie der gutmensch klopp unterwegs ist, sei es die aussage der bvb ist nen arbeiterverein, sei es dass er für jeden möglichen mist werbung macht usw

    0

  • Nicht mehr rechtfertigen müssen, nicht mehr auf negative Kommentare eingehen, einfach nur unseren großartigen Erfolg genießen, das ist das was ich seit meiner Rückkehr aus Wembley am liebsten mache, dieses Gefühl kann man eigentlich nicht beschreiben.


    Ich glaube da muss man aus tiefstem Herzen Roter sein :8


    NUR DER FCB

    0

  • Dazu habe ich dem Kicker auch einen passenden Leserbrief geschrieben... Ich bin mal gespannt, ob die den wirklich abdrucken, denn das, was ich am Schluss geschrieben habe, kann nicht in deren Sinn sein...


    Es ist wirklich interessant, der Kicker behandelt das CL Finale ausführlich auf gefühlten 30 Seiten... aber NIRGENDS ist etwas von Lewandowskis Fußpflege an Boatengs Knöchel zu lesen.... Einfach zum K.otzen!!

  • Kicker ist sonst eigentlich schon objektiv aber wenn es um den oberaffegeilsten Club im Sonnensystem nach BLÖD geht dann passen sie sich automatisch diesem Niveau an
    Das weglassen der vorsätzlichen Lewa Körperverletzung im spielbericht wie bei der schirikritik ist bezeichnend für ihre Präferenz und Parteinahme
    Collina. Hat dem Schiri eine klasseleistung attestiert

  • gestern habe ich mit meiner besten freundin (engländerin) ein paar szenen von dem "bvb-empfang" gesehen ..als you'll never walk alone kam, hat sie sich fürchterlich aufgeregt und meinte, sie die zu doof auf deutsch zu singen:D:D


    und sie meinte, dass viel mehr engländer den bayern die daumen gedrückt haben, als in den berichten rüberkam und sie es nicht versteht, dass die berichte so bvb lastig waren

    0

  • Ein interessanter Artikel in der BLÖD übrigens:


    In der "Gazetta dello Sport" redet Schiri Nicola Rizzoli über den Schlag von Ribéry gegen Lewandowski: "Ich hätte beiden Gelb geben müssen."


    Dantes Foul an Reus: "Eine Nachlässigkeit, kein Gelb-Rot!"


    Was die schwarzgelbe Meute wohl dazu sagt???

  • Zum einen bin ich erst mal darüber froh, dass ich dieses ätzende Messi-Vergötterungsgelaber von diesen Dummschwätzern Reif und Rethy nicht mehr in diesem Ausmaß ertragen muß. Diese beiden Vollpfosten dürften nun eingesehen haben, dass es durchaus noch mehr menschliche Exemplare gibt, die mit einem Ball umgehen können. Ich will dem kleinen Argentinier nichts Böses, er ist sicherlich ein toller Mensch, aber seinen Namen konnte ich in der letzten Zeit kaum noch hören. Eines ist mittlerweile auch deutlich geworden: Lionel Messi kocht auch nur mit Wasser, jedenfalls wenn er auf unsere Jungs trifft.
    Was Jürgen Klopp angeht sollten wir schon ein wenig froh sein, dass wir solch einen Trainer in Deutschland haben. An der Leistungsexplosion und der positiven Éntwicklung unseres Vereins auf dem Weg zur absoluten Spitze hat er einen gehörigen Anteil. Diese zwei letzten titellosen Jahre, die schmerzhaften Niederlagen und vor allem dieser Powerfussball, den Klopp in der Bundesliga eingeführt hat, haben bei uns ganz neue Kräfte entfesselt. Juve und Barcelona in 4 Spielen mit 11:0 Toren aus der Arena zu ballern, wäre vor einem Jahr schier undenkbar gewesen. Ich bin jetzt noch total baff deshalb.


    Ein Thema möchte ich noch erwähnen. Diese dauernde Geschwätz der Medienvertreter, was denn nun Pep Guardiola überhaupt noch bei Bayern besser machen will, finde ich einfach unglaublich. Das größte Ding aller Zeiten wäre doch schon, wenn der FC Bayern den CL-Titel nächste Saison als erste Mannschaft verteidigen könnte, zum Beispiel!

    0

  • Zeigt doch nur auf welchem Niveau in Deutschland die Medien angekommen sind. Laß sie labern, ihr Neid ist doch für uns die größte Auszeichnung.
    Wenn ich seh und höre wie der FC Bayern im Ausland bewundert wird-ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Wenn ich im Urlaub im Bayerntrikot am Strand oder durch die Straßen gehe da werd ich von weitem immer schon mit Schweinsteiger oder Müller freundlich begrüßt-in der Domrep,sogar USA als nicht so ein Fußballand.
    Letztes Jahr in der Dominikanischen täglich Volleyball gespielt mit vielen Südamerikanern (Brasilien,Paraguay,Puerto Rico,Argentinien usw.)-wie die über den FC Bayern schwärmen und den Verein für seine Leistungen bewundern-das sagt mehr als jede verlogene Medienhetze in Deutschland.

    #KovacOUT

  • naja, von dem wasser mit dem messi kocht würd ich auch gern nen schluck trinken:D
    und das er nicht mit 100%iger fitness gegen uns spielte kann ja wohl auch niemand bestreiten.


    und über einen selbstdarsteller wie pöhler kann ich auch gerne verpflichten. was für powerfussball soll der den eingeführt haben? hat doch höchstens auch nur chinesenmäßig von anderen vereinen abgekupfert.

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Dazu fällt mir nur wieder das folgende Zitat aus der Vorberichterstattung von Sky am Samstagabend ein...


    Harald Schmidt:
    "Mir gefällt, daß Dortmund der weltweit einzige börsennotierte Arbeiterclub ist..."

  • Guter Mann der Rizzoli. Ich hatte bei seiner Ansetzung ja erst Schnappatmung aber nur weil ich ihn mit Rosetti verwechselte... >:|

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Ich ergötze mich ja wirklich nie über irgendwelche Leute, aber diese haben es definitiv verdient! Habe ihre ständige provozierende Art und ihre verachtenden Blicke bei der Anreise und in London selbst zu spüren bekommen.
    Natürlich gab es auch einige wenige Ausnahmen, das möchte ich ausdrücklich betonen!


    Für die anderen auf vielfachen Wunsch noch einmal:


    [Blocked Image: http://img.pr0gramm.com/2013/05/happynothappyn7us0.gif]

    TRIPLE SIEGER 2020