DAS TRIPLE - Meinungen, Kommentare, Emotionen ...

  • Ich ertappe mich immer wieder mit dem Gedanken: *Was wäre wenn Drogba nicht getroffen hätte. Was wäre wenn wir dahoam gewonnen hätten. Dann hätte wir in 2 Jahren hintereinander die CL gewonnen.... *


    Herrliches Wunschdenken! Die Realität holt einen schnell wieder ein. Mit dem CL Titel dahoam wäre das Football is coming hoam wohl nicht möglich gewesen. Ein Martinez wäre nicht verpflichtet worden, das "Jetzt-erst-recht"-Gefühl wäre nicht da gewesen und die Medien hätten den FCB mit dem perfekten Titel ins Traumland geschrieben.


    Für mich persönlich fühlten sich die letzten 3 Jahre (vor allem 2012) wie ein Drehbuch an. Seit der Bekanntgabe des Finalspielorts 2012 entstand eine gewisse Sehnsucht nach dem Henkelpokal. Es folgte eine alles andere als gute Saison. Man schied in der CL früh gegen harmlose Mailänder aus, bzw kegelte man sich selbst aus dem Pokal. Auch in der Meisterschaft lief es unrund. Man träumte vom Finale 2012, doch war nicht einmal die Teilnahme an der Qualifikation zur CL gesichert. Erst am vorletzten Spieltag schnappte man sich Platz 3.


    *Jetzt ist der Weg frei*, dachten sich viele. Die Qualifikation wurde standesgemäß gemeistert und auch die Hammergruppe bot keinen Stolperstein für die Bayern, die München nun endgültig ins Visier nahmen. Mit jeder Etappe wurde der Glaube an das große Ziel fester. Das Hinspiel gegen Real war eine Demonstration der Stärke, was sich allerdings bis kurz vor Schluss nicht im Resultat widerspiegelte. Dann kam Lahm, der auf Gomez, die AllianzArena explodierte.


    Mit dem 2:1 konnte man im Bernabeu was anfangen. Der Spannungsbogen war auf einem Höhepunkt angekommen und dann erwischten die Madrilenen einen Blitzstart. 2:0 nach etwa 15 Minuten, der Nackenschlag. Viele sahen das als Wendepunkt und Madrid würde den Weg zum Decima fortsetzen, doch wir erholten uns. Alaba, der durch sein "Handspiel" in einem möglichen Finale gesperrt war, lief fast mit Weltrekordzeit die Linie auf und ab, brachte uns wieder ins Spiel. Es folgte der Anschluss, das Hinspielergebnis wurde egalisiert und alles war wieder auf 0 gestellt. Der Rest der 90 Minuten und auch die Verlängerung zogen vorbei, die Fans knabberten das Fleisch von den Fingerkuppen und dann pfiff der Schiedsrichter ab. ELFMETERSCHIESSEN!!


    Die Spannung war greifbar, vielleicht so sehr wie 2001. Neuer, Neuer, immer wieder Neuer. Der Ex-Schalker, auf den Spuren des Titans, bewies Eier, Kroos und Lahm hatte die wohl nicht. Dann versagen auch bei Ramos die Nerven und er schenkte unserem Planeten einen zweiten Trabanten. . Schließlich schritt Basti zum Punkt und schoss uns zum FINALE DAHOAM. Alle Dämme brachen, der nächste Höhepunkt war erreicht, einer sollte noch Folgen.


    Die Wochen strichen ins Land. Eine ganze Stadt, ein großartiges Team und all seine Fans auf der ganzen Welt fieberten dem Spiel der Spiele entgegen. Noch nie hat ein Team die CL im eigenen Stadion gewonnen. Es war so viel passiert in einer denkwürdigen Saison und alles sprach für die Roten. Der Gegner? Randnotiz! Wieder stand man 2 Jahre nach einem verlorenen Endspiel vorm großen Pokal. Alles wartete darauf, dass sich die Geschichte wiederholt. Das Spiel? Ebenfalls eine Randnotiz. 90 Minuten auf ein Tor. Das Runde wollte einfach nicht ins Eckige.... doch dann kam Müller. Da ist das Ding! Es kann eben nur einen Sieger geben und das ist der FC Bay.... Plötzlich verschwand sämtliche Farbe. Das Stadion, zuvor noch fast komplett rot, wurde grau. Drogba hatte aus dem nichts die gute Laune aus allen Gesichtern der Roten rausgeschossen. Entsetzen machte sich breit. Es wurde immer dunkler... nurnoch einzelne Szenen stachen heraus....Verlängerung..... ein Elfmeter..... Robben.... Czech.... Elfmeterschießen..... Bayern in Front..... Chelsea glich aus.... Chelsea vorn..... Schweinsteiger........ dann wurde alles schwarz. Von einem HappyEnd war weit und breit nichts zu sehen. Der Film war zuende.


    Während viele jetzt aufgestanden wären, litten wir Fans des FC Bayern mit den tragischen Protagonisten. Man wollte es ein Stück weit einfach nicht war haben. So konnte, NEIN, so durfte dieser Film nicht enden. Es war weder Traum, noch Alptraum, dazu war es zu real. Und doch blieben wir sitzen und applaudierten trotz des schrecklichen Endes, das uns der Autor dort aufgetischt hatte.


    Und plötzlich wurde es wieder hell. Der Fussballgott schenkte uns eine Fortsetzung, die es so noch nie gab. Ein Drehbuchautor ist er definitiv nicht, denn eine spannende Geschichte wird durch Höhepunkt und Tiefpunkte geprägt, doch die Fortsetzung sollte keine Tiefpunkte haben. Spiel um Spiel ging es immer weiter nach oben. Spiel um Spiel vergaß man den Schrecken des vorangegangenen Filmes mehr. Lediglich ein Stachel blieb, denn der saß unendlich tief. Selbst als der Film an Spannung zunahm und Protagonisten aus Turin und Katalonien dazu stießen, gab es nur Höhen, denn schnell wurde klar, dass nur die Roten Protagonisten waren, alle anderen wurden zu Statisten degradiert. Das Team und der Don schwebten wie unbesiegbare Titanen über alle anderen hinweg und landeten in London, wo der Bösewicht schlechthin wartete. In Schwarz-Gelb gekleidet versuchten die Widersacher einen weiteren (Bienen-)Stachel ins rote Herz zu rammen, doch kurz vor Schluss machte sich ein Holländer auf, zog mit Hilfe eines Franzosen den Stachel heraus, der über ein Jahr in uns brannte, und trieb ihn mit aller Wucht in den Zeckenleib. Es war vollbracht! Der Fussballgott schenkte uns das Ende, welches wir bereits 2012 verdient hatten!


    Mein Fazit: 2012 in München hätte man sich den Titel verdientermaßen aufsetzen können, doch selbst wenn alles auf etwas hindeutet, es kann immer ganz anders kommen. 2013 hingegen war wie ein Traum, fast irreal. Ich schau mir auf Sky immer mal wieder die Wiederholung des Spiels an und bekomme jedes mal eine Gänsehaut.


    Mia San Mia


    Euer Borne

    0

  • Hab gestern auch nochmal an das Finale Dahoam denken müssen als Boateng ein Photo von sich zusammen mit Drogba von den NBA-Finals in Miami postete.


    Aber jetzt geht es ja nicht mehr ums Triple - wir sind auf dem Weg zum Sextuple...


    Oder eigentlich ist es ja ein Zehnkampf


    Liga-Total-Cup
    Uli-Hoeneß-Cup
    DFL Supercup
    AudiCup
    UEFA SuperCup
    FIFA ClubWM
    Bundesligameisterschaft
    DFB Pokal
    Champions League
    Weltmeisterschaft


    Ich habe heute schon mal angefangen, meine Exceltabellen für die Scorerliste zu schreiben, dabei habe ich dann auch alle Daten zusammengesucht. Hier der Gesamtspielplan, wenn wir nirgendwo vor Ende ausscheiden - einschl. Daten der Nationalmannschaft.


    [Blocked Image: http://geneviere.funpic.de/spielplan1314plusnm.png]


    da fehlen die 2 Spiele des Liga-Total-Cups, das 1 des Uli-Hoeneß-Cups, die zwei des AudiCups und die 2 Freundschaftsspiele, die der DFB sicherlich noch in die Zeit vom 09. - 23.11. hineinklemmen wird, in der die Gruppenzweiten der WM-Quali-Gruppen um ihre WM-Teilnahme kämpfen. Dann wären es 77 Spiele...

    0

  • ganz nüchtern betrachtet haben wir das triple gewonnen und das ist gut so.

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Ich hab mir gestern nen Bild bestellt in den Maßen 150 x 50 cm. Hab mir dazu diese Collage aus diversen vorhandenen Internetbildern zusammengestellt. Freu mich schon wie Bolle, wenn das kommende Woche geliefert wird :8 Links unter dem "Mia San Mia" sind die Rekorde der Saison 2012/2013 aufgelistet. Und zwar diese hier: http://www.fcbayern.telekom.de…tuell/news/2013/42494.php
    [Blocked Image: http://s7.directupload.net/images/130724/kirih277.jpg]