Champions League 2014/15 - Innenbetrachtung

  • Shit, jetzt ist das Gewitter auch bei mir angekommen - und ich wollte doch den Abend mit Frauenfußball ausklingen lassen - eine wahrer Leckerbissen - Canada gegen China

    0

  • Rüdiger würde ich auch nicht holen, ich kann aber nicht verstehen, dass Bellarabi so schlecht geredet wird. Er ist der zweitschnellste Spieler der Liga, kann gut dribbeln, ist mittlerweile auch Nationalspieler und wird wohl auch in 1-2 Jahren keinen Mondpreis kosten. Das wäre für mich viel sinnvoller als überhaupt einen Gedanken an Sterling verschwendet zu haben. Der ist Engländer und es war so was von klar für mich, dass er in der PL bleiben wird. Seit ich Fussball schaue, gab es keinen Engländer, der nach Deutschland kam. Da können wir noch so sehr an Standing gewinnen und unter den besten 3 der Welt sein. Ein starker Brite oder Engländer bleibt normalerweise in der PL. Ich wüsste auch nicht, wo Sterling besser als Bellerabi sein soll. Sterling muss einige Sachen noch lernen, wird momentan zu sehr gehypt und der Preis schiesst hoch. Aber ja, jeder hat seine eigene Ansicht, nur sollten wir vom Gedanken wegkommen, dass jeder, der gerade im Ausland hochgejubelt wird, besser oder entwicklungsfähiger ist als ein Kandidat aus der Bundesliga. Man muss einfach genau hinschauen. ;-)

    0

  • Eine Analyse einer Couchkartoffel:


    Juve wollte von Beginn an Zähne zeigen. Die erste Aktion hatte Juve als Helmut Maschedrahtzaunrano den Ball nicht wirklich traf aber damit rechnet beim Gegner keiner, vielleicht auch einstudiert bei Barca ? Man weiß es nicht.


    Im Gegenzug der Old School Schalker mit einem Tor, bekam spontan Pickel, Clerasil gesucht, nicht gefunden, weiter Bier getrunken.


    Irgendwann Messi mit einem fullminanten Solo...........ins Aus, erinnerte an Sokrates und Abaumedingens aus Dortmund, die beiden laufen auch immer mal wieder mit dem Ball einfach so ins aus. Warum ? Weiß auch bis heute keiner. Twin Peaks hat eigentlich genug Futter für eine neue Staffel.


    Dann aus dem Nichts das 1:1 in der zweiten Halbzeit. Tevez wahrscheinlich zu schnell für sich selbst, egal Ball lag im Weg der Bewegung, Morata staubt ab, Bäm !


    Für den Ottonormalo auf der Couch ein klarer Elfer an Pogba, im Gegenzug trifft der Beißer zum 1:2, selten war ich Kotze so nah.


    Danach macht Messi, wie so oft einen auf angeschlagen und verletzt und rennt dann wieder wie Döppken rum, Suarez macht es im nach und humpelt bei der Auswechslung auf einmal wieder, ein Vorbild für...............ja für wen ?


    Zwischendrin keimte Hoffnung durch Llorente mit einer sehenswerten Ballannahme auf, bei der Annahme blieb es auch. Auch Tevez versuchte sich als Schütze vom 16er, Perreira (oder wie auch immer) bekommt den Ball nicht schnell genug unter Kontrolle, na was solls.


    Helmfried C. Otto, ach ne das ist der Boxer der um 4 Uhr boxen wird, ich meine Winfried Neymer trifft zum 3:1..............


    Egal, Barca hat es verdient, insgesamt, Juve hätte es auch verdient gehabt. Warum ? Weil Barca sie nicht demontieren konnte. Vor dem 1:2 hätte Barzagli Messi weg wemsen können, nein müssen, aber so geht es halt dahin.


    Wie dem auch sei, Finale, drei Tore Barca und keins von Messi :D...........ein Trostpflaster >:|

  • wie heißt es so schön: "ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte"


    und Messi wird mal wieder Weltfußballer....ach, wie langweilig das alles doch ist :( :D

    0

  • Das du Karrierehartzer der hier 24\7 seinen geistigen Duennschiss ablaesst gegenueber Leuten mit akademischer Ausbildung ein Gefuehl der Minderwertigkeit verspuerst und dann auf dieser Schiene kommst ist schon klar. Geschenkt.


    Und ja, wir brauchen AUCH Hochkaraeter auf bestimmten Positionen. U.a. auf den winger Positionen und dem zentralen defensiven MF. Aber diese Spieler sind rar gesaet und es ist voellig unklar, ob wir da jemanden bekommen, geschweige denn sogar mehrere dieser Klasseleute.


    Aber in Ergaenzung brauchen wir auf bestimmten Positionen auch backups wie z.B. auf der IV (oder im Sturm ) Position statt Dante und den chronisch verletzten HB, von dem keiner weiss, wann , ob und wie er zurueck kommt.
    Da ist ein Ruediger mit all seinen Defiziten eine interessante alternative, zumal er noch sehr jung und entwicklungsfaehig und bezahlbar ist.


    Aber lassen wir es, zu diesem Thema finden wir beide sowieso keinen Konsens .

  • so, Gong frei, zur nächsten Runde...


    für Akademiker: Die Diskussion befindet sich an einem Punkt, bei der es schwer wird sachlich zu bleiben.


    für Hartzer: Jetzt wirds spannend :D:D:D

    0

  • Glückwunsch an Barca, bei ihnen hatte diese Saison einfach alles gepasst und auch im Finale war Juve hoffnungslos unterlegen, bis auf ein paar Minuten nach dem Ausgleich. Wären sie nicht so fahrlässig mit den Chancen umgegangen, dann hätte es zur Halbzeit entschieden sein können. Dazu der Oldi Buffon mit tollen Paraden.
    Nächste Saison gehts dann wieder bei Null los und wir werden einen neuen Anlauf unternehmen.

    0

  • Ähm...ja. Scharf! Landest du damit bei irgendwelchen Vorzimmerdamen? Kenne das. Die erstarren immer vor Ehrfurcht. Leider besagt das nichts. Aber weitermachen.:)

  • Was mich bei Barca immer wundert ist das die 3 offensiven Superstars fast die ganze Saison durchspielen und so gut wie nie verletzt sind ...Wie dagegen rotieren immer wieder durch und haben trotzdem ständig verletzte.Vielleicht sollen wir den Arzt verpflichten ;-)

    0

  • Lahm und Co. müssen einfach nochmal die CL holen. Wäre doch lächerlich. Ein Xavi hat sie mit Barcelona viermal (2006, 2009, 2011, 2015) geholt. Ok, die haben ihre Endspiele alle gewonnen und immer auch das nötige Quäntchen Glück, wenn es mal eng wurde, aber keiner hätte es mehr verdient das Ding nochmal zu holen als Lahm und Co.


    Auf der anderen Seite gibt es dann aber auch große Spieler wie auf der Gegenseite Buffon, die den Titel nie holen konnten...



    Was das Spiel von gestern angeht...Barcelona hat sicher verdient gewonnen, war so auch abzusehen. Trotzdem war es phasenweise enger als vorher gedacht und wieder einmal hat man gesehen: Dieses Barca ist alles andere als eine Übermannschaft. Wieder einmal fühlte ich mich besätigt: In Bestbesetzung und entsprechender Form wären wir gegen Barcelona weiter gekommen.


    Noch ein Wörtchen zu Pogba - hat gestern kein schlechtes Spiel gemacht, war eher besser als häufig in der Serie A und dennoch war das wieder einmal so ein Spiel, das die Frage aufwirft: Was zum Teufel soll den Jungen so teuer machen? Einziges Kriterium dafür ist wohl, dass er in einem sehr jungen Alter bereits bei einem großen Klub absoluter Stammspieler ist...

    0

  • Letztendlich war Barcelonas Triumph in dieser Saison einfach nur mal wieder die Bestätigung dafür, dass Geld eben doch Tore schießt.
    Hinten brauchst du nicht die 100%-ige Qualität, die hat Barcelona da nämlich sicher nicht und unser FCB ist da definitiv stärker aufgestellt. Aber vorne haben sie eben ihre großen Drei. Die waren es, die diesen Titel ermöglichten.


    Von daher hoffe ich, dass Sammer, Pep, Kalle und Co. diese Problematik durchaus klar ist: Vorne brauchst du einfach Weltklasse wenn du auf dem Niveau was reissen willst. Das hat auch den Ausschlag zu Gunsten Barcas im Halbfinale gegeben.

    0

  • Barca kann jeder trainieren. Selbst der Trainer von Schalke wäre mit denen Tirpple-Sieger geworden.
    Meines Erachtens spielen die nicht mehr so gut, wie früher unter Guardiola.
    Allerdings haben sie sich mit Neymar und Suarez noch im Sturm verstärkt.
    Für mich hat gestern das Geld gesiegt. Nicht der Fußball. Es ist und bleibt der FC Mesi - verstärkt mit
    2 Spielern, für die Barca 300 Millionen ausgeben muss. (Ablöse + Gehalt).
    Als Barca unter Guardiola gespielt hat, war das ein Genuss. Gestern bin ich eingeschlafen.
    Da sind mir einfach zuviele Pausen im Spiel. Barca mag heute mehr Tore schießen, spielt aber
    zum Teil einen langweiligen Fußball. Sie leben von der Einkauspolitik und nicht von der Spielidee.
    Die ist bei uns besser!

    0