Die CL-Resterampe 2015-16

  • Nach so einem VF könnte sich immerhin Zidane nicht mehr hinstellen und behaupten seine Mannschaft sei nicht nur offensiv, sondern auch defensiv stark aufgetreten. Denn ich weiß ja nicht was der für ein Rückspiel gegen Rom gesehen hat, aber jede andere Mannschaft hätte mit den Chancen da 3:0 gewonnen.

    0

  • Da muss ich dir leider absolut recht geben :D:D aber es ist schon auffallend dreist nach so einem Spiel von guter Defensivarbeit zu sprechen, das war einfach nur Glück und Unvermögen der Roma!

    0

  • Nach nem 2:0-Auswärtssieg hätten sich bei uns wohl auch Unkonzentriertheiten eingeschlichen, während es bei dem 2:2 gegen Juve nun ganz anders aussieht. Die Ausgangsituation ist nicht schlecht, aber man ist noch lange nicht durch. Daher finde ich das 2:2 auch nicht so verkehrt.
    Nur ungern erinnere ich an das Achtelfinale 2011, wo man mit nem 1:0-Auswärtsieg bei Inter Mailand heimkam und dann daheim mit 2:3 verloren hat und damit raus war.


    Unter Druck spielt die Mannschaft halt am besten, siehe z.B. Basel oder Donezk nach den Hinspielen.


    Und bislang haben mich Real und auch PSG nicht wirklich überzeugt. Da ist defensiv einiges im Argen. Und selbst das "glorreiche" Barcelona ist auch nicht unschlagbar.

    0

  • Keine Mannschaft ist unbezwingbar, da neben der vorhandenen Spielerklasse eben auch weitere Faktoren eine Rolle spielen, die mal mehr mal weniger beeinflussen lassen.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • ... und wir im rückspiel ja auch 2:1 führten und ribery die 1000% zum 3:1 vergeigt hat. selten war ein ausscheiden dümmer und überflüssiger und hat mich mehr aufgeregt. leider der anfang vom ende von breno damals...

  • Die UEFA bastelt offenbar im Hintergrund an der passenden Antwort auf die von einigen Top-Klubs geforderte europäische Superliga. Wie der "Guardian" berichtet, will der Verband den Vereinen entgegenkommen und den Wettbewerb von Grund auf reformieren.
    - Die Gruppenphase der Champions League soll dem Bericht zufolge auf 16 Mannschaften reduziert werden, die in zwei Gruppen jeweils in Hin- und Rückspielen gegeneinander antreten. Um die Teilnehmer der Gruppenphase zu ermitteln, sollen zuvor mehrere K.o.-Runden ausgetragen werden. Die 16 gesetzten Topteams müssten demnach erst in der Runde der letzten 32 in den Wettbewerb einsteigen und könnten auch nicht gegeneinander gelost werden.
    Unklar ist noch, wie es nach der Gruppenphase weitergehen soll. Die Änderungen sollen frühestens im Laufe der nächsten Saison bekannt gegeben werden. Mit einer Umsetzung ist nicht vor der Spielzeit 2018/19 zu rechnen.
    Ein Sprecher der UEFA äußerte sich gegenüber dem "Guardian" zurückhaltend: "Die UEFA steht bezüglich aller Fußball-Fragen mit allen Interessenvertretern in ständigem Kontakt. Daher werden alle Pläne, den Modus des Wettbewerbs zu verändern, mit allen besprochen und verhandelt. Im Moment gibt es aber keine konkreten Vorschläge dazu, da wir noch am Anfang eines neuen Vermarktungszyklus stehen (2015-18) stehen."

    rot und weiß bis in den Tod

  • wie viele neue ligen wollen die eigentlich noch einführen? das wird echt immer schlimmer.

    It's a jungle out there - Disorder and confusion everywhere - No one seems to care - Well I do

  • Naja, ein neuer Wettbewerb wäre es ja gar nicht. Wäre immer noch die Champions League.
    Bin bei dem Vorschlag hin und hergerissen. Negativ wäre natürlich die zusätzliche Belastung. Insbesondere dann, wenn auch noch ein Viertelfinale gespielt werden würde.
    Andererseits wäre dieses Format der Superliga, mit der immer wieder kokettiert wird, so nahe wie keines zuvor. Und das ohne die Champions League bzw. die nationalen Ligen aufzugeben.

    0

  • Die 16 gesetzten Vereine steigen dann erst in der letzten KO Runde ein und können auch nicht gegeneinander gelost werden, da kann es schon mal zu der ein oder anderen Überraschung kommen, klar. Wird dann die Zeit sein wo die 16 besten Vereine ihre beste Phase der Leistungsfähigkeit haben.
    Und danach dann 14 Spiele in den Gruppen. Am Ende dann Playoffs wie in dem amerikanischen System oder Kreuzspiele mit 1 gegen 2 und 2 gegen 1 ?


    Einfach von Anfang bis Ende KO Spiele, das wäre wieder Spannung wie man sie von damals kannte.

  • Einfach von Anfang bis Ende KO Spiele, das wäre wieder Spannung wie man sie von damals kannte.

    Das ist wohl unrealistisch und ehrlich gesagt wäre das auch nicht spannender als heute. Da gebe es ja nicht in Runde eins Duelle wie Bayern-Real. Früher waren die ersten Runden doch auch meist nur zum Aufwärmen.


    Mit dem neuen Vorschlag käme man dann wohl auf 21 Spiele, wenn ich das richtig sehe. Das ist schon ein Brett. Am Anfang der CL gab es ja noch diese Zwischenrunde, aber ich glaube, selbst damals waren es weniger Spiele.


    Dann nur noch das HF KO zu spielen fände ich blöd. Viertelfinale muss schon sein. Ich hoffe nur, dass sie nicht so einen blöden Modus wählen wie einst in der Europa-League, wo man gegen jeden Gegner nur ein Spiel hatte und dann der Zufall entschied, ob zuhause oder auswärts gegen welchen Gegner. Das wäre in meinen Augen Wettbewerbsverzerrung.


    Am Liebsten wäre mir ohnehin der aktuelle Modus. Ich finde ihn gut. Ein guter Kompromiss zwischen den Interessen der "Großen" und der Mannschaften, die nicht Stammgast in den entscheidenden Spielen sind.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Suarez tritt deutlich nach dem ATM-Spieler, und Brych sieht nichts! könnte bei besserer Auflösung der Scene, eve. eine Strafe nach sich ziehen!
    Bei Torres 2ten gelben Karte, hätte Brych sie einfach stecken lassen müssen!
    Kurz darauf foult Busquets, das unbedingt mit gelb geahndet hätte werden müssen!


    alles im allem, eine typische Buli Leistung des Herrn Brych!

    immer weiter, niemals aufgeben