CL 1/8 Finale: Juventus Turin - FC BAYERN 2:2

  • Es gab dafür sogar noch 3 guads.


    Langsam wundert mich überhaupt nichts mehr.
    Das ABC der Abwehrarbeit bei Ballbesitz: Beide IV bewegen sich an die Strafraumbox.



    "Aber damals als man noch mit Libero und Vorstopper spielte, rückten wir doch am Mann raus."

    0

  • Selten hat mich ein Fußballspiel so mitgenommen wie das gestern! Bin heute noch völlig fertig! :|

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • nee nee, 99, da war auch so ein Spiel, dann war 2012 so ne eklige Geschichte, das hat mich fast zerstört. Aber gestern, das war doch was für >Fußballherzen, besser geht nicht.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Es ist sicherlich etwas wahres dran das wir mit Alonso vor der Abwehr etwas mehr Stabilität reingebracht hätten ,alleine schon wegen seiner Erfahrung, darüber kann man sicherlich diskutieren, nicht desto trotz hat unsere Mannschaft gestern ein Top Leistung gezeigt die ersten 60 Min, das was danach kam darf und sollte nicht passieren auf den Niveau, man darf das Spiel nicht so aus der Hand geben , den es war 60 Min eine Vorführung.

    0

  • Gut zusammengefasst. Über das 2:2 ärgere ich mich auch noch immer. Dieser Fehler darf in der Tat nicht auf diesem Niveau passieren. Bei Alsonso bin ich mir nicht sicher, wie er dem Kampfspiel gewachsen gewesen wäre, Juve hat ja richtig Druck gemacht und das mag er nunmal nicht, aber wir haben es insgesamt gut gemacht und werden den Sack im Rückspiel zumachen.

    0

  • Normalerweise wäre das Achtelfinale schon entschieden, sollte aber leider nicht sein. Trotzdem, die Art und Weise wie man gestern in Turin aufgetreten ist, macht mich mächtig stolz auf diese Mannschaft und auch den Trainer, der endlich über seinen Schatten gesprungen ist und auch in solch einem wichtigen Spiel mutig nach vorne spielen ließ!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ohne Witz, das war richtig krass. Saumäßig intensiv das Spiel. Man schwankte zwischen Verzweiflung (Müllers 100%ige), Erleichterung (Müllers 1:0), Euphorie (die ersten 60 Minuten, in denen wir Juve einfach nur demontieren), Ärger (die Fehler vor den Gegentoren) und Angst (das Ding am Ende noch komplett aus der Hand zu geben). Das haben Reif, Lahm und co. schon richtig gesagt: Das war einfach Champions League pur, so muss das sein. Solch eine Spannung hab ich ewig nicht erlebt, das war Werbung für den Fußball. Noch schöner wäre natürlich nur gewesen, wenn wir gewonnen hätten.


    Ich denke für den neutralen Fußballfan, also jeden außerhalb Deutschlands, hier hofft ja jeder, dass wir solche Spiele verkacken, muss das ein Genuss gewesen sein gestern. Vor allem für Leute, die diesen Sport wirklich lieben. Und nicht nur lieben, auf irgendwen drauf zu knüppeln und rumzustänkern.


    Im Rückspiel dann gerne wieder eine Gala von uns, mit 2, 3 Toren mehr. Wie gegen Arsenal. Dann ist egal, ob wir am Ende abbauen :8

  • Ganz genau so war es, kann man nicht besser zusammenfassen! In Zukunft wird der Tag danach frei genommen! :D

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • bin auch immer noch fix und fertig. habe kaum geschlafen. was für ein spiel.


    dodge, versuch doch einfach mal zumindest dir gegenüber zuzugeben wenn du bei einer sache widerlegt wirst. das mit dem hohen verteidigen bei den beiden gegentreffern ist erwisenermaßen falsch. vielleicht hattest du es anders in erinnerung, vielleicht ist das eben dein wunder punkt. ich habe auch immer schnappatmung bei den szenen. aber wenn das hier sogar per bildmaterial widerlegt wird, verstehe ich nicht wieso du dich immer weiter reinrennst. sag dass du es anders gesehen hattest, oder sag gar nix. aber so kann man doch gar nicht anders als dir dinge zu unterstellen. und das formuliere ich wirklich als bitte, obwohl ich ja sicher teil dieser ominösen gruppe bin die keine kritik zulassen und nur dich provozieren wollen.

  • Tja war es bestimmt auch.
    Innerhalb Deutschlands sieht es leider tatsächlich anders aus, bei Fans von Konkurrenzvereinen könnte ich das ja noch etwas verstehen, aber was medial abgeht, das ist schon pervers.


    Eigentlich dürfte man doch erwarten das zumindest die Medien eher auf der Schiene fahren "Danke FCB das war ein geiles Spiel ein Feiertag für den Fußball, Danke das ihr den deutschen Fußball so hochwertig und vor allem gut anzusehen international vertretet. Aber nein, es kommt dann eher sowas wie "Wie kann man dieses Spiel nicht gewinnen" o.ä.

    „Let's Play A Game“

  • Na toll, würden wir gelb und schwarz tragen, würde ich bei jedem unserer Spiele an Dortmund denken müssen und Durchfa!l bekommen .... :D


    Nein Danke!

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Gab mal kurz eine Perspektive der Hintertorkamera...Buffon hatte klare Sicht auf den Ball, man sieht das auch bei dem einen Bild, was gepostet wurde, dass der Gigi zwar im Augenwinkel den Lewa aber trotzdem gute Sicht hat, beschwert hat er sich ja auch nicht...oder glaubt jemand wirklich, Buffon hätte den gehalten, wenn Lewa nicht ''seine Sicht behindert hätte''?


    Das angebliche Foul von Lewa habe ich auch nicht gesehen, da ringen nämlich beide - dafür aber das Trikotzerren an Lewa im Strafraum von Juventus. Wenn man schon nach Fehlentscheidungen sucht, sollte man konsequent-objektiv und nicht einseitig-subjektiv sein.

  • Die zweite Szene, war nie und nimmer Foul von Lewa. Der Turiner versucht Lewa zu sperren und wird umgerannt. Für mich klare Vorteilsauslegung, wobei ich glaube das der Schiri das nicht richtig gesehen hat.

    0

  • also dass lewa die sicht versperrt hat wird ja glasklar widerlegt. dass sich ein ex-schiri zu sowas hinreißen lässt ist peinlich. das gerangel vor dem 2. tor kann man zumindest diskutieren. ich denke auch dass sich da beide nichts nehmen, aber wie gesagt, darüber kann man im gegensatz zum 1. tor wenigstens diskutieren.


    eine mediale nachberichterstattung erspare ich mir komplett. am ende glaube ich doch wieder dass wir glück hatten. da schwelge ich lieber in erinnerungen an das spiel. lobend muss man da aber auch jeden fall reif erwähnen. ich bin wirklich kein großer ferund von ihm, aber gestern hatte er wirklich spaß und hat sogar mehrfach das höchstmögliche attribut das im deutschen fußball zu vergeben ist ausgesprochen: überragend! dachte immer das sei den zecken vorbehalten,