CL 1/8 Finale Rückspiel: FC BAYERN - Juventus Turin 4:2 n.V.

  • Kann sein das Gestern einiges fehlte in den ersten 70 min, aber Leidenschaft und Ehrgeiz ganz bestimmt nicht, bei keinem.


    Es wurden Fehler begangen, von Neuer, Kimmich, Alaba, Alonso...eigentlich von allen. Das Team ist einfach von einem unerwartet spielenden Gegner überrumpelt worden, man spürte förmlich die Verunsicherung, es fehlte die gute Idee zum agieren, man reagierte nur noch und ließ sich zu weiteren Fehlern provozieren. Juve war einfach Bärenstark. Aber trotzdem war die Leidenschaft und der Ehrgeiz da, nur eben "etwas verspannt" und es dauerte lange bis unsere Jungs besser ins Spiel fanden..abe rohne diese Leidenschaft und den Ehrgeiz wäre dieses Ergebnis nicht mehr zu drehen gewesen, nicht gegen dieses hervorragende Juve von Gestern.
    Grausam waren einige Fehler, weil auch ungewohnt in der Menge, wie z.b. bei Alaba.
    Einem so jungen Kimmich kann man kaum einen Vorwurf machen das ihm auch Gestern wieder Fehler unterlaufen sind, ihm fehlt einfach auch noch Erfahrung, denn es ist eine besondere Situation (selbst für alte Hasen) zu wissen das man in einem Ko Spiel zwar mit einem 2:2 eine gute Ausgangsbasis hat, diese aber schon beim ersten Gegentor verpufft sein kann und dann ausgerechnet gegen Juve.


    In der 1 HZ hätte man sich wünschen dürfen das Spieler wie Neuer, Lahm oder Alonso den anderen Kollegen den Kurs vorgeben wie sich sich hinten befreien und vor allem sicherer nach vorne spielen, ist leider nicht geschehen, im Gegnteil es wurde mit dem "hintenrum" sogar noch etwas übertrieben und so gab es dann zusätzlich für Juve weitere Möglichkeiten...einzig Vidal hatte wohl gescheckt wie man Gestern spielen mußte, nämlich konsequent und möglichst schnell nach vorn, sobald sich dazu eine Möglichkeit ergab.


    Juve hat so hervorragend die Räume eng gemacht, so gut und so konstant wie man es nur selten sieht, vor allem in der Allianz Arena da spielte es Juve in die Hände das unser Spiel einfach zu langsam war, Juve konnte fast immer nach eigenen Attacken geordnet auf die Angriffe unseres Teams warten und dann natürlich auf mögliche Fehler von uns sofort reagieren, bestes Beispiel dafür eben das 0:2. Wenn man durch die gute Ordnung von Juve nicht so leicht mehr Speed ins Spiel bekam, dann hätte man für mich noch etwas mehr versuchen können Standardsituationen zu provozieren, rein da wo es weh tut, in Richtung Strafraum und Juvespieler, Dribblings ansetzen um Freistöße zu provozieren und dann auch mal ganz einfach etwas mehr und konsequenter schießen als noch ein Doppelpaßversuch und noch einer... Als Coman kam ging da was in diese Richtung und es brannte sofort öfter bei Juve, Costa alleine reichte nicht und Franck war dann vermutlich nachher einfach etwas zu platt, ist ja auch kein Wunder.


    Als dann das Anschlusstor fiel, kam es endlich zu dem ersehnten anderen Spiel, ein Spiel wo dann auch die Leidenschaft und Einstellung geradezu aus unseren Spielern zu blitzen schien, weil diese eben auch nie weg war.

    „Let's Play A Game“

  • Wenn man was kritisieren will (und das muss man!:D), dann dass Pep Franck statt Coman gebracht hat. Coman ist wahnsinnig gut drauf und hätte vermutlich mehr Löcher in Juves Abwehr gerissen. Als Coman kam, kippte das Spiel zu unseren Gunsten.


    Punkt zwei ist, dass man bei so einem Spielverllauf und wenn man sieht, wie Juve die Außen zustellt aber genauso wieder blitzschnell in der Mitte zu macht, versuchen muss, ein Anspiel im Strafraum zu finden. Dort muss man dann ins 1:1 gehen. Mir wird da zu oft UM DEN STRAFRAUM HERUM gespielt. Costa macht es immer wieder gut und sucht den vertikalen Pass zum Stürmer, in den Strafraum hinein. Andererseits hat man gesehen, wie sehr auch Arjen fehlt, der einfach immer wieder für die kleinen Situationen gut ist, gegen einen tief stehenden Gegner.


    Juve ist nun mal eine Hausnummer. Und Cuadrado und Morata und Pogba etc. sind eben nicht Fin Bartels, Sandro Wagner oder Phillip Ochs...

  • ...ist mir zu hart, die Kritik. Wir haben bis zum Schluss mit kühlem Kopf gespielt, und zwar gegen eine der (defensiv) besten Mannschaften Europas. Wir haben zugegeben viele Fehler gemacht, aber "Gruselvorstellung von vorne bis hinten" sieht anders aus!

  • bei benatia gebe ich dir teils recht. er hatte seit seiner rückkehr definitv bessere spiele. v.a. gegen mainz war er einer der besten. aber dass es bzgl. beweglichkeit und spritzigkeit sowie spielbindung noch nicht für höhere aufgaben reicht hat man gestern gesehen. das kann er besser. und er war der einzige echte IV auf dem platz.


    das mit den "wenigen gegenstößen" hatte ich nicht speziell auf gestern gemünzt sondern generell. das habe ich nicht klar genug geschrieben.


    beim ersten gegentreffer bleibe ich dabei dass du völlig falsch liegst und es wohl in erster linie um die scheinbare bestätigung deiner krampfhaft verfolgten theorie geht. das video der situation wurde hier reingestellt. für mich glasklar, aber ich bin es müde, das wieder seitenlang zu diskutieren wie bei den beiden "kontertoren" gegen mainz. ein ergebnis erhoffe ich mir davon nicht. daher lebe ich gut mit dem wissen dass wir das einfach unterschiedlich sehen ;-).

  • Mal ehrlich:


    Im Hinspiel kann Juve 0:4 oder 1:5 verlieren. Hätte sich keiner von denen beschweren dürfen.
    Im Rückspiel können wir 0:3 oder 1:4 verlieren. Auch das wäre möglich gewesen.


    Aber dann entscheiden kleine Dinge. Und das hat mit reinem "Dusel" wenig zu tun. Real Madrid hat gegen Atletico die CL gewonnen, weil sie besser waren, letztes Jahr. Obwohl sie eine Minute vor der Niederlage standen, nach normaler Spielzeit. Auch wir waren gestern besser, über das gesamte Spiel gesehen, hätten aber gut ausscheiden können.


    Auf diesem Niveau gibt es keine leichten Gegner mehr. Auch Barca hat Juve im Endspiel nicht über 90 Minuten kontrolliert...

  • Ohne Zweifel ein hervorragendes Spiel mit dem speziellen Kitzel für den Zuschauer. Über die außerordentliche Mannschaftsleistung der letzten 25 Minuten in der regulären Spielzeit darf jedoch nicht hinwegtäuschen wieviel Glück mal wieder zusammenkam - und das mit diesem Hühnerhaufen als Abwehr spätestens gegen Barca, Real oder auch PSG die Reise leider zu Ende sein wird.

    0

  • hi.zur stimmung gestern kann ich auch was dazu sagen. wir waren wie immer im stadion.und bei cl spielen ist oft eine bombastische stimmung besonders weil wir vieleicht ein verlorenes hinspiel umbiegen müssen. aber gestern waren alle davon ausgegangen das das spiel erst mal gemütlich anlauft.aber als die weisse wand aufs bayerntor zugerollt ist war das wie herzstillstand und lähmung in den stimmbändern. das ganze stadion war irgendwie geschockt besonders von der gefährlichen offensive der turiner. und immer wenn dann der support einsetzte kam schon wieder ein gefährlicher angriff so dass die stimmung eher einer art lähmung gleich kam.irgendwie war das gespenstisch. selbst in einem leichten bundesligaspiel war da mehr los auf den rängen. ich würde das aber nicht verurteilen das wir verwöhnt sind und hohe siege immer brauchen.es war halt gestern speziell. aber dann als lewi das tor köpfte war alles wieder da. ein hexenkessel.und beim ausgleich war nur noch gänsehautstimmung bis zum schluss.die mannschaft wurde nach vorne gepeitscht.auch lob ans publikum.es gab keine pfiffe in den ersten 70 minuten gegen unsere jungs obwohl das ja grottenschlecht lief. und pfiffe gab es früher oft vom operetten touristen publikum.deshalb würde ich einfach sagen gestern war ein spezieller stimmungsabend von todtraurig bis euphorie ohne ende.

    0

  • "wieviel Glück mal wieder zusammenkam " mal wieder? :D stimmt. gerade in den letzten jahren hatten wir eigentlich meist glück. :)


    und mit hühnerhaufen kennst du dich ja aus, wissen wir.

  • Letztendlich wäre das auch ein großartiges und würdiges HF gewesen.
    Mit Turin hätten sich auch Mannschaften wie Barca, Real und Paris schwer getan, da bin ich mir sicher.
    Und die wenigsten würden gegen die stärkste italienische Mannschaft, die typisch italienisch bekannt dafür ist mit einem 1:0 über die Runden zu kommen, einen 2-Tore Vorsprung umdrehen.

  • Wieso Khedira und nun auch die ital. Presse auf dem Schiedsrichter rumhackt ist mir schleierhaft. Was gab es denn gestern für kritischen Entscheidungen?


    Schlechte Verlierer ...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Genau so wars! Kann man natürlich nicht wissen, dass der sonst so starke ALABA an diesem Abend eine katastrophale Vorstellung ablieferte ( mehrere dicke Böcke) und damit die anderen Defensivspieler mit seiner Unsicherheit ansteckte.


    Hoffentlich hat der FCB im nächsten Champions League Spiel wieder Martinez und Boateng zur Verfügung, dann ist alles möglich, auch der ganz große Wurf!

    0

  • So, mit etwas Abstand auch noch mal meine Gedanken zum Spiel. So etwas hab ich in 35 Jahren selten erlebt, eine total verunsicherte Mannschaft von 1-11 nach einem Gegentor, unglaubliche individuelle Fehler von erfahrenen Leuten (Alaba, Neuer), eine Körpersprache die mir absolut keine Hoffnung machte, keine klaren Torchancen konnten kreiert werden, noch nicht mal gejubelt hab ich beim 1:2 wegen der Vorstellung in den ersten 73 Minuten.
    Dann haben sich aber alle noch mal zusammen gerissen und uns eine unglaubliche Wende an diesem Abend geliefert.
    Das 0:1 war ein unfaßbarer Fehler von Alaba und Neuer und hat absolut nichts mit dem Spielsystem zu tun!
    Beim 0:2 ebenfalls totale Aussetzer von mehreren Leuten, wie kann ein Spieler ungehindert über das ganze Feld laufen.
    Das 0:1 hat irgendwie alle gelähmt, Neuer hat mich dann zur Weißglut gebracht mit seinem Katastrophen-Paß der fast das Ende bedeutet hätte!
    Auf diesem Niveau fällt es eben ins Gewicht wenn Leute wie Boateng und Martinez fehlen, bei aller berechtigten Kritik am gestrigen Spiel!
    Dieses Spiel muß aufgearbeitet werden, sonst ist in der nächsten Runde Feierabend!
    Wir haben gegen ein starkes Juve aber Moral und Klasse gezeigt, so zurück zu kommen muß man gegen solch eine abgezockte Truppe erst mal schaffen, das hätten wir ohne unsere Dominanz und dadurch verbundene Offensivkraft nicht erreicht.
    Einen Thiago hätte ich mir gestern eher gewünscht, aber wenn man noch evtl. eine Verlängerung spielen muß überlegt ein Trainer natürlich auch. Das war dann auch unser Trumpf, Juve konnte nicht mehr wechseln und hatte offensiv nichts mehr zu bieten, hat sich Allegri schön verzockt.
    Meine Hoffnung war nur, daß wir das Spiel entscheiden und nicht ins Elfmeterschießen gehen.
    Bitte die Lehren aus dem Spiel ziehen und weiter angreifen.


    Blamabel und oberpeinlich nur die ganzen Spinner im Forum, die zur Halbzeit hier schon ihre Gülle abgelassen haben und sich über unser "Ausscheiden " totgelacht haben. Wie arm muß ein "Fan" wie der Oberschlumpf eigentlich sein, sich einmal im Jahr hier zu zeigen wenn man in der CL vielleicht vorm Aus steht.
    Solchen Leuten widme ich gerne diesen Sieg unserer Jungs, ihr hattet sicher eine unruhige Nacht, und die habt ihr euch wirklich verdient mit diesem beschämendem Verhalten.
    Man kann und muß sicher über alles von gestern diskutieren und Meinungen austauschen, aber nicht mit der Motivation die ein Schlumpf, ein Alex und deren Konsorten hier haben!

    #KovacOUT

  • Pep hat es selbst gesagt: "Der Unterschied in der zweiten Halbzeit war, dass wir einen Spieler für das Eins-gegen-eins in der Mitte hatten."


    Das hätte man früher haben können...

  • und hätte er sie früher gebracht und einer hätte sich verletzt ich glaub das forum wäre in alle einzelteile explodiert.
    Vielleicht war es auch einfach der Vorsicht geschuldet. ;-)


    Also ich hab grundsätzlich immer Sorge das wieder einer länger ausfällt ;-):D

    Das leben is kein Ponyhof :D