MLS All-Star Game

  • Sorry, aber das Zweite ist doch ziemlich übertrieben wenn man die Regular-Seasons in den US-Ligen einigermassen intensiv verfolgt...mal abgesehen von der NFL wo es halt nicht so viele Spiele gibt. Aber NBA, NHL und MLB...das ist teilweise haarsträubend wie sich die hochbezahlten Stars da geben bevor die Playoffs beginnen. Die wissen da sehr wohl zwischen wichtig und unwichtig zu unterscheiden.

  • Man sollte sich aber nicht gleichstellen wollen mit Teams, die etabliert sind und Ligen, die etabliert sind. Denn die Qualität der amerikanischen Topteams bekommt man dann eben als Amerikaner noch zu sehen und kennt diese. Gibt eben auch einen Grund für dieses in Fußball durchaus umstrittene Werk der Playoffs. Survival of the fittest. Der Stärkste verlässt am Ende der Platz. Wer nur kurz vorbeischaut in den USA, sollte auch Gas geben, wenn er Eindruck schinden möchte. Wir haben keine regular season und Playoffs zur Verfügung für Werbung.

    0

  • Klar, auf uns und diese Promotour bezogen hast du natürlich recht. In deinem vorangegangenen Post war das etwas allgemeiner gehalten... ;)


    Ich denke insgesamt kann man die US-Reise schon als Erfolg werten, aber es hat sich halt auch gezeigt das der FCB in dieser Hinsicht noch einiges lernen muss. Auf und neben dem Platz.

  • Wenn ich den Spielbericht lese, dann ging es ja richtig ab in Portland. Natürlich hätte man wissen können, dass die All-Star-Auswahl hochmotiviert ist, aber einen Schweinsteiger so zu attackieren, der sowieso nur ein paar Minuten (für den Werbeeffekt) auf dem Platz stehen sollte, ist total unnötig.

    0

  • Wenn ich hier bisweilen dieses ganze Geheule hier wieder lesen muß... Meine Fresse!


    Wenn wir jetzt noch den Supercup gegen Zeckenhausen verlieren bricht der Weltuntergang aus, oder was?


    Es war ein unwichtiges Vorbereitungsspiel mit unserer B-Elf und Stammspielern die gerade frisch aus dem Urlaub kamen!


    Erinnert mich alles daran als wir vor der letzten Saison gegen Bullshit Salzburg verloren hatten, da gabs ähnliches Gejammer!


    Überlassen wir das Geheule doch besser den BVB Jammerlappen, zu denen passt das besser!

    0

  • Ich habe mir natürlich das Spiel auch angesehen.


    Da ich es mir diesmal auf dem Fernseher anschauen konnte, war ich leider nicht in der Lage mitzudiskutieren.


    Zum Spiel: Wie erwartet ein ziemlich schwacher Kick und zum Ende hin eine verdiente Niederlage.


    Was mich nur extrem geärgert hat war das Verhalten von Guardiola nach dem Schlusspfiff.
    Klar kann man sauer sein und dem Gegenüber dies auch mitteilen, aber den Handschlag zu verweigern gleicht einen Skandal. Da haben wir uns dank dem unprofessionellen Verhalten unseres katalanischen Hirten ordentlich Sympathiewerte verspielt.
    Pfui Pep!


    Ach ja, und Dante gleich wieder zurück nach Brasilien schicken!

    4

  • ich weiß auch nicht was Pep da geritten hat, das war eine völlig normale Szene wie sie im Fußball vorkommen kann. Dann dürfte man bis zum Bundesliga Start kein einziges Testspiel machen.
    Das kann immer mal passieren. Wenn man schon A sagt und diese Promo Tour macht, dann muss man auch B sagen zum Risiko das sie beherbergt und das die MLS Allstars sich präsentieren wollen und das nicht als absolutes Freundschaftsspiel sehen war auch klar. Da hätte Pep souveräner bleiben müssen, aber ich denke das ist ihm inzwischen auch klar. So bleibt halt jetzt doch ein bißchen der Beigeschmack des schlechten Verlierers und das ist für die Promo Tour eher kontraproduktiv.


    Wird Zeit das die Bundesliga losgeht ;-)

    0

  • Habe das Spiel gerade gesehen und mir passt das Verhalten unseres Trainerteams nach dem Spiel überhaupt nicht. Ich find´s ehrlich gesagt eine Frechheit, dass alle dem Trainer den Handschlag verweigert haben. Klar muss das Foul gegen Bastian absolut nicht sein, aber der Trainer hat ihm sicherlich nicht gesagt, dass er so in den Zweikampf gehen soll. Und mal abgesehen von den Aktionen gegen Bernat und eben Bastian war das ein ganz normales Spiel. Da darf man so nicht reagieren. Vor allem nicht wenn man eine Promo-Tour in den USA macht, wo Kontaktsportarten wie Football das Maß aller Dinge sind und Fussball sowieso schon lange den Ruf als "Girls Game" weg hatte. So gibt man, gerade in den USA, kein gutes Bild ab.


    Die Aktion gegen Bastian war unnötig wie nen Kropf...aber die Reaktion unsere Trainerteams fand ich ehrlich gesagt kindisch. Da haben wir kein gutes Bild abgegeben.

  • Ribery ja auch nicht. Wird schon Gründe geben, evtl. leichte Blessuren oder zu hohe Trainingsbelastung etc.


    Solche Dinge werden ja leider kaum noch kommuniziert, von den sog. Journalisten aber auch nicht nachgefragt.


    Da ist es viel "interessanter" Aussagen von Susi Zorc, Schwatzke und KHR gegeneinanderzustellen und gefühlte 50x pro Bayern-Spiel den BVB irgendwie mit ins Spiel zu bringen.

  • Die "tz" tickerte zumindest


    +++ 6.20 Uhr: Pep Guardiola verzichtete beim Spiel freiwillig auf Franck Ribéry und Holger Badstuber. Das Verletzungsrisiko nach deren Verletzungen war dem FC Bayern auf dem Kunstrasen dann doch zu hoch. Verständlich!

    0

  • wo anders hatte ich gelesen das ribery im training ein schlag aufs knie bekommen hat. laut aussage des kommentators stand ribery auf dem spielberichtsbogen noch in der startelf, das würde wohl eher daruf schließen das er beim warm machen vielleicht schmezen hatte. das abschlußtraining hatte ribery auch nicht mitgemacht sondern war mit badstuber laufen, laut fcbtv

    rot und weiß bis in den Tod

  • Dann ist die Saison schon gelaufen-total verkorkst und der BVB wird wieder als Angstgegner aufgeführt, egal ob wir die Meisterschaft mit 20 Punkten Vorsprung oder den DFB-Pokal gewonnen haben.Wichtig ist der Suuuuuper-Sommer-Idioten-Cup!
    An Pep`s Stelle würde ich demonstrativ mit der 3. Garnitur antreten, Training ist für unsere WM-Fahrer wichtiger.

    Keep calm and go to New York

  • Was meinst du wohl was Klopp aufgeführt hätte???


    Ist schon richtig so-alles muß man sich wirklich nicht bieten lassen und die Reaktion ist verständlich.
    Gerade der FCB muß sich im öffentlichen Auftreten (Spieler wie Verantwortliche) nichts nachsagen lassen, ist immer absolut korrekt, egal ob nach Siegen oder Niederlagen.
    Da können sich andere mal eine Scheibe abschneiden, z.B. ein Herr Klopp!

    Keep calm and go to New York