China-Reisen - Allgemeiner Fred

  • So, jetzt sind die uninteressanten Spiele so langsam vorbei, so richtig zählen tut es zwar erst ab dem Chemnitz-Spiel, aber etwas psychologische Wiederaufbau-Arbeit kann man ja schon beim Audi-Cup leisten :)
    War es nicht unter dem Grinser so, dass wir in der Vorbereitung alles kurz und klein geschossen hatten, nur um dann in der Liga einen Fehlstart hinzulegen? Das muss dieses Mal anders herum laufen.

  • Das wichtigste Spiel in der Vorbereitung kommt am Dienstag: Wir spielen gegen den Pöhler! Alles andere als ein Sieg zählt da für die Fanseele nicht.

    FC Bayern München

  • Aber das ist immer so eine Sache mit der offen geäußerten Unzufriedenheit. Solange ein Kimmich und Sanches unzufrieden sind, CA aber Robben, Lahm, Neuer, Alonso, Ribbery auf seiner Seite hatte, passiert nicht viel. Ich glaube, dass wenn er in etwas Erfahrung hat, dann mit der Beurteilung des Mannschaftsgefüges und mit wem darf er sich's verscherzen und wem nicht. Glaube schon, dass er ein Fuchs ist und entsprechend seiner Vita, sowohl als Spieler, als auch als Trainer mit allen Wassern gewaschen ...


    Ich behaupte mal, dass er Lahm und Robben nicht hinter sich hat und hatte. Lahm hat sich auf seine alten Tage nur nicht seinen Abschied verderben wollen und ist ein Jahr früher gegangen. Robben hat sich ja wenn immer möglich auch gemeldet - dass kann er aber natürlich nicht, wenn es glatt läuft... - aber du merkst bei beiden eben auch, dass es nicht die großen Lobs für den Trainer oder für die Taktik gab, die sie bei Guardiola häufig gelobt haben.


    Das wichtigste Spiel in der Vorbereitung kommt am Dienstag: Wir spielen gegen den Pöhler! Alles andere als ein Sieg zählt da für die Fanseele nicht.


    Die sind schon am Tegernsee - die residieren ca. 1000 m von Neuers Haus entfernt, so dass er sie eigentlich mit dem Fernglas vom Berg herunter beobachten kann.

    0

  • Ich behaupte mal, dass er Lahm und Robben nicht hinter sich hat und hatte. Lahm hat sich auf seine alten Tage nur nicht seinen Abschied verderben wollen und ist ein Jahr früher gegangen. Robben hat sich ja wenn immer möglich auch gemeldet - dass kann er aber natürlich nicht, wenn es glatt läuft... - aber du merkst bei beiden eben auch, dass es nicht die großen Lobs für den Trainer oder für die Taktik gab, die sie bei Guardiola häufig gelobt haben.


    Die sind schon am Tegernsee - die residieren ca. 1000 m von Neuers Haus entfernt, so dass er sie eigentlich mit dem Fernglas vom Berg herunter beobachten kann.

    Ich hoffe nicht, dass er da mittrainiert. Kann das bitte jemand checken?

    Da lach ich mich tot lach ich mich da.

  • Fazit der China -Reise : Bernat kaputt , Thiago kaputt ,Ribery kaputt , aber Marketing läuft ..Perfekt !!


    Nun - im Transferforum findest du ja die ganzen Leute, die das Geld schon ausgeben wollen, was man dabei mittel- und unmittelbar verdient... :evil:


    Die Verletzungen passieren dir überall - können auch im normalen Training passieren. Thiagos Verletzung kam ja im Telekom Cup - da war es ggf. nicht förderlich, dass er danach die lange Flugreise auf sich nahm und auch das Wetter in Asien dürfte bei der Verletzung nicht förderlich gewesen sein. Ist vielleicht sogar hausgemacht und wäre gar nicht passiert, wenn man es zuhause auskuriert hätte und er zwei Tage später nachgereist wäre. Riberys Verletzung ist auch was, was nur kurz dauern sollte, auch wenn man das bei Ribery ja nie weiß.


    Ja, klar - es ist eine Marketingreise und eben kein Trainingslager. Das macht man in einer Phase der Saison, wo es sogar am besten passt. Das erste Konditionsbolzen hat man bereits hinter sich - und die Leute, die bei den Turnieren waren, fehlen sowieso noch.


    Klar - dem Fußballromantiker unter uns, für den die Spieler alleine aus Liebe zum Verein spielen und der wahre Fan derjenige ist, der zu jedem Spiel geht und schon als Kleinkind nur vom FC Bayern geträumt hat, der mag damit einige Probleme haben. Der Realist, der sieht, das für den den Erfolg auch die wirtschaftliche Seite sehr wichtig ist, dass das Fansein nicht mehr lokal gebunden ist und wir immer mehr in einer globalen Welt leben (was manchem anscheinend auch Angst macht) sieht ein, dass es eine Medaille mit zwei Seiten ist.


    Der FC Bayern ist die Reise mit 100 Mitarbeitern angegangen und trotz der Spiele war es wohl das drumherum - die Gespräche mit Firmen und Organisationen vor Ort, die Marketingaktivitäten für die großen deutschen Firmen (von denen man die Spieler sich ja quasi auch finanzieren lässt) - die wohl das Wichtigste am ganzen Trip waren.

    0

  • Als Spam [spæm] oder Junk (englisch für ‚Abfall‘ oder ‚Plunder‘) werden unerwünschte, in der Regel auf elektronischem Weg übertragene Nachrichten (Informationen) bezeichnet, die dem Empfänger unverlangt zugestellt werden und häufig werbenden Inhalt enthalten. Dieser Vorgang wird Spamming oder Spammen genannt, der Verursacher Spammer.
    Siehe auch: Netiquette Punkt 6. Haben wir es dann?

    Wenn es danach geht, fällt fast ein Drittel aller Beiträge darunter.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Der FC Bayern bestätigte am Montag per Pressemitteilung, was SPORT BILD zuvor vermeldet hatte: Der Rekordmeister plant nach Saisonende einen Kurztrip nach China. Der FC Bayern München will am 29. Mai 2019, elf Tage nach dem letzten Bundesliga-Spieltag, in Peking gegen die Nationalmannschaft Chinas spielen. Austragungsort soll das Olympiastadion sein.
    Das Problem: Das Sportministerium baut die Spielstätte seit dem 1. April um. Die Fertigstellung ist erst Ende Juni geplant. Wirbel um die China-Reise der Bayern – im Klub waren die Umbaumaßnahmen nicht bekannt.


    Auf Nachfrage von SPORT BILD erklärt der FC Bayern per Stellungnahme: „Das entzieht sich unserer Kenntnis. Unser Partner, die Allianz, hat das alles direkt mit dem Sportministerium in China vereinbart.“
    Das Spiel kam laut Bayern im Zuge der Kooperation zwischen der Allianz, dem FC Bayern und dem chinesischen Fußballverband zustande. Nun muss wohl noch mal gesprochen werden.


    https://sportbild.bild.de/bund…nende-61005184.sport.html

    rot und weiß bis in den Tod