Karlsruher SC - FC BAYERN 2:1

  • So sauberer Gurkenkick...mit leider voraussichtlich mindestens einem weiteren Ausfall.>:-|


    Das einzige was mir hierzu noch auffällt ist, dass wir nun überhaupt keine 2. Garde mehr haben. Was da so alles rein kommt hat ja nicht mal 2. Liga Niveau. Da wundert es einen nicht dass sogar der Aufstieg in die 3. Liga nicht gelingen mag.


    Ist zwar erkannt aber dass der Nachwuchs so schlecht ist ist ja fast unglaublich. Da lief in letzten Jahren anscheinend alles schief.

    Alles wird gut:saint:

  • Ja war nur ein Testspiel...aber trotzdem....
    Devensivarbeit war besorgniserregend, Testspiel hin oder her.


    Keine Kreativität nach vorne, trotz aller Qualität auf dem Platz. Es war klar das Karlsruhe so spielt und das war auch gut so zum Test, denn es werden uns noch viele Spiele erwarten die ähnlich verlaufen werden.
    Bedenklich finde ich das man trotz dieser Gewissheit keine Rezepte ausgetüftelt zu haben scheint wie man gegen so eine devensiv eingestellte Manschaft am effektivsten spielt, alles so wie gehabt.


    Man kann nur hoffen das unser Team gegen den HSV ganz anders auftritt und von Karslruhe richtig wach gemacht wurde, nichts wird in der Rückrunde ein Selbstläufer werden, nicht in der Liga, nicht beim Pokal und erst recht nicht in der CL. Bitte schnell in den Wettkampfmodus kommen und die Flauschigkeit vom Trainingslager schnell vergessen.

    „Let's Play A Game“

  • Ob ich unsachlich und provokant über PG "herziehe" mag deine persönliche Meinung sein , jedenfalls ist das Ansichtssache und diskutabel
    Deine ständigen Beleidigungen , häufig dazu noch völlig grundlos ( siehe heute) , sind dagegen Fakt.

  • Wie ich sehe ist hier ja alles beim alten geblieben...


    Schön. Tradition ist ja durch nichts zu ersetzen...


    :D

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ihr wart auch schon mal kreativer. Seit Monaten die gleiche Platte, die "Anti-Gruppe" hat sich mal wieder versammelt. Glückwunsch, Doppel-Moralisten!


    Wer Lahm gesehen hat, weiß, dass man hier mit drei angezogenen Handbremsen gespielt hat. Dass gewisse Muster bei unserem Spielstil immer wieder auftreten, ist ja wohl nur logisch, wenn wir diesen nicht verändern und dazu nicht mal voll konzentriert spielen.


    Wir haben hier eine verkürzte Vorbereitungsphase und die Einheiten merkt man der Mannschaft immer an. Genauso wie die Null-Bock-Einstellung. An der gilt es zu arbeiten, der Rest kommt spätestens mit der ersten Pflichtspielminute von allein. Und selbst wenn nicht - man erinnere sich an Wolfsburg im letzten Jahr - muss deswegen noch nicht die Welt untergehen.


    Sorgen machen mir allein die Verletzungen. Costa schien wieder rund zu laufen, Rafinha dürfte aber lange ausfallen.

  • Wir haben auf einem Acker gegen einen Gegner gespielt der unbedingt gewinnen wollte und zudem verdient verloren.
    Die Verletzung von Rafinha setzt dem Ganzen dann noch die Krone auf.
    Auf einzelne Spieler will ich überhaupt nicht eingehen, wir haben noch reichlich Luft nach oben und werden nächsten Freitag bedeutend besser auftreten.

  • Und da sind wir eben unterschiedlicher Meinung
    Aus meiner Sicht wird dieser spielstil und diese Muster wieder dazu führen, dass die Rückrunde schlechter verläuft als die Hinrunde
    Ebenso wie die letzten beiden Saisons
    Und das hat nicht nur mit Verletzungen zu tun , sondern eben weil dieser spielstil gegen die qualitativ hochwertigen Teams anfälliger ist
    Diese qualitativ besseren Teams kommen aber eben gerade in der CL und bedingt auch im Pokal der Natur der Sache entsprechend häufiger in der zweiten saisonhälfte auf den Spielplan , wenn gerade die Pokalwettbewerbe in die entscheidende Phase geht


    Das System PG benötigt allerhöchste Präzision und Aufmerksamkeit der Spieler
    Der kleinste Fehler, speziell im abwehrverhalten, und der Gegner hat sofort Riesen -Torchancen
    Das zB konnte man sogar auch heute wieder gegen eine 2. Ligisten sehen
    Qualitativ hochwertige Teams nutzen solche unachtsamkeiten besser aus als die weniger guten
    In PG System ist kaum eine zweite Absicherung vorhanden
    Macht einer einen Fehler, dann ist der nur schwer auszubessern für einen Mitspieler
    Auch das heute wieder in eklatanter Weise zu sehen


    Und das hat nichts mit Testspiel oder Einstellung zu tun,

  • nach der verletzung von rafi die wohl wieder länger dauert, darf in der abwehr aber wirklich nicht mehr viel passieren:-S

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Glück gehabt, ein guter Gegner schenkt uns heute viel mehr Tore ein.
    Sicherlich, der Elfmeter ein Witz, da für mich klar vor dem Strafraum, aber so sollte man sich auch nicht in einem Testspiel präsentieren und trotzdem auch nicht über bewerten dieses Spiel!
    Erschrocken war ich über die Leistung eines der Leistungsträger, dem so ziemlich alles misslang, aber kann ja in einer Woche auch schon wieder ganz anders aussehen, wenn er denn spielt!

    0

  • Jedes System wird mit steigender Qualität der Gegner anfälliger. Also was erzählst du uns wieder für alberne Räuberpistolen von der theoretischen Konteranfälligkeit? Das haben wir dank Laslo auf 500 Seiten widerlegt in jeglicher Beziehung. Ist Fußball wirklich so schwer zu verstehen?

    0

  • Wieder Diskussion über Konteranfälligkeit.:D


    Naja, die Saison ist dann wohl gelaufen.:-S


    Kann Ancelotti nicht schon nächste Woche? Der ist doch eh frei.:)

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Natürlich hat es das. Genauso gut könnte ich - ganz hypothetisch - behaupten: Wenn wir mit voller Konzentration spielen, passiert uns das gegen einen Zweitligisten in einem Pflichtspiel nicht.


    Und? Wie willst du das jetzt widerlegen?


    Du machst es dir relativ leicht, indem du Hypothesen aufstellst, die eine 50-prozentige Trefferwahrscheinlichkeit haben. Da kann ich mich hinterher leicht hinstellen und sagen: "Schau, ich habs ja gesagt." Trifft es nicht zu, war es eben die Ausnahme von der Regel.


    Dass du wieder einmal unsere Spiele gegen die Topmannschaften in der Liga in dieser Hinrunde ausklammerst, ist bezeichnend. Die Hinrunde gehört nun leider auch zu einer Saison und auch da kann man die Basis dafür legen, dass man die Bundesliga - wiederholt - gewinnt. Wahnsinn, oder?


    Glaub mir, auch Pep und den Spielern wäre es lieber, könnte man die CL durch solch gute Arbeit - ähnlich wie in der Bundesliga - auch in der Hinrunde schon gewinnen. Dass die entscheidenden Spiele immer erst in der Rückrunde anstehen, ist dann doch eher dem Turniermodus geschuldet. Und natürlich auch der guten Arbeit von Mannschaft und Trainer, es dahin überhaupt zu schaffen.


    Ich kann mir das alles immer wieder drehen und wenden wie ich will. Über die systembedingten Schwächen kann man doch auch gerne diskutieren, wenn es in einem Pflichtspiel (!) auch wirklich auffällig ist und in Pflichtspielen (!) auch wiederholt auftritt. Aus einem Testspiel jetzt aber wieder zu schließen, dass wir Angst haben müssen, das Achtelfinale zu überstehen, ist abenteuerlich.


    Was macht ihr eigentlich, wenn wir trotz dreier Kontergegentore gegen Real/Barca weiterkommen, nur weil die sich noch blöder anstellen? Wenn doch für einige nur die nackten Ergebnisse zählen? So wie bei Chelsea damals?


    Du könntest auch einfach mal akzeptieren, dass es für für einige Fans neben der Pokale in der Vitrine noch andere Facetten gibt, die sie bei einer Fußballmannschaft im Hinblick auf "Erfolg" oder "Weiterentwicklung" schätzen. So wie es übrigens auch unsere Chefetage sieht.


    Und man könnte auch mal akzeptieren, dass es außer uns noch andere Mannschaften in Europa gibt, die gute Arbeit machen. Wenn die uns dann schlagen kann das damit zu tun haben, dass wir Fehler machen. Oder damit, dass die einfach schlau genug sind, unsere Fehler gnadenlos auszunutzen. Man kann aber auch, statt Schwäche herauszustellen, auch mal Stärke eines anderen anerkennen. Gerade dann, wenn man dieselbe Diskussion selbst Jahre später noch führt.

  • das wort "konteranfälligkeit" ist falsch gewählt, habe ich schon oft erklärt
    Es geht um die hoch stehende Abwehr
    Und wer das Spiel heute gesehen hat anstatt Tomaten auf den Augen zu haben, der hat selbst in nur einem Testspiel das Problem dieses Systems wieder klar erkennen können
    Es benötigt absolute Präzision , sonst geht es gewaltig in die Hose