Der Schal, Poldi, Schweini and se Rest

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">was soll denn jetzt das Problem sein? hier wird mal wieder viel zu viel hochgepuscht.
    In keinem Land der Welt ist man derart tolerant wie in unserem Deutschland.</span><br>-------------------------------------------------------


    Dies mag für Teile von Deutschland gelten. Ich empfehle Dir Dich mal mit Migranten zu unterhalten. Es ist nicht sehr Empfehlenswert mit dunkler Hautfarbe in die Neuen Bundesländer zu reisen.
    Die Opferzahlen, die Anzahl rassistischer Angriffe, die Zahl rechtsextremistischer Straftaten( Schändung jüdischer Friedhöfe), die oben von mir geschilderte Situation der jüdischen Mitbürger, die Wahlergebnisse der rechtsextremen Parteien, vorallem unter Jugendlichen, die Tatsache der Existenz von No Go Areas widersprechen Dir.
    Die Realität ist, dass sich Schulklassen mit vielen Migranten-Kindern fragen, ob es sicher ist, nach Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern zum Zelten zu fahren.
    Es gibt einen unterschwelligen Rassismus in diesem Land.
    ich empfehle Dir mal einen deutschen mit dunklerer Hautfarbe zu fragen, wie oft er nicht in Diskotheken gekommen oder sonstwie diskreminiert wurde.
    Ich hoffe Du liest Dir meinen vorherrigen Beitrag nochmals durch.


    Es ist die von Dir geäußerte Gleichkültigkeit, die solche No Go Areas entstehen lassen. Es muß jeden aufrechten Patrioten bestürzen, wenn Menschen aus rassistischen Gründen um ihr Leben fürchten müssen.
    Wer rassistische Angriffe herunterspielt hat aus der Geschichte nichts gelernt.
    Ich hoffe die Power bezieht sich bei Dir auch auf die oberen Körperregionen.
    http://www.gesichtzeigen.de/images/trans.gif


    http://www.gesichtzeigen.de/frameset.htm

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">nur mal so am rande, was hat dies nun alles mit unserer nationalmannschaft zu tun? 8-)</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich erinnere, an die denkwürdigen Auftritte deutscher Fans in Polen, Sloweien, Slowakei etc.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">nur mal so am rande, was hat dies nun alles mit unserer nationalmannschaft zu tun? 8-)</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich erinnere, an die denkwürdigen Auftritte deutscher Fans in Polen, Sloweien, Slowakei etc.</span><br>-------------------------------------------------------
    und? deshalb wird jetzt alles was mit rechtem oder vielleicht auch linkem extremismus zu tun hat im nm-thread diskutiert?
    sehr logisch... :x
    mach doch einfach im allerlei einen schönen thread dazu auf!

    0

  • man sollte nicht immer alles so schwarz malen...in anderen ländern passiert das alles auch..hier in deutschlanf regt man sich teilweise über sachen auf,die es nicht wert sind.dann kommen sie wieder alle und wollen mitreden..Rassismus ist nicht nur ein deutsches Problem sondern ein weltweites..Es muss aufhören das man sagt jaja wieder die deutschen Nazis usw...

    0

  • Schweini ist auch nicht mehr der der er bei der WM 2006 war !!!
    Ich finde Rensingen sollte ins Tor weil er hat es sich verdient der vertritt Kahn so klasse und das soll was heißen

    0

  • Ausgangspunkt für die Diskussion war dieser Herr


    http://www.dfb.de/bios/xml/u21m/dejagah_ashkan.jpg


    fabiano83


    Für eine große Anzahl von Menschen ist es ein Problem, ich habe ja schon Beispiele genannt. Ich finde Du verhönst die Opfer.
    Das es weltweit Rassismus kann kein Grund sein das Problem hier zu ignorieren. Oder löscht Du wenn es bei Dir im Haus brennt den Brand nicht, weil es brennt ja auch woanders????


    Da ich aus Berlin komme und gute Kontakte z.B. nach Brandenburg oder MeckPom, sowie zu Migrantenorganisationen weis ich, dass das Problem größer ist als es momenta in den Medien dargestellt wird. Es ist Alltag
    dass Jugendliche die sich dagegen stark machen oder bunte Haare haben oder sonstwie anders Aussehen, Angst um ihr Leben haben müssen. Menschen, die nicht auf anhieb als Deutsche zu erkennen sind, sich nicht in großen Teilen, der neuen Bundesländer aufhalten können. Jeder Gang zum Arzt etc. mit Angst um sein Leben verbunden ist.
    Wir haben zweistellige Wahlergebnisse unter Jugendlichen für eine verfassungsfeindliche, gewaltbereite und rassistische Partei. In manchen Gebieten hat sie als einziges noch eine funktionierende Struktur.
    Wir Leben hier in Deutschland, deshalb ist es unsere Aufgabe gegen Rassismus vorzugehen und wir dürfen es nicht wieder den Amis, Briten, Russen oder Franzosen überlassen.
    Der Verlust von Menschenleben und der Einsatz für Menschenwürde und die Grundrechte sind nichts Wert? Was denn dann?


    ich möchte schließen mit einem Zitat von Niemöller


    Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.
    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">was soll denn jetzt das Problem sein? hier wird mal wieder viel zu viel hochgepuscht.
    In keinem Land der Welt ist man derart tolerant wie in unserem Deutschland.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist doch Wunschdenken. Allein anzunehmen, dass es so etwas wie ein Messgrad der Toleranz geben würde.
    Es gibt kein tolerantes Land auf dieser Erde. In jedem Land haben es Menschen aus irgendwelchen Gründen schwer.
    Woran will man so etwas auch messen. Politischer Einfluss, sozialer Status, Chancengleichheit. Variert doch immer und kein Land zeichnet sich da wirklich aussergewöhnlich besser aus. Deutschland ist genauso tolerant oder intolerant, wie fast alle westlichen Länder.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">was soll denn jetzt das Problem sein? hier wird mal wieder viel zu viel hochgepuscht.
    In keinem Land der Welt ist man derart tolerant wie in unserem Deutschland.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist doch Wunschdenken. Allein anzunehmen, dass es so etwas wie ein Messgrad der Toleranz geben würde.
    Es gibt kein tolerantes Land auf dieser Erde. In jedem Land haben es Menschen aus irgendwelchen Gründen schwer.
    Woran will man so etwas auch messen. Politischer Einfluss, sozialer Status, Chancengleichheit. Variert doch immer und kein Land zeichnet sich da wirklich aussergewöhnlich besser aus. Deutschland ist genauso tolerant oder intolerant, wie fast alle westlichen Länder.</span><br>-------------------------------------------------------


    Und ist dies ein Grund sich damit abzufinden?
    Wir können ja weiter machen mit dem Schwarzen Peter.
    Die sit unser Land hier tragen wir die Veranwortung. Sich mit Rassismus und intoleranz abfinden?
    Ich bin der Meinung die Menschheit muss sich weiterentwickeln und nicht rückwärts. Nur weil es anderswo auch Vorurteile und Rassismus gibt, muss man sich damit abfinden? Es wird Zeit dass wir endlich Verantwortung für dieses Land übernehmen. Es ist diese Gleichgültigkeit, die der beste Nährboden für Rassismus ist. Wir sind nicht für Amerika oder Frankreich verantwortlich sondern für dieses Land. Kein Patriot kann sich mit Rassismus in seinem Land abfinden.
    Nur Idioten finden sich mit dem Zustand ab.
    Es ist dieses desinteresse gegenüber dem Gemeinwesen, dass dieses land ruiniert.
    Aber Hauptsache man hat Spass, egal ob ein dunkelhäutiger Nachbar sich Nachts nicht auf die Straße trauen kann.
    Wir krank und blind gegenüber der Realität muß man sein, um Rassismus hinzunehmen?
    Vielleicht liegt es einfach an fehlenden Hirnwindungen bei einigen, dass sie das Problem nicht sehen wollen.
    Ihr Kopf scheint mit Luft gefüllt zu sein, und ihre Menschlichkeit ist nicht vorhanden.
    Egoismus statt Solidarität.


    Aus einem Gedicht:


    Mein Arzt heisst Mbawe- und kommt aus Afrika


    Tagtäglich sind in seiner Praxis Hundert Patienten da


    Sie hoffen auf Hilfe- auf Beistand und Mut


    Und fragt man warum- heisst`s- der Doktor ist gut


    Doch unten auf der Straße


    Erkennt keiner ihn wieder


    Sie schreien- den Schwarzen dort


    So macht ihn doch nieder


    Denn der ist so anders- ist nicht so wie ich


    Und das- um`s verrecken- verstehe ich nicht

    0

  • kann es hier evtl. mal wieder um die nm gehen... sprich "die erste herren von deutschland" ...


    ... für die dejagah sache gibt es einen expliziten thread unter umfragen...


    ... da könnt ihr eure meinung vertreten und "ordentlich darüber" diskutieren...


    ... und - als bonus... jaaa - genau... könnt ihr sogar voten!!!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ausgangspunkt für die Diskussion war dieser Herr


    http://www.dfb.de/bios/xml/u21m/dejagah_ashkan.jpg


    fabiano83


    Für eine große Anzahl von Menschen ist es ein Problem, ich habe ja schon Beispiele genannt. Ich finde Du verhönst die Opfer.
    Das es weltweit Rassismus kann kein Grund sein das Problem hier zu ignorieren. Oder löscht Du wenn es bei Dir im Haus brennt den Brand nicht, weil es brennt ja auch woanders????


    Da ich aus Berlin komme und gute Kontakte z.B. nach Brandenburg oder MeckPom, sowie zu Migrantenorganisationen weis ich, dass das Problem größer ist als es momenta in den Medien dargestellt wird. Es ist Alltag
    dass Jugendliche die sich dagegen stark machen oder bunte Haare haben oder sonstwie anders Aussehen, Angst um ihr Leben haben müssen. Menschen, die nicht auf anhieb als Deutsche zu erkennen sind, sich nicht in großen Teilen, der neuen Bundesländer aufhalten können. Jeder Gang zum Arzt etc. mit Angst um sein Leben verbunden ist.
    Wir haben zweistellige Wahlergebnisse unter Jugendlichen für eine verfassungsfeindliche, gewaltbereite und rassistische Partei. In manchen Gebieten hat sie als einziges noch eine funktionierende Struktur.
    Wir Leben hier in Deutschland, deshalb ist es unsere Aufgabe gegen Rassismus vorzugehen und wir dürfen es nicht wieder den Amis, Briten, Russen oder Franzosen überlassen.
    Der Verlust von Menschenleben und der Einsatz für Menschenwürde und die Grundrechte sind nichts Wert? Was denn dann?


    ich möchte schließen mit einem Zitat von Niemöller


    Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.
    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.</span><br>-------------------------------------------------------



    für ashkan steht seine familie im vordergrund..das muss man akzeptieren denn schließlich leben sie im iran und müssen gegebenenfalls die konsequenzen für sein auflaufen tragen...ich denke das ist sein grund für die absage gewesen.Den respektier und unterstütze ich auch total...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ausgangspunkt für die Diskussion war dieser Herr


    http://www.dfb.de/bios/xml/u21m/dejagah_ashkan.jpg


    fabiano83


    Für eine große Anzahl von Menschen ist es ein Problem, ich habe ja schon Beispiele genannt. Ich finde Du verhönst die Opfer.
    Das es weltweit Rassismus kann kein Grund sein das Problem hier zu ignorieren. Oder löscht Du wenn es bei Dir im Haus brennt den Brand nicht, weil es brennt ja auch woanders????


    Da ich aus Berlin komme und gute Kontakte z.B. nach Brandenburg oder MeckPom, sowie zu Migrantenorganisationen weis ich, dass das Problem größer ist als es momenta in den Medien dargestellt wird. Es ist Alltag
    dass Jugendliche die sich dagegen stark machen oder bunte Haare haben oder sonstwie anders Aussehen, Angst um ihr Leben haben müssen. Menschen, die nicht auf anhieb als Deutsche zu erkennen sind, sich nicht in großen Teilen, der neuen Bundesländer aufhalten können. Jeder Gang zum Arzt etc. mit Angst um sein Leben verbunden ist.
    Wir haben zweistellige Wahlergebnisse unter Jugendlichen für eine verfassungsfeindliche, gewaltbereite und rassistische Partei. In manchen Gebieten hat sie als einziges noch eine funktionierende Struktur.
    Wir Leben hier in Deutschland, deshalb ist es unsere Aufgabe gegen Rassismus vorzugehen und wir dürfen es nicht wieder den Amis, Briten, Russen oder Franzosen überlassen.
    Der Verlust von Menschenleben und der Einsatz für Menschenwürde und die Grundrechte sind nichts Wert? Was denn dann?


    ich möchte schließen mit einem Zitat von Niemöller


    Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.
    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.</span><br>-------------------------------------------------------



    für ashkan steht seine familie im vordergrund..das muss man akzeptieren denn schließlich leben sie im iran und müssen gegebenenfalls die konsequenzen für sein auflaufen tragen...ich denke das ist sein grund für die absage gewesen.Den respektier und unterstütze ich auch total...</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich denke zum Thema Dejagah werden wir nicht mehr einer Meinung sein.
    ich wünschte Du hättest zu den anderen Punkten Stellung genommen. Den jeder rassistische oder rechtsextreme Angriff ist ein Angriff auf die gesamte Gesellschaft, und damit auf jeden einzelnen von uns. Wir konnen die Verhältnisse in Amerika oder Frankreich nicht ändern aber hier. :8

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    für ashkan steht seine familie im vordergrund..das muss man akzeptieren denn schließlich leben sie im iran und müssen gegebenenfalls die konsequenzen für sein auflaufen tragen...ich denke das ist sein grund für die absage gewesen.Den respektier und unterstütze ich auch total...</span><br>-------------------------------------------------------



    So sehe ich das auch und verstehe es absolut. Kann daher dieses Drama drum nicht verstehen, aber der BILD-Zeitung war halt mal wieder langweilig.
    Man kann nicht immer so tun, als ob es "nur Fussball" wäre. Wir wissen alle ganz genau, dass es für viele Spinner eben nicht so ist. Wenn dann Familienangehörige von ihm darunter zu leiden haben, weil er an einem Länderspiel teilgenommen hat, springt dann der Zwanziger ein oder die BILD-Zeitung?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">kann es hier evtl. mal wieder um die nm gehen... sprich "die erste herren von deutschland" ...


    ... für die dejagah sache gibt es einen expliziten thread unter umfragen...


    ... da könnt ihr eure meinung vertreten und "ordentlich darüber" diskutieren...


    ... und - als bonus... jaaa - genau... könnt ihr sogar voten!!!</span><br>-------------------------------------------------------

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">kann es hier evtl. mal wieder um die nm gehen... sprich "die erste herren von deutschland" ...


    ... für die dejagah sache gibt es einen expliziten thread unter umfragen...


    ... da könnt ihr eure meinung vertreten und "ordentlich darüber" diskutieren...


    ... und - als bonus... jaaa - genau... könnt ihr sogar voten!!!</span><br>-------------------------------------------------------</span><br>-------------------------------------------------------


    Mensch Arnie, was hast Du doch für eine natürliche, ja regelrecht höllisch ausgeprägte starke Persönlichkeit.
    Diese Dominanz...
    Die Akzeptanz ...
    Die Folgsamkeit der Foris, die Dir Deine Worte von den Fingerkuppen ablesen ... *gg*... ich staune ehrfürchtig .
    :P;-)

    0