Der Schal, Poldi, Schweini and se Rest

  • Aus Bild online:


    ►Ganz stark war Marco Reus!
    Der Neu-Dortmunder, nach der EM feste Größe im offensiven Mittelfeld, erzielte nach schönem Pass von Klose das überraschende 1:0 für Deutschland (44.). ARD-Experte Mehmet Scholl: „Reus schlägt Haken wie ein Feldhase.“
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Dieses Loben von Marco Reus - unserem neuen Weltstar - :8 nervt nur noch. Der war für mich eine Totalausfall bis auf die Aktion beim Tor. Und dann war er gleich "ganz stark". Lächerlich.

    Alles wird gut:saint:

  • Ja stimmt, die Leistung von Marcel Schmelzer war absolut nicht tauglich um in der NM spielen zu können, unverständlich das Löw das langsam nicht mal scheckt, BVB System hin oder her, aber diese Löcher die Schmelzer das für die gegner öffnet...das kann man doch nicht so lassen.
    Götze scheint sich wohl schon richtig als Künstler zu sehen, zumindest Gestern, kaum Kampf aber gerne mal mit Hacke spielen und so für die Österreicher gefährliche Konter ermöglichen...natürlich dann über Schmelzer. ;-)


    Müller hat es nach dem Spiel sinngemäß richtig gesagt und das war wohl vermutlich auch auf Götze, Kroos und Özil gemünzt " Er ist eher einer der nicht durch Technik und Übersteiger auffällt sondern auch mal zufrieden ist wenn man einen kampfstarken Gegner durch kämpferischen Einsatz bezwungen hat....wie Recht er doch hat.

    „Let's Play A Game“

  • Bei Götze könnte einem gestern in den Sinn gekommen sein, dass er sich viel mit Kroos unterhält...

    0

  • Es ist schon erschreckend, dass die Tendenz in der Nationalmannschaft so deutlich nach unten zeigt. Ich denke zwar trotzdem, dass die WM Quali Formsache sein wird, aber im Vergleich zur WM 2010 sind wir in meinen Augen deutlich schwächer geworden. Das war auch während der ganzen EM zu sehen - es war mir ein Rätsel, wie Jogi da bis zum HF abgefeiert worden ist.


    Sehr viele Spieler, die unter ihren Möglichkeiten bleiben. Die Abstimmung passt nicht, das Kombinationsspiel stockt.


    Dass ein Schmelzer Nationalspieler ist, war ja schon immer ein Witz. Der kann einfach nichts, außer bei Klopp im System "mitlaufen", im wahrsten Sinne des Wortes. Bei Reus und Götze sieht das anders aus, auch wenn sie gestern schlecht waren.


    Hummels? Nunja, ich kann ihn nicht leiden, aber er hatte schon bessere Tage. Insgesamt aber sicher nicht DER IV, den der FC Bayern unbedingt haben müsste. Zumindest Dante und Badstuber finde ich stärker und bei Boateng ist das Problem, dass er aus seinen Möglichkeiten zu wenig macht und zu oft unkonzentriert ist. Vom Paket her, hat der wirklich alles um ein Weltklasse IV zu werden.


    Naja, ich gebe die Hoffnung nicht auf;-)

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Sehr viele Spieler, die unter ihren Möglichkeiten bleiben. Die Abstimmung passt nicht, das Kombinationsspiel stockt.


    Kann ja sein, das ich mich da irre. Aber für mich stimmts da derzeit auch untereinander nicht.

    0

  • Ja, ich habe auch das Gefühl, dass man sich da unterschwellig gegenseitig die Verantwortung für die "gescheiterte" EM zuschiebt und man momentan emotional so ziemlich am Nullpunkt anfangen muss, um wieder in die Gänge zu kommen. Der Trainer wird auch intern nicht mehr unumstritten sein.


    Die letzten Turniere hat man immer so bewertet, dass es fussballerisch stetig bergauf geht und wir beim nächsten Mal titelreif sind. Diese Überzeugung ist komplett weg und es geht rückwärts.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • und nochmal: Spanien ist Welt- und Europameister. Europameister gar mal zwei. Also diese ewigen Vergleiche mit Spanien sind für den Arsch. Deutschland ist nur noch Weltmeister im Scheitern und Schönreden.
    Und die spanischen Medien finden den Sieg nicht abgezockt. Dieser Realismus fernab von Vergleichen, der in Spanien rund um die NM herrscht, obwohl sie allen Grund hätten zum Tönen, wäre für Deutschland langsam dringend notwendig. Und was wurde Spanien gerade in Deutschland während der WM und bei der EM kritisiert! Tja, und sie holen eben doch den Titel.

    0

  • Wenn man sieht was die Dortmunder in der N11 leisten, ist zu befürchten, dass sich der deutsche Fußball in den internationalen Wettbewerben mal wieder komplett blamiert....
    Gladbach ist schon raus aus der Champ. League und weitere "Verlust"punkte in der Nationenwertung werden eingefahren...
    Lahm war ja echt schon schlecht aber immer noch ne Klasse besser als der LV vom Meister [Blocked Image: http://www.my-smileys.de/smileys3/schocker.gif]


    und Khedira?? der Hammer ist, dass der noch als Vorbild etc. gelobt wird... 85% Fehlpassquote, wenns in die Spitze gehn sollte sogar 100%

    Herr gib mia die Gelassenheit Dinge zu ertragen die ich nicht ändern kann :thumbup:

  • Bei Reus Tor kann man in meinen Augen auch fragen, ob er da nicht besser zu Özil abspielen sollte. Eine bessere Verteidigung hätte ihn eventuell gestoppt. Einen Totalausfall sehe ich in ihm nicht, aber stark, wie die Bild schreibt, war das insgesamt nicht. Dazu gab es, wie bei fast allen anderen auch, zu viele Unkonzentriertheiten, zu wenig Laufbereitschaft und haasträubende Ballverluste, gerne auch in der eigenen Hälfte.

    0

  • Stimmt, das war der Hammer.


    Wie der Scholl beim gestrigen Spiel den Khedira so überschwenglich lobte und heraushob, da war fremdschämen angesagt.

    0

  • Bei Reus Tor kann man in meinen Augen auch fragen, ob er da nicht besser zu Özil abspielen sollte. Eine bessere Verteidigung hätte ihn eventuell gestoppt.
    =========================


    Na ja, bei ner besseren(?) oder sagen wir mal einer anderen Verteidigung hätte es Reus vielleicht auch wieder anders gemacht, so hat er aber ein Tor gemacht.


    Und schau Dir die Slow-Mo aus Torperspektive hat. Für mich hat der Reus da exzellent abgeschlossen. No-Look zum Tor, fast im rechten Winkel zur Laufrichtung, cm vor dem Fuss des Gegenspielers. Ein Torwart weiß da extrem spät, wie der Ball überhaupt kommt...

    0

  • Er hat ihn ja nur hinsichtlich der Einstellung gelobt und da kann man Khedira nicht viel vorwerfen. Dieses lustlose hinterhertraben hab ich von ihm im Gegensatz zu vielen anderen nicht gesehen, zumindest nicht in den Szenen, die ich gesehen habe. Dass das spielerisch nichts war, steht auf nem andern Blatt. Ich lass mich aber gerne eines bessern belehren ;)

    0

  • Ich würde momentan sogar so weit gehen, das es nicht nur um die Schuld an der gescheiterten EM geht sondern das sich da scheinbar grundsätzliche Blöcke bilden.
    Etwas, wobei wir als Zuschauer gestern 94 Minuten lang Zeugen sein durften kommt nur zustande, wenn keine "Mannschaft" auf dem Platz steht. Das mag jetzt für die Meisten schon wieder völlig abgedroschen klingen aber gestern war der jeweils Ballführende doch die ärmste S.au auf dem Platz. Ich kann mich nicht daran erinnern, auch nur einen einzigen Spieler gesehen zu haben, der dem Ball beim Zuspiel entgegen gegangen ist, um nur ein eher unbedeutendes Beispiel zu nennen. Weitere würden aber eine ziemlich lange Liste füllen und auch Scholl hat es in seiner Analyse - ich sage mal - dezent angedeutet.

    0

  • Das stimmt schon so. Aber ich denke, dass vieles davon auf der EM fusst. Bis dahin war da eben dieser Geist zu spüren - "WIR sind jetzt dran" - der ist jetzt weg und die Brücke werden deutlich sichtbar.


    Für 2014 sieht das nicht gut aus. Zumal wir die Quali trotz allem recht locker schaffen werden und damit wieder alles überdeckt wird.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Seh ich ganz genauso. Schmelzer ist ein maximal durchschnittlicher BL-Spieler, der hat in der Nationalelf nichts zu suchen. Das hat auch nichts mit Dortmund zu tun, Hummels, Götze und Reuss waren gestern zwar auch nicht gut, ABER sie haben auf jeden Fall die Klasse und das Potential um für Deutschland zu spielen. Beim BVB hat Schmelzer das Glück, mit Hummels, Subotic und Piczek in einer Kette zu stehen, da brennt nicht so viel an.


    Das komplette offensive Mittelfeld war gestern ein Totalausfall. Egal ob Götze, Kroos oder Özil. Wenn der Gegner versucht mitzuspielen und Raum bietet, kann Özil Weltklasse sein. Sobald ein Team aber aggressiv draufgeht und ihm auf den Füßen steht, geht er komplett unter. Ist auch bei Madrid des Öfteren so. Er muss jetzt mal den nächsten Schritt machen, ansonsten bekommt er den Stempel Schönwetterspieler. Für Kroos gilt das fast genauso.

    0

  • Für die Quali mach ich mir auch keine Sorgen. Aber wie du schon richtig sagst: Seit dem EM-Aus ist da zu spüren, dass die klaren Ansagen, man wäre jetzt endlich titelreif, auch wirklich nur noch Ansagen sind. Die rechte Überzeugung scheint man da nicht mehr zu haben.


    In meinen Augen hats auch viel mit Schweinsteiger zu tun. Zum Spiel von Kroos wurde ja schon genügend gesagt - wir kennen das ja vom FC Bayern. So lange die ordnende Hand fehlt, läuft das einfach nicht richtig. Da sag nochmal jemand, man könne die Spieler mit großer Erfahrung nicht brauchen und nur ein konsequentes Jugendkonzept könne uns helfen. Ganz im Gegenteil.


    Reus wird in den Medien zum neuen deutschen Superstar erhoben, erst recht, weil er jetzt beim BVB spielt. Bei ihm bin ich mir auch relativ sicher, dass er über kurz oder lang eine tragende Säule in der Nationalmannschaft sein wird. Der bekommt halt jetzt auch den Druck zu spüren, den ein Götze seit einem Jahr aushalten muss. Götze allerdings macht mich ratlos. Natürlich merkt man ihm die lange Verletzungspause an. Aber: Beim Stand von 2:1 mit der Hacke an der Außenlinie einen Konter einleiten, wenn man weiß, wie anfällig die eigene linke Seite ist, anstatt dem Schmelzer etwas Luft zu geben und den Ball zu halten - dazu fällt mir nicht mehr viel ein.


    Und Schmelzer selbst, naja. Dazu fehlen mir eigentlich die Worte. Man sieht hieran nur, was ein ackernder, kilometerabspulender Großkotz ausmacht. Diese gelaufenen Kilometer kommen ja nicht von ungefähr.


    Manche würden sich übrigens wundern, was wir für ne Verteidigung hätten, wenn da ein anderer statt Lahm spielen würde. Selbst ein Lahm in einem schlechten Spiel sorgt für viel mehr Stabilität als viele andere in Topform. Man ist da nur viel zu verwöhnt von dem konstant hohen Niveau, das der Kerl sonst abspult. Aber das ist ja ne ewige Diskussion.