Der Schal, Poldi, Schweini and se Rest

  • clix : Ich nenne ihn auch Lispler weil ich es lustig finde dass er daran nichts machen lässt aber es sollte schon ein anderes Niveau haben als "Lispelfresse" denn das ist Schalkestyle ;-)

  • ich mag den kuranyi auch nicht, aber ganz objektiv gesehen, wäre es, so wie sich die die deutschen Stürmer diese Saison präsentieren, inakzeptabel ohne den zur wm zu gehen.

    0

  • Dis Diskussion ob der Leistungen in der Nationalelf ist doch wirklich lächerlich. Wie oft hatte Kuranyi denn die gleichen Möglichkeiten wie Klose oder Podolski? Klose hatte seinen Durchbruch als er 2002 mal gegen Saudi Arabien drei oder vier Tore schoss und seither war er nicht schlechter oder besser als jeder andere Stürmer. Bei Podolski sieht es nicht viel anders aus. Er war der Shootingstar der Liga schlechthin und trifft gegen kleine Teams. Dass die beiden dann auch gegen Argentinien und co Tore machen ist ja kein Argument gegen Kuranyi. Wann hatte er denn je die Chance dazu? Kuranyi durfte doch meist nur als Einwechselspieler spielen und sollte in 30 min das reißen, wass die anderen in mehreren Spielen getan haben. Eingwechselt werden, wenn es ohnehin nicht läuft und dann am besten noch 3 Tore in 10 min schießen... selbst dann hätte Kuranyi nicht die Lobby der anderen.


    Auch sollte man sich mal Mures Argument anschauen, Kuranyi und Gomez hätten beim DFB nichts zu suchen, weil sie dort nicht ihr Spiel zeigen könnten. Das mag sogar richtig sein, aber vielleicht muss man dann einfach mal die Frage stellen, ob die Nationalmannschaft das richtige Spiel spielt. Gomez ist ohne Frage der Stürmer mit dem größten Talent, Kuranyi der mit der größten Konstanz und beide müssen in einem System spielen, bzw. dürfen nicht mal das, dass auf Stürmer zugeschnitten ist, die im Grunde über den Zenit sind bzw. nie mehr als ein Talent waren.


    Für Podolski sucht Löw doch immer noch eine Position. Der weiß doch bis heute nicht, ob er den im Sturm einsetzen soll, oder im linken Mittelfeld, nur eines weiß er, Poldi muss spielen, ungeachtet der Leistung, der Skandale und der nicht vorhandenen Bindung ans System.
    Ohnehin ist es doch traurig genug, dass der Bundestrainer nach fast vier Jahren Amtszeit noch kein System hat. Mal 4-4-2, mal 4-2-3-1, was auch immer. Klose hat selbst beim FCB keine wirkliche Position, Leistung bringt er auch keine, aber er spielt halt Stamm.


    Und anstatt man dann eben mal über Kuranyi nachdenkt, wirft man dem diese Aktion auf der Tribüne vor. Es ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten und die Argumentation der Kuranyi Kritiker erst recht. Unverzeihlich, ja nee ist klar... und Poldis Aussetzer sind doch nur halb so wild, weil er sich ja angeblich noch am selben Tag bei Ballack entschuldigt habe... ja nee ist klar, aber Kuranyi wird sich beim Team nie gemeldet und entschuldigt haben.


    Löw setzt die Linie fort, die Cleansman vorgab, er sucht nach Gründen, um bestimmte Spieler aus dem Team zu werfen und noch so kleine Nichtigkeiten werden dort als Vorwand herangezogen. Dumm nur, dass Löw inzw gleich doppelt gear***t ist. Nicht nur, dass seine Lieblingsschüler aus Stuttgart außer Form sind, jetzt machen auch die Medien und die Öffentlichkeit Druck. Kuranyi hat plötzlich in den Medien und bei den Fans die Lobby, die Klose immer hatte und im Mittlfeld lacht sich Frings ein ums andere mal mehr ins Fäustchen.


    Eins ist aber auch klar, Löw wird nach dem WM definitiv aufhören. Wird er Weltmeister, hat er alles erreicht, wird er es nicht, ist das Verhältnis zu vielen Spielern ohnehin zerrüttet bzw wird man ihn anschließend für seine Personalpolitik kritisieren. Löw wird im Sommer nach Hamburg gehen. Siegenthaler ist schon dort, Bierhoff hatte immer wieder Kontakte nach Hamburg und die Kritik an Labbadia kommt doch wie gelegen. Diese Schwabenconenction, die den DFB in den letzten Jahren keinen Schritt weiterbrachte, wird ab der kommenden Saison den HSV ins Tal der Tränen stürzen. Umsonst hat sich der HSV bei seiner Strategie doch auch nicht von JayKay beraten lassen. Wäre doch gelacht, wenn diese Vetternwirtschaft da nicht auch wieder von profitieren würde.


    Diese WM wird aus deutscher Sicht ein Reinfall. Das Viertelfinale wird man erreichen, mit Glück übersteht man auch das, aber spielerisch wird das der gleiche Murks, den uns Löw die letzten Jahre schon präsentiert hat. Die eigentliche Frage ist also nicht, welcher Stürmer, welcher Torwart, welcher Mittelfeldspieler jetzt in Südafrika Stammspieler ist, die Frage wird doch sein, welcher Trainer übernimmt den Posten nach der WM?


    Das ist die viel spannendere Frage. Der Name Sammer geistert doch nicht erst seit gestern umher und sollte Magath wirklich mit Schalke Meister werden, muss man auch kein Prophet sein, um zu erahnen, dass der DFB ihm dann zu Füßen liegen wird. Magath ist ja auch kein Dummer, der hat ja schon in Wolfsburg bewiesen, dass er geht, wenn es am schönsten ist und was sollte er auf Schalke noch erreichen? Nach 50 Jahren wird er Meister, den Verein hat er damit quasi auf einen Schlag entschuldet und wenn der DFB anklopft wird ihm kein Schalke-Fan böse sein, wenn er dem Ruf folgt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Weder Klose noch Podolski gehören in ihrer derzeitigen Verfassung in N11, würde es bei Löw nach Leistung gehen dann führt im Moment kein Weg sowohl an Kiesling wie auch an Kuranyi vorbei! Bei der Wahl der besten Spieler eines jeden Landes in die N11 darf nur die momentane Leistung zählen und nicht was SpielerYX vor einiger Zeit mal geleistet haben, meine Meinung!

  • Das Problem ist ja, dass Löw sich dort selbst in eine Ecke manövriert hat. Hätte er Poldi im Winter vorläufig aussortiert, hätte er ihm das Zeichen gegeben, dass mehr kommen muss. So weiß Poldi, dass er machen kann was er will, er wird spielen. Cacau wurde ja auch nach Jahren der Mittelmäßigkeit sofort eingesetzt, nur weil er 7 Tore in einer Woche machte. Kießling wartet bis heute, Kroos genießt auch nicht gerade die Gunst des Trainers... Löw ist einfach inkonsequent von vorn bis hinten. Einen Klose sollte er schon mitnehmen, durchaus auch weil der große Verdienste hatte, nur bei Poldi sehe ich die nicht. Klose steht im Verein immerhin hinter einem Nationalelfkollegen zurück, Poldi ist unangefochtener Stamm- und Starspieler. Da sollte man schon Unterschiede in der Bewertung machen. Beide sind außer Form, aber der eine überzeugt Woche für Woche mit Leistungsverweigerung, der andere kann immerhin fehlende Spielpraxis anführen. Auch wenn ich das nicht so sehe, hätte Klose dieses Argument immerhin auf seiner Seite.


    Es fällt unterm Strich schon auf, dass Bremer, Schalker und Leverkusener Spieler bei Löw kaum eine Lobby haben, Stuttgarter dafür um so mehr.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wenn Löw den derzeit erfolgreichsten deutschen Stürmer zu Hause lässt bei der WM gräbt er sich sein eigenes Grab falls es schief gehen sollte bei der Endrunde, er sollte über seinen eigenen Schatten springen und das Sprichwort vom "sturen Schwaben" ins Reich der Phantasie verweisen !!

    0

  • Das Problem ist ja, dass Löw sich dort selbst in eine Ecke manövriert hat. Hätte er Poldi im Winter vorläufig aussortiert, hätte er ihm das Zeichen gegeben, dass mehr kommen muss. So weiß Poldi, dass er machen kann was er will, er wird spielen</span><br>-------------------------------------------------------


    Dann hätte Löw einen Fehler gemacht. In den vergangenen drei Länderspielen fielen drei Tore. Jedesmal war Podolski der Torschütze. Er schießt in der Nationalmannschaft regelmäßig seine Tore. Da gibt es null Grund ihn rauszunehmen. Alles andere wäre sehr abenteuerlich ;-)



    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> Einen Klose sollte er schon mitnehmen, durchaus auch weil der große Verdienste hatte, nur bei Poldi sehe ich die nicht. </span><br>-------------------------------------------------------


    Sorry aber diese Aussage hätte ich von dir als einer der Letzten erwartet.
    In 70 Länderspielen 37 Tore und 14 Torvorlagen. Was willst du eigentlich noch mehr? Ich lese deine Beiträge immer voll gerne, weil sie sonst immer sehr sachlich und fundiert sind, aber in dem Fall bekommt man den Eindruck du hast ein Problem mit der Person Podolski und es geht dir nicht ums Sportliche ;-)

    0

  • Oh glaub mir, ich habe nichts gegen Podolski, ich bin nur der Auffassung, dass Löw Podolski einen Freifahrtsschein geliefert hat. Beim FCB auf der Bank zu sitzen war für einen Nationalspieler nie ein Nachteil, aber beim FC Köln Stammspieler zu sein und dennoch weder Leistung zu bringen, noch anderweitig Führungsqualitäten zu beweisen, reicht einfach nicht aus, um in der Nationalelf Stammspieler sein zu können. Hätte Löw Poldi aussortiert, hätte dieser sich intensiv mit seiner Leistung in Köln beschäftigen können, ja müssen. So weiß Poldi, dass er wie in München machen kann was er will, er spielt dennoch bei Löw. Das ist ein Unding und ein schlechtes Zeichen an alle anderen Stürmer. Seine Leistungen in der Nationalelf sehe ich auch nicht so sonderlich toll. Die meisten seiner Tore schoss er gegen San Marino und co. Klar, ab und an macht er auch mal ein wichtiges Tor, aber das würde ein Kuranyi, ein Kießling oder sonst einer vielleicht auch machen. Nur die werden gar nicht erst eingeladen, oder bekommen im Spiel die Chance erst gar nicht, weil Prinz Poldi doch seine Torquote beim DFB so wahnsinnig toll in die Höhe schießt...


    Ich war immer ein großer Befürworter von Poldi, aber wenn er nach dieser Saison und den letzten drei Jahren nicht endlich mal einen vor den Latz bekommt, merkt er es nie mehr. Es ist doch eine Ohrfeige für alle anderen, die über Jahre hinweg konstant in der Bundesliga treffen, wenn so jemand eine Stammplatzgarantie hat. Natürlich hat er es in Köln nicht einfach und natürlich ist der Druck dort groß, aber er hatte immer das Problem, dass er nicht kämpfte und zu schnell den Kopf einzog. Das zieht sich wie ein roter Faden durch seine Karriere und diese Saison ist eigentlich der Gipfel.


    Der Unterschied zu Klose ist ja, dass man bei dem weiß, dass er es wirklich kann. Man weiß, dass der in der Liga 20 Tore schießen kann, dass der im Europapokal trifft und sich meistens immer voll reinhängt. Der ist mannschaftsdienlich, rennt viel und benimmt sich auf und außerhalb des Platzes vorbildlich. All das hat er Podolski vorraus, deshalb würde ich einen Klose auch eher eine WM Teilnahme zusichern als Podolski, denn dessen einzige wirkliche Leistung war bisher die, dass er es schaffte zum Liebling der Massen zu werden. Podolski ist mehr oder weniger ein reines Produkt der Medien. Er hat großes Talent, aber er ruft dieses besonders in dieser Saison absolut in keinster Weise ab. Das ist für einen Nationalspieler zu wenig, und das wird auch beim 1. FC Köln irgendwann zuwenig sein.


    Und gerade diese ausbleibende Leistung in Verbindung mit den Eskapaden, ist es doch die Löw mehr und mehr in die Kritik bringen. Er macht eben offen deutlich, dass es nicht nach Leistung geht, sondern nach Gesicht. Warum zieht er sonst einen Podolski immer wieder den Kießlings und Kuranyis vor? Es spricht derzeit nichts, aber auch gar nichts für Podolski und nur bedingt mehr für Klose.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Selbst wenn Löw kein gebührtiger Schwabe ist verhält er sich wie Einer!
    Vor allem was die Bevorzugung von Spielern aus dem Ländle angeht :D

    0

  • Löw, Klinsmann - alles der selbe Sumpf! Kuranyi jetzt nicht mit zur WM zu nehmen, würde einmal mehr davon zeugen, dass der aktuelle und der ehemaligen Nationalteamtrainerchef mehr an ihrem eigenen Ego als an ihrem Land interessiert sind. Wenn Kuranyi zu Hause bleibt und wir nicht mal ins Halbfinale kommen, dann MUSS Löw für diesen Egotripp ganz klar den Hut nehmen - und am besten Köpke und Bierhoff glech noch mit! Raus mit der Klinsmann-Clique und rein mit Trainern mit einem echten Herz für ihr Land ohne falsches Ego.

    0

  • Oh glaub mir, ich habe nichts gegen Podolski </span><br>-------------------------------------------------------


    Doch den Eindruck bekommt man nach deiner Aussage: Einen Klose sollte er schon mitnehmen, durchaus auch weil der große Verdienste hatte, nur bei Poldi sehe ich die nicht. </span><br>-------------------------------------------------------


    Nocheinmal: Podolski hat in 70 Länderspielen 37 Tore geschoßen und 15 Torvorlagen gegeben.



    ich bin nur der Auffassung, dass Löw Podolski einen Freifahrtsschein geliefert hat. </span><br>-------------------------------------------------------


    Diese Auffassung teilen wir. Und das ist auch gut so, denn Podolski rechtfertigt diesen Freifahrtschein konstant mit Toren in der Nationalmannschaft. Und Nationalstürmer werden nun mal an Toren (und Torvorlagen, die er auch oft gibt) in der Nationalmannschaft gemessen. Und wenn einer regelmäßige seine Tore schießt, gibt es null Grund so wie du es forderst, ihn (vorläufig) auszusortieren.



    ] Beim FCB auf der Bank zu sitzen war für einen Nationalspieler nie ein Nachteil, aber beim FC Köln Stammspieler zu sein und dennoch weder Leistung zu bringen, noch anderweitig Führungsqualitäten zu beweisen, reicht einfach nicht aus, um in der Nationalelf Stammspieler sein zu können</span><br>-------------------------------------------------------


    Ob in der Zeit, wo er bei uns meistens auf der Bank saß, oder jetzt seitdem er wieder in Köln spielt (und dort seiner guten Form hinterläuft), er hat in der Nationalmannschaft immer regelmäßig getroffen und gute Leistungen gebracht. Das ist das was zählt für weitere Einladungen in der Nati, alles andere ist in dem Zusammenhang sekundär solange er dort trifft.


    ] Hätte Löw Poldi aussortiert, hätte dieser sich intensiv mit seiner Leistung in Köln beschäftigen können, ja müssen </span><br>-------------------------------------------------------


    Dass er das eh tut, darüber dürfen wir uns wohl sicher sein.


    So weiß Poldi, dass er wie in München machen kann was er will, er spielt dennoch bei Löw. Das ist ein Unding und ein schlechtes Zeichen an alle anderen Stürmer </span><br>-------------------------------------------------------


    Dass der Spieler spielt, der die letzten drei Treffer der Nationalmannschaft erzielt hat und zwischen 2008 und heute in 20 Länderspielen 13mal getroffen hat, ist ein schlechtes Zeichen für die anderen Stürmer? Ganz sicher nicht.


    Die meisten seiner Tore schoss er gegen San Marino und co</span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist reine Polemik. Und das unterstreicht bei mir den Eindruck, dass du ein Problem mit der Person Podolski hast und es dir in dem Fall nicht ums Sportliche geht ;-)
    Ich kopiere dazu mal einen Beitrag, den ich vor ein paar Wochen hier im Forum geschrieben hatte:
    14 gegen Zwerge ;-) Jeweils ein Treffer gegen Nordirland, Australien, Zypern und China. Zwei gegen Thailand, drei gegen Liechtenstein und vier gegen San Marino.
    Bleiben aber immer noch jede Menge Länderspiel-Tore übrig ;-)
    Und es ist nun mal so, dass man als Nationalspieler auch immer wieder zwischendurch auf diese Zwerge trifft. Gegen die hat beispielsweise ein Ruud van Nistelrooy bestimmt ebenso oft gespielt und auch ein absoluter Weltklasse-Stürmer (meiner Meinung nach der beste Stürmer der letzten 10 Jahre in Europa) wie er kommt trotzdem nicht auf mehr als 33 Tore in 64 Länderspielen.


    Oder im innerdeutschen Vergleich unser Gomez.
    Gomez hat seine bisherigen 11 Länderspiel-Tore gegen diese Gegner erzielt: Vier gegen die VAE, drei gegen die Schweiz, zwei gegen San Marino und jeweils eins gegen Südafrika und gegen Österreich. Also bei ihm sogar der Großteil der Treffer gegen Zwerge.
    Also what shalls ;-) </span><br>-------------------------------------------------------







    Klar, ab und an macht er auch mal ein wichtiges Tor </span><br>-------------------------------------------------------


    Da Turniere nur alle zwei Jahre sind und für dich die Länderspiele, die in der Zwischenzeit stattfinden, ja offensichtlich eh in der Regel gegen Zwerge sind, hat er (was dann für alle Nationalstürmer gilt) auch nicht oft die Möglichkeit wichtige Tore zu erzielen ;-)
    Beim letzten Turnier der EURO 2008 erzielte er drei der vier Vorrundentore und hatte dabei entscheidenden Anteil, dass für die Nati nicht wie bei den EUROs 2000 und 2004 (als man jeweils keinen Turniertreffer erzielte!) nicht schon nach der Vorrunde „Ende Banane“/“Schicht im Schacht“ war. Im Viertelfinale (Portugal) und Halbfinale (Türkei) bereitete er jeweils ein für den jeweiligen Sieg wichtiges Tor vor.


    ].Klar, ab und an macht er auch mal ein wichtiges Tor, aber das würde ein Kuranyi, ein Kießling oder sonst einer vielleicht auch machen. Nur die werden gar nicht erst eingeladen, oder bekommen im Spiel die Chance erst gar nicht, weil Prinz Poldi doch seine Torquote beim DFB so wahnsinnig toll in die Höhe schießt... </span><br>-------------------------------------------------------


    Wieder reine Polemik.


    Ich war immer ein großer Befürworter von Poldi, aber wenn er nach dieser Saison und den letzten drei Jahren nicht endlich mal einen vor den Latz bekommt, merkt er es nie mehr. Es ist doch eine Ohrfeige für alle anderen, die über Jahre hinweg konstant in der Bundesliga treffen, wenn so jemand eine Stammplatzgarantie hat. Natürlich hat er es in Köln nicht einfach und natürlich ist der Druck dort groß, aber er hatte immer das Problem, dass er nicht kämpfte und zu schnell den Kopf einzog. Das zieht sich wie ein roter Faden durch seine Karriere und diese Saison ist eigentlich der Gipfel</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich hab zu diesen Punkten weiter oben alles gesagt. Ich will mich da nicht wiederholen. Dazu möchte ich aber noch ergänzen, dass Podolski in der Nationalmannschaft fast immer kämpft (was man zu vielen seiner Kollegen im Nationalmannschafts-Trikot leider des Öfteren nicht sagen kann).


    Der Unterschied zu Klose ist ja, dass man bei dem weiß, dass er es wirklich kann. Man weiß, dass der in der Liga 20 Tore schießen kann, dass der im Europapokal trifft und sich meistens immer voll reinhängt. Der ist mannschaftsdienlich, rennt viel und benimmt sich auf und außerhalb des Platzes vorbildlich.</span><br>-------------------------------------------------------


    Dass Klose es kann, zumindest da sind wir Beide uns einig. Wie ich es in dem vorherigen Beitrag geschrieben hab, dass du jemanden in der Nationalmannschaft , der dort in 70 Länderspielen 37 Tore erzielt und 15 Torvorlagen gegeben hat, absprichst, dass er es kann, find ich abenteuerlich und absurd. Im Unterschied zu dir seh ich in der Nationalmannschaft auch einen Podolski, der dort regelmäßig mannschaftsdienlich spielt und rennt.


    All das hat er Podolski vorraus, deshalb würde ich einen Klose auch eher eine WM Teilnahme zusichern als Podolski, denn dessen einzige wirkliche Leistung war bisher die, dass er es schaffte zum Liebling der Massen zu werden Podolski ist mehr oder weniger ein reines Produkt der Medien</span><br>-------------------------------------------------------


    Wieder reine Polemik.


    Er hat großes Talent, aber er ruft dieses besonders in dieser Saison absolut in keinster Weise ab. </span><br>-------------------------------------------------------


    Da sind wir uns einig rein bezogen auf den Verein.


    Das ist für einen Nationalspieler zu wenig, und das wird auch beim 1. FC Köln irgendwann zuwenig sein. </span><br>-------------------------------------------------------



    Solange er in der Nationalmannschaft weiter so konstant trifft und so gute Leistungen bringt, ist das für einen Nationalspieler mit Sicherheit nicht zu wenig.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und gerade diese ausbleibende Leistung in Verbindung mit den Eskapaden, ist es doch die Löw mehr und mehr in die Kritik bringen. Er macht eben offen deutlich, dass es nicht nach Leistung geht, sondern nach Gesicht. Warum zieht er sonst einen Podolski immer wieder den Kießlings und Kuranyis vor? Es spricht derzeit nichts, aber auch gar nichts für Podolski und nur bedingt mehr für Klose</span><br>-------------------------------------------------------


    Es ist extrem selten, dass ich Löw mal in den Schutz nehme (ich glaube das ist jetzt das erstemal überhaupt der Fall :D ),
    aber in dem Fall, dass er Klose und Podolski nicht rausnimmt, geht es bei Löw auch nach Leistung. Und zwar nach der guten Leistung, die Podolski und Klose in den zurückliegenden Länderspielen immer wieder und wieder in Form von Toren gebracht haben. Es gibt nach dem Leistungs-Prinzip keinen Grund Stürmer, die zuvor regelmäßig getroffen haben (Klose war sogar der beste Torschütze der gesamten WM-Quali nach Gekas), aus dem Kader zu streichen (wie du es bei Podolski gefordert hattest)
    Dass sportlich gesehen nach seiner tollen Saison inzwischen Kurayni (genauso wie Gomez und Kießling) in den Nationalmannschafts-Kader gehört, da sind wir uns einig ;-)

    0

  • Wenn es um leitsung gehen würde würde zumindest podolski nicht mehr dabei sein das ist eins was sicher ist! das kannst du drehen und wenden wie du willst... und wenn man dann noch seine escapaden dazu nimmt ist die frage was er hier noch zu suchen hat mehr als berechtigt! er hat hier nicht mehr verloren, selbst wenn er ein weltstar wäre und seinen kapitän ohrfeigen wurde unter dem spiel hätte er hier nichts mehr verloren!

    0

  • Im Falle Kuranyi hilft auch das Wort von Beckenbauer wenig, Löw hat seinen eigenen Kopf und äusserst festgefahrene Meinungen.
    Deshalb würde mich es sehr wundern wenn er sich doch noch dazu entschliessen würde den Kevin mit zu nehmen :-S

    0

  • DFB-Efl -> "Event-Mannschaft" geworden -> Poldi-Trikots verkaufen sich besser als Kuranyi-Trikots -> Mehr Einnahmen -> Kein Kuranyi ;-)



    traurig aber wahr!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Der Fehler von Löw war doch nicht Kuranyi rauszuwerfen, sondern Podolski nicht rauszuwerfen. Ich kanns absolut nachvollziehen das Kuranyi nicht eingeladen wird, würde ich wohl genauso machen, allerdings ist das Problem durch die geringe Bestrafung von Poldi entstanden und nun wird sich zeigen ob Löw unter dem öffentlichem Druck einknickt.


    So oder so ist der Jogi Bär nach der WM hoffentlich weg.

    0