Der Schal, Poldi, Schweini and se Rest

  • ich würde mal den rolfes nicht vergessen, der ja eigentlich nen stammplatz im DM hatte und eigentlich nur durch seine verletzung passen musste.


    fakt ist, es ist nur ein platz im DM frei und den glaube ich wird löw ballack wieder geben, frei nach dem motto schweinsteiger ist gesetzt und khedira war eh nur 3 . oder 4. wahl.

    0

  • Frings und Hitzlsperger haben aber nunmal in den letzten Spielen sehr oft auf dem Platz gestanden. Bzw erst war Frings der Partner von Ballack, danach Hitzlsperger. Ab und an hat auch Rolfes gespielt.


    Fakt ist dass Schweinsteiger und Ballack nur ein einziges Mal gemeinsam auf dem Platz standen.


    Dass es spielerisch nicht so lief, hing für mich immer damit zusammen dass halt Hitzlsperger und Frings doch eher spielerisch limitiert sind und so natürlich alles auf Ballack fixiert war. D.h. er hat seine Chefrolle ja nicht gefordert, sie war da weil auf seiner Position nur Graupen zur Verfügung standen.



    Schweinsteiger würde auch mit Hitzlsperger an seiner Seite nicht viel zustande bringen.


    Für mich gab es einfach andere Bremsklötze. Wer da wie oft auf dem Feld standen wollte oder will, ist doch in dem Zusammenhang völlig uninteressant.
    Hätte man die Quali Spiele mit Ballack und Schweinsteiger dazu noch Özil und Müller auf den Flügeln statt mit Ballack und Hitzlsperger bestritten , hätte das Spiel auch besser ausgesehen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Also ich war auch skeptisch was z.B. die Berufungen von poldi und klose betraf. Jetzt muss man ganz einfach den Hut ziehen und sagen - Löw hat in allen belangen Recht gehabt.


    Hinzu kam das wohl auch ein sehr wichtiges taktisches mittel kurzfristig neu erdacht werden musste - man hatte sich komplett auf Ballack / Schweinsteiger orientiert. Um so größeren Respekt wie erfolgreich man Khedira ins Teamkonzept eingearbeitet hat.


    Wer wirklich daran geglaubt hat das Deutschland bis ins Halbfinale kommt mit dieser jungen Truppe, der war ein Berufsoptimist.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    @Davor, ich war bereits vor der WM fest davon überzeugt, dass wir eine super WM spielen werden und ich hab darauf aus Überzeugung meinen Tipp gemacht, dass wir Weltmeister werden und ich bin kein Berufsoptimist ;-)


    Aber ich hätte niemals, wirklich niemals daran gedacht, dass wir einen so großen Gegner wie Argentinien auf diese sensationelle starke Weise mit 4:0 schlagen würden – das ist einfach der helle Wahnsinn, sensationell. Ich bin seit 1980 Fußballfan, aber ich habe noch nie so ein dermaßen starkes Spiel unserer Mannschaft gegen einen starken Gegner gesehen wie gestern.


    Ich war vor der WM von der Qualität unserer Spieler fest überzeugt und dass Löw die Truppe physisch, mental und taktisch vor und während der WM optimal einstellt.
    Und seine Personalentscheidungen im Vorfeld der WM (mit Ausnahme, dass ich statt Hummels statt Tasci mitgenommen hätte) deckten sich absolut mit dem, was ich mir gewünscht hatte. Insbesondere dass er sich nicht der Volks- und Medienmeinung gebeugt hatte, auf Klose und Podolski zu verzichten oder sie höchstens auf die Bank zu setzen. Ich war mir voll sicher, dass sie wie immer unter Löw aufblühen. Unter Löw war auf diese beiden immer Verlass gewesen und sie hatten die zwei Jahre – egal wie schlecht es im Verein lief für sie stets zu den Leistungsträgern gehört und in Pflichtspielen (insbesondere den Turnieren) hatten sie immer voll überzeugt. Ich hatte Klose vor der WM (zusammen mit Villa und Messi) als Torschützenkönig getippt (mit 5 Treffern).
    Bei Podolski hätte ich gedacht, dass er ein noch besseres Turnier spielt als er das jetzt tut. Das Schusspech im Serbienspiel (und dass er den Elfer nicht mit mehr Mumm geschossen hatte), hatte ihn zwischendurch ein wenig aus der Spur geworfen, aber er knüpft bei dieser WM dennoch an seine gewohnt guten Leistungen an, die er in Spielen (insbesondere den Pflichtspielen) der Nationalmannschaft stets zeigt.


    Und im Vorfeld der WM hatte sich immer mehr nach außen der Eindruck bestätigt, dass da eine Mannschaft zusammenwächst, mit einem sehr guten Mannschaftsgeist.


    Und aus all diesen Gründen zusammen habe ich bereits vor der WM ohne Berufsoptimist zu sein aus Überzeugung daran geglaubt, dass wir Weltmeister werden (bzw. soll heißen: glaube ich nach wie vor daran – jetzt erst recht). ;-)


    Aber auch falls wir Mittwoch gegen Spanien verlieren sollten, hat die Mannschaft ein Wahnsinns-Turnier gespielt in einer sensationellen Weise wie ich es so nicht erwartet hätte. Das war gestern echt das geilste Spiel, was ich von unserer Mannschaft je gesehen habe. ;-)

    0

  • Auch ich habe Podolski in der Vorrunde oft kritisiert, m.M.n. auch völlig zurecht!
    Allerdings hatte er gegen Argentinien ein bomben Spiel, vorallem in der Defensive, abgeliefert! Dafür Respekt, denn das hätte ich ihm nicht zugetraut!


    Bei Klose wusste man, welche Qualitäten er hat, allerdings war bis zum Spiel gegen Australien nichts davon zu sehen. Die Explosion seiner Leistung ist ein wahrer Segen!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Hier wird doch völlig zurecht gesagt, dass vor allem Van Gaal einen hohen Anteil am Erfolg hat. Leider wurden die Früchte seiner Arbeit erst sehr spät geerntet, d.h. man fing erst kurz vor der Ballack-Verletzung damit an. Er hat selbst etwas gebraucht, und die Veränderungen in der Nationalelf haben dann nochmals zeitverzögert eingesetzt - allerdings gerade noch rechtzeitig zum Spiel gegen Holland. :D


    Hätte man weiter an Klinsmann festgehalten, dann wäre Ballack immer noch unverzichtbar. :D

    0

  • Löw hatte einereits das Glück, daß er mit dem "van Gaal-Schweinsteiger" praktisch einen neuen internationalen Spitzenspieler auf einer der wichtigsten Positionen überhaupt neu bekommen hat, andererseits hat Löw auch verdammt viel richtig gemacht bei Personalentscheidungen . Daß er eine Mannschaft taktisch hervorragend einstellen und ihr ein System vermitteln kann, hat er auch nachdrücklich bewiesen. Löw ist jetzt schon einer der absoluten Gewinner der WM , auch was seine persönliche Zukunft angeht. An Angeboten wird es ihm nicht fehlen, falls er beim DFB nicht verlängern sollte - was ich aber doch vermute inzwischen.

    0

  • Naja, durch Van Gaal kommt schon einiges zusammen.


    Lahm in Weltklasseform (war der unter Klinsmann schon so gut?)


    Schweinsteiger sowieso,


    Müller in Weltklasseform


    Und als "Werbegeschenk": ein ausgeruhter Klose :8


    Nicht zu vergessen: ein Demichelis als Gegner in Normalform :D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ich glaube einige müssen ernsthaft bei Löw Abbitte leisten!


    Ich hab auch das ein oder andere kritisiert und muss einfach sagen: chapeau Herr Löw, da haben sie in (fast) allen Punkten recht behalten.


    1) Merte: Ich hätte Merte spätestens nach dem desaströsen Ghana-Spiel rausgenommen, aber er lässt ihn drauf und Merte macht ein sehr solides Spiel gegen England: Klasse!


    2) Friedrich: Also den in die IV zu stellen, auf den Gedanken wäre ich nie gekommen! Und jetzt ist er der (mit Lucio) vielleicht beste IV des Turniers: Wahnsinn!


    3) Boateng: na gut, das kann ich immer noch nicht nachvollziehen, da wäre mir Badstuber einfach lieber, aber auch der hat seine Sache durchaus gut gemacht!


    4) Poldi: Den hätt ich gar nicht mitgenommen, aber er spielt ne gute WM!


    5) Die Taktik: wie war ich mir doch sicher, dass wir mit diesem 451 gegen eine starke Defensive Probleme bekommen! Chapeau, Jogi, das sah richtig nach Fußball aus und war mit Sicherheit eine der besten Leistungen einer deutschen NM der letzten 20 Jahre!


    6) Klose: für den bin ich zwar schon immer schon immer gewesen, aber ich denke, bei dem sollten einige andere ganz tief Kowtow machen!
    Man hat mE deutlich gesehen, dass er ein ganz entscheidender Baustein im Gelingen des 451 ist, eine Rolle, die in der Form kein anderer deutscher Stürmer ausfüllen kann.


    Alles in allem: mach ruhig noch ein paar Jährchen weiter, es macht einfach Spaß dieser NM zuzusehen, sie hat sogar noch einige Entwicklungsschritte (altersbedingt) vor sich, überzeugt aber jetzt schon als eins der wenigen Teams bei dieser WM!
    Nur jag doch bitte diesen unsäglichen Bierhoff vom Hof! </span><br>-------------------------------------------------------


    Dann zitier ich mich doch einfach mal selbst...
    Respekt Jogi, immer mehr.
    Das hat das England-Spiel sogar noch getoppt, wiedermal: alles richtig gemacht!
    Auch wenn wir jetzt, wie der ein oder andere schreibt, gegen Spanien rausfliegen: mach bitte weiter!


    (ach ja und jag den Bierhoff vom Hof!)

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Die Diskussion ob man mit Ballack ebsser oder schlechter wäre, lässt sich ganz einfach nciht beantworten, man kann nur spekulieren. Fakt ist, wir haben ein insgesamt sehr junges Team uns spielen damit absolut weltklasse. Da wird es für Ballack sowieso schwierig, diese Mannschaft noch ebsser zu machen. Schweinsteiger dürfte nun gesetzt sein und auch Khedira macht einen super Job. simon Rolfes ist auch noch da und Spieler wie Träsch oder Sven Bender stehen schon in den Startlöchern.
    Ich denke für Ballack wäre es das beste, wenn er einfach sagen würde, er tritt aus der Nationalmannschaft zurück, damit würde er niemanden seinen "Platz wegnehmen" und damit die Entwicklung stören und Löw hätte nicht die schwierige aufgabe, ihn entweder einzusetzen um ihm nicht wehzutun oder ihn zu "rasieren" wie bei Frings, wo Löw (und im Nachhinein hatte er ja recht) ganz offen sagte, dass man jüngere und bessere Spieler hat. So etwas hätte ein Ballack nicht verdient.
    Desweiteren hätte man ein Hierarchie-Problem. Ballack war bisher der unbestrittene Boss. Sein Wort hatte Gewicht und nach ihm kam erstmal nicht. Jetzt ist die Verantwortung auf viele Schultern verteilt und Ballack würde sienen Status so nicht mehr haben. Junge spieler würden sich denken "Ich bin weltmeister und wir haben das ohne dich geschafft, du hast hier gar nichts zu sagen."
    Von daher finde ich es besser, wenn Ballack einfach von selbst zurück tritt, dann kann er auch sagen, er will den jungen nicht im Weg stehen, was ihm als große Geste angrechnet werden würde.

    Man fasst es nicht!

  • bei allem erfolg und auch dem schönen fussball den wir spielen, verstehe ich eins nicht, wieso nun wieder viele umkippen und nun wollen das löw/bierhoff weitermachen?
    löw kann und könnte wegen mir weitermachen - aber bierhoff?

    0

  • bierhoff wird nicht weiter machen beim dfb team. wenn man mal seine ansonsten vorhande omnipräsenz mit dieser wm vergleicht -> der zieht sich langsam aber sicher zurück.


    außerdem hat er doch gesagt, er würde gerne etwas auf vereinsebene machen.

  • Mehr Rückhalt geht nicht: Die Bayern-Bosse kämpfen in BILD für Wundertrainer Löw – und auch für Bierhoff!


    Was sagt der DFB dazu?


    Schließlich war es Bierhoff, der während der Vertragsverhandlungen im Winter völlig überzogene Forderungen stellte. Zum Beispiel: Veto-Recht bei der Bundestrainer-Wahl und ein zusätzliches Jahresgehalt bei Vertragsunterschrift. Deshalb kam es nicht zur Einigung!


    Nun äußert sich Zwanziger erstmals wieder pro Bierhoff!


    Der Präsident zu BILD: „Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Oliver Bierhoff Manager bleibt. Dass es bei der WM so gut läuft, ist auch sein Verdienst. Da bin ich auch einer Meinung mit Uli Hoeneß, denn in der Tat sollte man ein intaktes Team nicht ohne zwingende Gründe auseinander reißen.“
    ist aus der bild, aber durchaus vorstellbar

    0

  • Ich glaube noch immer, dass Bierhoff in Hamburg anheuern wird. Weder Veh, noch Reinhardt genießen dort auch nur annähernd das Vertrauen, das man haben müßte. Zudem kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Hoffmann die beiden wirklich langfristig einplant. Der HSV wird wieder ne Chaos-Saison mit vielen Höhen und Tiefen hinlegen und am Ende suchen sie wie jedes Jahr Trainer und Manager.


    Was Zwanziger dazu zu sagen hat, ist letztlich ohnehin nicht ernst zu nehmen. Der Mann ändert doch seine Meinung täglich und hat in den letzten Monaten auch mehr schlecht als recht agiert. Stichwort Kempter, Amarell, etc. Es ist ja ohnehin absurd, dass Bierhoff eigentlich Mitglied des Präsidiums ist, aber der beste Spezi vom Trainer ist und statt mit ihm für ihn verhandelt.


    Was Löw angeht, so glaube ich, dass er den Job durchaus gern weitermachen würde, aber nicht weiß, wie er diese WM noch toppen kann. Verlieren wir, hat er bereits zwei Finals verloren. Gewinnen wir, hat er alles erreicht. Und gerade bei einer Mannschaft, die in so jungen Jahren schon so viel erreichen kann, könnte es nichts schaden, auch neue Impulse zu setzen und das könnte ein neuer Trainer sein. Einen besseren Job und mehr Anerkennung wird er auf Vereinsebene nie finden und das weiß Löw auch.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Verlieren wir, hat er bereits zwei Finals verloren. Gewinnen wir, hat er alles erreicht. Und gerade bei einer Mannschaft, die in so jungen Jahren schon so viel erreichen kann, könnte es nichts schaden, auch neue Impulse zu setzen und das könnte ein neuer Trainer sein. Einen besseren Job und mehr Anerkennung wird er auf Vereinsebene nie finden und das weiß Löw auch. </span><br>-------------------------------------------------------


    Sollten wir morgen verlieren, wovon ich ausgehe, dann wird man über Jahre hinweg eine WM-Nationalelf in Erinnerung behalten, die enormes Potential hatte und einfach noch etwas zu grün war. Löw wird sehen, dass er sich am Anfang einer Entwicklung befindet, nachdem die vorherige mit Ballacks Verletzung (und womöglich seines bevorstehenden Rücktritts oder seiner Ausbootung) bereits abgeschlossen ist.


    Diese "neue" Mannschaft, die er jetzt hat, wird in vier Jahren vorraussichtlich zu den Top-Favoriten auf den Titel zählen - ich glaube nicht, dass er sich diese Chance entgehen lässt!

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Die Diskussion ist nur aufgekommen, weil der Herr Ballack meinte einer top funktionierenden Mannschaft seine Aufwartung machen zu müssen und seine Hilfe und Unterstützung anbieten zu müssen obwohl sie zu diesem Zeitpunkt keiner mehr brauchte. Wenn er hätte zeigen wollen, dass er ein echter MANNSCHAFTS- Kapitän ist, wäre er nicht nach Miami in den Urlaub geflogen, sondern wäre von Anfang an bei SEINER Mannschaft geblieben.


    Dass er nach überraschend schnell nach Hause geflogen ist, führe ich darauf zurück dass die Mannschaft ihm gezeigt hat, wie sehr sie sich freut dass er "endlich" da ist. Die werden ihn einfach links liegen lassen haben.

    0

  • Nun ja, es ist offiziell.
    Spanien schlägt Deutschland mit 1-0 und zieht ins Finale gegen Holland ein.
    Ich denke, wer das ganze Spiel gesehen hat muss zugeben, das es verdient war, auch wenn sich unsere Mannschaft sehr tapfer gewehrt hat.
    Bin der Meinung, das es für diese junge Truppe ca. 2 Jahre zu früh kam, um diese Klassemannschaft ernsthaft zu gefährden.
    Bin allerdings davon überzeugt, wenn Löw weiter macht und wir den Stamm dieses Teams weiter wachsen lassen, das wir uns um die Zukunft der NM keine all zu grossen Sorgen machen müssen, Respekt an diese Mannschaft ;-)

    0

  • Stets wurde Löw für alles gelobt - wenn es heute seine Vorgabe war, die Spanier ungestört kombinieren zu lassen und nicht anzugreifen, dann hoffe ich, dass er jetzt auch kritisiert wird!

    0