Der Schal, Poldi, Schweini and se Rest

  • Die Einschätzung mit Khedira finde ich interessant, wenn nicht sogar amüsant. Andere sammeln 30min vor Ende beim Stande von 4:0 Spielpraxis und wir bringen Khedira, um das ganze zu stabilisieren. Schon so ein Thema anzusprechen, finde ich aberwitzig. Khedira konnte nicht spielen...Mit Khedira wäre das nicht passiert? Würde es mit Khedira nach 60min 4:0 stehen?
    Erschreckend auf so einem Niveau, sich über sowas sich Gedanken zumachen.


    Dieses Spiel an irgendwelchen Personen festzumachen, gehört verboten. Über einzelne Spieler, Aufstellung, Positionen, Auswechslungen oder Taktik zu sprechen, funktioniert da einfach nicht. Wo willst du da anfangen und wo aufhören? Da kann man mit dem 1x1 des Fussball´s nochmal beginnen.
    Diese Mannschaft hat bis zur 60. Minute hervorragend gespielt. Dann ist eben das eingetreten, was unerklärbar und einmalig ist. Du bekommst den ***** nicht mehr hoch und jede Aktion läuft gegen dich. Wenn der zentrale Defensivmann vorhanden ist, wäre der mit Sicherheit gekommen. Löw versuchte eben die offensive Variante, um wieder Zug ins Spiel zu bekommen. Hat nicht funktioniert, aber war für mich verständlich. Darin lag und liegt normal unsere Stärke.


    Nach dem Spiel kann man immer was Schlaues von sich geben und mit dem Finger auf Leuten zeigen. Von einem Nationalspieler, egal ob Stamm oder Bank, kann ich wohl erwarten, dass sowas nicht passiert. Und da meine ich nicht ein 4:0 über die Runden zu bringen, sondern nach spätestens dem 4:2 richtig zu reagieren.

    0

  • Ein Spiel fürs Kuriositätenkabinett. Ich finde, die Analysen nach dem Spiel waren treffend. Wichtig ist, die Lehren aus so einem "Debakel" zu ziehen und nicht mehr bei einem komfortablen Spielstand 2 Gänge zurückschalten.

  • spätestens nach dem 2:4 hätte der YogiBär ne Auszeit nehmen müssen, somit muss er sich schwere taktische Versäumnisse vorhalten lassen...uppps....falsche Sportart....>:|

  • Solange Spieler wie Reus, Özil, Götze und Co. nicht in der LAge sind defensivarbeit zu verrichten, werden wir niemals zu 0 spielen. Das ist doch auch der Grund wieso der BVB bereits 9 Punkte hinter uns ist. Spieler wie Ribery und sogar Robben haben mitlerweile verstanden, dass man im Kollektiv nach hinten arbeiten muss. Individuelle Fehler in der Abwehr können natürlich immer passieren.


    Daher kann ich die Noten in diversen Fachblättern auch nicht nachvollziehen. Spieler wie gerade Reus und Özil werden bei mir niemals über eine 3 hinauskommen, wenn sie die Hinterleute so im Regen stehen lassen.


    Was zusätzlich auffällt ist, dass wir keinen richtigen 6er haben. Schweinsteiger kann den Spielaufball und Bälle verteilen, aber halt nicht verteidigen. Gleiches gilt für Kroos halt auch. Klar, war Khedira verletzt, aber das kann es dann doch auch nicht sein.


    Und auch wenn Löw meint, dass wir kein Führungsspielerproblem haben. Das Spiel gestern hat genau das belegt. Ich will nicht wissen was ein Olli, ein Effe oder auch ein Ballack spätestens nach dem 4:2 mit den Mitspielern veranstaltet hätten. Von Lahm und Schweini war wie immer nix zu sehen. Wenn es läuft ist alles in ordnung wenn nicht, ist kein Spieler da, der mal den Mund aufmacht.

    0

  • Die Ironie daran: hier wird oft von Heynckes gefordert, nicht die defensive Wechselvariante zu bringen, sondern offensiv zu wechseln, um vorne weiter Druck zu machen und den Gegner zu beschäftigen. Übrigens auch von mir. Löw macht genau das und ist jetzt Schuld? Das passt irgendwie nicht zusammen.


    Löw hat gestern nichts falsch gemacht. Das waren die Spieler, die das haben so schleifen lassen, und Ende. Dafür gehört jedem einzelnen der Hosenboden stramm gezogen. Obwohl ich mich wirklich köstlich amüsiert habe, muss ich zugeben...:8

  • :D
    Und wieder ist es nur die Innenverteidigung. Natürlich. Das Schland spielt ohne defensives Mittelfeld, lässt komplett jeglichen Zweikampfwillen vermissen, stellt alle Laufarbeit ein, will den Gegener mit Hack-Spitze-Trallala vorführen und die Innenverteidigung ist alleine schuld. Wer heute noch nicht gelernt hat, dass es immer die ganze Mannschaft ist, die so ein Spiel aus der Hand gibt, dem ist nicht mehr zu helfen, ehrlich.
    Natürlich sah die Innenverteidigung dumm aus. Eben so, wie der Rest der Mannschaft auch.
    Aber der Rest der Mannschaft wurde nicht von van Gaal entdeckt, darum muss man auf die nicht so draufhauen...:)

  • das kann doch nicht dein ernst sein - das ist doch situationsabhängig - ich glaube wenn bayern 4:0 führt und so führt - und dann noch so anfängt zu schwimmen und heynkes dann mandzukic auswechselt und gomez bringt - dann hätte uli ihn am nächsten morgen persönlich entlassen !!!!!

    0

  • ..Die acht Rentner (wir berichteten) hatten mit den Pfiffen, wie wir immer schon wussten, übrigens vollkommen recht. Die deutsche Abwehr kommt aus dem Schwimmen nicht mehr heraus, Zlatan Ibrahimovics Blicke allein reichen, um die Schwimmflügel platzen zu lassen, und der deutsche Bademeister mit der Binde um den Arm ist nur einen Meter fünfzig groß...


    herrlich hab mich fast bepinkelt vor lachen....

    0

  • Doch, mein voller Ernst. Außerdem hat Löw ja nicht Stoßstürmer für Stoßstürmer, sondern offensiven Mittelfeldspieler für offensiven Mittelfeldspieler gebracht- eben, um im Mittelfeld den offensiven Druck wieder herzustellen und für Entlastung zu sorgen. Vom Gedankenansatz durchaus richtig und, wie gesagt, genau das, was hier oft von Heynckes gewünscht wird.
    Und wer wären denn die defensiven Alternativen gewesen? Nicht vorhanden, würde ich sagen...


    Und bevor Heynckes hier gefeuert werden würde, müssten wir in Gefahr geraten, die CL zu verpassen. Insofern ein dummer Vergleich.

  • Gestern ist in der NM mal endlich das passiert, was ich sehen wollte. Schon die Lobhudeleien gegen Irland gingen mir gegen den Strich. Eine Mannschaft kann immer nur so gut spielen, wie es der Gegner zulässt und Irland hat alles zugelassen. Das Gleiche war auch 60 Minuten lang bei den Dänen zu sehen, die haben sich nur hinten rein gestellt und dass noch sehr schlecht. Ich habe schon immer gesagt, ich möchte unsere mal sehen, wenn ein Gegner ebenfalls offensiv agiert, denn dass die Abwehr wackelt, dies ist kein neues Phänomen. Jetzt war aber nach diesem 4:1 und 4:2 nicht nur die Abwehr, sondern die gesamte Mannschaft incl. Neuer unterirdisch und wem das nicht erschreckt hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Was soll den Löw dabei tun? er kann zwar drei Spieler auswechseln, aber ansonsten steht er genauso hilflos da, wie wir vor der Flimmerkiste. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er im Training zur Mannschaft sagt, wenn ihr 4:0 führt und dann ein Gegentor bekommt, stellt das Spielen ein, denn dann haben wir ja trotzdem noch drei Tore Vorsprung.:(

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Also ich muss ganz ehrlich sagen ich fand das Spiel äusserst unterhaltsam...
    Diese "Niederlage" hat auch mehrere positive Aspekte
    1.man stelle sich vor die hätten gestern 4 oder 5:0 gewonnen, der Yogi und sein speichellecker Bierhoff wären zum Interview geschwebt und hätten erstmal wieder was gefasselt von wegen die BuLi Mnager sollen sich um ihren eigenen Dreck kümmern in der N11 ist doch alles supi
    2.wird jetzt vielleicht mal wieder konzentriert gearbeitet in der Mannschaft, mir kommt es so vor als ob sämtliche Nationalspieler nicht mit Lob umgehen können


    und zu guter letzt haben unsere Spieler gesehen das man auch mal einen deutliche rückstand wieder drehen kann, vielleicht hat es ja klick gemacht und dieser Verwaltungsfussball und bloß nicht zu viel laufen hat ein ende....


    P.S.: man schaue sich an wie Frankreich bis zur 93 Min. IN Spanien, wo die Spanierer seid gefühlten 3 Millionen Jahren keine Punkte mehr abgegeben haben, noch den Ausgleich machen.

    0

  • geiles spiel gestern aus neutraler sich. habe mich köstlich amüsiert.
    konnte mir auch ein schmunzeln, als der ausgleich gefallen ist, nicht verkneifen.
    dazu meine zwei caipis, die bedienung im hotel, die sich rührend um mich gekümmert hat. geiler abend.
    lange rede, kurzer sinn: es hat sich nix geändert. eine deutsche nm, mit der ich weiterhin nix anfangen kann.

    4

  • omg - dir ist echt nicht mehr zu helfen - wenn man das von heynkes fordert , dann bestimmt weil wir gerade 1:0 hinten liegen oder uns kein tor gelingt . niemand - wirklich niemand verlangt von heynkes nach einer 4:0 führung das er die offensive stärkt - wo auch immer?
    das ist wirklich albern. und wenn so ein spiel passieren würde dann würde hier jeder zu recht hinterher fragen , was sollen diese wechsel.

    0

  • Du musst mir auch gar nicht helfen, Meister.


    Natürlich wird hier gefordert, dass man offensive wechselt, auch wenn man in Führung liegt. Nochmal: Um Entlastung zu schaffen und den Gegner in der eigenen Hälfte zu beschäftigen. Bei der nächsten Führung, bei der in der 75. Minute Tymo für Müller kommt, hier nachzulesen...

  • Um die Caipis beneide ich dich, gelacht habe ich auch herzlich, allerdings nur bei Wasser (ohne Brot).


    Die Nationalmannschaft macht auf mich den Eindruck einer über alle Maßen Talentierten Hobbykickertruppe. Talent ist in Hülle und Fülle vorhanden, auch um starke Gegner zu besiegen wenn es läuft. Die Basics einer professionell geführten Mannschaft, nämlich Taktik, Disziplin, Hierachie, Struktur, Cleverness, System, usw. vermisse ich teilweise vollkommen, vor allem wenn ein spielerisch schlechterer Gegner eben diese Tugenden beherrscht.


    Im Vordergrund steht bei der Nationalmannschaft nur noch Spass, das Event, das Marketing, die Harmonie und das Spirituelle. Echter ehrlicher Fussball, Fehlanzeige.


    2014 ... Weltmeister wird ein anderer.

    0

  • grundsätzlich... in der letzten halben stunde haben sich fast alle, bis auf ganz ganz wenige ausnahmen, eine glatte 6 verdient...


    die notenvergabe bei der bild:


    neuer eine 6... joah, kann man so stehenlassen... hatte nicht wirklich was zu tun und wenn, sah er meistens kacke aus...


    lahm bekommt eine 2... ich erwarte von solchen spielern einfach mehr... für mich 3-4


    merte eine 4... vermutlich auf grund seines tores... nun ja...


    badstuber eine 5... sehe ich auch so...


    boateng eine 4... ich hätte ihm eine 3 gegeben... starke erste hälfte, wenn auch ohne scorerpunkt und in der zweiten halbzeit an den gegentoren auch nicht direkt beteiligt...


    schweinsteiger 4... ich hätte ihm am liebsten eine 5 gegeben, weil ich weiß, dass er das ruder noch herumreißen kann... das hat er damals u.a. gegen city gezeigt... für mich ein spieler, der klare signale setzen muss, wenn man merkt, dass die mannschaft in schockstarre ist... wenn man ihn nur als "normalen" spieler sieht, ist die 4 vermutlich ok...


    kroos 3... tja... auch da mal wieder kein aufbäumen des kroosartigen zu sehen... die 3 ist ok... für mich wäre es wohl eher eine 4 geworden... ich habe an solche spieler, wie schweinsteiger, lahm, kroos ( auf grund seiner eigenen aussagen, an denen er sich dann auch messen sollte! ) & co. einfach einen anderen anspruch, außer dem herunterspulen von 90 minuten...


    müller 3... man wird leider nicht mehr erfahren können, ob er ein faktor hätte sein können, um die mannschaft aufzurütteln... da er aber schon früh rausging und somit 25 minuten der tragödie von aussen erfahren musste, wäre auch eine 2 drin gewesen, auf grund der starken ersten hälfte...
    da auch er aber noch bei 2 gegentreffern auf dem feld stand, geht die 3 schon klar...


    özil 2... nun ja... hat irgendwie keinen rhythmus... spielt ja auch in madrid seltener 90 minuten am stück durch... auch eine starke erste hälfte, aber in der zweiten stellte auch er die laufarbeit ein, mit einigen unsauberkeiten... für mich eine 3...


    reus 2... frettchenbonus?... hat 2 torvorlagen gegeben, wie müller und tauchte dann, wie alle anderen, komplett ab... für mich ebenfalls eine 3...


    klose 2... womöglich der einzige spieler, dem ich in dieser partie ohne bauchschmerzen eine 2 geben würde...


    götze 4... nun ja... was will man dazu sagen?... kam, als die titanic schon zur hälfte im wasser war...


    grundsätzlich hätte ich nach diesem spiel eigentlich keinem eine 2 gegeben, egal, wie stark die ersten 60 minuten waren...
    wenn man es dann noch schafft, 30 minuten so eine sch@isse zusammenzuspielen, um dem gegner auch nochmal 4 tore zu gönnen, ist das unter der note 5 eigentlich kaum noch zu regeln...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Die Kunst der Trainerarbeit ist, diese Spiele einschätzen zu können. Wenn der FCB in der AllianzArena gegen FC Abstiegskandidat 4-0 führt kann Jupp auch sich selbst einwechseln und das Spiel würde gewonnen. Ebenso beim Scheibenschiessen der Nationalmannschaft in Irland. Löw hat aber nicht erkannt dass die Schweden ein anderes Kaliber sind - etwas das er dem Team in der Halbzeit hätte vermitteln sollen aber das Spiel wohl schon als gewonnen betrachtete und zwar bis zu dem Moment als es zu spät war. Das ganze erinnert mich irgendwie an Alex Ferguson gegen uns 2010...


    Unsere Nationalmannschaft hat sich die letzten zwei Jahren von WM-Helden zu arroganten Schnöseln entwickelt, von wegen "wir sind jetzt Weltklasse". Da hört bei einem 4-0 Vorsprung halt das Gegenpressing auf, der Gegner ist eh zu schlecht...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Was habt ihr eigentlich alle?


    Abgesehen davon, dass mir die NM sowas von schnurz piep ist und ich mir deshalb nur die letzten 7-8 Minuten angesehen habe, muss ich einfach mal sagen, dass das 4:4 NIEMALS gegeben werden darf, da ein klares Stürmerfoul voran geht.


    Normal muss der Spacko-Schiri Stürmerfoul pfeifen, Freistoß für Deutschland geben und kurz darauf das 4:3 abpfeifen ....

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • ja genau und dann wären auch wieder alle zufrieden, weil wir ja dann gewonnen hätten. So ein böser Schiri aber auch.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.