Der Schal, Poldi, Schweini and se Rest

  • Eben. Und diese Aktion hat den guten Louis in meinem Ansehen nochmals gesteigert. Ohne ihn wäre Schweinsteiger vermutlich bei uns geblieben. Die Unruhe, die sein Verbleib gebracht hätten, will ich mir gar nicht ausmalen.
    Danke, Louis!

    Zumal dann wahrscheinlich auch Vidal nicht geholt worden wäre.

    Man fasst es nicht!

  • Zumal dann wahrscheinlich auch Vidal nicht geholt worden wäre.

    Muss man sich mal überlegen: Schweinsteiger wäre geblieben und Vidal wäre nicht gekommen. Furchtbare Vorstellung!

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Muss man sich mal überlegen: Schweinsteiger wäre geblieben und Vidal wäre nicht gekommen. Furchtbare Vorstellung!

    schweinsteiger hätte nur fit werden müssen, dann hätten wir den besten mf Spieler der Welt gehabt! Wir hätten ihm dafür spielpraxis geben müssen :thumbsup:

    0

  • Aber schön, dass schweinsteiger für sowas bei all dem tennis-Stress Zeit hat



    Mir ist gestern im Kino fast das popcorn hochgekommen

    Wenn er schon für Fußball ausfällt, kann er sich wenigstens hier nützlich machen ;)

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • kübelweiese spott und häme über einen ganz großen roten. cl sieger 2013.


    dass ich euch nicht schämt.

    Der große Rote, der sich der Werbekohle wegen mit einem Werbespot verabschiedet hat, anstatt sich den Fans zu stellen? Der große Rote, der medial Wochen rumeierte, obwohl der Beats Spot seit Wochen im Kasten war? Der große Rote, der als erste Ansage ManU größer als den FC Bayern sah?


    Köstlich.

    0

  • Der große Rote, der sich der Werbekohle wegen mit einem Werbespot verabschiedet hat, anstatt sich den Fans zu stellen? Der große Rote, der medial Wochen rumeierte, obwohl der Beats Spot seit Wochen im Kasten war? Der große Rote, der als erste Ansage ManU größer als den FC Bayern sah?
    Köstlich.

    Damit soll alles, was er hier für und mit dem Verein erreicht hat, vergessen sein? Wie er sich reingehängt hat? Klar, die letzten Jahre waren durch Verletzungen durchzogen. Dennoch hatte er nun mal einen großen Anteil am CL Sieg, war unser Vize-Kapitän und hat sich oft den Arsch aufgerissen. Finde es dann schon irgendwo traurig, wie man sich jetzt wegen des popeligen Abgangs über ihn äußert. Immerhin hat er nichts schlechtes über Bayern erzählt. Ja, der Abgang war traurig, auch für mich. Die Werbespots und was er in seiner Freizeit macht, geht mir am Hintern vorbei. Mit dem Spruch "Manchester ist Größer" hat man schon paar mal erklärt, was er genau gemeint hat und damit hatte er nun mal auch Recht. Und dafür, dass er so einen Bruder hat, der die ein oder andere wirklich dämliche Aktion durchzieht, dafür kann auch Bastian nichts.


    Nach wie vor bin ich bei euch, wenn es um den Abgang geht, keine Frage. Aber ihn deshalb jetzt so fertig zu machen, finde ich nun mal nicht okay...

  • Damit soll alles, was er hier für und mit dem Verein erreicht hat, vergessen sein? Wie er sich reingehängt hat? Klar, die letzten Jahre waren durch Verletzungen durchzogen. Dennoch hatte er nun mal einen großen Anteil am CL Sieg, war unser Vize-Kapitän und hat sich oft den Arsch aufgerissen. Finde es dann schon irgendwo traurig, wie man sich jetzt wegen des popeligen Abgangs über ihn äußert. Immerhin hat er nichts schlechtes über Bayern erzählt. Ja, der Abgang war traurig, auch für mich. Die Werbespots und was er in seiner Freizeit macht, geht mir am Hintern vorbei. Mit dem Spruch "Manchester ist Größer" hat man schon paar mal erklärt, was er genau gemeint hat und damit hatte er nun mal auch Recht. Und dafür, dass er so einen Bruder hat, der die ein oder andere wirklich dämliche Aktion durchzieht, dafür kann auch Bastian nichts.
    Nach wie vor bin ich bei euch, wenn es um den Abgang geht, keine Frage. Aber ihn deshalb jetzt so fertig zu machen, finde ich nun mal nicht okay...

    Für mich überwiegen die Jahre, in denen Standing/Gehalt nicht im Verhältnis zur Leistung standen.


    Sein Abgang war im Vergleich zur Heldenverehrung, die ihm manche zu Teil werden lassen, eine Frechheit.

    0

  • Für mich überwiegen die Jahre, in denen Standing/Gehalt nicht im Verhältnis zur Leistung standen.

    Kann man so sagen. Im Grunde war er bei uns zwar unter jedem Trainer gesetzt, aber erst unter van Gaal 2010 machte er den Sprung vom ewigen Talent zum wirklichen Topspieler. Vorher war er wie Podolski eher der gute Laune Mann, der auf dem Platz gute Leistungen zeigte, aber eben keine sehr guten. Ab 2012 begannen dann auch bei ihn langsam die Verletzungen überhand zu nehmen, ebenso das Privatleben.


    Ich will ihn nicht schlecht reden, aber sportlich war sein Stellenwert für uns nur sehr sehr kurz wirklich hoch. Im Grunde nur drei Jahre.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Was soll ich noch dazu schreiben...


    Den einen Abgang mit all den Jahren zu vergleichen, alles wegen einer kleinen falschen Entscheidung über Board zu werfen...okay, ich sehe das halt anders und finde es extrem übertrieben.


    Heldenverehrung steht bei mir auch nicht auf dem Programm, dennoch habe ich Respekt vor der Leistung. Er war kein Zidane, ist klar aber er hat seinen Teil dazu beigetragen. Ehrlich, ich verstehe es nicht, wieso man sich jetzt über seine Zeit bei uns so lustig machen muss und dabei alles vergisst, was er auch hier bei uns erreicht hat.

  • Schweinsteiger war eine der tragenden Figuren wenn es gut lief, er machte auch manchmal ein wichtiges Tor, damals zum Auftakt gegen Wolle, ich meine es war die Saison 10/11, als er das 2:1 köpfte, so war es doch damals oder ?


    Oder auch in manch anderen Spielen ist er bei nicht so gutem Verlauf vorne mit in die Spitze gegangen und hat da das ein oder andere Tor gemacht.


    Schweinsteiger war konstant nie der Killer den er in so mancher Situation verkörperte, manchmal dachte man jetzt geht er durch die Decke........nächstes Spiel...........konstant wie vor dem guten Spiel..........


    Aber wie dem auch sei, Schweinsteiger war einer von uns und mit und durch ihn haben wir das Triple geholt und, den ein oder anderen interessiert das weniger, durch seinen epochalen Einsatz in Rio Weltmeister geworden, er wollte dieses Ding einfach.


    Hätte er jedes Spiel so gespielt wie das in Rio würden wir nicht diskutieren. Aber wir schreiben hier generell auch viel heisse Luft. Wir wissen nicht wie das Leben eines Profis ist, wie sich der Ablauf des Jobs anfühlt, welche enorme Belastung da auf einem liegt etc.

  • Was soll ich noch dazu schreiben...


    Den einen Abgang mit all den Jahren zu vergleichen, alles wegen einer kleinen falschen Entscheidung über Board zu werfen...okay, ich sehe das halt anders und finde es extrem übertrieben.


    Heldenverehrung steht bei mir auch nicht auf dem Programm, dennoch habe ich Respekt vor der Leistung. Er war kein Zidane, ist klar aber er hat seinen Teil dazu beigetragen. Ehrlich, ich verstehe es nicht, wieso man sich jetzt über seine Zeit bei uns so lustig machen muss und dabei alles vergisst, was er auch hier bei uns erreicht hat.

    Ich mache mich nicht über die Zeit bei uns lustig, ich finde seine Zeit bei ManU extrem amüsant. Was gab es für einen Aufruhr aufgrund der Hispanisierung, man könne doch den BS nicht gehen lassen, usw. usw. Jetzt hat man einen Topkader und muss sich nicht darüber ärgern, dass Kalle mal wieder seinen Liebling in die Start11 drückt.


    Letztendlich hat man vollkommen richtig gehandelt. BS schafft es sportlich nicht mal mehr in der PL bei ManU! Er reist seiner Ische nach und dreht Werbespots für Handyspiele. Wir spielen Fußball.

    0

  • ich finde seine Zeit bei ManU extrem amüsant.


    Und genau das ist, was mir vollkommen abgeht. Das hat nichts mit unserem Verein zu tun, Schweinsteiger ist nicht mehr unser Spieler, ich hab keine Ahnung, was unter vGaal abging und es interessiert mich erst Recht nicht, was sich die Medien daraus zusammen gestrickt haben.


    Ich erinnere mich lieber an die guten Zeiten, die er bei uns verbracht hat, danke ihm dafür und wünsche ihm nach wie vor alles Gute und eine erfolgreiche Zeit bei anderen Vereinen, egal wo. Wir sind ja nicht beim BvB... ;)

  • Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat mit fremdenfeindlichen Äußerungen den Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng beleidigt:


    "Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben", sagte der AfD-Vize Alexander Gauland der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Der in Berlin geborene Boateng ist der Sohn einer deutschen Mutter und eines ghanaischen Vaters.
    Der Deutsche Fußball-Bund reagierte empört. DFB-Präsident Reinhard Grindel sagte der Zeitung, es sei "einfach geschmacklos", die Popularität Boatengs und der Nationalmannschaft "für politische Parolen zu missbrauchen". Boateng sei "ein herausragender Spieler und ein wunderbarer Mensch, der sich übrigens auch gesellschaftlich stark engagiert und für viele Jugendliche ein Vorbild ist".
    Auch der Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff wandte sich gegen Gaulands Äußerung: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass wir mit solchen Aussagen konfrontiert werden. Sie bedürfen keiner weiteren Kommentierung, die Personen diskreditieren sich von alleine."
    Bundesjustizminister Heiko Maas reagierte ebenso ablehnend auf Gauland. "Einfach nur niveaulos und inakzeptabel. Wer so redet, entlarvt sich selbst - und das nicht nur als schlechter Nachbar", twitterte der SPD-Politiker.© dpa


    Aber hübsch dann in 2 Wochen die AfD,Pegida,Npd-Fähnchen in schwatts rot gold wedeln.Bloss nicht vergessen *fg* :thumbdown:

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff fordert den Deutschen Rekordmeister Bayern München in der Diskussion über die Zukunft von Mario Götze deutlich zur Zurückhaltung auf. „Ich verstehe natürlich auch den Verein. Aber nochmal: Während der Turnierphase sollten jetzt keine weiteren Störungen von den Bayern kommen“, sagte Bierhoff im Interview mit dem Express.


    Wie wäre es,wenn Löw langsam mal die K.lappe hält oder ist er nun MG neuer Berater? Und genauso sollte sich auch Bierhoff geschlossen halten,denn da MG ständig die NM und die Nähe zu seiner Freundin Titellos nutzt,um sich in allen Medien zu äußern, hat wohl gerade und ausschließlich der FC bayern das Recht,auf Götzes Äußerungen zu antworten.Meiner Meinung nach glaubt MG,wenn er bei der NM den Mund aufmacht und Rückendeckung von Löw bekommt,würde er seine Firderungen durchsetzen können.

    0

  • Bierhoff sollte sich auf das Besinnen wozu er da ist und was wir zu sagen haben, über einen Spieler den wir bezahlen, geht den nichts an. Soll Dany essen mit Andy.

  • Aber hübsch dann in 2 Wochen die AfD,Pegida,Npd-Fähnchen in schwatts rot gold wedeln.Bloss nicht vergessen *fg*

    wer deutschlandfahnen wedelt wählt afd. aha. meine güte, das ist ja krank.


    im übrigen hat gauland gesagt dass die deutschen keine neger als nachbarn haben wollen, nicht er. damit hat er wohl leider nicht ganz unrecht. ich bin weit davon entfernt ihn zu verteidigen, aber man sollte schon genau lesen, was bei diesem thema leider durch das deutsche empörungsgen verhindert wird.