Der Schal, Poldi, Schweini and se Rest

  • Wenn man götzes Reaktion auf die berechtigte und sachliche Lehmann Kritik nimmt, so hat der sicher kein psychisches Problem sondern ist nur arrogant und selbstherrlich!


    vergleicht man einen deisler mit ihm, so waren deislers Interviews immer ruhig , eher zurückhaltend!


    ganz ehrlich hoffe und wünsche ich, dass er unter tuchel nicht wirklich Stammspieler wird, dass auch die Medien mal aufwachen und ihn nicht die Plattform eines Superstars bieten

    0

  • Wenn man götzes Reaktion auf die berechtigte und sachliche Lehmann Kritik nimmt, so hat der sicher kein psychisches Problem sondern ist nur arrogant und selbstherrlich!


    vergleicht man einen deisler mit ihm, so waren deislers Interviews immer ruhig , eher zurückhaltend!


    ganz ehrlich hoffe und wünsche ich, dass er unter tuchel nicht wirklich Stammspieler wird, dass auch die Medien mal aufwachen und ihn nicht die Plattform eines Superstars bieten

    Mag sein dass du recht hast, ist aber genau so gut möglich, dass diese gefühlte Arroganz ein Abwehrmechanismus ist. Kann mir doch keiner erzählen, dass er nicht weiß wie beschissen er gespielt hat!

  • Ehrlich gesagt, weiß ich nicht , ich kann mich bisher an keine Selbstkritik erinnern!
    die andere Seite ist, er wird immer wieder in die Startelf bei Löw gestellt obwohl er teilweise wirklich schlecht war..
    Normal gehört er als Warnschuss mal nicht eingeladen

    0

  • Jemand der psychische Probleme hat, wird doch sein kaum vorhandenes Privatleben nicht noch gläserner gestalten, indem er sich ein zweites Standbein in den sozialen Medien aufbaut. Über Deisler wusste man im Grunde gar nichts. Hat sich immer sehr zurückhaltend geäußert und hat den Mittelpunkt gescheut. Götze hingegen postet gefühlt 30 Bilder auf Instagram & Co und ist den halben Tag damit beschäftigt, Selfies zu machen und blöde Videos zu drehen.


    #goetzegucktindieroehre

    0

  • Tja @th0mi, jeder geht mit Problemen anders um, die einen gehen in die defensive, die anderen in die Offensive. Ich weiß natürlich auch nicht ob es so ist, ich denke nur man kann es nicht ausschließen!

  • Mag sein dass du recht hast, ist aber genau so gut möglich, dass diese gefühlte Arroganz ein Abwehrmechanismus ist. Kann mir doch keiner erzählen, dass er nicht weiß wie beschissen er gespielt hat!

    Ich glaube schon das er weiß was das Stündlein geschlagen hat. Er steht am Scheideweg seiner Karriere. Er muss langsam liefern! Glaube auch das diese Arroganz ein Schutzmechanismus ist.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Natürlich muss er liefern wenn er sich weiterentwickeln will aber möchte er das überhaupt? Ich weiß ja nicht aber der Junge hat finanziell ausgesorgt, völlig egal ob er sich jetzt den Arsch aufreißt oder nicht... Das ist natürlich bei jeden anderen Profi das gleiche aber vielleicht hat Götze einfach eine scheiß Einstellung. Wenn ich jetzt irgendwo einen 5 Jahresvertrag in einem Unternehmen unterschreibe das mir 10 Mio im Jahr garantiert und ich im Prinzip machen kann was ich will, muss ich mich ja auch nicht mehr anstrengen. Natürlich ist das moralisch völliger käse aber einigen scheint das wohl egal zu sein

  • Einfach hat er es sicher nicht. Er wurde früh zum Megastar gemacht, hat dann auch noch das entscheidende Tor im WM Finale geschossen und wechselte zum großen FC Bayern. Dass man da vom Druck erschlagen werden kann, kann ich schon verstehen.

    hmmm... soweit ich das in erinnerung habe, kam er zusammen mit pep 2013... das entscheidende wm-finaltor erzielte er erst 1 jahr später... 8)


    ich weiß noch, wie hier die meisten damals eben genau deshalb gehofft haben, dass bei ihm im zweiten jahr dadurch dann der knoten platzt... ;)


    götze war 3 jahre hier, nicht 2... kaum zu glauben, aber wahr... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Also ich finde den besten Eindruck in den 3 Jahren hat er zum Beginn der letzten Hinrunde gemacht, dann hat er sich im länderspiel verletzt und dann kam ungefähr gar nichts mehr von ihm.