EM 2012 HF: Deutschland - Italien 1:2

  • Und warum, weil Er keine Typen möchte, oder warum duldet Er einen Weichspüler als Kapitän, der nicht in der Lage ist die Mannschaft anzutreiben bzw. auch mal Mitspieler anzupflaumen wenn es mal nicht läuft?
    Löw hat gute Arbeit geleistet, ohne Zweifel, aber Er muß sich auch Fragen zur falschen taktischen Auf- und Einstellung gefallen lassen, und warum Er Totalausfälle wie Podolski aufstellt.

  • Ojemine - ich wußte, daß es nicht mehr lange dauert, bis dieser Vergleich wieder herangezogen würde
    *kotz*
    Diese damalige WM war ( läßt man mal das Finale gegen etwas nachsichtige Brasilianer und um ihr Leben rennende Ballacklose außer Acht!) spielerisch praktisch keinen Deut besser als die schröcklichen Auftritte in den beiden EM's davor und danach !
    Darf ich die Schwelgenden bitte an die Gegner in den K.o.-Spielen erinnern ?
    AF : Paraguay
    VF : USA
    HF : Südkorea (!!!!!!)
    Und wie knapp alle Spieler endeten + daß in fast jedem Kahn der beste Deutsche war, das sollte jeden sofort verstummen lassen, der die damalige Platzierung in einem historischen Vergleich zur Qualität heranzieht ! Sofort vergessen und schweigen !
    Schon die unter Klinsi und Schal aufgeteilte MärchenWM 06 war um Stufen besser, gegen die Erledigung der Aufgaben 2010 incl. Viertelfinale klaffen WELTEN !!!!


    Trotzdem muß es erlaubt sein, über die Probleme ab HF zu reden und eben auch einen BT nicht kritiklos zu sehen, dem scheinbar nicht gelingt, psychologische Barrieren abzubauen oder es versäumt hat, sich und die Elf auf andere Aufgaben genau so gut vorzubereiten wie auf ein mögliches Finale gegen Spanien...
    Themen wie die immer größer werdende Umstandsbühne der deutschen Bemühungen ( Trainingslager/Unterkunft/Öffentlichkeitsarbeit/usw) sind dazu zwar sekundär, aber nicht völlig unwichtig.

    0

  • Soll er jetzt Rolfes nominieren nur weil der vielleicht noch eher der Typ "Leitwolf" ist?


    Wenn konkret soll er denn nominieren... Frings aus Kanda? Kahn vom ZDF? Ballack aus dem Ruhestand? Sammer vom DFB?


    Sammer jammert immer dass "Typen" im Nachwuchs kaum eine Chance haben in Deutschland - ja, wer ist denn seit 2006 DFB-Sportdirektor und zuständig für den gesamten Nachwuchsbereich? Er ist seit 2010 für den gesamten Nachwuchs des DFB zuständig und mit einem Vertrag bis 2016 ausgestattet, im Prinzip könnte schon 2014 der erste Jahrgang "Typen" in den Profibereich vorstoßen...


    Wie ich es liebe wenn Menschen die erklärtermaßen die Kompetenz und Zuständigkeit haben etwas in ihrem Sinne zu ändern die ganze Zeit nur rumjammern. Keine sky90-Sendung oder PK mit Sammer ohne dieses Thema. Und die BILD-Zeitung im Schlepptau, die bei jeder denkbaren Gelegenheit Sammer als Bundestrainer in das Spiel bringt. Machen! Der Herr muss es einfach machen!

    0

  • Dieser Satz war bezogen auf diese Aussage eines anderes Foristen zuvor
    ---------)


    "Völler und Ribbeck hatten mit Kahn, Matthäus, Jeremies, Ballack, Linke, Frings die so oft geforderten "Typen".
    Komischerweise kamen sie nicht so weit wie Löws "Chorknaben"... "


    ;-)

    0

  • Erstens sind wir uns doch sicher alle einig, dass der Finaleinzug genau zwei Gründe hatte:
    1. Unfassbares Losglück (Saudi-Arabien, Irland, Kamerun, Paraguay, USA und Südkorea)
    2. Unser Titan (Ohne ihn wäre eigentlich in jeder Runde Schluss gewesen)


    Da sind die 4 Halbfinaleinzüge unter Löw (2006 zähle ich hinzu, da war er mindestens genauso beteiligt wie der Diver) höher zu bewerten!

    Man fasst es nicht!

  • im deutschen Fußball gibts schlichtweg keine Typen, also kann Löw auch keine aufstellen!


    Am Donnerstag habe ich auf Deutscher Seite ab und zu nur einen Typen gesehen....das war der Adidas Ball Typ: Euro 2012 OMB Top Match...ach ja und ganz am Schluß noch unseren Torwart der sich als einer der ganz wenigen gegen diese Niederlage stemmte...der Neuer ist auch schon ein positiver Typ....

    „Let's Play A Game“

  • "2. Unser Titan (Ohne ihn wäre eigentlich in jeder Runde Schluss gewesen)"


    Genau darum gings doch ;-)


    P.S. Und ohne Typen wie Ballack und Kahn hätten wir nicht nur niemals das Finale erreicht; sondern wären vermutlich auch schon am Riesendruck - Olli sprach im Nachhinein vom größten Druck, den er und die Mannschaft jemals vor einem Spiel gehabt hatte - der Relegation gegen die Ukraine gescheiterte.

    0

  • "Wir" benötigen wieder starke Persönlichkeiten auf dem Platz, und keine flachen Hierarchien. Neuer ist m.E. einer, wäre auch durchaus als Kapitän geeignet.

  • Wir haben Typen... Khedira, Neuer, Hummels, Badstuber... aber auch Schweinsteiger oder Klose (zumindestens in der Nationalmannschaft). Von mir aus auch Gomez und Müller.


    Nur das würde ja diese wunderbar einfache Erklärung für den Misserfolg zerstören.


    Wenn ihr euch schon so auf "Typen" versteift und gleichzeitig nicht einen einzigen Spieler benennen könnt der zu dieser EM nicht nominiert war aber der Mannschaft als "Typ" helfen könnte, dann gewöhnt euch schon mal dran dass es 2014 und 2016 wieder nichts wird. Denn anscheinend haben wir diese Spieler nicht und sie werden auch nicht vom Himmel fallen weil jetzt alle danach kreischen.

    0

  • Trotzdem muß es erlaubt sein, über die Probleme ab HF zu reden und eben auch einen BT nicht kritiklos zu sehen, dem scheinbar nicht gelingt, psychologische Barrieren abzubauen oder es versäumt hat, sich und die Elf auf andere Aufgaben genau so gut vorzubereiten wie auf ein mögliches Finale gegen Spanien...
    Themen wie die immer größer werdende Umstandsbühne der deutschen Bemühungen ( Trainingslager/Unterkunft/Öffentlichkeitsarbeit/usw) sind dazu zwar sekundär, aber nicht völlig unwichtig.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Diese Scheindebatte über die fehlenden Führungsspieler lenkt doch nur ab. Hier wird immer die vermeintlich bequemste Antwort gesucht.


    Man sollte sich lieber fragen, wieso wir auf dem Level so unglaublich blöde Fehler machen. Hier geht es um fehelnde Konzentration oder taktische Schwächen, da braucht man nicht über Typen zu diskutieren. Sich nach einer Ecke auskontern zu lassen, das sieht man auf diesem Niveau ganz selten. Keine Ruhe, sondern Hektik, ein kopfloses Anrennen, hier kommt wieder der Bundestrainer ins Spiel. Prandelli hat keine zwei Jahre gebraucht, um aus Italien wieder eine top organisierte Mannschaft zu machen. Titel werden eben nicht mit der besten Offensive gewonnen, sondern nur, wenn die Balance aus Abwehr und Angriff stimmt.

    0

  • *gg* schön, daß Du mich nochmal zitiert hast - in deinem Post lese ich dann das gleiche, was ich bei meinem ausdrücken und anschneiden wollte. Anders formuliert, aber gleicher Intention.
    Schön, daß wir uns einig sind.
    Droht da ein versöhnliches EM-Finale ??? :)

    0

  • Man muss einfach ganz nüchtern sagen, dass diesmal, ähnlich wie gegen Spanien 2010, Löw einfach die falsche "Taktik" hat spielen lassen. Damit brauch man aber nicht dessen Entlassung zu fordern oder alles schlecht zu reden. Das Typengelaber finde ich auch unpassend. Leute wie Terry, Lampard, Drogba und Co. sind doch in Augen vieler solche "Typen". Wann haben die ihren ersten internationalen Titel geholt? Ich denke, die Antwort kennt jeder. Vielmehr geht es doch um den Biss und Willen. Davon hatten die Intaliener einfach mehr. Dazu kam eben die taktischen Fehlentscheidungen. Kroos ins RM zu stellen, war an sich schon sonderbar. Dazu noch die Aufgabe, Pirlo aus dem Spiel zu nehmen, obwohl dieser zentral spielte, setzte dem ganzen die Krone auf. So musste Özil desöfteren auf den Flügel ausweichen oder die rechte Seite war eben verwaist, worüber auch die Tore inszeniert wurden. Weiterhin war die Aufstellung Podolskis ein Fehler. Ebenso das extreme hohe Stehen der Abwehr, gegen eine Mannschaft, die mit Pirlo einen Spieler hat, der die Bälle in die Tiefe zentimetergenau spielen kann. So kam aben alles zusammen.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Der Satz bringt es doch auf den Punkt:


    "Wie sagte doch Lukas Podolski bei einer der DFB-Pressekonferenzen während der EM? "Wäre die Nationalmannschaft ein Klub, wäre sie ein Klub wie der FC""


    ;-)

    Man fasst es nicht!

  • Noch mal ne kleine Randbemerkung zur Diskussion um das Mitsingen der Hymne:-S


    Ich weiss eh nicht, was dieses Gelaber um das Mitsingen der Hymne soll?:-o
    Manche Spieler brauchen halt tiefe Konzentration, Andere halt nicht!
    Das sollte man jedem Einzelnen selber überlassen, immerhin ist das KEIN Song-Contest, sondern Fussball!
    Naja, Hauptsache die "Fussball-Experten" finden irgend einen Grund zum rummeckern und motzen, was aber mit den wirklichen Gründen für die Niederlage rein gar nichts zu tun hat!:x

    0

  • Ist Euch schonmal aufgefallen, daß bei den Spaniern nie einer mitsingt und die drei Titel in Folge geholt haben? Also was soll der Schei*ss mit dem Singen? Das soll doch jeder so machen, wie er es für richtig hält.


    Und zum Geistigentieffliegerthema "Nationalstolz":


    man kann nur auf etwas stolz sein, zu dem man selber etwas beigetragen hat!
    Wir alle können vielleicht froh sein, Deutsche zu sein, aber was können wir denn dafür?


    Genau: nix!

    0