Platinis Vorschlag: EM ab 2020 in ganz Europa.

  • Was die Normalofans wollen könnten, das interessiert die Herren bei der UEFA doch nicht im geringsten. Das soll möglichst bequem und angenehm für die Funktionäre, Sponsoren, VIPs und die Pressevertreter sein, in schönen große Stadien mit schönen bequemen Logen, in Städten mit guten Flughäfen, genügend 5 Sterne Hotels dazu noch gute Shopping Gelegenheiten für die Damen und eventuell ein paar Museen und Restaurants für die Tage zwischen den Spielen. Aufgefüllt wird das Stadion mit dem lokalen Event-Publikum und ein paar hundert Fans die ihre Mannschaften begleiten und die bitteschön fotogene Choreos organisieren. Für alle anderen gibt es "Public Viewing" und das heimische Sofa. Oder mit etwas Glück die Gewinnspiele der Sponsoren :-)

    0

  • auch ne Möglichkeit der Türkei die EM als Gastgeberland zu "klauen" ;)


    wenn dann sollte das dann für die Ewigkeit gelten und nicht anlässlich irgendeines Jubiläums oder sonstige Ausreden...wenn scho denn scho...michel

    0

  • Platini lässt nicht locker


    Alle Jahre wieder... Schon im Dezember 2011 meldete sich UEFA-Präsident Michel Platini mit Bezug auf die Weltmeisterschaft in Katar 2022 zu Wort, und auch 2012 gab der Franzose bei einer internationalen Sportkonferenz in Dubai seine Gedanken der Öffentlichkeit preis. Geht es nach dem 57-Jährigen, so soll die WM auf jeden Fall im Winter stattfinden.


    Aus Sicht des UEFA-Bosses wäre eine WM im Winter "gut für alle Beteiligten". Um den Olympischen Winterspielen im Januar 2022 aus dem Weg zu gehen, könnte sich Platini vorstellen, das Turnier im November und Dezember desselben Jahres auszutragen. Dies würde allerdings eine weitreichende Umstellung des aktuellen FIFA-Kalenders erfordern, da auch die großen europäischen Vereine zu dieser Zeit in den Klubwettbewerben spielen.

    0

  • Man sollte sich eigentlich vor der Vergabe einer WM seine Gedanken machen. Für paar Scheine schaut man dann schonmal über wichtige Kritierien hinweg. Fussball wurde auf der Liste als erstes gestrichen...darum gehts denen nicht.

    0

  • Da wird es wohl dann davon abhängen, wer mehr Geld (Macht) hat, Katar oder die ganzen Sponsoren, die die FIFA bei einer WM hat. Ich glaube nämlich nicht, dass die die WM im Winter mittragen, da Europa bei Fussball immer noch der wichtigste Ort ist, werden die sich Gedanken machen, ob eine WM im europäischen Winter nicht geringere Effekte für die Werbung bedeutet.
    Aber 2022 ist ja noch weit weg.

    0

  • Da muss nichts geflossen sein. Ganz im Gegenteil. Es gibt Verträge, die eingehalten werden müssen. Würde die FIFA da abspringen, würde es sie jede Menge an Strafen kosten.

  • Mal von den ganzen Bestechungsvorwürfen und Hitzedepatten abgesehen, frage ich mich ob da überhaupt genug Platz für eine WM ist. Wenn ich mich nicht sehr täusche, hat Katar gerade mal ein Drittel der Fläche von NRW. Da treffen sich die teilnehmenden Mannschaften ja pausenlos beim Shopping oder Sight-Seeing, oder was immer die in der freien Zeit so machen.

    0

  • Die bauen einfach für jede Mannschaft 'ne eigene Einkaufsmeile innerhalb des Trainingsgeländes :D

  • Richtig so! Muenchen ist international alsFussballstandort bekannt. Berlin eigentlich nur von der WM 06, da die Hertha ja international schon lange nicht dabei ist.
    Wird sich jetzt nur fuer Gruppenspiele oder auch KO Spiele beworben?

    Man fasst es nicht!

  • Jetzt dreht Platini völlig am Rad


    http://www.sport1.de/de/fussba…onal/newspage_787870.html


    "UEFA-Präsident Michel Platini erwägt laut eines Berichts der englischen Zeitung "The Independent" eine weitere revolutionäre Idee für die Europameisterschaft 2020.


    Demnach werde im Machtzirkel der Europäischen Fußball-Union über eine Einladung an Teams aus Südamerika und Asien nachgedacht."

    0