Fußball-WM 2022 wird nicht im Sommer stattfinden

  • die wm wird in katar stattfinden.
    daran wird sich leider nichts mehr ändern.
    es geht nur um sommer oder winter

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Sry aber dann lieber die WM an ein anderes Land vergeben. Wie würde denn unsere Saison laufen?
    Ich verbinde mit WM oder EM eigentlich immer mit Sommer, Sonne und draußen Fußball gucken etc.

    0

  • Es ist jetzt fix, dass die WM 2022 im Winter stattfindet. Finale evtl. am 23. Dezember. Bin gespannt, welche Auswirkungen das nun auf unseren Spielplan hat.

  • Das wird wohl die langweiligste WM aller Zeiten. Kein Public Viewing, kein Biergarten, kein Grillen, keine Autocorsos, keine Mädels in Tanktops, usw. usw.


    Aber Hauptsache Blatter & Co. wurden gut geschmiert.

    0

  • [Blocked Image: http://2.bp.blogspot.com/-3YcgD8hX-nw/USORgF7wSYI/AAAAAAAAA4M/hTgDn40CyNk/s1600/560_darth.jpg]


    Rein vom Spielplan wird das zwar kein grosses Problem sein, früherer Saisonstart, zwei zusätzliche englische Wochen pro Halbserie, ab Anfang November dann "Winterpause" damit sich die Nationalteams vorbereiten können, ab Mitte Januar gehts dann vielleicht bis in den Juni weiter. Rauball-Cup und Klub-WM werden ausgesetzt oder verschoben, die CL etwas gestaucht (kein Achtelfinale über fünf Wochen).


    Aber es wird halt auf den Knochen der Spieler ausgetragen und das ist die eigentliche Schweinerei. Die großen Teams mit vielen WM-Teilnehmern werden ihre Kader dafür noch weiter aufblähen müssen um die Belastung zu verteilen.

  • Tja, jetzt zeigt es sich, wer wirklich bei DFL und DFB Eier in der Hose hat. Auf den FCB konnte man ja gut einschlagen ... wie kann man auch dort nur ein Trainingslager veranstalten.


    Jetzt ist es an den Kritikern, Konsequent zu sein und es besser zu machen ...


    Ach was sag ich da :D:D:D:D:D:D:D ich NARR :D:D:D:D:D:D

    0

  • Hm. Was ist eigentlich mit dem neuen Fernsehvertrag in England? Da wird der Boxing-Day wegfallen, außerdem werden alle anderen Ligen in eine Winterpause gezwungen. Kann mir vorstellen, dass das bezüglich der Kosten für die Rechte noch Stunk gibt.

  • Man darf gespannt sein ob die Medien für die Nationalmannschaft Themenabende zur Situation in Katar fordern werden, ob sich die Nationalspieler in jedem Interview dazu äussern müssen wie schlimm sie das alles finden, ob Sklavenbaustellen und Unterkünfte besucht werden und ob die Mannschaft sich beim Einlaufen demonstrativ von der Haupttribüne mit den katarischen Machthabern abwendet oder kollektiv den Effe-Finger zeigt.


    Oder wird dann doch plötzlich alles "Schwarz-Rot-Geil"...so wie in Südafrika, so wie in Brasilien, wo es während und nach den Veranstaltungen keine Sau mehr interessiert hat wie es dort aussieht und weitergeht. Oder bei der Handball-WM, wo es plötzlich "Unser Team" war, dem man beim "Wintermärchen" natürlich die Daumen drücken musste.


    Das ist alles so heuchlerisch und verlogen das man am liebsten in die Tastatur brechen möchte.

  • Jetzt müsste doch eigentlich erst Recht die Vergabe an Katar rechtlich geprüft werden. Ich würde da als Bewerber jedenfalls klagen.


    Katar erfüllt nicht die Vorraussetzungen, um die WM wie geplant auszurichten. Für den Winter müsste man dann eigentlich nochmal ausschreiben.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • keine chance.
    die stadien werden auch dort voll sein und die leute tausende euros für die karten ausgeben.
    und da sind wir wieder beim thema doppelmoral und so............

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • wäre ich mir nicht so sicher...was die ausländischen Fans angeht. Machen die dann alle keinen Sommerurlaub in dem Jahr ?Und keinen Weihnachtsurlaub? Der sich ja unmittelbar anschließen würde.
    Und was ist überhaupt mit der Akzeptanz dieser Veranstaltung in Europa? Public Viewing bei 2 Grad auf dem Weihnachtsmarkt ?
    Was macht der engl TV Markt ohne seinen Höhepunkt Boxing Day ? Zahlt das die FIFA an die PL?
    Glaube ich weniger...läßt sich da die Abstellung von Spielern wirkliich noch rechtlich wirksam erzwingen ? Das wird mE niemals ohne Gerichtsverfahren ablaufen, die für die FIFA erhebliche rechtl Risiken beinhalten, was die grundsätzliche Möglichkeit dieser Abstellungspflichten überhaupt angeht. Der Trend, dass sich ordentliche Gerichte für die Klärung solcher Fragen für zuständig betrachten, ist gerade erst gestartet und wird anhalten. Das dürfte sehr dünn werden für Blatter und Co...


    Oder aber die FIFA kauft die Vereine mit ganz erheblichen Summen. Dass diese nicht völlig abgeneigt wären, würde ich schon mal aus KHRs aktuellem Statement entnehmen...:-)

    0

  • Ich stelle mir grad vor, was Deutsche, Holländer oder Engländer in Katar außerhalb der Spiele machen sollen. Da darf man ja nicht einmal Bier trinken - außer in Hotels.


    Aber wer fährt denn für so einen Mist nach Katar?


    Ich bleibe jedenfalls daheim - und werde es wahrscheinlich nicht einmal im Fernsehen schauen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Es ist unfassbar, dass die Fifa das Ding eiskalt durchzieht und sich (mal von ein wenig Vorgeplänkel abgesehen) keiner richtig wehrt. Korruption, Menschenrechtsverletzung .... alles egal.


    Sind wir alle schon so weit dies zähneknirschend zu akzeptieren? Ich will hier nicht den Moralapostel spielen aber alles hat Grenzen.


    Eine Vergabe an Katar in Verbindungen mit einer Verlegung in den Dezember (90% aller WM-Teilnehmer spielen in europ. Ligen), die sich noch mindestens 1 Jahr danach auf den Spielplan in den europ. Ligen auswirken wird ist einfach nur Wahnsinn. Und das nur weil sich irgendwelche Tattergreise in den Fifa-Gremien aus Entwicklungsländern die Taschen vollmachen. Manchmal könnte man die Kalaschnikow aus dem Keller holen ...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Valck: "Es gibt keine Entschädigung für europäische Klubs"
    Vorsicht, diese Meldung hat ordentlich Sprengstoff in sich. Der Generalsekretär der FIFA hat gegenüber dem "SID" zu verstehen gegeben: "Es wird keine Entschädigung für die Vereine geben, es sind ja noch sieben Jahre Zeit für die Organisation." Nachdem die Entscheidung bekanntgegeben wurde, dass die WM 2022 im Winter ausgetragen werde, hatten zahlreiche Klubs Alarm geschlagen. Stellvertretend sagte Karl-Heinz Rummenigge: "Den europäischen Klubs und Ligen kann nicht zugemutet werden, allein den Preis für die Verlegung der WM 2022 in den Winter zu bezahlen. Wir erwarten ebenso die Bereitschaft, den Schaden für die Klubs zu kompensieren." Da bahnt sich ein handfester Streit an.


    spox.com


    Ich bin noch nicht der Meinung, dass die WM da wirklich stattfindet, wann auch immer. Wenn es um's Geld geht, werden ECA und die einzelnen Clubs richtig Sturm laufen. Könnte spannend werden.

  • Sehe ich ähnlich. An die nationalen Verbände glaube ich weniger, denn die kuschen alle brav. Werden selbst tief genug mit drinhängen. Einzig die FA hat sich schon "angesäuert" geäußert. Wird wohl auch damit zusammenhängen, dass sie bei der Vergabe leer ausgingen und die WM eben für den Sommer und nicht für den Winter ausgeschrieben war. Strenggenommen ist das Betrug!


    Die Hoffnung kann nur bei den Vereinen liegen. Ich hoffe, dass die da ordentlich Druck machen!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Erstens denke ich, dass die finanziellen Ausgleiche gezahlt werden. Die Kataris haben genug Geld und werden sich nicht wegen finanziellen Beschwerden in die Kritik befördern lassen.
    Zweitens hat sich England nicht für 2022 sondern für 2018 beworben und ist in der ersten Wahlrunde gescheitert.


    Betrug ist es dennoch an den mitbewerbern (in dem Falle USA, Australien, Japan, Korea)

    Man fasst es nicht!

  • Was mich ja auch ankotzt ist, dass sich diese Winter-WM dann auch gleich zwei Sommerpausen auswirken wird. Denn selbst wenn man die Saison 2022/23 etwas früher starten lässt, kriegt man trotzdem nicht bis zum Anfang der WM-Trainingslager die Hinrunde komplett. Also wird man aus meiner Sicht 8-10 Spieltage oder mehr ins neue Jahr reinschieben müssen, so dass sich dann die Saison selbst mit vielen englischen BL-Wochen bis Ende Juni reinziehen wird.


    Und ob dann das CL-Finale 2023 auch an Pfingsten stattfinden kann (Ende Mai), glaub ich dann auch nicht. Das wird sich genau so bis Ende Juni ziehen.


    Die WM im April abzuhalten wollte man auch nicht, weil da der Ramadan ist und das nicht ginge. Aber bei uns ist Advent natürlich kein Hinderungsgrund...


    Da wäre es mir immer noch lieber gewesen, wenn die WM wie üblich im Sommer stattfindet, aber man die Spiele alle Ortszeit tief in der Nacht unter Flutlicht abhält (z.B. zwischen 0 Uhr und 6 Uhr). Denn voll werden die Stadien sicher auch so. Wäre zwar bei 2h Zeitverschiebung dann auch nicht optimal für europäische Zuschauer, aber immerhin noch besser als der Käse im November und Dezember.

    0