Fußball-Europameisterschaft 2020

  • Ne, ich spiele nichts gegeneinander aus. Für mich sind sowohl Rassismus, als auch Homophobie Denkmuster, die im 21. Jahrhundert nichts verloren haben (und darüber hinaus eigentlich auch noch nie irgendwo was verloren hatten, aber das ist nicht mehr zu ändern). Mich nervt, dass die UEFA nach außen hin so tut, als sei man ein ach so weltgewandter Verein, der sich für eine offene Gesellschaft und Toleranz einsetzt, aber immer dann, wenn es wirklich mal darauf ankommt, diese Werte zu leben, nicht da ist. Sie tut viel zu wenig im Konkreten gegen Rassismus, sie tut zu wenig im Konkreten gegen Homophobie. Und wir müssen auch nicht darüber reden, dass ein bunt beleuchtetes Stadion die Zustände in der Welt nicht ändern wird. Aber es wäre halt ein durchaus angemessenes Zeichen - dass sich die UEFA dem widersetzt, konterkariert aus meiner Sicht ihre öffentlich zur Schau gestellten Bemühungen um mehr Toleranz.


    Wir reden hier von einem angeleuchteten Stadion im Rahmen eines Symbols für Offenheit. Das muss man sich mal vorstellen. Hier wird mit Orban ein Politiker, der rechte Tendenzen fördert (um es mal nett auszudrücken), geschützt. Ist ihm offensichtlich nicht zuzumuten, in einem bunt angeleuchteten Stadion zu sitzen. Fühlt er sich auf den Schlips getreten - das geht natürlich nicht!


    Qatar Airways gefällt das

  • Es ist wie es ist und es ist nicht so, wie es sein sollte - ob mit oder ohne Regenbogen.

    Und nein, da brauche ich weder einen Orban noch eine UEFA, sondern da muss ich mich nur einmal genau im eigenen Umfeld umsehen.

    Wir wohnen in einem schönen Dpppelhaus im tiefsten Oberbayern - siehe Rauschberg. Unsere wirklich mehr als netten Vermieter sind zwei Jungs, die allerdings die ganze Woche in München sind, und unsere Nachbarn sind zwei Mädels; miteinandr verhiratet und 2 Kinder.

    Unser "Vermieter" ist 50 und sein Lebensgefährte ist 40. Und obwohl die beiden seit über 10 Jahren zusammen leben, wird diese Verbindung vom Rest der Familie bis heute nicht akzeptiert bzw. nicht zur Kenntnis genommen. Also fährt der eine immer alleine zu den Familienfeiern und sein Lebensgefährte bleibt bei uns.

    Was war die Antwort die Auskunft, wo wir wohnen - "Ach bei den beiden Damen!"

    Unser Haus ist im ganzen Ort bekannt, weil diese Konstellation schon fast sensationell zu sein scheint.


    Alle sind lieb und nett, aber von wegen jeder kann und soll wie er mag - es bleiben beide Paare Exoten.

    Als sich eine Tochter meiner Schwägerin zuhause "outete" und mit einer Frau zusammenzog, war die Schwägerin völlig verzweifelt, weil sie befürchtete, dass der Rest der Familie das nicht akzeptiert. War zum Glück nicht so.


    Und so soll sich doch jeder mal in seinem Umfeld umsehen, ob das denn wirklich alles so einfach ist oder ob es nicht auch hier immer noch massenhaft Vorbehalte gibt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich fände es Klasse wenn die Verantwortlichen, einfach trotzdem Farbe bekennen und die Arena trotz UEFA in 🌈 Regenbogen erleuchten würden. Was soll die UEFA denn dagegen machen, die machen sich doch lächerlich und verlieren jeden politisch Rückhalt in Europa , wenn die dafür irgendwelche Sanktionen verhängen. Alternativ vielleicht mit riesigen Fahnen, Schals oder ähnliches die Arena schmücken. Da muss doch der Finger in die Wunde gelegt werden... 🌈

  • Unsere Zusammenarbeit mit Qatar Airways lehne ich genauso ab. Kannst du nachlesen.

    Das ist doch auch so eine Nummer! Wo ist eigentlich der essentielle Unterschied zwischen den Verhältnissen in den VAR, Saudi Arabien und Katar.

    Den gibt es nämlich nicht. Aber wenn der Verein XY mit ETIHAD oder mit EMIRATES aufläuft, dann interessiert das keinen - Hauptsache nicht der Ausbund des Bösen Quatar Air.

    Dass den Kataris mittlerweile schlappe 17% vom VW-Konzern gehören, interessiert weder den DFB noch Wolfsburg. Von all den anderen, die mit dem Konzern verbandelt sind ganz zu schweigen.

    Aber Quatar Air!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das ist doch auch so eine Nummer! Wo ist eigentlich der essentielle Unterschied zwischen den Verhältnissen in den VAR, Saudi Arabien und Katar.

    Den gibt es nämlich nicht. Aber wenn der Verein XY mit ETIHAD oder mit EMIRATES aufläuft, dann interessiert das keinen - Hauptsache nicht der Ausbund des Bösen Quatar Air.

    Dass den Kataris mittlerweile schlappe 17% vom VW-Konzern gehören, interessiert weder den DFB noch Wolfsburg. Von all den anderen, die mit dem Konzern verbandelt sind ganz zu schweigen.

    Aber Quatar Air!

    Wenn es um den eigenen Verein geht, ist es doch logisch, dass man sich an den eigenen Sponsoren abarbeitet. Ich habe mal noch nie gehört, dass jemandem Etihad oder Emirates lieber wäre.

  • Southgate stellt tatsächlich eher Saka als Sancho auf.


    So langsam darf man bezweifeln, ob Sancho überhaupt im EM-Kader stehen würde, wenn es bei dem gewohnten 23er Kader geblieben wäre...

  • Das ist doch auch so eine Nummer! Wo ist eigentlich der essentielle Unterschied zwischen den Verhältnissen in den VAR, Saudi Arabien und Katar.

    Den gibt es nämlich nicht. Aber wenn der Verein XY mit ETIHAD oder mit EMIRATES aufläuft, dann interessiert das keinen - Hauptsache nicht der Ausbund des Bösen Quatar Air.

    Dass den Kataris mittlerweile schlappe 17% vom VW-Konzern gehören, interessiert weder den DFB noch Wolfsburg. Von all den anderen, die mit dem Konzern verbandelt sind ganz zu schweigen.

    Aber Quatar Air!

    Danke...

  • Wenn es um den eigenen Verein geht, ist es doch logisch, dass man sich an den eigenen Sponsoren abarbeitet. Ich habe mal noch nie gehört, dass jemandem Etihad oder Emirates lieber wäre.

    Der HSV wird ja nun seit Jahren wegen aller möglicher Dinge kritisiert, aber ich habe noch nie gehört, dass er wegen seines Sponsors Emirates kritisiert worden ist. Beim FCB ist das aber auch von außerhalb der Normalzustand.

    Und wer bitte kritisiert den DFB oder Wolfsburg wegen VW? Und wenn, dann höchstens wegen Werksclub oder dem Dieselskandal aber doch nicht wegen der 17% die den Kataris gehören.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Spannend. Da drehen wieder einige komplett am Rad.

    Ich würde mir an dieser Stelle mal wieder wünschen, dass der Verein sich klar, ähnlich wie Eintracht Frankfurt, gegen diesen blaubraunen Deppenhaufen positioniert, der hinter dem Feigenblatt einer politischen Agenda rechtsradikalen Scheiß in Deutschland treibt, und den Anhängern die Tür weist.


    Zumindest wird mal wieder deutlich, dass das Politikverbot im Forum durchaus Sinn macht, um nicht an jeder Ecke diesen Krampf lesen zu müssen.