Fußball-Europameisterschaft 2020

  • In ihrem ersten Elfmeterschießen hatten die Schweizer ja überperformt.


    Ebenso wie klar war, dass die Spanier sich den einen oder anderen Fehlschuss gönnen würden, war klar, dass die Eidgenossen nicht erneut fünf Treffer landen.


    Ansonsten - die Wahrscheinlichkeit, einen Elfmeter zu verwandeln, dürfte in etwa bei 4:1 liegen, schätze ich mal. Im Elfmeterschießen vermutlich niedriger als bei einem Strafstoß. Von daher ist es doch ok, wenn der Keeper seine Chancen im Rahmen des Erlaubten erhöht. Der Schütze darf das ja ebenfalls, wenn ich so an unseren Spezialisten denke.

  • In ihrem ersten Elfmeterschießen hatten die Schweizer ja überperformt.


    Ebenso wie klar war, dass die Spanier sich den einen oder anderen Fehlschuss gönnen würden, war klar, dass die Eidgenossen nicht erneut fünf Treffer landen.


    Ansonsten - die Wahrscheinlichkeit, einen Elfmeter zu verwandeln, dürfte in etwa bei 4:1 liegen, schätze ich mal. Im Elfmeterschießen vermutlich niedriger als bei einem Strafstoß. Von daher ist es doch ok, wenn der Keeper seine Chancen im Rahmen des Erlaubten erhöht. Der Schütze darf das ja ebenfalls, wenn ich so an unseren Spezialisten denke.

    Der durchschnittliche xG bei einem Elfer ist 0,76 - das sind dann aber eher die "Spezialisten", die für ihre Klubs antreten - nach 0 bis 90 Minuten und nicht nach 120.

    0

  • Wenn der Hersteller so freundlich war eine fünfstellige Summe zu überweisen, kann man sich ja auch mal erkenntlich zeigen. Das hat doch überhaupt nichts mit Schleichwerbung zu tun! Wenn er vor laufender Kamera Chips gefressen hätte, ok! 😄

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Das Tragen einer Uhr ist Schleichwerbung? Hat er die in die Kamera gehalten und gesagt, dass sei Firma XY? Also ernsthaft...

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das Tragen einer Uhr ist Schleichwerbung? Hat er die in die Kamera gehalten und gesagt, dass sei Firma XY? Also ernsthaft...

    Geht wohl um seinen Twitter-Account, wo er die Uhr für alle sichtbar platziert hat und "Zeit für die zweite Halbzeit" geschrieben hat.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Aufruhr! Das ist das Stichwort. Da sieht man wie sich die Zeiten ändern.

    Wen hat es denn früher interessiert, ob ein Experte eine Uhr - und von welcher Firma - getragen hat.

    Und wen hat denn früher interessiert, ob der Experte irgendwo noch für die Fa. Werbung macht

    Und wenn es denn einer gesehen hat, wer hatte denn ein Interesse daran, den dann erst mal bei seinem Arbeitgeber "Fernsehsender" anzuschwärzen.

    Aber so ist es mittlerweile.

    Was für ne Uhr hatte der eigentlich an?


    Auch wenn es vielleicht nicht meine Lieblingspolitiker sind und ich die alle ganz toll finde.

    Die Tatsache, dass es mittlerweile eine Gruppierung in Deutschland gibt, die nichts anderes zu tun hat, als zu prüfen, ob Herr oder Frau X nicht doch bei ihrer Doktorarbeit beschissen haben, lässt tief blicken.

    Wenn der Herr Professor eine solche Arbeit liest und aufgrund seines Berufs sagt, da kommt mir aber was sehr bekannt vor, dann ist das ja in Ordnung.

    Aber es mir anscheinend zur Lebensaufgabe zu machen, anderen nachzuweisen, dass sie die Bösen sind - na bravo.


    Mir ist es eigentlich auch egal, ob sich ein Kicker die Haare färbt, wenn es ihm Spaß macht - man kann darin aber auch das Böse suchen und finden.


    Früher natte man die Neidhammel!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Man stelle sich vor - die ARD trennt sich von Schweinsteiger!

    Nein, nicht weil ihnen die fachlichen Expertisen nicht gereicht haben - der hat in der Halbzeitpause getwittert!


    Wobei sich da die Preisfrage stellt, wer hat das denn aufgenommen?

    War das im ARD-Programm? Wenn nicht, ist es keine Schleichwerbung.

    Oder liefert die ARD etwa Bilder für Twitter - böse,böse!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich bin ein großer Schweini-Fan.


    Aber das mit der Uhr finde ich unverschämt. Er erhält als Multimillionär von unseren Zwangsgebühren eine weitere fette Gage und hält sich dann nicht an die ÖR-Regeln, weil er den Hals immer noch nicht voll hat.


    Als Rechtshänder das Mikro mit der linken Hand zu halten, das ist lächerlich, und während der Arbeitszeit einen Werbepost absetzen, das verstößt nunmal gegen die ÖR-Regeln.


    Der sollte mMn die GEZ-Gage komplett zurückzahlen müssen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Dein Kommentar ist für meinen Geschmack leicht übertrieben. Er hat seine Uhr nicht im TV gezeigt, sondern außerhalb. Ob er den Hals nicht voll genug hat, kann ich nicht beurteilen, du aber auch nicht.

    Ich bin auch Rechtshänder und nehme statt eine Micros mein Glas in die ? Richtig, linke Hand. Ein Micro hielte ich ebenso in der linken Hand, falls ich mit der rechten was notieren müßte oder anderes. Achte mal bei dir darauf, wa du alles mit der linken Hand machst.


    Kleine Geschichte: Schiller schrieb an Goethe:

    "Er saß auf ihres Bettesrand und strich durch ihre Flechten"

    Goethe´s Antwort:

    "Das tat er mit der linken Hand, doch was mit seiner Rechten?"


    Es gibt andere, die Gelder der ÖR kassieren, denen man es weniger gönnen darf.

    In diesem Sinne noch einen schönen Abend.;)

  • Deine Argumentation hakt allerdings an der Stelle, das schweinsteiger das Mikro sonst mit der rechten Hand hält.

  • es dann extra in die Linke zu nehmen ist schon krass.

    Klar, man nimmt mit, was geht, aber das müsste mE nicht sein.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Man kann natürlich alles entschuldigen.


    Fakt ist (sic!) aber, dass hier in diesem Land Menschen ins Gefängnis kommen, weil sie die 17,89 (war es tatsächlich die Zahl der Franz. Revolution?) EUR nicht zahlen wollen für eine Leistung, die sie weder bestellt haben noch in Anspruch nehmen. Bspw. die "Leistung" von Basti Schweinsteiger.


    Da kann zwar Basti nix dafür (also für die Rundfunkgebühr), aber es ist für jeden mit einem Funken Gerechtigkeitsgefühl einfach nur grotesk, wenn von diesen erpressten Gebühren dann Multimillionäre auftreten, die sich noch nichtmal an die vertraglich vereinbarten Regeln halten.


    Edit: Lese gerade, dass Schweinsteiger Experte bleiben darf. Ein "ausführliches Gespräch" gab es, das wars. "DuDuDu"...


    Nochmal, das geht nicht gegen Basti direkt, sondern gegen diese wahnsinnigen Ungerechtigkeiten, die durch solche Vorfälle uns allen butterweich auf Brot geschmiert werden: Die einen verlieren ihren Job wegen eines eingelösten Pfand-Bons oder gehen wegen 17,89 ins Gefängnis, die anderen streichen dieses Geld ein, brechen Verträge, und dürfen trotzdem weitermachen.


    Hier hätte die ARD handeln müssen.

    Aber wenn man nichts mehr erwartet, kann man auch nicht enttäuscht werden.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Zunächst mal finde ich die Vorstellung albern, dass Schweini in der Halbzeit einen Tweet absetzt.


    Das macht vermutlich nicht er, sondern eine Marketing-Firma in seinem Namen. Was es nicht besser macht.


    Generell kann ich es nicht nachvollziehen, dass sich die Millionarios für vergleichsweise Minibeträge für sowas hergeben. Wie ich auch nicht verstehen kann, dass z.B. Sendungen wie der Doppelpass es hinnehmen, dass Experten oder Gäste als lebende Litfaßsäulen dort sitzen.


    Aber am Ende einer Karriere, in der sich buchstäblich alles um Geld dreht, ist man vermutlich schmerzfrei, wenn es um solche Fragen geht.

  • Die einen verlieren ihren Job wegen eines eingelösten Pfand-Bons oder gehen wegen 17,89 ins Gefängnis, die anderen streichen dieses Geld ein, brechen Verträge, und dürfen trotzdem weitermachen.

    Auch wenn ich in der Sache bei dir bin - das ist irgendwie wieder komplett "drüber". :)


    Letztlich sind das drei völlig unterschiedliche Themen, die hier zu einem Brei verrührt werden.

  • es dann extra in die Linke zu nehmen ist schon krass.

    Das macht ihn in meinen Augen als "Experten" auch unglaubwürdig. Man sollte da nur in einer Mission unterwegs sein.


    Allerdings wiegt für mich schwerer, dass BS als Experte eine komplette Fehlbesetzung ist - sprachlich UND inhaltlich.