Fußball-Europameisterschaft 2020

  • Das hätten auch wir gewinnen können- mit anderen Trainer, ohne Kroos und Löw

    höre doch auf ständig das abschneiden nur an kross und löw festzumachen, langsam wird es langweilig ….. der Rest war auch meilenweit von der. Form entfernt , Führungsspieler haben sich verkrochen, da haben sehr viele ihren Anteil dran…und nicht nur 2

  • Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Grazie grande Italia

    Das ganze Stadion wird gegen uns sein bis auf die Bayernfans wird ganz Deutschland gegen uns sein, was Schöneres gibt es nicht!

  • Sollte man sich diesen Emerson Palmieri, der bei TT nur dritte Wahl ist, bei Mancini jedoch in der S11 war, ansehen?


    Wenn er auch den linken IV in einer 3er Kette auch kann, wäre evtl eine Leihe mit Kaufoption gut.

    Vor allem jetzt wo LH wieder länger ausfällt.

    Und wieso stand er in der S11? Wir haben übrigens mit O. Richards bereits einen Ersatz für Davies. Einen vierten Spieler für die Position braucht es nun wirklich nicht.

  • Sollte man sich diesen Emerson Palmieri, der bei TT nur dritte Wahl ist, bei Mancini jedoch in der S11 war, ansehen?


    Wenn er auch den linken IV in einer 3er Kette auch kann, wäre evtl eine Leihe mit Kaufoption gut.

    Vor allem jetzt wo LH wieder länger ausfällt.

    Der spielt nicht nach vorne. Dagegen sind Davies und LH absolute Flügelflitzer. Er ist auch nur in die Startelf gerutscht, da Spinazzola ausfiel. Aber beide Spieler trennen Welten.

    0

  • Mancini mit einer unglaublichen Leistung als italienischer Nationaltrainer! Lieber Jogi, DAS ist eine Entwicklung!


    Die beste Mannschaft des Turniers ist Europameister. England muss aus dieser Niederlage einen Ansporn machen und sie kein Trauma werden lassen. Die Mannschaft ist jung genug, sie müssen dieses Lehrgeld nun für sich nutzen und bis zum nächsten Turnier besser werden.

    England kann nicht besser werden. Das war das höchste, was sie erreichen konnten. Sie halten sich immer für einen Titelkandidaten, haben immer bewiesen, dass sie es nicht sind. Endspiele sind für sie ein Fremdwort. Einen geschenkten Titel haben sie, mehr nicht.

    Ich weiß nicht, wer 1966 das Spiel im TV gesehen hat, (ich ja) aber damals war schon klar, falsche Entscheidungen.

    Die sportliche Entwicklung ging voran, durch ausländische Spieler und Trainer. Auf Vereinsebene eindrucksvoll bewiesen. Die verantwortlichen Spieler/Trainer stammen aber überwiegend aus dem Ausland. Gg. Arg. Bra. hätten sie keine Chance. Andere dieser EM hätten sie verm. auch geschlagen. Letztendlich überschätzen sie sich von EM zur WM immer wieder, und lernen nichts daraus. Ich bin froh, dass diese Boris J. Covid 19 ist besiegt Großmäuligkeit gestoppt worden ist.

    Fü mich wurde die Gerechtigkeit ein bischen zurechtgerückt.

    Kuipers als Schiri hat das Spiel immer in der Hand gehabt. Sprach mit den Spielern Klartext, pfiff nicht unbedingt alles, aber alles wichtige und das richtig. Vor allem viel er nicht auf die italienisch vorgetragenen Schwalben der Briten wie Pfund Sterling - welches an der Börse jetzt wohl nicht steigen wird - Kane und Co rein. Gelb hätte er vergeben können.

    Erwähnenswert ist für mich noch die im Vergleich zu früheren Zeiten erstaunlich faire Spielart der Italiener. (It : D Mexico 1970).

    Diesmal keine Schwalben, Zeitschinderei, also mal richtigen Fußball. Danke.

    Die Quasi Heim-EM durch Absagen anderer hat eben doch nicht geholfen.

    Den Engländern danke ich für die Beatles, Stones und anderes und ihre Niederlagen gg. die DNM.
    Packt den Titel "Fottball´s coming home" ins Archiv und holt ihn nie mehr raus. Er nervt einfach nur und trifft nicht zu.

  • Mal nebenbei angemerkt, aber findet die UEFA die Anstoßzeit wirklich gut?

    Erst recht, wenn man das Finale nicht am Samstag spielen lässt? Das Turnier ist schon noch vor allem für Europäer oder nicht?

    0

  • höre doch auf ständig das abschneiden nur an kross und löw festzumachen, langsam wird es langweilig ….. der Rest war auch meilenweit von der. Form entfernt , Führungsspieler haben sich verkrochen, da haben sehr viele ihren Anteil dran…und nicht nur 2

    Der Kardinalfehler war die Weiterbeschäftigung von Löw. Die Mannschaft hat sich im Prinzip hinter seiner Taktik versteckt als selbst zu handeln.

    Aber es ist müßig darüber weiter zu schreiben.Das Schal ist endlich weg und HF macht es hoffentlich besser.

    Meine Meinung: mit dieser Mannschaft hätte man weit mehr erreichen können, wenn man sie so hätte spielen lassen, wie es die einzelnen Spieler können. Aber dieser Vollpfoschten ...

  • Und wieso stand er in der S11? Wir haben übrigens mit O. Richards bereits einen Ersatz für Davies. Einen vierten Spieler für die Position braucht es nun wirklich nicht.

    Nicht wichtigste Baustelle, aber einen vielseitigen guten Fussballer kann man immer gebrauchen. Und ob der junge Omar Richards direkt ab 2. Liga hier in BuLi und CL in der ersten Saison voll durchstartet, weiß man doch nicht.


    Wird Cris Richards wieder ausgeliehen? Wie wird es mit Davies und LH ohne Vorbereitung laufen.

    Welchen erfahrenen, gestandenen backup haben wir für LH in der LIV Rolle einer 3er Kette? Süle und Upa wohl in der Mitte oder als RIV besser geeignet.


    Wenn Alonso in Chelsea bleibt, sind die gesprächsbereit. Würde ich die Personalie Emerson nicht aus den Augen verlieren.

    0

  • Nette Gastgeber.


    Ich hoffe, man kann einige dieser Hochintelilligenzler fassen und im Käfig ausstellen. Widerwärtig eckliges Dreckspack.

    Sind genau dieser Typü Mensch, der gg. Deutschland, weil 2.WK usw. aber selbst Nasie und um keinen Deut besser sind.

    Darf man schreiben f.. euch? Wenn nicht, lass ich es.

  • Vor allem wechselt man die nicht eine Minute vor dem Ende ein. Kapitale Fehlleistung von Southgate.

    Dazu die Frage wieso man die beiden nicht sofort zu Beginn der Verlängerung einwechselt um das Spiel vorher zu entscheiden.

    Das war für mich sogar ein doppelter Bock.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • Dazu die Frage wieso man die beiden nicht sofort zu Beginn der Verlängerung einwechselt um das Spiel vorher zu entscheiden.

    Das war für mich sogar ein doppelter Bock.

    sagen wir es mal so , wenn man gesehen hat mit welcher Arroganz sie die Elfer geschossen haben , dann hätte er sie gar nicht einwechseln dürfen … nun auf das Alter zu verweisen , beides Spieler mit internationaler Erfahrung…


    die Frage ist doch auch haben andere Spieler gekniffen und wollten keine Elfer schießen …

  • Southgate hat selbst gesagt dass er die beiden bewusst eingewechselt hat da sie die besten Schützen seien, IND deshalb so spät damit man nicht in der Verlängerung mit soviel Stürmern verliert.

    Und er ist schuld und übernimmt die gesamte Verantwortung .

  • Glückwunsch an Italien. Ich bin froh darüber, dass eine Mannschaft den EM-Titel geholt hat, die nicht nur für Defensivfußball steht. Das ist als Signal wichtig. Der Ballbesitzfußball ist nicht tot. Ich kann Kramer nur zustimmen. Italien hat ihn sehr modern interpretiert. Das Finale ist das beste Beispiel dafür, was passiert, wenn man sich nach einer Führung zurückzieht und nur noch verteidigen will.


    Die Italiener haben am Anfang etwas gebraucht, um sich auf die Systemänderung von Southgate einzustellen. Sie haben die Flügel überhaupt nicht zubekommen. Ich war am Anfang vom Elan der Engländer durchaus beeindruckt und finde es schade, dass sie das nur 10-15 Min. gezeigt haben. Mit der Mannschaft kann man besseren Fußball zeigen. Southgate muss sich vorwerfen lassen, dass seine Mannschaft immer wieder zu passive Phasen zeigt. Und seine Wechsel fand ich erneut ziemlich seltsam. Wieso er Sancho und Rashford nicht früher bringt, erst eine Minute vor Schluss, ist mir ein Rätsel. Dass diese Jungs dann die Verantwortung im Elfmeterschießen tragen sollen, konnte nicht gutgehen.

    0

  • Mancini mit einer unglaublichen Leistung als italienischer Nationaltrainer! Lieber Jogi, DAS ist eine Entwicklung!


    Die beste Mannschaft des Turniers ist Europameister. England muss aus dieser Niederlage einen Ansporn machen und sie kein Trauma werden lassen. Die Mannschaft ist jung genug, sie müssen dieses Lehrgeld nun für sich nutzen und bis zum nächsten Turnier besser werden.

    Das kann man nur ganz dick unterstreichen. Italien hat nach der verpassten WM 2018 einen Neuanfang gestartet. Während Löw erstmal Sündenböcke gesucht hat (Ausbootung von Boateng und Müller), um seine eigene Haut zu retten. Mancini hat mit Bonucci (34 Jahre) und Chiellini (36 Jahre) in der Innenverteidigung den EM-Titel geholt. Das zeigt schon, wie lächerlich es ist, dass ein Boateng überhaupt keine Rolle mehr gespielt hat. Mancini hat seit 2018 einen Plan entwickelt, wie er Fußball spielen lassen will und ihn konsequent durchgezogen. Löw hat das nicht geschafft, er hatte weder ein klares System noch eine Spielidee. Jetzt konnte jeder am Beispiel von Italien sehen, wie substanzlos das Gerede von Löw in den letzten drei Jahren war.

    0