Schiedsrichter

  • ralf145
    Junge, Junge, ich hoffe inständig, das wir im Fußball nicht irgenwann mal wirklich das technische Instrumentarium haben, das Du Dir so sehnlichst wünscht!


    im sinne des sports, es müssen die schiris aus der schusslinie. die armen kerle werden doch immer mehr zerhackt wenn am abend in der sportschau jeder präsentiert bekommt, was falsch war.


    Btw. mit dem Beitrag, aus dem dieses Zitat stammt, hast Du sie gerade wieder in die Schusslinie gerückt...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> ralf145
    Junge, Junge, ich hoffe inständig, das wir im Fußball nicht irgenwann mal wirklich das technische Instrumentarium haben, das Du Dir so sehnlichst wünscht!


    im sinne des sports, es müssen die schiris aus der schusslinie. die armen kerle werden doch immer mehr zerhackt wenn am abend in der sportschau jeder präsentiert bekommt, was falsch war.


    Btw. mit dem Beitrag, aus dem dieses Zitat stammt, hast Du sie gerade wieder in die Schusslinie gerückt...</span><br>-------------------------------------------------------


    als ob das hier die schiris in die schusslinie rücken würde. das ist doch längst der fall, wie oft wird denn schon tor oder nicht tor diskutiert?? wie lange schaust du denn schon fussball im fernsehen?? oder andersrum gefragt, wie lange hats du fussball im fernsehen schon nicht mehr geschaut??? muss ein paar jahre her sein, pfiff des tages im sportstudio ist ja nur ein beispiel das es schon lange gibt.
    und vor was hast du angst wenn eine torkamera kommt??? dass sich das spiel um 30 sekunden verzögern könnte?? oder was gibt es für einen vernünftigen grund der dagegen spricht. nenn mir einen vernünftigen grund.

    0

  • @ralf
    Tut mir leid, ralf, aber meinen letzten Beitrag auf der vorangegangenen Seite hast Du nicht wirklich verstanden.


    Zunächst mal kann ich Dir keinen vernünftigen Grund gegen eine Torkamera nennen weil ich sie - wie in besagtem Beitrag erwähnt - selber befürworte.
    Ich habe allerdings berechtigte Zweifel, das die von Dir aufgezählten negativen Entwicklungen im Fußball durch technische Hilfsmittel "beseitigt" werden können.


    Das fängt schon mit der Torkamera an: sie ist ein technisches Hilfsmittel zur Vermeidung gerade mal einer Thematik, über die im Zusammenhang mit Schiri-Fehlleistungen immer wieder gestritten wird. Welche Hilfsmittel währen für Dich denn die geeigneten, um z.B. "gerechtere" Bestrafungen der Spieler durch gelbe/rote oder evtl. doch gar keine Karte zu finden? Zu kompliziert? Dann bleiben wir der Einfachheit halber mal bei der Torkamera.
    Technisch inzwischen relativ einfach realisierbar - aber warum um Himmels willen sichert die den Vereinen "Millionen" wie jüngst erst wieder von Lattek so polemisch ins Feld geführt?
    Ich kann mich in dieser Saison an ca. 4 Fälle erinnern, in denen darüber gestritten wurde, ob der Ball nun drinnen war oder nicht. In keinem einzigen davon ging es um Millionen - weil die betroffenen Parteien anschließend noch genügend Zeit hatten, eine möglicherweise tatsächlich falsche Entscheidung mit spielerischen Mitteln wieder gerade zu rücken. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang gerne an ein Interview mit Marc Willmots bei der WM 2002 nachdem die Belgier aufgrund einer Schiri-Fehlentscheidung im Zusammenhang mit einem Elfmeter ausschieden. Wie das inzwischen gang und gäbe ist wurde er unmittelbar nach dem Spiel von einem Reporter darauf hingewiesen und gefragt, was er denn davon hielte: Seine Antwort lautete sinngemäß: Gar nichts. Wir hatten anschließend noch 45 Minuten Zeit, das Spiel für uns zu entscheiden!
    Das sind für mich die Sportler des Jahres - und Gottseidank hatte ich in den vielen Jahren, die ich schon Fußball im Fernsehen schaue (um Deine Frage zu beantworten) immer wieder die Gelegenheit auch auf solche Vertreter ihrer Zunft zu treffen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">@ralf
    Tut mir leid, ralf, aber meinen letzten Beitrag auf der vorangegangenen Seite hast Du nicht wirklich verstanden.


    Zunächst mal kann ich Dir keinen vernünftigen Grund gegen eine Torkamera nennen weil ich sie - wie in besagtem Beitrag erwähnt - selber befürworte.
    Ich habe allerdings berechtigte Zweifel, das die von Dir aufgezählten negativen Entwicklungen im Fußball durch technische Hilfsmittel "beseitigt" werden können.


    Das fängt schon mit der Torkamera an: sie ist ein technisches Hilfsmittel zur Vermeidung gerade mal einer Thematik, über die im Zusammenhang mit Schiri-Fehlleistungen immer wieder gestritten wird. Welche Hilfsmittel währen für Dich denn die geeigneten, um z.B. "gerechtere" Bestrafungen der Spieler durch gelbe/rote oder evtl. doch gar keine Karte zu finden? Zu kompliziert? Dann bleiben wir der Einfachheit halber mal bei der Torkamera.
    Technisch inzwischen relativ einfach realisierbar - aber warum um Himmels willen sichert die den Vereinen "Millionen" wie jüngst erst wieder von Lattek so polemisch ins Feld geführt?
    Ich kann mich in dieser Saison an ca. 4 Fälle erinnern, in denen darüber gestritten wurde, ob der Ball nun drinnen war oder nicht. In keinem einzigen davon ging es um Millionen - weil die betroffenen Parteien anschließend noch genügend Zeit hatten, eine möglicherweise tatsächlich falsche Entscheidung mit spielerischen Mitteln wieder gerade zu rücken. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang gerne an ein Interview mit Marc Willmots bei der WM 2002 nachdem die Belgier aufgrund einer Schiri-Fehlentscheidung im Zusammenhang mit einem Elfmeter ausschieden. Wie das inzwischen gang und gäbe ist wurde er unmittelbar nach dem Spiel von einem Reporter darauf hingewiesen und gefragt, was er denn davon hielte: Seine Antwort lautete sinngemäß: Gar nichts. Wir hatten anschließend noch 45 Minuten Zeit, das Spiel für uns zu entscheiden!
    Das sind für mich die Sportler des Jahres - und Gottseidank hatte ich in den vielen Jahren, die ich schon Fußball im Fernsehen schaue (um Deine Frage zu beantworten) immer wieder die Gelegenheit auch auf solche Vertreter ihrer Zunft zu treffen.</span><br>-------------------------------------------------------



    1. es sind nicht einzelne spiele, aber es hat beispiele gegeben bei denen clubs nachweisbar durch andauernde fehlleistungen von schiris auch abgestiegen sind.
    2. man würde den schiedsrichtern schon mal eine schwere last von den schultern nehmen, wenn solch spielentscheidende situationen wie tor oder nicht tor durch ne torkamera viel einfacher zu entscheiden wäre. damit wären sie aus der schusslinie in einem schwerwiegenden thema.
    3.es gibt auch einen klose der zum schiedsrichter geht und sagt, es war kein elfmeter. aber das sind halt immer nur die ausnahmen, ansonsten hätten wir nicht immer noch die häufigkeit an schwalben, versteckten fouls usw. nur mal ein beispiel, beim eishockey in der nhl werden spieler sogar manchmal noch nachträglich für viele spiele gesperrt, selbst wenn sie im spiel dafür keine strafe erhalten haben. jetzt kann man sagen, dadurch kam es ja zum gleichen ergebnis weil der spieler weiterspielen durfte. trotzdem würde das abschreckend wirken wenn die spieler wüssten, dass auch versteckte tätlichkeiten, die im spiel keine schiri sieht und vielleicht auch gar nicht sehen kann, geahndet werden.
    ein beispiel noch:bayern gegen madrid, spiel in madrid, erste halbzeit, klarer ellbogencheck von carlos an brazzo, klare tätlichkeit, klarer platzverweis, schiri sieht es nicht und gibt keine rote karte, madrid gewinnt 1:0 soviel ich weiss, hätte aber seit der etwa 25. min. zu zehnt spielen müssen. ist das sport?? auch wenn der hoeness sich hinterher nicht richtig beschwert. jetzt ist es hypothetisch ob bayern gegen 10 madrilenen gewonnen hätte. aber zuerst mal sind wir rausgeflogen. und trotzdem bleibt immer dieser fade beigeschmack.

    0

  • Hallo ralf
    zu 1.: Um welche Clubs handelt es sich dabei? Jetzt diskutieren wir hier schon so intensiv miteinander, das wir ruhig schon ein bißchen konkreter werden sollten. Falls Dir in diesem Zusammenhang der 1. FC Köln einfallen sollte: die haben in der betreffenden Saison übrigens auch 1000 Minuten lang kein Tor geschossen - und jetzt komm`mir bitte nicht damit, das das auch Schiri-Werk gewesen sei ;-)


    zu 2. Vielleicht sollte man die Schiris in diesem Zusammenhang einfach mal fragen, ob sie diese Last überhaupt empfinden und worin die eigentlich besteht. Einen Fehler zu begehen, diesen öffentlich zuzugeben oder das Urteil der Öffentlichkeit?


    zu 3. Leider Gottes gab es anschließend auch die eine oder andere Szene, in der ich von Klose diese Größe noch einmal erwartet hätte. Da sie nicht kam gehe ich mal davon aus, das er die Umgangsformen in unser Gesellschaft inzwischen "gelernt" hat.
    Das Beispiel Eures Spieles gegen Madrid kann ich um ein schwatzgelbes aus unserem letzten Derby ergänzen: Rafinha hätte schon gar nicht mehr mitspielen dürfen als er das Schalker 2:0 erzielte. Am Ende stand ein Derby, über das man noch heute redet.
    Das ist für mich Fußball - auch wenn ich darunter leiden muss!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hallo ralf
    zu 1.: Um welche Clubs handelt es sich dabei? Jetzt diskutieren wir hier schon so intensiv miteinander, das wir ruhig schon ein bißchen konkreter werden sollten. Falls Dir in diesem Zusammenhang der 1. FC Köln einfallen sollte: die haben in der betreffenden Saison übrigens auch 1000 Minuten lang kein Tor geschossen - und jetzt komm`mir bitte nicht damit, das das auch Schiri-Werk gewesen sei ;-)


    zu 2. Vielleicht sollte man die Schiris in diesem Zusammenhang einfach mal fragen, ob sie diese Last überhaupt empfinden und worin die eigentlich besteht. Einen Fehler zu begehen, diesen öffentlich zuzugeben oder das Urteil der Öffentlichkeit?


    zu 3. Leider Gottes gab es anschließend auch die eine oder andere Szene, in der ich von Klose diese Größe noch einmal erwartet hätte. Da sie nicht kam gehe ich mal davon aus, das er die Umgangsformen in unser Gesellschaft inzwischen "gelernt" hat.
    Das Beispiel Eures Spieles gegen Madrid kann ich um ein schwatzgelbes aus unserem letzten Derby ergänzen: Rafinha hätte schon gar nicht mehr mitspielen dürfen als er das Schalker 2:0 erzielte. Am Ende stand ein Derby, über das man noch heute redet.
    Das ist für mich Fußball - auch wenn ich darunter leiden muss!</span><br>-------------------------------------------------------


    hallo wolfjo,


    zu 1. auch wenn du mich jetzt ahnungslos oder sonst was nennst, ich suche jetzt nicht den verein raus der aufgrund von fehlentscheidungen abgestiegen ist oder nicht in den uefa-cup kam. ich habe kein allzu schlechtes gedächtnis als dass cih nicht sicher wäre einen verein in erinnerung zu haben der reihenweise betroffen gewesen wäre, ich weiss nicht mehr ob´s bochum oder lautern war.


    2. egal ob´s ein schiri als last empfindet oder nicht, tor ist tor und kein tor ist kein tor, so einfach ist das. und aus welchem grund auch immer ein schiri es sieht oder nicht sieht, es zieht ärger, unmut, beleidigungen, gelbe karten rote karten etc. nach sich (berechtigt und unberechtigt) die man sich sparen kann. also warum nicht den ärger aus dem spiel nehmen. wir erleben mit dem fussball noch genügend weitere emotionen, aber die effekte die fehlentscheidungen nach sich ziehen sind keine emotionen die mit dem wahren sportlichen geschehen zu tun haben, sondern einzig und allein mit der person des schiris. und ich begnüge mich damit, meine emotionen auf die leistungen der mannschaften zu beziehen und nicht auf eine person die sich schiri nennt.


    3. über das derby mit eurem rafinha hätte man auch danach noch geredet. das mit bayern real war nur ein beispiel das mir gerade so einfiel, aber zu schwarz-gelb, war da nicht anfang der saison ein klares tor von euch gegen hannover das nicht gegeben wurde?? stand wäre dann 1:1 gewesen mit vorteil für euch weil ihr klar besser wart. hoffentlich fehlt euch dieser punkt am ende mal nicht. jetzt kann man sagen, dann holt man woanders halt mehr punkte, aber verlorene punkte sind nun mal verloren, die kann man nicht wieder holen.


    mir ging´s auch nicht speziell um benachteiligungen des fcb, es trifft etliche vereine, aber immer dieses gerede, es gleicht sich alles aus ist mir zu einfach. aber wahrscheinlich spielen wir auch noch im jahr 2086 ohne jegliche hilfsmittel während andere sportarten dem fussball längst voraus sind. und nachdem keiner der profis aktionen wie der klose bringen wird, sondern eher mit täuschungsversuchen etc versucht zum erfolg zu kommen, wird der fussball wenn es so bleibt zumindest für mich langweilig werden. irgendwann wird der gewinnen, der am besten täuschen, maulen, den schiedsrichter beeinflussen kann usw. schau doch was der hoeness macht, in regelmässigen abständen mault er mal wieder wegen der schiris rum, und schwupps, man konnte schon die uhr danach stellen, waren in den kommenden spielen wieder einige fragwürdige entscheidugen dabei. mir macht das keinen spass, mir ist es sogar peinlich wenn mein verein nicht wegen sportlicher leistung gewinnt sondern aufgrund von fehlentscheidungen von schiris.

    0

  • Also, bevor wir beide heute abend noch für die fruchtloseste Diskussion des Tages vorgeschlagen werden bringen wir das Ganze lieber zuende.


    Fruchtlos, weil wir letzten Endes beide für die Torkamera sind. Aber auch weil der Eine in Verbindung mit dem, was Fehlentscheidungen der Schiris auslösen langfrisitg den Untergang des Fußballs sieht während für den Anderen gerade darin dessen Reiz besteht.


    Das von Dir in unserem Spiel gegen Hannover nicht gegebene Tor wäre das 2:0 gewesen. Es war eines der vier von mir zuvor erwähnten.
    Wenn irgendeiner am Ende der Saison auf die Idee käme uns mit den dadurch fehlenden 2 Punkten in einen europäischen Wettbewerb zu rechnen würde ich im Gegenzug folgende Rechnung aufmachen: bis zum 18. Spieltag haben uns 8 weitere Remis bislang gerade mal 9 Punkte eingebracht. Hätte die Mannschaft in all diesen Spielen jedesmal eine Entscheidung gesucht muss man nicht zwangsläufig annehmen, das alle verloren gegangen wären. Das Leben ist eine Normalverteilung, d.h. man kann durchaus davon ausgehen, das sich Siege und Niederlagen in etwa die Waage gehalten hätten. Selbst bei nur 4 Siegen und 5 Niederlagen hätten wir schon 3 Punkte mehr auf dem Konto.
    Du siehst, man kann es sich immer so hinrechnen, wie`s einem gerade paßt... ;-)


    Übrigens: normalverteilt waren die Schiri-Fehlentscheidungen in diesem Zusammenhang bereits auch für H96. Erst kürzlich wurde auch ihnen ein solch strittiges Tor nicht zuerkannt...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">nächster geschenkter Punkt für Hoffenheim, durch...Kinnhöfer 8-)


    aber gut, es gleicht sich ja angeblich alles aus :-O :-S ;-) :-O :(</span><br>-------------------------------------------------------


    sorry, war nicht Kinnhöfer, nehme alles zurück

    0

  • Top-Schiri bringt Premier-League-Skandal ins Rollen
    Spieler betteln um Karten, damit sie Urlaub haben!


    n England erzählen sie sich einen neuen Witz: Wie heißt die Gelbe Karte in der Premier League? Urlaubsschein...


    Der Hintergrund ist allerdings gar nicht witzig. Top-Schiri Steve Bennett bringt einen neuen Skandal rund um den britischen Fußball ins Rollen.
    Bei einer gemütlichen Unterhaltung plauderte er aus dem Schiri-Alltag. Von Spielern, die um Gelbe Karten betteln, um mit ihren Familien in Ruhe Weihnachten feiern zu können. Pech nur, dass Bennett mit Reportern des Briten-Blatts „News of the World“ sprach, dabei sogar gefilmt wurde.
    Letzte Woche trafen sich die Uefa-Referees im Fünf-Sterne-Hotel Torrequebrada im spanischen Benalmadena zur Fortbildung. An einem Abend gönnen sich die Profi-Schiris einen Drink an der Hotelbar. Dabei kommt Bennett mit den Undercover-Reportern ins Gespräch. Er verrät, dass das Betteln um Gelbe Karten, die eine Sperre zur Folge haben, offenbar gängige Praxis in der Premier League ist.


    • Ein Top-Spieler aus der Premier League soll um eine Verwarnung gebeten haben, damit er mit seiner Familie in den Kurz-Urlaub verreisen könne.


    • Ein anderer bettelte um eine Karte, um über die Weihnachtsfeiertage seine Ruhe zu haben.


    • Ein Dritter wollte gesperrt werden, um bei einem Auswärtsspiel gegen ein Team, das er nicht mochte, nicht auflaufen zu müssen.


    Bennett sagt, dass vorwiegend ausländische Spieler an den Schummel-Versuchen beteiligt sein, weil sie es nicht gewohnt seien, an Weihnachten zu kicken. In England wird traditionell am zweiten Weihnachtsfeiertag gespielt (Boxing Day).
    Der Top-Schiri deutet an, dass das Ausmaß des Skandals noch weit größer ist: „Ihr wisst nicht einmal die Hälfte von den Dingen, die da vor sich gehen. Wenn man all das wüsste, wäre man absolut entsetzt, glaubt mir.“ Und er mahnt: „Wiederholt das nicht!“
    Pech gehabt! Jetzt redet ganz England über die Karten-Bettler der Premier League...

    0

  • sehr gute Spielleitung heute von Herrn Kempter, sollten sich Kinnhöfer und Co. mal eine Scheibe abschneiden


    Ps: Ich bin im Schiri-Fred, wie orakel gesagt hat, aber er ist nicht hier :D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">sehr gute Spielleitung heute von Herrn Kempter, sollten sich Kinnhöfer und Co. mal eine Scheibe abschneiden


    Ps: Ich bin im Schiri-Fred, wie orakel gesagt hat, aber er ist nicht hier :D</span><br>-------------------------------------------------------


    Naja, mir kam es manchmal so vor, als wäre der Kempter noch etwas überfordert. Boateng hätte z.B auch vom Platz fliegen können. Nicht wegen der Aktion an Klose, allerdings war schon in der 1.Halbzeit eine Gelbe Karte mehr als fällig gewesen. Daneben war es natürlich ärgerlich, wie uns eine Großchance gelich zu Beginn der 2.HZ verloren ging, weil der Kempter sich verzählt hat :D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">sehr gute Spielleitung heute von Herrn Kempter, sollten sich Kinnhöfer und Co. mal eine Scheibe abschneiden


    Ps: Ich bin im Schiri-Fred, wie orakel gesagt hat, aber er ist nicht hier :D</span><br>-------------------------------------------------------


    er hat zwar das spiel sehr gut geleitet, jedoch hat er mit seinem gespann unser abseitstor anerkannt und bei lucios handspiel hätte man auch anders entscheiden können. dieses mal war das glück auf unserer seite!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> jedoch hat er mit seinem gespann unser abseitstor anerkannt und bei lucios handspiel hätte man auch anders entscheiden können. dieses mal war das glück auf unserer seite!</span><br>-------------------------------------------------------


    das Abseits war bei diesem Gewusel nur sehr sehr schwer zu erkennen und war ja auch ziemlich knapp. Das Lucio-"Handspiel" wird nur ganz selten gepfiffen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">sehr gute Spielleitung heute von Herrn Kempter, sollten sich Kinnhöfer und Co. mal eine Scheibe abschneiden


    Ps: Ich bin im Schiri-Fred, wie orakel gesagt hat, aber er ist nicht hier :D</span><br>-------------------------------------------------------


    er hat zwar das spiel sehr gut geleitet, jedoch hat er mit seinem gespann unser abseitstor anerkannt und bei lucios handspiel hätte man auch anders entscheiden können. dieses mal war das glück auf unserer seite!</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenns beim Hoffenheim-Tor heisst "im zweifel für den Angreifer", dann gilt das bei diesem Tor ja wohl auch.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> jedoch hat er mit seinem gespann unser abseitstor anerkannt und bei lucios handspiel hätte man auch anders entscheiden können. dieses mal war das glück auf unserer seite!</span><br>-------------------------------------------------------


    das Abseits war bei diesem Gewusel nur sehr sehr schwer zu erkennen und war ja auch ziemlich knapp. Das Lucio-"Handspiel" wird nur ganz selten gepfiffen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Aber hallo sein Bruder hat uns ein Tor geklaut, da kann man doch wohl erwarten das wir aus der Familie Gerechtigkeit erfahren :D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">sehr gute Spielleitung heute von Herrn Kempter, sollten sich Kinnhöfer und Co. mal eine Scheibe abschneiden


    Ps: Ich bin im Schiri-Fred, wie orakel gesagt hat, aber er ist nicht hier :D</span><br>-------------------------------------------------------


    er hat zwar das spiel sehr gut geleitet, jedoch hat er mit seinem gespann unser abseitstor anerkannt und bei lucios handspiel hätte man auch anders entscheiden können. dieses mal war das glück auf unserer seite!</span><br>-------------------------------------------------------


    der meinung bin ich auch, wir sollten sehen dass wir heute zwei entscheidungen FÜR uns hatten. und noch dazu entscheidende. zudem kann man auch noch ribery gelb geben wegen schwalbe. er foult in der ersten hz tinga der den ball zur ecke spitzelt. ribery lässt sich fallen. schwalbe. hat er nicht nötig. nur hätte es danach eckball geben müssen. deswegen sollten wir mal mit dem schirigejammere aufhören, die meinen´s nicht nur immer mit den anderen gut.

    0

  • Kempter: "Ich konnte keine Absicht erkennen, sonst hätte ich ihm Rot gegeben. Alles andere muss das Sportgericht entscheiden"


    Ja was denn nun? Wenn er es gesehen und darin keine Absicht erkannt hat ist die Sache erledigt!
    Wenn er jetzt auch noch das Sportgericht ins Spiel bringt müßte langsam wirklich auch der Dümmste begreifen, wie man durch geeignete Lobbyarbeit die öffentliche Meinung zu seinen Gunsten manipulieren kann.

    0