Schiedsrichter

  • Der Hermann macht dann wieder den (Möchtegern-)Experten und klärt die Zuschauer über seine persönliche Sicht der Dinge auf.


    Da kommen da sehr "interessante" Aspekte zum Tragen, wie z.B. dass van Gaal als deutscher Bundestrainer nicht geeignet wäre, weil er Holländer ist.... :D


    btt.


    Sowohl die Karriere von Kempter als auch die von Amerell ist runiert - Amerell hat also sein nachträgliches Ziel erreicht. ;-)

    0

  • Eine handvoll Spiele von uns gepfiffen, solide bis gute Noten bekommen, keine Szenen wo eine Parteilichkeit in Frage gestellt wurde. Ich versteh den ganzen Rummel um diese Aussage nicht. Viel mehr noch, es ist absolut witzlos, wie man sich daran nun so aufhängt. Ein Schiedsrichter hat die 90 Minuten auf dem Platz neutral zu pfeiffen. Ob er in seiner Freizeit auf eine Niederlage des FC Bayern hofft, ist seine Sache und geht mir selbst am Allerwertesten vorbei.


    Hier will mir doch niemand erzählen, dass er ernsthaft davon ausgeht, die Schiris hätten alle keine Vorlieben und Abneigungen was Vereine angeht, oder? Das sind Menschen, Menschen die sich dem Fussball "verschrieben haben". Dieser lebt von Emotion und nicht von Personen ohne eigene Meinung.

    0

  • wo ist eigentlich theo?
    lange nix mehr gehört von michi's ziehvater!
    wo ist wackeldackel nach amorell's auftritt?
    wann gibt die ehefrau von amorell mal wieder ne ehrenerklärung ab?
    ist kempter noch in deutschland?


    verdammt, mir wird langweilig!!

    0

  • einige Leute verwechseln hier, was Menschen sagen und tun dürfen und welche Ämter sie ausüben.


    Natürlich darf man(n) sagen, dass er gerne in den Puff geht. Aber der Papst sollte das nicht tun.


    Natürlich darf eine Frau mal einen saufen, aber wenn sie Bischöfin ist, dann passt das nicht.


    Natürlich darf man(n) sagen, dass man Bayern gerne verlieren sieht. Aber Schiri sein sollte man dann nicht mehr.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Natürlich darf man(n) sagen, dass man Bayern gerne verlieren sieht. Aber Schiri sein sollte man dann nicht mehr. </span><br>-------------------------------------------------------


    Blödsinn, tut mir Leid. Einem Schiedsrichter steht es völlig frei seine Vorlieben zu haben was Fussballvereine angeht. Die Meinungen dieser Menschen sind kein Allgemeingut. Sie werden für neutrale Arbeit während angesetzter Spiele bezahlt. Nicht dafür ihre Emotionen zu unterdrücken. Ganz zu Schweigen davon, dass diese Aussage in einem sehr privatem Kreise getätigt wurde.


    Ich mag den Kerl nicht, mich interessiert seine Karriere nicht...aber ihm seine eigene Meinung verbieten steht mir und auch sonst niemandem ganz bestimmt nicht zu.

    0

  • Mal ganz davon abgesehen, dass hier die gleichen Leute Purzelbäume vor Freude schlagen würden, hätte er sich gewünscht dass Schalke rausfliegt. Dann würde man sowas hier sicherlich nicht lesen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Blödsinn, tut mir Leid. Einem Schiedsrichter steht es völlig frei seine Vorlieben zu haben was Fussballvereine angeht.</span><br>-------------------------------------------------------


    Interessante Ansicht die Du hast, aber seine Vorlieben für Vereine sollten Schiris geflligst für sich behalten, denn sonst werden sie untragbar.

    0

  • das ändert ja trotzdem nichts dass seine Abneigung gegenüber Bayern öffentlich bekannt (durch Amerell gemacht) wurde.
    Und dann kannst du das Amt eines UNPARTEIISCHEN nicht mehr glaubhaft ausüben.

    0

  • da gibt es so viel diskussionspotential. warum wehren sich die "götter in schwarz" so gegen den videobeweis wie beim tennis oder eishockey ? wer weiss wer da alles noch wetten abschliesst. man könnte ja mal "die fehlentscheidung des jahres" einführen, oder ne statistik welcher schiri die meissten hat. zumindest ist das in letzter zeit alles nicht so glaubwürdig, was da so an leistung abgegeben wird.

    0

  • So ein Blödsinn. Jetzt vermischt man aber wirklich alles miteinander. Die meisten Schiedsrichter sind für Hilfsmittel, um Fehlentscheidungen zu reduzieren und nicht anders herum!


    Des weiteren ist überhaupt noch gar nicht klar, ob es besagte email überhaupt gibt und dann ist es noch immer so, wie Pappsack es schon schrieb: Er darf seine eigene Meinung haben. Bisher konnte sich der FCB über seine Pfiffe nicht beschweren, von daher erübrigt sich jede Debatte.


    Allerdings, und das ist das Problem, sollte soetwas nicht öffentlich werden, denn in der Tat wird jetzt jede Entscheidung für oder gegen Klubs hinterfragt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • mal kurz den Fred hier hocholen...


    Babak macht seinem namen alle Ehre. Natürlich war es zumindest aus meiner Sicht am Ende das 1:1 schon gerecht aufgrund der 1. HZ. Aber was sich die Kölner an Fouls bis hin zu "Watschn" und Ball wegschlagen leisten durften war echt nicht zum aushalten :x

    0

  • rafati war heute grotte.
    ich kann die situationen gar nicht alle aufzählen wo er schlecht war.


    das wir nicht gewonnen haben, dafür kann er nichts aber er war trotzdem superschlecht. kleinkariert, kein fingerspitzengefühl, köln foult und foult und wir bekommen karten. super, man oh man ey.

    0

  • Ich hab mich schon gefreut, dass Maniche vom Platz fliegt! Und was tut Rafati? Zeigt Petit gelb 8-) Genauso wie Mondragon für seinen Griff in Müllers Gesicht gelb hätten sehen MÜSSEN! Unfassbar schlecht!