Schiedsrichter

  • Nur komisch dass es Frankreich dann nicht mindestens ins Halbfinale geschafft hat, so wie die von der FIFA in die WM gehoben wurden. Haben die sich erst die Arbeit gemacht den Schiri zu instruieren jedes noch so augefällig irreguläre Tor gelten zu lassen um sie dann bei der WM schon in der Vorrunde rausfliegen zu lassen?


    Manoman, als ob es nicht völlig normal ist dass von Menschen Fehler begangen werden und das es im Fall eines Entscheiders dabei immer Bevorteilte und Benachteiligte gibt.

    4

  • wurzelsepp
    Weißt du, wenn es wenigstens stichhaltige Argumente oder Anhaltspunkte gäbe und nicht nur so ein völlig aus der Luft gegriffener Mist, nur weil man es nicht erträgt zu verlieren.
    Da hörts halt einfach auf.
    Dass die Schiris nicht immer alles richtig machen und besonders bei dieser WM sehr unglücklich rübergekommen sind, ist klar.
    Aber ihnen zu unterstellen, bewusst parteiisch zu sein und Spiele zu beeinflussen, rangiert irgendwo zwischen kackdreist und rufmörderisch. Zumindest dann, wenn Leute auf nichts anderes aus sind - und von "simplythebest" kommt nur so ein Quatsch.
    Das geht gehörig auf den Senkel.
    Wenn einer einmal so ein Scheiß schreibt, ist es ja noch OK, aber wenn man zu nichts anderem in der Lage ist, als die Schuld für die eigene Unzulänglichkeit anderen in die Schuhe zu schieben, ist das traurig.


    Das ist wie im Kindergarten... wenn man verliert, war man nicht schlecht, sondern der andere einfach unfair oder bestochen oder was weiß ich.

    0

  • kann man den typen nicht endlich mal sperren? 8-) werde wütend wenn ich so eine ka.cke lesen muss.... :x

    0

  • also ganz ehrlich, ich kann keinerlei Bevorzugung irgendeiner Mannschaft erkennen.
    Weder in der CL (da hatte Inter mit dem Schiri auch ab und an Pech), Ribery hätte man vllt auch nur 2 Spiele sperren können, das hätte dann auch nix geändert... und schon gar nicht bei der WM.
    Natürlich gab es Fehlentscheidungen, wie es sie immer gibt.
    Wie üblich sind logischerweise die dominanten Teams etwas häufiger davon positiv betroffen, bzw. es wirkt zumindest so. Denn von ihnen erzielte Abseitstore und ungerechtfertigte 11er bleiben logischerweise etwas länger in Erinnerung als fälschlicherweise nicht gegebene 11er und falsche Abseitsszenen.


    Was diese WM mE nur verdeutlicht hat, ist der dringende Bedarf einer technischen Lösung.
    Und doch bitte, bitte, nicht nur diesen unnützen Chip im Ball, der vielleicht alle 50 Spiele mal einen Effekt hat.
    Nein, endlich her mit dem Videobeweis, dann hören endlich auch solche abstrusen Verschwörungstheorien auf und die Spiele werden endlich 100% fair und auf sportlicher Basis entschieden und nicht, weil ein Schiri mal nen schlechten Tag hat.
    Bekäme man es dann noch hin endlich bestimmte Dinge gleichmäßiger zu behandeln, also eben Schiri-Leistungen wie die beim Dlandspiel deutlicher von der FIFA aus zu ächten, dann hätte man dieses wuinderbare Spiel endlich ins 21. Jahrhundert gebracht!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">webb hat holland den titel geklaut !! das steht unumstößlich fest !!
    diese sauerei im finale war die schlechteste schiri-leistung, die ich je gesehen habe !! </span><br>-------------------------------------------------------
    100%ig !! !! !!

    0

  • das ist doch Schwachsinn. Spanien war einfach wieder überlegen und hat verdient gewonnen. Wenn Robben das Tor macht ist scheiß egal was Webb pfeift, dann gewinnt Holland den Titel...

    0

  • Schiedsrichter Webb hat Holland den WM-Titel geklaut? Da haben wohl wieder einige von euch ein anderes Spiel gesehen, oder !? Mir wär´ es auch lieber gewesen, Robben hätte das "dicke Ding" gemacht und wär´ mit dem Pokal zum FCB zurückgekehrt (wenn es schon unsere deutschen Spieler nicht schaffen :D ), aber das Tor war absolut korrekt, das vermeintliche Foul an Nigel de Jong war nie und nimmer ein Freistoß und eine (zugegeben klare) Ecke 2-3 Minuten davor zu reklamieren und die für das Tor heranzuführen als Entschuldigung ist in meinen Augen "sehr sehr billig"! Der Sieg der Spanier war wieder mal hochverdient im Endeffekt und die Holländer brauchen sich sicher nicht über den Schiri beschweren......da gab´ es auch einige Szenen, in denen man auch gegen Holland entscheiden hätte können (Elfmeter zu Beginn der Verlängerung, klar Rot gegen de Jong, Robben schlägt den Ball weg)!

    0

  • ach hört doch auf @simply einzugehen. entweder er will provozieren oder hat ein "drittes auge", aber diese plattform sollten wir ihm hier nicht geben. sonst kommen noch mehr ;D

    0

  • collina , 100% agree.
    Und wenn man einfach sieht, wie viele Fehler selbst einer der Besten in einem solchen Spiel macht, dann geht für mich an technischen Hilfsmitteln kein Weg vorbei.
    Mittlerweile ist in fast jedem (oder zumindest jedem 2.) Spiel eine entscheidende Fehlentscheidung dabei und das bei einem Spiel, das nur von so wenigen Szenen abhängt.
    Das ist einfach nur grotesk.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Eigentlich war der ZDF-Analyse gestern durch Kahn und Urs Meier gestern wenig hinzuzufügen:


    Demnach war der Schiri gestern so schlecht nicht. Maßgeblich für ihn war offensichtlich, das Spiel so lange wie möglich nicht durch einen Platzverweis zu beeinflussen. Leidtragende dieser "Politik" waren die Spanier, die viel länger mit mindestens einem Mann mehr hätten spielen müssen und denen ein Elfmeter gestohlen wurde. Dennoch halte ich die Leistung für zumindest garn ordentlich. Es ist ja nicht von der Hand zu weisen, dass es ihm die Spieler gestern nicht leicht gemacht haben.


    Dass sich die Holländer benachteiligt fühlen, ist den Emotionen eines WM-Finales geschuldet. Wenn sie das Spiel mit ein wenig Distanz betrachten, werden sie sich beim Schiri entschuldigen und sich dafür bedanken, dass er es ihnen ermöglicht hat, das Spiel so lange offen zu gestalten.

    Uli. Hass weg!

  • seit wann darf ein schiri eine körperverletzung wie von de jong so interpretieren dass er gerne möglichst lange mit 22 mann auf dem paltz stehen möchte? :-O


    was ist das denn für ein argument? er hat das ding gesehen, sonst hätte er kein gelb gegeben. und dass die spieler durch gelbe karten nicht einsichtig wurden müsste er nach 30 minuten gemerkt haben.


    insgesamt ein äußerst schwacher eindruck, der kann das besser. den elfer muss er nicht pfeifen weil es schwer zu sehen war, aber sein laufenlassen ist inakzeptabel. wenn man dagegen einige kollegen von ihm sieht wie die mit karten umgegangen sind, kann von einer auch nur ansatzweise erkennbaren linie nicht rden. logisch dass die fifa ihre schiris supi fand. bevor ich mich mit kritik beschäftige, bügel ich alles ab. immer weiter, ihr selbstherrlichen, maffiösen, senilen herren der fifa, immer weiter.

  • Natürlich war Webb nicht fehlerfrei, van Bommel und de Jong hätten rot sehen müssen, daher sollten sich die Holländer lieber bei Webb bedanken, dass sie zur Halbzeit noch zu elft und nicht zu neunt auf dem Platz standen.
    Im Endeffekt haben sich die Holländer selbst besiegt, wenn man so disziplinlos spielt und nur auf die Knochen geht, anstatt das vorhandene spielerische Potential abzurufen, darf man sich am Ende nicht über den Schiri beschweren. Robben hatte schließlich zweimal den Sieg auf dem Fuß, wenn er die Dinger macht, spricht am Ende keiner der Holländer über den Schiri.

    0

  • Und da muss man fairerweise einräumen, dass das was Puyol da macht, genauso mindestens zum Elfmeter führen muss wie der nichtgegebene Elfmeter für Spanien in der Verlängerung.


    Da wurde die faire Spielweise Robbens nicht belohnt, der sich nicht fallen lässt und dann sogar noch wegen (ausnahmsweise angebrachten) Meckerns Gelb bekommt.

    0

  • Für mich war das gegen Robben kein Elfmeter.


    Aber klar ist auch: Hätte Robben sich fallen lassen bzw. eingefädelt, hätte es vermutlich nach einem Foul ausgesehen und Elfer gegeben. Insofern: Hut ab!!


    Hat nur ansatzweise damit etwas zu tun: Dass sich der holländische Trainer jetzt offenbar (neben dem Schiri) Robben als Sündenbock ausgesucht hat, finde ich mehr als daneben. Schätze, dass das vor allem diese eine Szene war, in der er sich eben nicht hat hinfallen lassen, die ihn so aufregt.


    Denn der Sololauf davor war zwar eine Riesenchance, aber auch phantastisch pariert, wie überhaupt BEIDE Torhüterleistungen gestern einem Finale absolut angemessen waren.

    Uli. Hass weg!

  • Wenn Robben zweimal alleine auf Casillas zuläuft, und es beide Male nicht gebacken kriegt, brauchen sie nicht die Schuld dafür beim Schiri zu suchen, der war mehr als tolerant.