Auswärtsspiele Thread => Erfahrung mit gegnerischen Fans

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">habe dort irgendwas von einem eingezäunten gästeparkplatz gehört
    </span><br>-------------------------------------------------------
    der käfig existiert in der tat... liegt vor dem gästeblock... dient des öfetren als treffpunkt... jetzt am samstag wird da wohl wieder gegrillt etc!
    sollte man sich nicht entgehen lassen!

    0

  • Generell wird in Gladbach versucht Heim- und Auswärtsfans strikt zu trennen, bei der Bahn Anreise werden die Gäste auch gebeten bis Rheydt HBF zu fahren, von wo es mit Sonderbussen zum Stadion geht ;) Find ich aber ne gute Sache!

    0

  • Ich werde am 04.12. unsere Mannschaft auf Mordor anfeuern. Gibt es irgendwas besonderes zu beachten? Ich meine mal hier im Forum gelesen zu haben, dass selbst fast neutrale Fans (älteres Ehepaar, nur Schal als Fanartikel) auf dem Weg zur Straßenbahn von den Orks angepöbelt und angerempelt wurden.

    0

  • Hab eben gesehen wie 2 Schalker nem Bayernfan die Beine weggetreten haben und sowas alles... Der Knaller aber, die haben ne Familie mit kleinen Kindern mit Bier Bechern beworfen.... da hab ich echt gedacht, Papa sei dank bin ich kein Schalker ;-)

    0

  • Ja da freu ich mich ja direkt. Hoffentlich siegen wir auf Mordor. Dann ist mir das Schalker Assipack relativ egal. Wir sind zu 8. Da sollte eigentlich nichts passieren.

    0

  • also dazu kann ich mal ne persönliche anekdote bringen, wo ich mir auch nur gedacht habe, das es das nicht geben kann.
    Es war am so. nach dem spiel Schulden04 gegen Bankrott verein borussia doofmund.


    fuhr da gerade zufällig mit der bahn am GE-Hbf vorbei, weil ich von meiner freundin nach hause unterwegs war.


    jedenfalls stiegen da natürlich ganze horden von schalkern ein.
    in der bahn saß ne türkische familie mit kleinen kindern dabei.
    auf nem 4er.
    auf dem 4er gegenüber machten es sich dann 4 schalker"fans" breit. es dauerte keine 2 minuten da fing das pöbeln gegen die familie schon an: es kamen sprüche von" euch würde ich, wenn ich hier was zu melden hätte vergasen." über "ihr s.cheiß k.nacken atmet meine luft!" bis hin zum endgültigen desaster, wo dann einer der "Fans" sein bestes stück auspackte und denen tatsächlich vor die sitze pißte!
    sie angrinste und sagte : "ich dachte wo so viel s.cheiße auf einem fleck sitzt, darf ich wohl auch hinpißen!"
    der ganze schalker "as.imopp" war fröhlich am lachen und sie feierten ihren "helden", als hätte er gerade die schalker persönlich zur meisterschaft geschoßen!
    das schlimmste daran war dann aber wohl die tatsache das nirgends ordnungsbeamte in dem zug waren, die hätten einschreiten können. hatte noch tage danach ein schlechtes gewissen weil ich nichts tun konnte! waren ja offensichtlich alle leute in der bahn mit diesem verhalten mehr als einverstanden!!!! und alleine gegen nen ganzen zug voll betrunkener und super agressiver schalker habe ich mich auch nicht getraut etwas zu sagen! :(

  • Und was hat das jetzt bitte damit zu tun dass sie Schalkefans waren? So ein Gesocks findest du bei jedem Verein (ja, auch bei uns) und außerhalb des Fußballs.

    4

  • sollte ja nix spezielles gegen schalke"fans" sein, war halt nur ein erlebnis, wechles mir dort und es war nun eimal in gelsenkirchen und nicht woanders, wiederfahren ist!
    sollte auch nicht bedeuten das dort alles und jeder so ist!
    das habe ich aber auch in keinster weise geschrieben!
    hätte ja auch nix sagen können, aber es ist nun einmal ein forum in dem erfahrungen ausgetauscht werden.
    und es war eine solche! ;-)

  • Das es solche Fans überall gibt ist natürlich klar, aber ich war schon in so vielen verschiedenen Stadien und nirgends waren so viele Pen.ner auf einem Haufen wie in GE ;-)

    0

  • Also ich fahre oft zu unseren Spielen die hier im NRW stattfinden.Aber so asozial wie in Gelsenkirchen habe ich es nirgends erlebt.Da mein Kurzer nun schon alt genug ist fürs Stadion,habe ich ihn die letzten 2 jahre oft mitgenommen.Nun ist es so das wir uns natürlich dementsprechend Kleiden.Da wir meistens mit den Zug fahren,sind wir oft alleine im Bayern-Dress mit nem Zug voll Heimischen Anhängern.Es waren immer angenehme Fahrten.Ob Dortmund,Bochum,Leverkusen,nie Probleme.


    Das Pack aus Gelsenkrichen macht da natürlich ne Ausnahme.Beschimpfen nen Kleines Kind als Bayern-Sau oder schlimmeres so das er Schiss hat ins Stadion zu gehen.Wenn man selber als Erwachsener beleidigt wird,gut,kann man drüber stehen oder was auch immer.Aber Schlaker und Gehirn -> Fehlanzeige.Voll bis unterm Hut und nur Grütze im Schädel.Nach Gelsenkirchen geht es nur noch mit dem Auto.Ne Ausnahme war das sicher nicht.Die Menschen da sind so fertig mit der Welt,kannst knicken das Dorf.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">So ein Gesocks findest du bei jedem Verein (ja, auch bei uns)</span><br>-------------------------------------------------------


    Aber nicht so krass.
    Wir sind da schon der friedlichste Haufen in Deutschland.(Außer Hoppenheim :D )

    0

  • @ musikliebhaber


    die stationen auf der strecke sind nicht länger als 3-5 minuten auseinander. der text war zwar etwas länger, aber es war ne abhandlung von wenigen minuten/sekunden.
    die "angepöbelt und bepinkelte"familie ist auch gleich danach richtung tür und die nächste haltestelle raus. paar minuten /sekunden später...
    und in der situation selbst, war ich halt auch ehrlich gesagt ersteinmal geschockt. ist ja nicht so, als ob man sowas öfter erlebt. :-S

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Also ich fahre oft zu unseren Spielen die hier im NRW stattfinden.Aber so asozial wie in Gelsenkirchen habe ich es nirgends erlebt.Da mein Kurzer nun schon alt genug ist fürs Stadion,habe ich ihn die letzten 2 jahre oft mitgenommen.Nun ist es so das wir uns natürlich dementsprechend Kleiden.Da wir meistens mit den Zug fahren,sind wir oft alleine im Bayern-Dress mit nem Zug voll Heimischen Anhängern.Es waren immer angenehme Fahrten.Ob Dortmund,Bochum,Leverkusen,nie Probleme.


    Das Pack aus Gelsenkrichen macht da natürlich ne Ausnahme.Beschimpfen nen Kleines Kind als Bayern-XXX oder schlimmeres so das er Schiss hat ins Stadion zu gehen.Wenn man selber als Erwachsener beleidigt wird,gut,kann man drüber stehen oder was auch immer.Aber Schlaker und Gehirn Fehlanzeige.Voll bis unterm Hut und nur Grütze im Schädel.Nach Gelsenkirchen geht es nur noch mit dem Auto.Ne Ausnahme war das sicher nicht.Die Menschen da sind so fertig mit der Welt,kannst knicken das Dorf. </span><br>-------------------------------------------------------


    Dann nimm ihn eben nicht mehr nach Gelsenkirchen mit! Mit jungen Kindern muss man sowas im gegebenen Fall eben sein lassen, TV tut's dann auch!

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wir sind da schon der friedlichste Haufen in Deutschland.(Außer Hoppenheim </span><br>-------------------------------------------------------
    Das hättest du wohl gern, der Realität entspricht es aber nicht.