Stimmungsthread

  • Das hat nichts mit fallen lassen zu tun. Selbst wenn die geringsten Beträge stimmen, die durch die Presse gehen, dann ist es eine Straftat die dem Grunde nach zwingend Gefängnis nach sich zieht. Das Steuerrecht sieht die strafbefreiende Selbstanzeige vor und dementsprechend geht er, wenn alles richtig gemacht wurde, auch straffrei aus. Aber straffrei bedeutet in diesem Fall nicht schuldfrei.


    Er hat über einen Zeitraum von zehn Jahren systematisch Steuern hinterzogen. Und nicht nur 50 €, sondern im Mio-Bereich. Und da fehlt mir einfach jedes Verständnis, warum man Ihn feiert. Macht das der Präsident von Schalke, Dortmund oder den Blauen schreien alle nach der Guilloutine.

    0

  • Und du solltest vielleicht lernen Fremdwörter zielgerichtet einzusetzen. Hier fehlende Differenzierung vorzuwerfen, zeigt entweder von fehlendem Textverständnis oder aber Probleme mit dem Sinn des Wortes.


    Man hätte gestern auch einfach nichts singen können und Ihn nicht zusätzlich beklatschen müssen. Wie in den zwanzig Spielen davor auch. Hätte man nichts gesungen hätte man Ihn nicht fallen gelassen - er wäre immer noch Präsident und Vorsitzender des Aufsichtsrates ohne Misstrauensvotum oder das auch nur einer im Stadion seinen Rauswurf fordert. Denn das wäre tatsächlich "fallen lassen" und das muss zum jetzigen Zeitpunkt nicht sein.

    0

  • den meisten, die so aggressiv über unsere aktiven fans schreiben, ist ja scheinbar immer sehr wichtig, was außerhalb des FCBs über die situation in unserem stadion so gedacht wird.


    "sog. fans manchen uns wieder mal lächerlich" usw. ...


    diesen leuten empfehle ich mal einen blick in den live-ticker zu unsrem gestrigen spiel im schalke forum (block 5 forum)


    da gibt es respekt und anerkennung für unsere fans, die sich nicht alles bieten lassen.


    aber es gibt ausschließlich häme und spott, für die gestrige "choreo", auch über die gestrige stimmung wird sich seitenweise lustig gemacht.


    dies nur mal als kleine anregung.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Der Kern der Kurve will auch nichts anderes als in der Kurve zu stehen.
    Wird aber schwierig wenn 80% davon nichtmal ne Karte haben können.


    Glaubt eigentlich tatsächlich jemand ernsthaft dass die freiwillig draußen bleiben? Meint ihr nicht dass die gestern lieber wie immer in der Kurve gewesen wären, so wie gegen Wolfsburg und auch am Samstag gegen Freiburg wieder?


    1. Der Verein schafft es nicht alle supportwilligen in einem Block unterzubringen
    2. Um trotzdem sowas wie einen Stimmungskern zu haben wird geschmuggelt
    3. Dies geschieht 8 Jahre mit stillschweigender Zustimmung des Vorstandes, da der sich nicht in der Lage sieht am status quo etwas zu ändern, trotz vieler sinnvoller Vorschläge
    4. Urplötzlich fällt denen ein dass dieser Block, für den von vornerein wesentlich weniger Karten verkauft werden als theoretisch erlaubt und der nichtmal mit der Schmuggelei an die Grenze seiner Kapazität kommt, heillos überfüllt ist.
    5. Die Kurve wird nun beschimpft weil sie schmuggelt
    6. Sie setzen nun Himmel und Hölle in Bewegung das Schmuggeln zu unterbinden, wobei es doch viel sinnvoller wäre Bedingungen zu schaffen die das Schmuggeln überflüssig machen.
    7. Die Leute die keine Karte haben (80%) bleiben unfreiwillig draußen
    8. Nun wird die Kurve kritisiert weil sie draußen bleiben.


    Fällt euch noch was auf? ;-)

    0

  • Sehe ich grundsätzlich genauso, aber ich dachte, die Polizei/Behörden hätten den FC Bayern aufgefordert, dass der Verein das schmuggeln unterbinden soll, oder bin ich da falsch informiert?

    0

  • stimmt, macht keinen sinn mehr. um was es (zumindest mir) geht habe ich klargestellt. entweder ich schreibe pimperanto oder du willst es einfach nicht lesen. egal. es war ein versuch wert und ich hoffe die mitlesende forumsgemeinschaft hat es kapiert. unabhängig davon ob sie es ähnlich sehen.

  • ich hatte gar nicht wahrgenommen, dass dohi dich zitiert hatte, deshlab war meine aussage 0,0 gegen dich gerichet / auf dich bezogen!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Die Rechtfertigungen sind immer wieder lustig, ein kleiner teil der Südkurve bezeichnet sich als "Die kurve" und als einzige die anfeuern, dabei zeigt es sich bei fast jedem Heimspiel das die Kids die mit ihren 18 Jahren angeblich schon ewig dabei sind, einfach nur eigene Interessen verfolgen und die haben nichts mit dem Verein zu tun.

    0

  • Kann mir gut vorstellen dass viele von diesen 18-Jährigen schon mehr Spiele im Stadion gesehen haben als so mancher mit 36.


    btw: Welche Interessen sind das?

    0

  • Ich habe mir das hier alles mal durgelesen. Meine Meinung ist, das die AA von Anfang an falsch gebaut worden ist. Nur war der FC Bayern damals nicht der alleinige Bauherr! 59+1 hatte da auch noch ein Recht mit zu sprechen. Eine Fan-Wand wie in Doofmund wollten die mit Sicherheit nicht, die wäre nie gefüllt gewesen. Das wäre damals und heute nur eine super Lösung für die Fans des FCB gewesen.


    Weiß hier jemand ob im Stehblock in Doofmund auch Fans reingeschmuggelt werden oder haben die für den Block auch noch mal ne Kontrolle?

  • Wozu muss man bitte im Stadion anwesend sein um logisch 1 und 1 zusammenzuzählen und zu wissen, dass sich die Steher von ganz unten nirgendwo anders im Stadion befunden haben können. Sie haben gefehlt und damit ihre Karten für jene Fans blockiert, die gerne ins Stadion gegangen wären um Stimmung zu machen oder auch nur live zuschauen zu können.

    0

  • Tja mein Vorschlag mit den Schals hat sich dann also wenig bis gar nicht weit genug rumgesprochen. Einigen Fans im Stadion habe ich noch von meiner Idee erzählt, als sie mich auf die Patschplappen ansprachen erklärte ich ihnen sachlich warum sie doch lieber den Schal hochhalten sollten, einige sagten mir zu den Schal hochzuhalten, ob sie es taten weiß ich nicht...


    In Block 130/131 bin ich auf ein paar Leute gestoßen die sich das ganze nicht erklären lassen wollten. Habe versucht es ihnen sachlich und ruhig vorzutragen, was ich als Antwort bekommen habe war wildes Geschreie. Sagten in etwa sie machen das was der Verein ihnen sagt. Naja vielleicht nicht fast alles, weil sie haben gestern gestanden und International gibt es bekanntlich keine Stehplätze.

  • Logisch?? Stimmt, wozu muss man denn im Stadion sein um zu sehen, dass z.B. bei jedem Spiel (ob Bundesliga, CL, oder Pokal) sei es hinter den Kurven oder hinter den Geraden sicher eine drei-vier stellige Zahl an Fans stehen und sie sich damit nicht auf ihren Plätzen befinden. Das sind viele Sitzer und Steher, die lieber mit ihren Freunden zusammstehen, deren Sitznachbar stinkt oder was weiß ich aus Gründen.
    Warst du mal im Olympiastadion und hast dich gefragt warum zumindest bei den ausverkauften Spielen ein große Anzahl von Fans hinter der Gegengerade standen?

    0

  • Mal so neben bei. Schau auf die Dortmunder Südtribüne (Besonders bei den Aufnahmen von oben) dann sind auf der ganzen Breite unten etliche Reihen frei. Aber nein, die stehen natürlich nicht weiter oben enger zusammen, sondern sind sicher bei ihren größten Spiel des letzten Jahrzehnts nicht im Stadion:D

    0