Stimmungsthread

  • So unbedeutend und unwichtig können sie ja nicht sein wenn ich mir diesen Thread so anschaue.
    Ansonsten kann ich mich nur Joes Beitrag anschließen!

    0

  • auf der Welt gibt es über 100 Kriege im Moment, auf jedem Dorffest gibt es Schlägereien(teilweise Dorf a gegen dorf b) auf dem Oktoberfest sowieso


    in den niederen Ligen haben sie ein Problem Schiedsrichter zu finden, weil es sooft Gewalt gibt


    und du meinst das Beim Profifussball, wo jedes WE ca 1 Million Zuschauer unterwegs sind) das es NULL GEWALT geben darf!!


    hallo AUFWACHEN


    du wirst es nie erleben, das es im Stadion NULL GEWALT geben wird!!


    es gibt halt die gewaltorientierten Fans


    und es gibt halt leider Leute die gerne provozieren, die ganzen Sch.. Bayern, Dortmund, Schalke und was weiss ich Schals, oder wenn einer meint, er muss mit einem auswärtigen Vereinstrikot in die SK spazieren, und wenn solche Leute auf Fans treffen, die sich halt auch provozieren lassen, dann schepperts!!


    Aber wenn ich mich ein bisschen normal verhalte und halbwegs vernünftig bin, dann passiert mir bei einem Stadionbesuch auch nichts!!

    0

  • es gibt leute die sich von der vereinsführung nicht gängeln lassen und nicht friede freude eierkuchen spielen wenn ihnen nicht danach ist. laß doch jedem sein stadionerlebnis wie er es will!

    0

  • Gute Frage!! Ich seh aber erstmal ziemlich schwarz, dass da überhaupt was kommen wird.
    Es war doch, mal etwas romantisch/ pauschalisiert gesagt, immer so, dass sagen wir mal zwei, drei 14-15 jährige in der Schule herausfinden dass sie die selbe FCB Leidenschaft haben und dann z.B. gemeinsam ins Stadion gingen. Aus Kostengründen stehen sie in der Kurve, die Stadionbesuche häufen sich und sie faszinieren sich immer mehr für die Stimmung und wollen ein Teil dessen sein. Sie erzählen es Freunden, nehmen sie mit usw. und bald entsteht z.B.ein neue Gruppe/ Fanclub, die sich das Ziel setzen die Mannschaft so gut wie möglich anzufeuern.Dabei lernen sie von den älteren, bringen aber natürlich auch neue Sachen ein. Die Ältere in der Kurve die nicht mehr so den Enthusiamus spüren, die Mannschaft über ein Spiel lautstark anzufeuern, wechseln mit ihren Spezln auf Sitzplätze und so entsteht langsam ein Generationswechsel in der Kurve. Natürlich ändern sich die Fanarten, allgemein einfach der Fussball, über die Jahre und die Älteren schauen manchmal, wie überall in der Gesellschaft,mit etwas Unbehagen auf die Nachfolger/Jugend und glorifizieren ihre Jugendzeiten.
    Ich denk mal platt gesagt, so lief es die letzten 40 Jahre in den Kurven.
    Nur wir sind jetzt in einer Zeit das 2-3 junge Freunde, aufgrund der Kartensituation,Kurveninfrastruktur gar nicht/oder höchst selten legal zusammen in die Kurve kommen, geschweige denn andere Freunde mitnehmen und mitbegeistern können. Die Älteren wollen/können nicht mit ihren Spezln auf Sitzplätze wechseln, weil es einfach keine freien Plätze gibt. So stehen sie halt weiterhin in den Kurven. Die Älterern werden wahrscheinlich nicht mehr in "vorderster" Reihe etwas supportmäßiges neues aufbauen können (mit wem auch??), der Nachwuchs kommt nicht/oder zu selten und in zu geringer Anzahl rein.
    Vielleicht bin ich zu pessimistisch, aber ich denk in Sachen Stimmung wird es in der AA, wenn es so bleibt, noch einige Stufen (von einem sowieso schon geringen Niveau),zumindest in BL/Pokal/CL Vorrunde Alltag ziemlich stark bergab gehen. Manchen ist es vielleicht egal, aber für viele ist sowas durchaus schmerzvoll.

    0

  • Hast du dir mal Gedanken gemacht, für was in der SK, (für euch gefühlte Male 1000 x )protestiert wurde?? Da geht es um etwas, was beim FCK nie in Frage gestellt werden würde, was in deutschen Stadien völlige Normalität ist.Der FCK hat natürlich auch völlig andere Vorausetzungen (Zuschauerandrang, größe der Kurve,Infrastruktur usw.) als wir,als einer der größten Vereine Europas.
    Ja es gab/gibt Sachen die natürlich negativ sind/waren und sicher nicht für die Allgemeinnheit unbedingt vermittelbar, aber ich bin überzeugt das die FCK Ultras z.B. einen bekennenden Waldhof Ultra als Spieler auch nicht anders empfangen würden, als unsere Ultras Manuel Neuer. Der Unterschied ist bei den Vereinen die Medienpräzens. Wenn bei Lautern etwas passiert,gibt es überspitzt gesagt einen kleinen Artikel in der Regionalpresse, bei uns kommt es bei drei Zeitungen Deutschlandweit inkl. Bild auf der Titelseite und tagelang auf zig Fernsehsendern und ganz Deutschland incl. 20 Millionen Bayern Fans poltert los.
    Bei uns gab es ein Plakat "Blaue Schweine schlachtet man..", und ganz Fussballdeutschland und viele Bayernfans(eher keine Münchener) sind entsetzt, aber wenn VFB Fans ein Plakat, mit einen Schwein mit unseren Bayernwappen,das geschlachtet wird, hochhalten, interessiert das keinen Mensch,keine Medien, und das schlimme ist, nichtmal ein großteil der Bayernfans.

    0

  • Das liest sich alles sehr nachvollziehbar und einiges trifft auch bestimmt so zu....aber trotzdem.
    Mir geht es mittlerweile so ziemlich auf den Nerv das von Seiten der "Kurvenprotestinsider oder Kurvenprotestverteidiger" durchweg immer nur der schwarze Peter in Richtung Verein geschoben wird (wie jetzt wieder auf den letzten Seiten) die Kurvensteher sind natürlich ganz unschuldig an der Gesamtsituation und haben natürlich nie und überhaupt nicht etwas dazu beigetragen das der Karren sich so immer weiter festgefahren hat. Da scheint nicht die geringste Bereitschaft dafür da zu sein sich selber und einige Aktionen mal selbstkritisch zu hinterfragen.


    Wa in Kaiserslautern, Stuttgart oder wo auch immer passiert hat doch nichts mit dem zu tun was beim FCB abgeht und ist auch nicht übertragbar. Nur weil da die Medienaufmerksamkeit vielleicht nicht so groß ist, muß man dumme Aktionen deshalb noch lange nicht gutheißen...und gerade weil die Medienaufmerksamkeit in München so extrem groß ist, sollte man sich vorher genauer überlegen was man für Aktionen macht um bei allen kontroversen Auseinandersetzungen zwischen Verein und Kurve stets im Auge zu haben die Außendarstellung des Vereines nicht zu beschädigen...aber vermutlich taktiert man von Seiten einiger ja bewußt mit der Medienpräsenz um die größtmögliche Aufmerksamkeit zu bekommen, egal auf Kosten was auch immer.


    Vielleicht sollten einige Gruppierungen in der Kurve die Sommerpause auch mal für ein Trainingslager nutzen und auch mal überprüfen ob viele ihrer Aktionen nicht doch auch einfach nur ein Foulspiel waren. So wie es bis jetzt läuft kann es doch schlecht weiter gehen weil es nur das Team trifft, auch und gerade deswegen bringt das sicher nicht den erwünschten Erfolg, schon alleine das wäre ein Grund sich und seine Proteste mal zu hinterfragen

    „Let's Play A Game“

  • Das alles hier ist für jemanden, der so weit weg wohnt wie ich, nur sehr schwer zu verstehen...


    Vielleicht darf ich mal einfache Fragen stellen:


    Wieviele Plätze hat z. B. der Block 112/113 regulär ?


    Wieviele Karten dafür werden verkauft pro Spiel (Bundesliga) ?


    Wieviele Plätze davon sind in der CL möglich ?


    Wieviele Karten in dem Block sind Saison- (oder Jahres-) Karten ?



    Ich bitte hier einfach mal um einfache Antworten, ganz ohne Polemik und ohne Verweise auf Verbote seitens des Vereins etc. etc.


    ...


    Es scheint ja im beschaulichen Wolfsburg mitunter ähnliche Problemchen zu geben, weil in der sog. "Singing-Area", dem zweiten Heim-Steher-Block-mit Sitzplätzen Menschen Karten kaufen, die nicht stehen oder singen wollen... und protestiert haben sie da inzwischen auch schon genug...


    Danke schonmal für sachliche Antworten !

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Wieviele Plätze hat z. B. der Block 112/113 regulär ?


    ca. 1800, ab nächster Saison 2100, und möglich wären glaub ich nach KVR 2500


    Wieviele Karten dafür werden verkauft pro Spiel (Bundesliga) ?


    siehe oben


    Wieviele Plätze davon sind in der CL möglich ?


    1350


    Wieviele Karten in dem Block sind Saison- (oder Jahres-) Karten ?


    ??? bin nicht ganz sicher ob 1350 oder weniger


    alles ohne Gewähr natürlich;-)

    0

  • Da kommt mir eine Frage: Wie wird das eigentlich mit den Dauerkarten in der SK/NK gemacht, wenn die Leute die CL-Option mit dazunehmen? Alle 1.800, die für die BuLi ihre DK haben, können ja garnicht ne CL-Option bekommen, da es ja dort nur 1.350 Plätze gibt. Sicher wählen nicht alle 1.800 die CL, doch was wäre, wenn es mehr als die besagten 1.350 wären? Würden/werden die zusätzlichen 450 dann woanders im Stadion hingesetzt? Doch dann müsste es ja auf der DK zwei Platzangaben für BuLi und CL geben.

    0

  • Ich glaub du hast da was falsch verstanden. Es gibt maximal 1350 JK im Block. Die restlichen 450 (bei Buli und Pokal) sind Tageskarten. Tageskarten für die Kurve gibts es für die CL glaub ich nicht.

    0

  • demmero : Danke erstmal...


    Wenn ich davon ausgehe, dass die 1350 JK "organisierte Fans" (SM etc. etc.) sind, dann kommen pro Spieltag also rund 450 Tagesbesucher hinzu.


    In der CL verteilen sich im gleichen Block also weniger Leute, da ja diese grandiose Sitzplatz-Vorschrift existiert.


    Wo liegt nun eigentlich das (vielleicht aufgebauschte) Problem ?


    Warum müssen sich Fans in diesen Block "hineinmogeln" ?


    Warum ist in Dortmund in der CL die Dichte "gefühlt" wesentlich ausgeprägter ?


    Warum wird in welcher Form auch immer protestiert, wenn diejenigen, die in der BuLi als Steher im Block sind und eine DK besitzen zur CL auch an ihrem "angestammten" Platz sind ?


    Wäre erneut dankbar, wenn meine Fragen ernsthaft beantwortet werden...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Du machst einen Denkfehler. Nur ein Bruchteil der 1350 JK gehören den "organisierten Fans". Die meisten JK gehören Leuten die da eben einfach drin stehen weil sie dort zufällig ihre JK haben.
    Die meisten der "organisierten" sind folglich auf die Tageskarten angewiesen. Da aber die Zahl der "organisierten" die in diesen Block wollen weitaus höher ist als die Zahl der Tageskarten wurde eben geschmuggelt.

    0

  • Aha.
    Danke für die Aufklärung.


    Und der "Unmut" kommt u. a. deshalb auf, weil das "Hineinschmuggeln" in den Block, für den die Leute KEINE Karte haben, verhindert werden soll ?


    Verstehe ich das richtig ?


    Wenn dem so ist, dann müssen künftig die Jahreskarten einfach an die "organisierten" Fans vergeben werden... geht das nicht ?


    Und um mal in Richtung Vereins-Argumentation zu kommen: Welche Konsequenzen (veranstaltungstechnisch, baurechtlich oder was weiß ich...) hätte denn das Dulden der "Geschmuggelten" in Bezug auf das mengenmässige Verhältnis ? Es werden doch wohl nicht doppelt so viele sein wie erlaubt, oder ?

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Was ist denn mit dem Hintergrund vom myFCB passiert?


    Trauerflor - RIP Südkurve oder was?:-S

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich glaube nicht, dass das durchsetzbar ist, das werden sich die aktuellen Jahreskarten-Inhaber auch zu Recht nicht gefallen lassen, dass ihre Karte einfach entzogen wird. Da wäre es mE noch praktikabler, man würde die Nordkurve in den Mittelrang Südkurve verlegen, und den Mittelrang dann in die Nordkurve, ist aber ebenso eine abwegige Forderung. Wenn nun die Kapazität von 112/113 erhöht wird, wäre es wohl noch am besten, dass man versucht, die für diesen Block verfügbaren Tageskarten an supportwillige Fans abzugeben. Ist aber auch ein schwieriges Unterfangen, weil dies wohl in keiner Weise garantiert werden kann