Stimmungsthread

  • In Zusammenarbeit mit dem Club Nr. 12 hat die Band SCOREFOR den nächsten Song am Start. Hier gibts auch schon nen Teaser



    klingt stark wie ich finde:)

    0

  • choreo gestern war mal wieder klasse ... vielleicht etwas überraschend der zeitpunkt gegen ende des spiels :-O;-)
    sah für mich wie eine botschaft für jemand aus ...
    kann da mal jemand aufklären, um was es bei der aktion genau ging?


    danke! ... und achja, pics wären auch eine kulturelle bereicherung :8

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • leider ging es der kurve gestern mal wieder um die politik (die es angeblich ja nicht gibt in der sk) und um sich selbst. mal wieder etwas zum verein oder einzelnen spielern wäre schön. aber man merkt um was es den meisten dort eigentlich geht.


    ansonsten teils recht guter support, auch wenn es beim rest recht mau war. zum glück kam von bremen auch nichts.


    schade fand ich dass wiedwald so verschont wurde. nach seiner aktion und anschließender verbaler rechtfertigung vom hinspiel hätte man da durchauss was machen können.

  • ja, hatte was vom alten oly. leider war das für außenstehende unverständliche spruchband darunter überflüssig. genauso wie der hinweis zur afd. ich verstehe weiterhin nicht was das in der SK verloren hat. habe nach dem spiel einen dieser bewusst grimmig dreinschauenden sm´ler angesprochen aber er hat sich nur hinter seiner kapuze versteckt und hat sich abgedreht. wer nicht zur gruppe gehört, wird ignoriert. kindergarten.

  • Über die Plattform AA erreichst du nunmal ca. 1000 mal mehr Menschen als über Einzelgespräche oder Kungebungen. Mag sein, dass viele dem kritisch gegenüber stehen, allerdings wird den Verantwortlichen ihre Botschaft weit wichtiger sein, denn das Wohlwollen Einzelner die der SM ohnehin eher kritisch gegenüber stehen. Nur weil ich als Arenabesucher primär Fussballfan bin, heißt das doch noch lange nicht, dass ich für diesen Zeitraum mein politisches Gewissen auf Stanby stelle. Ich denke mal aus genau diesem Grund sehen die Urheber dieser Plakate sich daher gerade im Stadion auch diesbzgl. in der Verantwortung. Warum denn die Möglichkeiten nicht nutzen die sich einem bieten, wenn es darum geht ein Umdenken bei möglichst vielen zu erreichen? Von daher kann ich diesen Schritt auch durchaus nachvollziehen.

    "One batch. Two batch. Penny and dime."

  • Gibt es da auf Facebook oder Twitter keine Erklärung zu dem Spruchband am Samstag? Die Bedeutung würde mich mal interessieren.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • über den sinn und unsinn davon kann man diskutieren. dein argument ist nicht von der hand zu weisen. umgekehrt könnte man dann natürlich auch bei einer wahlveranstaltung stern des südens singen. ob dieses transparent bei denen die eh die afd wählen dann ein umdenken erreicht, wenn man weiß wie sie sm politisch steht, bezweifle ich ebenso.


    was mich eben am meisten wundert, ist dass man sich selbst dazu verordnet, politik aus dem stadion rauszuhalten (gegen ein engagement gegen rassismus, die aktion für unseren jüdischen präsidenten und andere gesellschaftliche projekte habe ich ja nichts, im gegenteil, dafür haben sie meine bewunderung) um dann flaggen des argentinischen schlächters hochzuhalten und solche transparente hochzuhalten ohne jedweden zusammenhang zum spiel oder unserem verein.


    wie gesagt, nur meine persönliche meinung und verwunderung. was die sm sonst so treibt, v.a. für die stimmung finde ich ja sehr positiv und wertvoll.

  • Wo hast du denn diese Info her? Antirassistische Slogans bspw. finden sich in der Süd doch zuhauf. Die Aktionen vom Samstag lassen sich von der Kernaussage her, ja ebenfalls im Bereich des Antirassismus verorten, wobei klar sein sollte, dass weder Horst noch Hermann im Umkehrschluss automatisch als Rassisten zu verstehen sind. Ob ich durch derlei Aktionen beim geneigten AfD-Wähler tatsächlich ein (Um)Denken bewirke sei mal dahingestellt, allerdings sollte schon der bloße Versuch aller Ehren wert sein, hat sich ein missbilligendes Schweigen doch bereits in der Vergangenheit nicht unbedingt als effektivste aller Gegenmaßnahmen erwiesen. Zudem gehe ich mal ganz ungeniert davon aus, dass sich tatsächlich auch für Ultras noch kurzweiligere Betätigungsfelder finden, denn in ihrer Freizeit Banner zu malen.

    "One batch. Two batch. Penny and dime."