Stimmungsthread

  • Natürlich ist es eine generelle Problematik, aber momentan geht es nunmal eben nunmal um die Champions League Problematik und da darf man eben nicht mehr in den Block lassen. Das sind Polizeivorgaben.


    Dass in der Bundesliga die kompletten Sitze in der Südkurve raus sollten, ich glaube das wünschen sich doch alle Fans, woran es genau scheitert, würde mich auch mal interessieren. Aber selbst wenn es für die Bundesliga eine Lösung gäbe, die Situation in der Champions League würde das nicht ändern.

    0

  • Ich weiss ja nicht,wie es Euch geht,aber ich finde,wir und der FC Bayern sollten mehr für die Stimmung in der Allianz Arena tun.Wer von Euch hat das Spiel gestern geschaut ? Genau ! Hinterm Tor waren die Ränge so weit leer.Die Stimmung war miserabel,man konnte sogar die Spieler auf dem Feld hören.
    Ich finde,man sollte aufhören,solche Aktionen zustarten,auch wenn's für unsere Sicherheit sein soll ( Solange der Block nicht TOTAL überfüllt ist,wird kein Fan zu schaden kommen !! ) und man sollte auch die Fans,die in der AA anwesend sind,anstacheln, auch mal ein wenig (mehr) Stimmung zu machen und sich nicht immer nur auf die großen Fanclubs zu verlassen.Das muss geändert werden.In Deutschland sind wir mit die Fans,die am wenigsten Stimmung in der "Heim" - Arena haben.Und ehrlich gesagt macht mich das sehr traurig und vielen von Euch geht es wahrscheinlich auch so.Wir sind der beste Verein und haben auch die besten Fans,da kann man sagen,was man will.Aber gegen die Stimmung ( die oft nur in sehr geringen Maßen wahrgenommen wird),muss man UNBEDINGT etwas unternehmen.Vielleicht habt Ihr Ideen,ob und wie man etwas daran ändern kann.Mein Vorschlag wäre ein klärendes Gespräch zwischen dem Vorstand und uns Fans.Dass man von Seiten des FC Bayern versucht,solche "Aktionen" nicht mehr zu starten (Wenn es sich nicht verhindern lässt,dann ist das halt so ) Man könnte aber wenigstens versuchen,so etwas zu unterlassen.Und wir könnten uns auch mehr um die Stimmung bemühen,neue Fangesänge ( Vorschlag von marenkaefer ) oder auch Choreographien überlegen und unser Team mit mehr Power unterstützen !
    Jetzt bin ich gespannt auf Eure Reaktionen :-)

    4

  • In was genau sollen unsere Fans die besten sein, bzw. von welchen "Fans" redest Du?


    Zum Rest Deines Beitrages kann man nur sagen - Gespräche gibt es seit Jahren, mal mehr mal weniger. Was dabei rauskommt, war gestern wieder zu bewundern.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Gerade in Zeiten, in denen in Düsseldorf der Platz gestürmt wird und auch in Köln und Rostock Zwischenfälle zu verzeichnen waren, müssen wir die Sicherheit an oberste Stelle setzen", sagte Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick unserem Portal.


    Von TZ-Online.


    Wenn man diesen MIst liest - wo Ereignisse in Düsseldorf, Köln und Rostock - die schon für sich absolut nichts miteinander zu tun und gemeinsam haben - zur Rechtfertigung für "Sicherheitsbedenken" in München herangezogen werden, kann man wirklich keine Grundlage für ernsthafte Gespräche erkennen.


    Das Ganze ist doch Volksverdummung.:x

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • das kann es aber auch nicht sein.


    In die Blöcke 112 und 113 passen offiziell 1380 Fans, zeitweise waren aber in der Vergangeheit bis zu 1900 Fans in den Blöcken zugegen - ein massive Gefährdung der Sicherheit. Daher haben Polizei und Kreisverwaltungsreferat die Bayern angewiesen, Kontrollen durchzuführen.

    0

  • Ach komm bitte! Dass die Bayern-Fans sich schlecht benehmen und Gegenstände aufs Feld werfen ist mir echt neu! Wir sind wahrscheinlich die biedersten Fans auf der Welt was Vorschriften und Kultur angeht!


    Als ich letztens im Rapid Auswärtssektor war gegen Red Bull Salzburg hab ich die dortige Heimstimmung sehr lustig gefunden, habe auch feine Witze über die Pappen bzw. schlechte Stimmung von der Heimkurve gemacht...tja.


    Man kann nur hoffen, dass es im nächsten Heimspiel keine Klatschpappen gibt, da würde man wenigstens die Lieder hören bzw. würden diese auch exponentiell lauter werden. Dies wurde ja durch die Pappen im Keim erstickt.

  • der komplette unterang der südkurve müsste frei begehbar sein, d.h. ohne sinnlose zauntrennung der blöcke. (wieso werden die blöcke überhaupt getrennt, vom sicherheitsaspekt her finde ich die einzäunung eher gefährlich).
    jeder südkurven-kartenbesitzer kann dann frei entscheiden wo er stehen bzw sitzen möchte.
    wie hier ein user schon richtig geschrieben hat, hat der fc bayern es bislang nicht für nötig gehalten den fans eine vernünftige stehplatztribüne zu schaffen.
    die leben noch immer in ihrer traumwelt von zwei stimmungsvollen kurven...

    0

  • @ fcbeci
    Bist du jetzt Rapid- oder Bayern-Fan?
    Wenn, Rapid, hängst du dann auch ab und zu mit den Jungs aus Nürnberg ab? Zwecks Fanfreundschaft und so...

    0

  • Gibt genug Bayernfans in Österreich, die sich auch mit Rapid identifizieren, auch im Block West, wo auch ab und zu Nürnberg angestimmt wird, dass da nicht jeder mitsing und nicht jeder die Fanfreundschaft gut findet, soll einem schon bewusst sein! Oder soll ich mal in Bochum herumspazieren und fragen, wer Bayern denn sympathisch findet:


    In 9 von 10 Fällen würd ich ein 'Auf keinen Fall' hören ;) Ist aber kein Rapid-Fred, ich erwähns nur des öfteren, da man eigentlich gute Vergleiche ziehen kann, sind ja beide Rekordmeister aber Rapid ist in Sachen Fanbetreuung um Meilen uns Roten voraus!

  • Äpfel und Birnen.
    Die Zahl 1380 bezieht sich auf CL-Spiele, die Zahl 1900 auf Ligaspiele.
    Wenn die Sitze nicht drin sind dürfen gesetzlich 2.000 Leute rein, der FCB verkauft aber nur 1.700 Karten bei Ligaspielen.
    1.900 sind weniger als 2.000. Wo liegt also das Problem?


    Bitte korrigieren wenn ich hier falsche Zahlen nenne oder Denkfehler mache!

    0

  • Stimmt allerdings - Dass ein Verein, der sich selbst damit brüstet ca. 20 Mio. Fans zu haben 1.380 Stehplätze (In Worten: *Eintausend* *Dreihundert* *Achtzig*) Stehplätze ausweist - also rund 2% der Gesamtkapazität - kann es echt nicht sein.


    Zudem ist diese angesetzte Zahl derart runter gerechnet, dass selbst bei 1.900 Fans von massiver Gefährdung der Sicherheit keine Rede sein kann - oder hat jemand mal das Gefühl gehabt, dort am Zaun (der letztlich das größte sicherheitsgefährdende, aber gewollte, Element ist) erdrückt zu werden?


    Von außen betrachtet, stehen die Fans in vielen anderen Stadien wesentlich enger beieinander, als in unserem Blöckchen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Stimmt eigentlich; Beispiel Chelsea, Stamford Bridge, da fängt die Tribüne drei-vier Meter von der Outlinie entfernt an und das Verhältnis ist, was man per Auge erkennen kann, sicher um einiges niedriger als unseres.


    Um nicht zu vergessen: Keine Zäune und Fangnetze zwischen Spielfeld und Tribüne, und trotzdem, Top Stimmung ohne Pappen.
    Liegt wahrscheinlich auch daran, dass man die englische Fankultur nicht mit unserer vergleichen kann. Aber nichtsdestotrotz, da können sich unsere Stimmungskiller von der Führungsetage mal was abkucken!

  • Darum geht es nicht, aber das wurde schon erklärt. Es gibt Stehplätze - wenn auch mit störenden Sitzen.;-)

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • sorry, aber das ist der selbe hilflose versuch hier etwas zu rechtfertigen was zu eindeutig ist. wenn es von fanseite das konzept gab dass man sich den support teilt, wäre man ja auch nicht mit allen freunden gemeinsam in der kurve gestanden so wie immer. da wäre es gegangen. jetzt wo das nicht funktioniert hat wird das " mit freunden schauen argument" vorgeschoben. für mich völlig unglaubwürdig, wenn ich dir auch anmerke dass du es selber für ein argument hältst.


    die frage die schonmal gestellt wurde ist aber auch, geht das jetzt so weiter? bleibt der block in der cl weitgehend leer?


    anmerken muss man auch dass der "stehplatzbereich" mitnichten auf 112/3 beschränkt ist wie du im blog glauben machst. offiziell gibt es gar keinen in der cl, faktisch sind es aber die blöcke 109-115 sowie 129-134. also wenn du so tief in der szene bist, solltest du dem leser nicht sowas vermitteln was offenkundig falsch ist.


    du hast auch mal was von max. 300 leuten gesagt die protestiert ... sorry, mit freunden schauen wollten. wenn in dem block ca. 2000 leute reinpassen und dieser maximal halb gefüllt war, stimmt meine schätzung von 1000 verweigerern da dann doch wieder. bei allem respekt dass du das hier durchboxen willst, bleib doch zumindest bei den fakten bei der wahrheit, alles andere ist halt einstellungssache und ist zu respektieren, auch wenn ich selber weiter den vorwurf erheben dass diese aktion, wieauchimmer man sie nennt, nur dem verein schadet.


    aus meiner sicht sinnvoll wäre freilich eine völlig offenen sk, denn wenn man dort das gesamte supportpotential vereinen würde, wäre es wesentlich besser.

    0

  • schade, ich dachte das gibt mehr her als diese reaktion.


    und nein, mit dem user habe ich nichts am hut. da liegst du meilenweit daneben.

    0

  • Ich habe lange überlegt, ob ich auch meinen Kommentar schreibe, weil man hier ja schnell "gesteinigt" wird aber dieses Theater ist echt nervig.


    Das Gejammere "mit Freunden zusammenstehen" etc. ist Kindergartenniveau. Ich geh doch ins Stadion um meinen Verein zusehen und nicht 90 Minuten zu tratschen. Man kann doch froh sein, eine Karte zubekommen und dann aber auch noch trotzig zu sein geht mal null. Und wenn ich dann höre, dass man sich irgendwo hinstellt oder das Spiel sogar im Paulaner anschaut, dann platzt mir echt der Kragen. Dann bleibt zu Hause und gebt anderen Fans die Chance das Spiel zusehen.
    Wir reisen auch mit vielen Leuten an und stehen bzw. sitzen zum Teil alleine.


    Hier geht es drum die Spieler zu unterstützen. Haben viele wohl vergessen.
    Und nicht die Fans bestimmen, welche Vorschriften gemacht werden sondern die Vereinsführung. Man kann sich drehen und wenden wie man will, es bleibt auch die nächsten 50 Jahre so. Findet Euch mit ab und seid froh, wenn Ihr im Stadion sein könnt.


    Bin mir sicher ein ganz großer Teil dieser Meckerer sind in 5 Jahren eh nimmer im Stadion. Da hab ich schon viele kommen und gehen sehen. Gerade die am schlimmsten Schimpfen kommen nimmer wenn sie auf einmal ne Familie haben.


    Und Vergleiche mit dem Oly sind auch lächerlich, dass man dort schmuggeln konnte. Klaro konnte man es dort, aber überlegt mal warum??? Genau weil wir dort als mit 10.000 Fans unter der Woche bei Spielen gesessen sind.


    Ich hab vor 18 Jahren angefangen mit einer Dauerkarte und saß mit meinen 20 Jahren alleine im Stadion bzw. bin sogar alleine 600 km hin und zurückgefahren. Und ich habe trotzdem meinen Verein unterstützt und hab nicht rumgeheult, dass man zusammenstehen MUSS sonst macht es keinen Spaß.
    Über die Jahre hinweg hat man auch die Leute um sich herum kennengelernt und war nicht mehr alleine.


    Und dann das Gejammere mit den Klatschpappen. Die sind nun ebenfalls da und gut. Man könnte meinen es ist ein Weltuntergang. Ist es laut ist es schlecht, ist es leise ist es schlecht und immer ist der Verein an allem Schuld. Wenn alles so schlecht ist an dem Verein, was finden manche überhaupt noch gut daran und wollen rein???
    Ich finde bestimmt nicht alles gut, aber man muss eben Dinge auch akzeptieren können im Leben. Im Beruf passt einem der Chef auch nicht immer aber dann steh ich net beleidigt im Aufenthaltsraum weil mir mein Schreibtisch net gefällt oder???Auch wenn nun wieder welche kommen und sagen man kann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.


    Und man kann von jedem Stehplatz oder Sitzplatz im Stadion singen und klatschen!!!

    0