Stimmungsthread

  • Was soll denn das für eine Argumentation sein?


    "Die saufen für 80€ auf Auswärtsfahrten also sollen sie ruhig für Tickets auch soviel zahlen".


    Wir können gerne Ticketpreise einführen, die sich nach dem richten, was die Suppporter an Alkohol saufen. Find ich gut. ich komm dann immer umsonst rein, und der Rest für so um die 6€, je nach Strecke vielleicht auch mal 10€.


    Edit:
    Und dann auch noch den Stadionbesuch mit einem Porsche zu vergleichen. Sorry multi, aber du hast echt das Gefühl für normale Werte verloren.
    Irgendwie schlägt da doch Papa Hopp durch, oder?

    4

  • Es geht darum das die Prioritäten teilweise falsch gesetzt werden.



    Man kann doch nicht auf der einen Seite Jammern das es so Teuer ist und auf der anderen Seite das Geld sinnlos zum Fenster rausballern.

    0

  • Sorry, aber das habe ich persönlich schon ganz anders mitbekommen. Draussen vorm Stadion haben sie gestanden und gejammert das sie sich keine Karten leisten können. Aber schön ein Galaxy III in (Kostenpunkt um die 700 Flocken) der Hand um mit den anderen Kumpels zu Chatten.


    Danach mal eben eine kleine Sause zu MC Doof wo jeder mal eben 20 € gelassen hat und dann mit dem Taxi nach Hause.


    Gut es waren nur ein paar Jugendliche. Aber das habe ich nicht nur einmal mitbekommen.


    Und so etwas nenne ich Jammern auf hohem Niveau.

    0

  • Keine Sorge, das tue ich natürlich nicht - zumindest nicht in Gänze. Die Heftigkeit war jedoch so krass, dass das auf jeden Fall einen schlechten Beigeschmack hinterlassen hat, wie manche Leute in der Kurve diskutieren. Manche, nicht alle.

    0

  • Ergänzung:


    Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass die aktive Fanszene vielmehr als jetzt auf die bessere und vor allem proaktive Kommunikation mit den "normalen" Fans setzen, auch wenn es mal Kritik und Beschwerden aus dem Rest des Stadions gibt. Denn wenn man immer wieder Aktionen macht, deren Sinn, Gerechtfertigkeit und Politik nicht für jeden sofort zu verstehen ist und auch weil immer wieder Leute wie das IB und die SM unschön hervorstechen, hat man aus meiner Sicht eine wirklich Bringschuld gegenüber den normalen Fans und sollte sich viel mehr von Dingen wie Pyro, beleidigegenden Transparenten und Gewalt distanzieren. Auch ist so ziemlich jede Erklärung und jeder Text mit Vorwürfen an Polizei und Verein gespickt, was bei normalen Fans auch nicht gut ankommt. Hier vermisse ich eine gewisse Selbstkritikfähigkeit, die z.B auch ich in meiner Vereinsarbeit habe, wenn vielleicht mal eine Veranstaltung nicht optimal gelaufen ist. Und letztlich bleibt nach wie vor die Sinnfrage von Stimmungsboykotts wie 12:12 und leeren SK-Blöcken wie gegen Lille bestehen, die aus meiner Sicht bisher keine Fangruppierung wirklich argumentativ schlüssig beantworten konnte. Die Manschafft kann nix dafür und da trifft es dann genau die falschen.

    0

  • Hast du in Freiburg von der ersten Minute supportet, oder warst du gar nicht in Freiburg und hast deine Mannschaft 90 Minuten in Stich gelassen??

    0

  • Du warst doch auf der Hauptversammlung?
    Die "Einnahmen aus dem Spielbetrieb" waren nach meiner Erinnerung der größte einzelne Einnahmeposten überhaupt..
    Da waren die TV Gelder nicht mit drin.
    Danach kamen Sponsoring und Merchandising..


    Du kannst doch nicht nen Durchschnittswet nehmen, in dem Hoffenheim und Freiburg, Augsburg etc enthalten sind.


    Aber was die Verteuerung angeht, ist UH /der FCB doch wirklich reif für die Linke: die spürbarsten Verteuerungen gab es in den letzten Jahren auf den teuren Plätzen..nicht auf den günstigeren...


    ZB nur Kat 1 JK 2004/05 (letzte Oly-Saison) 350 EUR incl CL Vorrunde


    heute 650 EUR plus jedes einzelne CL-Spiel..


    was die Stehplatz-JK kosten, ist ja auch bekannt..selbst wenn die verdoppelt würden -was ja wohl nicht ansatzweise zur Debatte steht- , wären das gerade mal 3 Bier im Monat, die im Etat entfielen für den supportwilligen jungen Fan...

    0

  • Mal Zahlen aus dem Internet:


    Einnahmen durch Tickets (Keine Logen dabei und auch keine Einnahmen durch Pokalspiele oder CL Spiele)


    47.000.000 €


    Dazu kommen halt noch die Logen und die Tickets aus dem Pokal und der CL


    ca 30.000.000 €


    Sponsoring :


    Allein die Abtretung des Stadionnamens bringt im Jahr : 6.000.000 €


    Dazu : 20 Millionen von der Telekom für die Trikotwerbung.


    usw...usw...

    0

  • Tschuldigung, also als ich in den 80er jahren zum Fussball ging, braucht man sich auswärts nicht gross als Bayernfan outen, also in Schalke hat es schon gereicht, wenn du einen Bayernschal um den Hals gehabt hat, um Probleme zu bekommen, am Pasinger Marienplatz haben sich mal ein paar hundert Bayernfans und Stuttgartfans gekloppt, nach dem die Bayernfans den Sonderzug mit Steinen gestoppt haben, Pokalfinale Frankfurt als der Sonderzug aus München kurz nach dem Sonderzug aus Nürnberg am gleichen Bahnsteig angekommmen sind, da hat es auch viel AUA gemacht und und und, von den EC Spielen in Italien England und was immer ganz "nett" war Holland, besonders hervorzuheben das Spiel in Belgrad anfang 90, da waren die Bayernfans im Stadion fast schon froh, das Auge mit dem Eigentor(oder Aumannns Fehler) passiert ist, so sind wir wenigstens ohne Probleme aus dem stadion ins Hotel gekommen. ach ja nicht zu vergessen Wm 90 Deutschland- Jugoslawien, wo im Radio durchgesagt wurde, das am Domplatz "lebensgefahr" besteht!!


    aber klar, heute ist es ja sooooo gefährlich, früher hat es der Presse nur nicht interessiert!! Also es ist in den letzten 15 Jahren ist der Stadionbesuch so sicher geworden, da braucht man keine Panik machen.

    0

  • Dann muss man halt mal nen Urlaubstag einlegen, oder ein paar Überstunden abfeiern und dafür halt mal auf Familie verzichten!!


    man darf doch die MANNSCHAFT nicht im Stich lassen


    jetzt sind wir wieder bei dem Thema, wie letztes mal, du forderst aber gibst nichts!!


    also die Leute, die unter der Woche es sich einrichten durch Verzicht auf was anderes schönes, Urlaub opfern, oder sogar ärger mit dem Chef riskieren, weil sie ein bisschen früher Feierabend machen und dann nach Freiburg fahren, dann die halbe Nacht zurück nach München fashren um ca 3 wieder zu Hause sind und um 6 oder 7 wieder in die Arbeit fahren, lassen die Mannschaft im Stich, weil sie 12:12 nicht supporten,


    aber DU, der es sich nicht einrichten kann/will, der ist fein raus und lässt seine Mannschaft nicht in Stich!!!


    Also rede nicht so einen Schmarrn, wenn du im Stadion bist, darfst dich darüber aufregen und am Samstag kannst auch von der 1 Sekunde des Spiels gegen BVB voll und lauthals supporten, aber verurteile nicht andere, wenn du gar nicht im Stadion bist/warst!!

    0

  • Da kannst aber nicht mal vernünftig ne Alpenrunde drehen, also ich habe pro Saison 2 bis 3 Hinterreifen gebraucht, + Benzin !! Lohnt sich da überhaupt ein eigenes Mopped!!:D:D:D

    0

  • Da ich aus Zeitmangel nur zu 2 oder 3 Treffen im Jahr fahre um mal wieder Kurven auszureizen. Reicht mir ein Satz Reifen pro Saison.


    Früher habe ich ich 15 bis 20 tausend Kilometer im Jahr mit meiner Zette zurückgelegt, da habe ich ein wenig mehr gebraucht


    Es werden aber auch wieder andere Zeiten kommen. Dann wird es wieder teurer.

    0

  • Mal ganz Dumm gefragt : Was fährste denn für eine ?


    Ich habe ein ZZR 600 Baujahr 1990 (damals neu gekauft) mit 80.000 auf der Uhr und eine KLR 650 mit 22.000 auf der Uhr

    0

  • weiterhin ist der jahresbeitrag zur mitgliedschaft so viel ich weiß unterdurchschnittlich im vergleich zum rest der liga. meine frau war beim spiel der möwen gegen köln. sitzplatz unterrang 36 euronen. wohlgemerkt 2. liga beim arbeiterverein. also die preise bei uns sind insgesamt schon ok. dafür zahlen halt die oberen 10.000 dann umso mehr. und lassen sich dafür auch noch beschimpfen. ein abbild unserer gesellschaft.

  • Jahresbeitrag ist deswegen so niedrig, weil früher die Münchner mehr zahlken mussten und die weiter weg wohnten nur die Hälfte und irgendwann haben sie das angepasst und jetzt muss jedes Mitglied gleich viel zahlen!! Aber da die wenigsten Mitglieder irgendeinen Vorteil haben ist das ja einfach verdientes Geld!!


    ich finde 400 € am Anfang der AA für nen Sitzplatz im Mittelrang der Südkurve schon happig(wenn man bedenkt das im Oly Haupttribüne Seite 250 € gekostet hat), und als den Möwen die 2 Millionen Mietnachlass gewährt wurde, und dafür alle SitzplatzJahreskarten zur refinanzierung um 50€ erhöht wurden war meines Erachtens schon ne Frechheit!!


    und sorry, erklär mal deiner Frau, das man 1. nicht zu den Möwen geht:D und 2. wenn man schon hingeht, sich einfach ne Billige Stehplatzkarte nimmt( man kann auch bei den zahlreichen Gewinnspielen in Münchner Radios mitmachen, da gewinnt man leicht eine Karte) und da im Mittelrang eigentlich bei denen nicht kontrolliert wird, zumindest auf der Seite der Haupt und Gegengerade, locker nen Sitzplatz für lau bekommt!!
    3 aber eigentlich gilt, keinen Cent für den Abschaum!!

    0

  • Die Mitgliedsbeiträge fliessen aber in die e.V und nicht in die AG. Davon wird u.a. der Amateursport finanziert... und der FCB e.V. lässt sich auch nicht lumpen, Mitglieder mit einer gewissen Vereinzugehörigkeit kräftig zu beschenken. Über 1 Mio. € hat man sich den Spass kosten lassen.

    0

  • Habe ich irgendetwas anderes behauptet!! Ist doch klar, das es in den Verein fliesst, man ist ja auch Mitglied im Verein und nicht in der AG!!

    0