Stimmungsthread

  • Jeder, der in die AllianzArena will, muss durch ein Drehkreuz durch, ich muss jeden Tag in der Arbeit durch ein Drehkreuz durch und auch im Freibad ist ein Drehkreuz am Eingang.


    Wo ist nun bitte das große Problem?

    0

  • Das war in Gegenrichtung auch mehrmals der Fall.


    Du bist jetzt schon der zweite hier, der auf meinen Beitrag garnicht richtig eingeht sondern nur wieder ganz schnell die Schuld beim anderen gesehen haben will. Wie lange soll diese gegenseitige Schuldzuweisung und das Jammern über die andere Seite also noch so weitergehen? C12, SR und Co. könnten hier den angesprochenen diplomatischen Weg antreten und damit die Gegenseite unter Zugzwang setzen. Doch es kommt immer nur "Die andere Seite ist doch schuld!" und sonst nix.


    Wie lange will man das noch treiben? Ihr seht doch, dass das zu nix führt und das ganze Theater immer absurder wird. Zieht lieber jetzt die Reißleine und zeigt Größe durch diplomatisches-taktisches Zurückstecken bei den 100%-Forderungen, so dass die Vereinsführung garnicht mehr anders könnte, als ebenfalls entgegenzukommen. Nur wenn sich nie einer bewegt und ständig nur dem anderen die Schuld zugeschoben wird, dann wird das nie was.

    0

  • Wer schränkt denn alles immer mehr ein, und hat von Anfang an quasi alles dafür getan, dass sich eigentlich gar kein Stimmungskern mehr bilden kann? Das war und ist doch der Verein.


    Welcher "diplomatische Weg" soll das sein? Dass man sich alles gefallen lässt offenbar. Ansonsten besteht kein Recht darauf, dass Leute Stimmung zu machen haben. Es steht jedem frei, ob er singt, springt und klatscht, Choreos macht, oder auch nicht. Und der Großteil des Stadions entscheidet sich ja immer für Letzteres, da kann es doch eigentlich nur recht und billig sein, wenn die SK sich dieser demokratischen Mehrheit anschließt:D

  • Man muss schon eine arme ... und ohne Freundeskreis sein,
    wenn man hier Anonym im www immer wieder nur provoziert
    Eine Diskussion ist mit solchen Leuten nicht möglich

    0

  • Schnitzel, du wiederholst dich. Und ich könnte jetzt ebenso wieder eine Entgegnung dazu machen.
    Nur bringt uns das hier auch nur ein Yota weiter? Null!


    Die Situation ist festgefahren und die Parteien müssen sich endlich wirklich bewegen. Nur wenn beide Seiten immer nur auf das Bewegen der anderen Seite warten, dann bewegt sich letztlich nie einer und es bleibt auch weiterhin bei dieser unbefriedigenden Situation. Übertriebener Stolz und Sturheit wie ein Betonklotz ist hier fehl am Platz.

    0

  • Also bitte, es ist ja wohl aus menschlicher Sicht mehr als verständlich dass man nach so einer Nachricht erstmal keine große Lust mehr verspürt zu singen.

    0

  • "Nichtigkeiten"?
    Ist dir eigentlich klar dass durch diese Drehkreuze ab der neuen Saison ca. 75-80 % der Leute die dort immer supportet haben keine Chance mehr haben in die Südkurve zu gelangen?


    Und da soll man dann einfach zur Tagesordnung übergehen und so tun als ob alles in Ordnung wäre? :D

    0

  • Gilt ja auch für mich. Ich hab ne Karte für einen der Nebenblöcke. Ist zwar nicht das härteste Los, aber zusammen mit den Kumpels zu stehen hat sich dann erstmal erledigt.

    0

  • Mit anderen Worten gibst du hier also zu, dass dieser Bereich der Südkurve nicht nur um ein paar Prozent durch Schmuggeln überfüllt war, sondern um diese 75-80%. Das stünde aber völlig im Gegensatz zu den Aussagen von C12 und Co.!


    Wenn man das Schmuggeln also derart übertrieben hat, dann braucht man sich über die Konsequenzen nicht zu beschweren...

    0

  • Merkt Ihr eigentlich no was für einen Schmarrn Ihr fordert?
    Ihr wollt dass der Verein offiziell duldet dass die Südkurve durchs Einschmuggeln deutlich überfüllt ist (Du haust ja auch gleich eine Prozentangabe raus)!
    Denke nicht dass Jemand so blöd ist und die Verantwortung dafür übernimmt!
    Aber falls Ihr Euch in der SK nicht mehr wohl fühlt gebt einfach Eure Karten zurück, ich wüsste genügend Leute die sie gerne nehmen...!

    0

  • Stimmt, deswegen gibt der Verein jetzt auch 300 Karten mehr für den Block raus.Dann ist er wenigstens nicht mehr illegal deutlich "überfüllt", sondern legal. Unser Verein sorgt für Sicherheit:D

    0

  • Stimmt, deswegen gibt der Verein jetzt auch 300 Karten mehr für den Block raus.Dann ist er wenigstens nicht mehr illegal deutlich "überfüllt", sondern legal. Unser Verein sorgt für Sicherheit:D

    0

  • Hach Gott wie tragisch. Welch ein grausames Los, dass man dann eben nicht mehr dort stehen kann, wo man will.


    Ganz ehrlich, wenn die Kurve sich in den letzten 2 Jahren nicht über jeden Schaißdreck beschwert hätte, könnte ich ja noch die Energie und das Verständnis aufbringen, zu versuchen, nachzuvollziehen, was denn jetzt schon wieder quer liegt.


    Aber mir langt es ehrlich gesagt.
    Boykott wegen Neuer, wegen den Miezen, wegen den Fangnetzen, wegen Einlasskontrollen, wegen bla und blubb. Und nicht nur Boykott, sondern oft genug sogar negative "Unterstützung" (wie bei den Plakaten gg Uli oder den Feuerzeugwürfen gg Neuer). Jetzt dann halt wegen der Drehkreuze. Was ist als nächstes dran? Das Wetter?


    Irgendwann ist es dann eben mal gut. Und wenn man in den letzten Jahren so ständig auf den Putz gehauen hat und sich sehr regelmäßig sehr daneben benommen hat, dann wäre es einfach mal gut, wenn man mal ein ganzes Jahr lang nicht negativ auffallen würde. Einfach mal ein Jahr lang den Verein, den man ja angeblich so liebt, konsequent zu unterstützen. Auch wenn's mal nicht so einfach ist. Wenn man vllt mal nicht auf dem Platz steht, auf dem man immer stand.


    Ich denke, DANN könnte man auch irgendwann mal mit BITTEN an den Verein herantreten und nachfragen, ob nicht vllt das ein oder andere ein wenig angepasst werden KÖNNTE.
    Aber so, immer gleich mit der Tür ins Haus fallen, Proteste, Gemauls, Boykotte und wasweißichnochalles, wenn es mal wieder nicht nach der Schnauze läuft, sorry, aber da fehlt mir inzwischen sehr deutlich das Verständnis.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Die Zahlen sind übertrieben, vielleicht meint er auch nur die Jugend, die letzendlich immer großteils für die Stimmung verantwortlich waren oder sind, egal wie man zu ihnen steht bzw. sie als Kindergarten bezeichnen will, das war in meiner Anfangszeit Mitte der 90er auch nicht anders.
    Es gab glaub ich letzte Saison ein beworbenes offenes Gespräch für alle Bayernfans zu Sachen Stimmung, Sk im allgemeinen mit Prof Salewski. Waren natürlich nur wenige Leute da, und wahrscheinlich keine hier anwesenden Kurvenkritiker. Da hätte jeder Erfahren können, wie schlimm es um die Überfüllung steht, oder auch nicht. Bundesliga war bis auf ganz wenige Fälle(Nürnberg,1-2 Topspiele) im Toleranzbereich, vor allem die CL Spiele waren das große Problem.
    Zum Dialog: Es ist letztendlich schwierig da irgendein Konsenz zu finden. Am Anfang der Arena wurde alles was man als Südkurven Steher gewohnt war, verboten oder umstruktuiert . Angefangen, wenn z.B. 5 Freunde , die seit Jahren im Oly zusammen standen, bitten dass sie in der neuen Arena JK für den gleichen Block bekommen, aber sie dann z.B. 4 mal 112er und einmal Nordkurve bekommen, entstandt schon großer Unmut. Der eine mit der Nordkurvekarte wird sich immer zu seinen Freunden rüberschmuggeln wollen. Manche finden das hier vielleicht lächerlich, oder meinen er soll halt zufrieden sein das er überhaupt eine Karte hat usw., aber so simpel ist es in der Realität nicht immer.
    Desweiteren hatten/haben wir in der AA in allen, nennen wir sie mal "Kurvenfreiheiten", mit die schlechtesten Bedingungen in Deutschland (Zäune, Megaphon, Fangnetz, echte Stehplätze usw.) Man war sicher zwei Jahre ruhig, wenig Proteste, keine Pyro und es gab auch Verbesserungen. Jedoch stellte es der Verein so da, dass die Kurve nun unglaublich dankbar sein müsste, dafür das wir die unteren normal Standarts ín Kurvensachen in Deutschland erreicht haben.(Immer nur fordern!!) Bei kleinen und auch sicher ganz selten größeren Verfehlungen, die wenn überhaupt , nur auswärts stattfanden (und die man als Fanorganisation auch nicht wirklich unterbinden kann), wurde sofort Drohungen ausgeprochen und auch umgesetzt, das Teile dieser minimum Standarts, als Bestrafung ,wieder weggenommen wurden.Dazu gab es einige Versprechungen von Vereins/Polizeiseite die nicht eingehalten wurden. Vielleicht hilft es ein bißchen zum Verständnis, warum hier nicht so ein riesen Vertrauen auf Fanseite herrscht.
    Zu der Einlassituation: In einem anderem Forum, habe ich mal die Antwort von unseren Fanbeauftragten auf die Frage warum man nicht in der SK eine Blockfreiheit wie früher im Oly einführen kann, womit "alle" Supporter zufrieden wären, gelesen. Sprich wenn ein Block voll ist (meinetwegen mit Drehkreuzen), wird er zugemacht, und die anderen müssen halt in die angrenzenden Blöcke. Die Antwort war " wie soll ich das denn den großen XYZ Fanclubs, die von weiter herkommen, beibringen, dass sie zwei Stunden vorher in der Kurve sein müssen. Und wieder war ein Vorschlag abgeblockt. Sorry, aber wie soll da ein konstruktiver Dialog zur Stimmungsverbesserung laufen. Früher war es nicht anders, die Fans standen Stunden vorher am Stadion und riefen "Lasst die Bayern rein" , und die Fanclubs von weiter ausserhalb kommen heute auch nicht später als früher. Warum ändert man einfach Dinge, die legal in der Vergangenheit wunderbar geklappt haben bzw. lässt sie nicht wirklich in einem Dialog zu????

    0

  • Vielleicht hast du es vergessen, es gab am Anfang der AA auch eine längere Zeit ohne Pyro und Proteste. Und?? Was hat es gebracht?? Du redest von Neuer, den Turnern, Anti Hoeness, Einlasskontrollen. Wie alt sind denn diese Proteste. 1-2 Jahre?? Die Arena besteht seit bald 8 Jahren. Es wurde versucht ruhig ohne Proteste Lösungen zu finden. Warum wisst ihr das nicht. Vielleicht weil es nicht an die breite Öffentlichkeit kam, sprich keine/wenig öffentlichen Forderungen und Proteste. Und was hat es gebracht ?? Glaubst du nicht, das sich einfach manche engagierten Fans nach Jahren der ohnmächtigen Gespräche mit dem Verein verar...t fühlen. Es wurde ja durchaus keine utopischen Dinge gefordert, man versteht den Verein auch in seinen Bedürfnissen, und sucht Kompromisse.

    0

  • Und mal generell. Ich und auch viele in der Sk unterstellen dem Verein denk ich nicht, dass sie nicht den Wunsch hegen ein richtig stimmungsvolle Kurve/ Stadion zu haben. Nur, sie haben ihre Ideen und Vorstellungen und meinen nur weil wir 200,000 Mitglieder oder 180.0000 Fanclubmitglieder haben, muss ein brodelnder Kessel entstehen wie bei den Boca Juniors. Aber sie haben leider, trotz der extra zugeholten Expertise von Prof. Salewski (hat in der Vergangeheit glaub nie was mit Fankultur zu tun) usw. einfach keine Ahnung von einer Kurve und Stimmung bzw. was es dazu braucht.. Ok, den ´Fanorganisationen" in der Kurve wird nicht vertraut, man fürchtet italienische Verhältnisse (was immer das heißen mag),aber dass man nicht mal den neutralen staatlichen/städtischen Fanprojekten wirklich Gehör schenkt, also die, die wirklich Ahnung haben müssen vertraut, verbittert einen.
    Der Verein versucht glaub ich durchaus positive Dinge in Sachen SK zu bewirken, nur leider rein aus ihrer Sicht, die mit den Realitäten absolut nichts zu tum haben, und die für dieSK Fans letztendlich nur eine Verlagerung der Probleme ist oder ein Tropfen auf den heißen Stein.
    Bspw. Der Verein stellt ab der neuen Saison 300-400 zusätzliche Karten für den 112/113 bereit.Wenn man das hört, klingt das ja erstmal richtig positiv. Allgemein ist das ist keine Erhöhung der Gesamtkapazität, sondern es werden aus anderen Blöcken Karten rausgenommen. Dann wären es maximal 2200 im Block, 2500 wären glaub ich nach KVR möglich. Die Karten werden wohl großteils online verkauft, d.h. das wirklich Supporter an die Karten kommen ist sehr gering, und kein Problem ist gelöst. Die Jugend die in den Block drängt, wird wieder kaum eine Möglichkeit haben die Karten für den Block zu bekommen und sorry für den Ausdruck aber dafür werden großteils "Eventis" und "Touris" im Block stehen.
    Das mag für den einen oder anderen egal sein, aber wenn man über Stimmungsverbesserung redet und diese verbessern will, was ja auch ein deutliches Anliegen des Vereins ist, ist es kein Fortschritt.
    Die Frage wie man das Verhältniss verbessern kann, ist schwierig, Manche Leute werden weiter dafür kämpfen manche haben schon resigniert und nach Jahren aufgegeben. Manche fordern, nicht nur hier, einfach schön weiter supporten. Für die Mannschaft!! Ist auch z.T. meine Meinung, aber man sollte auch verstehen das im Grunde der Protest im Stadion die einzige Möglichkeit ist ,auf sich und die Probleme, besonders bei der Vergangenheit der letzten Jahre zwischen Kurve und Verein, aufmerkam zu machen. Man hat halt nicht die Möglichkeiten von irgendwelche Hauszeitungen, bzw. auch gewissen Druck gegenüber diversen Zeitungen wie der Verein. Und ein Dialog wird schon seit vor AA Zeiten mehr oder weniger gemacht,nur erscheint es vielen, nur noch als reine Bekanntmachung von Vorgaben der Vereinsseite ohne auch nur im Geringsten auf die Kurve einzugehen.
    Ist vom Verein ihr gutes Recht, aber sie brauchen sich dann nicht darüber zu wundern, wenn wir in der Stimmungsliga von Barca und Manu eintauchen, und dafür auch zurecht besonders National lächerlich gemacht werden. (und auch das stinkt unseren Verantwortlichen)

    0

  • Es ist halt einfach JETZT zu viel.


    Ich komme ja aus der Gegend von Kaiserslautern und kenne da einige, die in der Fanszene aktiv waren/sind.
    Da habe ich schon ewig nix mehr von Protesten gehört. Und da reden wir über ein Team, bei dem es sportlich durchaus nicht gerade optimal läuft.


    Bei uns aber ist in den letzten 2 Jahren immer und immer wieder was. Und zwar wegen teilweise lächerlichster Gründe.


    Am ANfang habe ich mich damit auseinandergesetzt. Habe mir Berichte durchgelesen, sogar mal auf der SM-Seite deren Meinungen angesehen und versucht, herauszufinden, was denn die Hintergründe sind.


    Aber nach diesen vielen - und mE fast durchgängig lächerlichen - Protesten, kann ich eben keinerlei Verständnis mehr aufbringen. Und kann auch verstehen, wenn der Verein keins mehr aufbringt.
    Selbst wenn dann mal zufällig ein begründeter Protest dabei sein sollte.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Hast du dir mal überlegt, warum in Kaiserslautern nicht oft protestiert wird (12:12, sind sie sicher auch groß dabei gewesen)? Und um das Team ging es bei uns nie. Halbieren wir doch einfach mal deren Westkurve und begrenzen sie dann mit reinen Stehplätzen auf 1800 Fans und füllen diese wahllos und dann verbieten wir noch deren Kurvenmagazin.Kannst du dir vorstellen was dann dort los wäre??
    Welche Gründe sind für dich lächerlich??Das der Verein mit dem Gießkannenprinzip hunderte von Stadionverbote erlassen wollte und man das als ungerecht empfandt, das die Fans für eine Kurve kämpfen, die von der Struktur zu den schlechtesten in Deutschland zählt, das man sich nicht durch das Verbot des Kurvenhefts die Meinung verbieten lassen will. usw.

    0

  • Gratulation, damit hast du dich endgültig der Lächerlichkeit preisgegeben! :D


    Wenn du das ernsthaft nicht verstehst hast du in der 5. Klasse wohl nicht aufgepasst, wahrscheinlich weil die anderen Kinder schon damals sooo gemein zu dir waren.


    Vielleicht erklärt dir das jemand anders, mir ist das inzwischen zu blöd.

    0