Stimmungsthread

  • es ist einfach unglaublich. da haben tatsächlich wrlche gegen die freien südkurvenblöcke gestimmt und versuchen sich auch noch zu rechtfertigen.


    da fehlt mir jedes verständnis.



    um es mal drastisch zu sagen: demokratie ist ein arschIoch. eine diktatur des proletariats, wie seit jahrhunderten bekannt. voran kommt man damit nicht.


    leb wohl, südkurve münchen.

    0

  • Ein paar Infos die hier eventuell nicht jeder weiss: Das TEAM weiss um die Probleme... Es gibt öfter Gespräche zwischen Team und Südkurve München wenn diese auch kurz ausfallen. Mir fallen gerade 2 Beispiele ein :
    Letztes Jahr vor dem Cl-Finale versammelte sich die Südkurve mit ca. 400 Leuten am Sendlinger Tor um gemeinsam zur Säbener Straße zu fahren und die Jungs beim Abschlusstraining zu feiern und vielleicht sogar noch einen Motivationsschub zu geben. Man wurde dort dann von Bastian Schweinsteiger auf sehr freundliche Weise hingewiesen das leider kein Zutritt gewährt werden kann und ,,er und die Mannschaft nichts dafür kann und sie sich freuen würden wenn wir einfach auf den Hügel hinter dem Trainingsgelände gehen würden"! Oder In Borissov wo man nach dem Spiel am Mannschaftshotel die Spieler darauf hinwies das man es nicht in Ordnung findet wenn 500 Bayern Fans 2000 KM durch Europa fahren die Spieler es nicht für nötig halten wenigstens kurz in der Kurve vorbeizuschauen und sich für die Unterstützung zu bedanken. Das wurde meines Wissens nach eingesehen und es gab auch da konstruktive Gespräche. Ich denke das die Spieler wissen was sie an der Südkurve München haben aber es ist auch Verständlich das sie mit Sicherheit einen Teufel tun werden und sich da einmischen auch wenn es für mich von einem großen Charakter zeugen würde. Der Vorschlag an die Fanabteilung ob es möglich wäre die Spieler zu fragen wie ihre Meinung zur Stimmung ist und inwieweit es sie unterstützt, aufbaut oder wo sieh Verbesserungen sehen wurde übrigens abgelehnt.
    Und henic ich gebe dir recht : Auch ich finde es nicht in Ordnung in den wichtigen Spielen der Mannschaft die Unterstützung zu verweigern, andererseits verstehe ich die SM auch wenn sie sagen das ihnen unter diesen Bedingungen schlicht die Lust vergeht und deren Ziel ist es mit Sicherheit am wenigsten der Mannschaft ihre Unterstützung zu verweigern. Und dein Hinweis diese Proteste doch bitte auf andere Art auszutragen: Wie denn? Wo denn? Man findet beim Verein kein Gehör.

    0

  • danke demmero , dass du die nerven hast, sachlich, ruhig und treffend die problematik weiterhin zu beschreiben, zu erklären.


    vielleicht rettet das ein paar stimmen, vielleicht gehts ja doch noch gut.


    mir könnten die tränen kommen wenn ich daran denke, dass es das mit der sk gewesen sein könnte.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • und witti_bazi .


    aus dem von dir beschriebenen standpunkt heraus meine ich auch ableiten zu können, dass die nicht-humba bei der meisterfeier mit der Südkurve keineswegs als bestrafung vom team gedacht war, sondern dass einfach die gemütslage der kurve respektiert wurde, dass das team gemerkt hat, dass eine humba mit so einer deprimierten kurve irgendwie unpassend wäre.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • äh....ja...so kann man es auch sagen...


    Leute, Leute....die Spieler haben -gerade momentan- alles mögliche im Kopf, aber sicher nicht . dass die SK gerade mal wieder ihreTage hat und unpäßlich ist....wenn man dann in einem Teil des Stadions feierwillige Fans vorfindet, feiert man eben mit denen....



    was die Abstimmmung angeht: nach dem Text der SM da oben, führt die ja in jedem Fall zu einer loose-loose-Situation für die Ultras...bin mal gespannt, wie die dann eigentlich abstimmen...

    0

  • Umfrage-Ergebnis zur freien Blockwahl
    14.05.2013


    Nach zwei Jahren der intensiven Analyse und des ständigen Dialogs mit dem Arbeitskreis Fandialog, hat der FC Bayern München am 27. April 2013 (u.a. über die FANCLUB-NEWS) darüber informiert, dass es ab der neuen Saison 2013/2014 aus Sicherheitsgründen eine elektronische Zugangskontrolle in Form von Drehkreuzen zu allen Blöcken im Unterrang der Südkurve geben wird, um eine Blocküberfüllung in einzelnen Blöcken zukünftig auszuschließen.


    Im Rahmen der Arbeitskreis-Fandialog-Sitzung am 27.04.2013 wurde der Vorschlag an uns herangetragen, unter diesen neuen baulichen Voraussetzungen eine sogenannte freie Blockwahl im Unterrang der Südkurve bei nationalen Spielen zu ermöglichen.


    Da wir sowohl Vor- als auch Nachteile in der Modifikation des Einlasssystems sahen, haben wir uns dazu entschieden, den betroffenen Jahreskartenbesitzern (Block 109 bis 117) die Möglichkeit zu geben, die zukünftige Einlasssituation im Unterrang der Südkurve in einer demokratischen Entscheidung mitzugestalten.


    Am 30. April 2013 wurden alle 5.112 Jahreskartenbesitzer (Südkurve Unterrang) diesbezüglich von uns angeschrieben.


    Im Folgenden möchten wir Sie gerne über das Ergebnis dieser Umfrage („Sind Sie dafür, dass sich der FC Bayern bei den maßgeblichen Sicherheitsbehörden dafür einsetzt, ab der Saison 2013/2014 bei nationalen Spielen eine freie Blockwahl im Unterrang der Südkurve einführen zu dürfen?“) informieren:


    „Wahlbeteiligung“: 3.279 Jahreskartenbesitzer
    JA zur freien Blockwahl („first come first serve“): 37 %
    NEIN zur freien Blockwahl (ursprüngliche Form nach zugewiesenen Blöcken): 62 %
    Enthaltungen: 1 %


    Der FC Bayern akzeptiert diese demokratische Entscheidung und wird sich somit nicht weiter darum bemühen, eine freie Blockwahl in der Südkurve zu ermöglichen.


    Wir möchten uns bei allen Teilnehmern an der Umfrage recht herzlich bedanken.




    Traurig traurig

    0

  • Solchen Leuten sollte man nicht den Gefallen tun und sie als Fans bezeichnen!
    Denen gehts wirklich nur um ihre Selbstdarstellung und nicht um den FCB...!
    Das mit dem verpi.. Dich hätte man ihn gleich zurückgeben sollen, aber wahrscheinlich war es ja (natürlich aus seiner Sicht) wieder ein armer, unverstandener Überfan der sich in seiner Not nur mit Beschimpfungen zur wer setzen konnte!

    0

  • Stimmt! Besonders die Beteiligung an der Umfrage!
    Für ein Thema das regelmässig so hoch kocht sollte doch hier eine annähernd (ein paar fehlen immer wg. Urlaub etc.) 100%-ige Teilnahme erzielt werden!

    0

  • Überraschendes Ergebnis...oder doch nicht...? Besitzstände werden halt nicht gerne aufgegeben..



    da die Abstimmung lt SM ja" nur zu einer win-win-Situation für den Verein" führen würde und die "Probleme auch durch freie Blockwahl nicht gelöst " sind, wäre es gar nicht überraschend, wenn die gar nicht erst abgestimmt hätten...wenn aber (fast)alle aus der "aktiven Szene " abgestimmt haben sollten, wäre das Ergebnis noch seltsamer...

    0

  • Bezweifel ich!! Ich denk mal die meisten haben mit Nein gestimmt haben, weil sie an ihren jahrelangen Gewohnheiten nichts ändern wollen. Was das für die Stimmung zukünftig negatives bedeutet war dann wohl nur weniger wichtig. Ausser dir vielleicht, aber du konntest ja auch nicht erklären, was ein Nein bei der Umfrage, zukünftig für positive Dinge für die Stimmung und der Unterstützung der Mannschaft schaffen könnte. Ganz einfach es gibt keine.
    Für mich zeigt die Umfrage eher das viele der alten JK Besitzer in der Kurve kaum Interesse mehr an Stimmung haben und die jungen nachkommenden supportfreudigen Fans werden kaum eine Möglichkeit haben dies auszugleichen.


    Das wars dann wohl...

    0

  • Vermutlich hat auch dieser Teil der Erklärung von Seiten der Schickeria dafür mit gesorgt das es so ein Ergebnis gab, nicht umsonst ist dieser Absatz in der hier im Thread rein kopierten Version gar nicht mehr zu finden...das finde ich auch traurig das man das versucht so zu verstecken.


    Drittens haben die Verantwortlichen des FC Bayern die Formulierungen in dem Anschreiben so gewählt, dass sich viele Fans, die nicht so gut informiert sind oder ihren Fokus auf den persönlichen Belangen haben, gegen das Vorhaben stimmen werden (Vergleiche „Umfrage zu freier Blockwahl in der Südkurve “ auf http://www.clubnr12.org). Wird das derart einseitig beschriebene Anliegen abgewählt, kann man sich an der Säbener Straße hinter einer „demokratischen Entscheidung“ verstecken.

    „Let's Play A Game“

  • henic, ich weiß nicht ob du das Schreiben und den "Stimmzettel" gelesen hast.
    Aber so wie das alles formuliert und ausgestaltet war würde das bei politischen Wahlen wohl kaum demokratische Mindeststandards erfüllen ;-)

    0

  • Aber warum findet man den von mir zitierten Satz im Originaltext bei Schickeria und hier im kopierten Text von Bayernimherz nicht?...muß doch Gründe haben.....ein Kopierfehler kann das nicht gewesen sein, das wurde zensiert für diesen Thread....warum?...ich vermute mal darum weil gerade das viele noch mehr animiert hat so ihr Kreuzchen zu machen wie sie es getan haben.

    „Let's Play A Game“

  • Über diese Abstimmung bin ich entsetzt.


    Da wird rumgeheult das man nicht in einen bestimmten Block rein kommt, und dann kommt so ein Ergebnis raus.
    Finde das nur noch zum Kopfschütteln.


    1833 Mitglieder haben erst gar nicht abgestimmt.


    Wäre die freie Blockwahl durchgegangen, hätte man unter den Fans/Fanclubs doch sicherlich die supportwilligen Fans zusammen in die gewünschten Blöcke bekommen.


    Diese Chance habt ihr euch jetzt selber versaut. :x

  • Was für ein Sinn soll denn das Nein gehabt haben? Hi,Hi wir schlagen der SM ein Schnippchen und opfern dafür die Zukunft der Südkurve.

    0

  • Hat für mich auch wenig Sinn, aber gerade durch die von mir zitierte Aussage die hier im kopierten Text fehlt erscheint mir mit dazu beigetragen zu haben das einige eben nein angekreuzt haben.
    Für mich war so eine Aussage von Seiten der Schickeria eher ein Bärendienst, weil keine klare Aussage, für ein Ja.


    Langsam kommt mir das so vor das sich einige in der SK selber den Ast absägen auf dem sie sitzen, sich aber darüber beschweren das ihnen der Verein die Säge dafür reicht.

    „Let's Play A Game“