Stimmungsthread

  • Aber manche Argumente damals von uns warum die ersten Reihen so frei blieben hast du vergessen oder was???Im CL HF waren nach offiziellen Angaben genauso viele Leute wie erlaubt im Block.

    0

  • Wenn ich es richtig verstanden habe kann doch jetzt durch die Drehkreuze genau mitverfolgt werden wer da war (bzw wessen Karte) und wer nicht. Sollten diese Dauerkartenbesitzer zu oft fern bleiben, dann sollte man denen einfach die Dauerkarte abnehmen. Na klar trägt der Verein dazu bei, dass die Stimmung gerade in den letzten Jahre stark gelitten hat, aber diese Depp*n die dann einen Stimmungsboykott machen tun das ebenfalls. Wenn ich einen kennen würde, der aus diesem Grund dem Spiel fern bleibt und seine Karte auch nicht weiter gibt, dann würde ich ihm ins Gesicht spucken. Das ist dann kein Fan, sondern ein Selbstdarsteller. :x

    0

  • Sorry diese Aussagen von KHR zeugen doch nur von reinster Ignoranz. Die Verantwortlichen scheinen null Ahnung von einer Fankurve zu haben und lassen sich von Leuten in dieser Sache beraten, die ebenfalls null Ahnung haben und eine Kurve noch nicht mal ansatzweise betreten haben.
    Ich hab bisher nirgendwo von relevanten Stellen von einen Stimmungsboykottaufruf gelesen aber nein unser Vorstandsvorsitzender labert erstmal schön in der Presse drauf los.
    Und bei den AWDK räumt man ein "ein gewissen Prozentsatz Unschuldiger zu treffen". Da schüttelt man nur noch den Kopf. Ca. 95% sind unschuldig und das ist von mir noch gnädig zugunsten der Verantwortlichen geschätzt.

    0

  • das macht langsam alles nur noch traurig :( der fc bayern hatte seit drei wochen versprochen, rechtzeitig vor saisonstart eine ersatzlösung zu bieten...

    0

  • es ist doch offensichtlich völlig unbestritten, dass die Dauer-Pyromanen aus dem Kreis der Auswärts-JK-Besitzer kommen. Und offensichtlich - jedenfalls aber ist nichts anderes erkennbar- gab es nicht die geringsten Bestrebungen der anderen Auswärts-DK-Fans, da mal mäßigend auf die Idioten einzuwirken. Was soll der verein am Ende machen ? Anscheinend schaffen es ja Polizei und StA auch nicht, diese leute ausfindig zu machen und aus dem Verkehr zu ziehen.Leider. denn das wäre nätürlich die bessere und gerechtere Lösung. Aber wenn das nicht geht, habe ich Verständnis, dass man andere Mittel versucht, die leider auch Unbeteiligte in Form des Verlustes der gesicherten Karte treffen. Aber wenn ich mir nen Schaden von 200 000 EUR anschaue, den die Idioten letztlich im Schutz des Kreises der DK-Inhaber angerichtet haben, halte ich das für ne Interessenabwägung, die nachvollziehbar ist.

    0

  • Mit welcher Begründung??? Und wenn dann gleiches Recht für alle!! Auf den Sitzplätzen bleiben teilweise auch hunderte von Dauerkartenbesitzer fern. Die haben meist auch die selbe Begründung wie die Steh JK die fernbeleiben. Unattraktiver Gegner, schlechtes Wetter, keine Lust, keine Zeit usw.

    0

  • War doch klar. die Sauereien gegen Neuer, die Plakate gegen Hoeness und Vorstand und Verein. Die Beleidigungen gegen alle anderen Stadionbesucher.


    Nie kam eine Gegenreaktion aus der Kurve, Neuer wurde mit Gegenständen beworfen. Solche Leute würden aus jeder Kurve fliegen, sofort! Einige in der Kurve haben es einfach zulange übertrieben und andere haben einfach zu lange zugeschaut! So war es nicht mehr zu ertragen und jetzt gibt der Verein zurück.


    Ich möchte nicht, das der Verein sich von einer Gruppe erpressen lässt (welche Spieler, welche Politik) und schon gar nicht von solchen Jüngelchen. Die Plakate waren oft reichlich dämlich und selbstverliebt. Das Verhalten sowieso. Der geprobte Zwergenaufstand gegen den Verein ist wohl beendet.

    0

  • Zitat aus einem Artikel der SZ: Selbst ein Mitarbeiter des FC Bayern bestätigt: "Das waren natürlich nicht nur Auswärts-Dauerkarten-Besitzer. Sondern um die herum hat sich die ganze Szenerie versammelt." http://www.sueddeutsche.de/spo…ild-barcelona-1.1737896-2
    Und selbst wenn ein paar AWDK-Besicher dabei gewesen wären, ist es doch absolut ungerecht, ALLE AWDK-Besitzer dafür zu bestrafen! Nur mal ein blödes Beispiel: Wie hätte man früher in der Schule reagiert, wenn 2 oder 3 in einer Klasse gegen Regeln verstoßen hätten und dann dafür alle bestraft worden wären?! Mal davon abgesehen trägt das alles halt keineswegs zu einer Verbesserung des Verhältnisses zur aktiven Fanszene bei.

    0

  • Inwiefern ist das offensichtlich??Weil die AWDK in ein Block stehen wo z.b. 10 Bengalen abgebrannt werden. In Berlin war der Block 10000!!! Mann stark. Weil sie mal vielleicht 2 AWDK Besitzer erwischt haben ???
    Man kann Leute nicht dafür bestrafen, dass sie nicht die Arbeit machen, die selbst Polizei,Zivis, Ordner, hoch auflösende Kameras usw. nicht schaffen.

    0

  • Es gibt in jedem Verein Leute in der Kurve, die sich absolut unmöglich verhalten! Aber dennoch geht kein Verein in Deutschland so mit seinen Fans um wie es bei uns der Fall ist.

    0

  • Du willst also jemandem der ganz normal eine Dauerkarte gekauft vorschreiben wie oft er diese benutzen muß? :-O
    Nein, das klappt wirklich nicht außer die Dauerkarte wäre mit ähnlichen Auflagen an demjenigen vom Verein verschenkt worden.
    Da müßen schon die Kurvensteher untereinander daran appellieren das man die Dauerkarte auch nutzt oder halt an jemanden verkauft der dieses tut.

    „Let's Play A Game“

  • weil die sk nach eigenen angaben doch herz und seele des vereins ist? und wer dazu beiträgt dass das herz nicht mehr pumpt und die seele leer ist, sollte entsprechend behandelt werden. eine lösung wäre auch hier dass man einfach tauscht. gibt tausende leute die liebend gerne mal in der sk stehen würden und sich dort auch die seele aus dem leib schreien würden. frag mal in der nk nach. damit hätte jeder was er will. die sk ist voll und macht stimmung, die eigentlichen sk-karteninhaber können mit ihren freunden schauen.

  • Mit der Begründung, dass es extrem viele Fans gibt, die wegen zu großer Nachfrage kein Ticket bekommen, obwohl es leere Plätze gibt. Und du hast Recht. Gleiches Recht für alle. Egal ob Steh oder Sitzplatz. Ob 112/113 oder Haupttribüne. Wer seine Jahrenkarte nicht richtig nutzt, sollte keine Jahreskarte bekommen. Wenn der Platz in mehr als 10% oder 20% der Spiele leer ist, dann sollte die Jahreskarte eingezogen werden. Die Besitzer müssen ja nicht einmal selbst beim Spiel sein, aber weitergeben/über viagogo verkaufen sollte man schon, auch wenn dann teilweise Menschen Karten bekommen die keine Bayernfans sind, aber das ist ein Thema für sich.

    0

  • Du solltest schon vollständig zitieren....


    "Der FC Bayern hat in der vergangenen Saison 150.000 Euro an Strafen bezahlt, weil in unseren Fanblocks Pyrotechnik gezündet wurde", erklärte Pressesprecher Markus Hörwick. "Und diese Pyros kamen nachgewiesenermaßen genau aus dem Klientel der Fans mit Auswärtsdauerkarten." Am Ende gaben Vorfälle beim Champions-League-Finale und beim DFB-Pokal-Finale den Ausschlag, die für den FC Bayern "nicht nur peinlich, sondern auch sehr teuer" gewesen seien, sagte Hörwick: "Da begehen so genannte Fans in unserem Namen Straftaten im Stadion. Das können wir nicht hinnehmen."



    Wer mir hier erzählen will, dass sich zwei,drei böse Fans unter 400 ausschließlich guten befinden, macht sich leider lächerlich. Das Zitat von Dir besagt auch nur, dass es "nicht nur " A-DK-Besitzer waren, die Mist gebaut haben. Aber anscheinend ja die Mehrzahl....
    da es die so vieltausendmal beschworene "Selbstreinigungskraft der Kurve" doch nicht einmal in Ansätzen gibt, bleibt dem verein doch gar nichts anderes übrig, als mit dem Rasenmäher über die ganze Szene zu fahren...


    Warum soll er es hinnehmen, sich immer wieder aufs Neue vera...en zu lassen ???

    0

  • Natürlich, aber es läßt sich nicht vom Tisch wischen das gerade diese Aktionen gegen eine Verpflichtung von Neuer (mit koan Neuer) und dann noch als Steigerung die Beleidigungen gegen UH mit "Lügner" u.s.w. und auch gegen den ganzen Vorstand wohl einen großen Anteil daran hatten das UH oder der Verein überhaupt diesen harten Kurs gegen die Kurve fährt..der Krug war da eben gebrochen. Und da ist es vollkommen irrelevant ob die Aktion mit "Lügner" nun von allen dort organisiert war oder nur eine Aktion von Einzelnen war...es wurde auf jeden Fall von den anderen dort nicht verhindert. Und das mit "koan Neuer" war organisiert geplant, bei dieser Menge an Schildern.


    UH hatte sich für die Verpflichtung von Neuer eingesetzt, es war eigentlich sein Transfer und wie sich heute herausstellt ein sehr sehr guter für den FCB. Diese Ablehnung gegen Neuer hatte UH vermutlich sehr getroffen, vor allem in dieser Art und Weise (und dann noch das mit den Verhaltensregeln für Neuer) und dann noch folgend das mit Lügner u.s.w war dann einfach zu viel...und nun ist das Verhältnis zwischen Verein und Kurve so wie es halt leider ist.


    Ich bin auch der Meinung die anfängliche Ablehnung gegen Neuer, damit müßte UH klarkommen, nicht aber was sonst noch so für Aktionen gegen ihn liefen die schon keine normalen Fan-Aktionen mehr waren sondern öffentliche Beleidigungen gegen die Person UH und auch ein professioneller UH ist und bleibt letztlich nur ein Mensch mit allen Dingen die negative oder positive Emotionen auslösen können.


    Das traurige ist wie ich finde, ein wenig mehr Bereitschaft und das viel eher zur Selbstkritik aus der Kurve heraus wäre vermutlich förderlich gewesen für ein besseres Miteinander, auch mal ein Banner mit "sorry Uli"..da hätte man sich auch kein Bein bei ausgerissen oder irgend welche "Ideale" verraten.
    Nun ist es so wie es ist und alles wieder zum Besseren zu wenden wird verdammt schwer werden, leider.

    „Let's Play A Game“

  • Mimimimi!


    Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein. Gejammer wegen den Drehkreuzen, Gejammer weil bei zusätzlichen Kartenkontingenten keine Vorzugsbehandlung bestand, Gejammer weil der Verein auf Strafen im 6stelligen Bereich konsequent reagiert.

    0