Stimmungsthread

  • Der Unterschied ist, das die beleidigten Leberwürste meinen sich in die Vereinspolitik einmischen zu müssen und der Welt erklären möchte, wie Sicherheitsbestimmungen einzuhalten sind, während der normale Tourist einfach nur froh ist, das Spiel sehen zu können und den Vorstand seine Arbeit machen lässt...

    0

  • Wir sprechen hier aber wohl Grundsätzlich nicht immer nur um eine Person ob nun Betreff Ultra, Ultraversteher oder Konsument...sollte doch eigentlich klar sein....aber gut, wenn ich dich das nächste Mal zitiere werde ich einen Vermerk machen auf was sich das bezieht....

    „Let's Play A Game“

  • Also erstmal weil man mittlerweile vllt mal sportlich anerkennen könnte, dass unser Vorstand da nicht völlig blind war ;-)


    Aber darum geht's gar nicht, sondern darum, dass Fans versuchten, mithilfe von Plakaten/Gesängen/Stimmung usw. einen Transfer eines Spieler zu verhindern. Das ist dann eben der Versuch, Macht in einem Bereich auszuüben, der Fans nunmal schlicht und ergreifend nichts angeht.
    Weil wir doch gerade hier im Forum erkennen, wie blind Fans als Masse darin sind, Spieler zu bewerten. Da sollte sich auch niemand selbst ausnehmen mit den teilweise abenteuerlichen Fehleinschätzungen, die wir alle schon getroffen haben. Dann eben einen Transfer aus "politischen" oder auch sportlichen Gründen derart abzulehnen und sogar zu versuchen zu torpedieren, das ist eben aus meiner Sicht eine absolute Katastrophe.


    Dass so eine Aktion beim Verein alles andere als positiv aufgefasst wurde, das sollte klar sein. Und dass man sich mit Sicherheit Gedanken machte, wie man sowas in Zukunft verhindern kann, damit eben nicht irgendwann mal der Transfer eines Klassemannes wegen den eigenen Fans scheitert, auch.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Hör auf mit Deinen Spielchen. In dem angesprochen Zitat sprach ich von meiner eigenen Meinung. Wenn Du das dann zitierst, gehe ich davon aus, dass Du auch mich meinst.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Dann verkaufen wir am besten gar keine Dauerkarten mehr, dann gibt es nur noch Touristen, und alle sind happy. Ich bin mir sicher, auch alle anderen Jahreskarten-Inhaber würden es sich nicht ohne Weiteres gefallen lassen, wenn sie immer weiter eingeschränkt würden, weil zehn Meter neben ihnen mal einer was geworfen oder ein Plakat hochgehalten hat.

  • ja ok, dann geh doch weiter davon aus ist ja schon ok, mimimimi..........:D


    ps...ich reiche dir ein "aber" nach das ich leider in dem von dir beweinten Thread vergessen habe....ich hoffe du findest die Stelle wo das aber hingehört....

    „Let's Play A Game“

  • Das war bei Jeremies damals noch im Olympiastadion auch schon der Fall, warum ist es nun bei Neuer so schlimm gewesen? Nachdem er hier seinen Dienst angetreten ist, hat es keine Plakate etc. mehr gegeben. Und selbst wenn: Dann müssen wir auch die Robben-Auspfeifer dingfest machen, und mit lebenslangem Stadion-Verbot belegen:D

  • Was für ein Unsinn! Dass es dem Verein nicht gefällt klar. Aber ernsthafte Befürchtungen ein Spieler würde wegen Plakaten (zu einer Zeit als dieser noch beim Feindbild spielte nicht) kommen, ist doch hanebüchen.


    Dass er nicht mit offenen Armen empfangen wird, war immer und jedem klar.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Gründe für diese Anti-Stimmung in der SK gibt es bestimmt genügend, aber haben sich die Herren aus der SK die ich im übrigen sehr schätze schon mal überlegt das sie auch dem was wir alle am meisten lieben nämlich der Mannschaft den größten Schaden zufügen >:-|
    Ich habe in meiner über 40 jährigen Treue zu unseren Roten so etwas wie am Samstag noch nie erlebt und ich möchte es nie mehr erleben >:|


    Es muss doch in unserem Verein mit so einer tollen Mannschaft eine für beide Seiten annehmbare
    Lösung über die von euch jetzt schon Seitenweise beschriebenen Probleme geben :8

    0

  • ja ne ist klar, bei dir ist wohl Grundsätzlich alles Unsinn was nicht deiner Meinung entspricht...deine kleine Welt, machst du wie sie dir gefällt (darfst du aber auch) :D

    „Let's Play A Game“

  • Kommst Du jetzt wieder zum Thema oder pflegst Du hier im Thread lieber Dein Ego? Wenn Du das brauchst, kannst Du mir ja ne PN schreiben.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Man müsste halt miteinander reden. Einen Dialog führen aber unser Vorstand kennt beim Thema Fan nur den Monolog. Im sportlichen und finanziellen wird da in den letzten Jahren alles richtig gemacht. Nur im Dialog mit den Fans macht man alles falsch. Ja, es gab auch Aktionen der SK die zu diesem Graben geführt haben. Hätte man aber von Anfang an Gespräche geführt wäre es nie zu solchen Plakaten gekommen.


    Schalke, Leverkusen und Stuttgart haben es vor kurzem vorgemacht wie man mit den eigenen Fans umgeht. Davon sind wir hier aber Kilometerweit entfernt!

    0

  • Hast du ein Auffassungsproblem oder einfach nur schlecht geschlafen?...du bist doch der jenige der hier sein EGO pflegt und kommst mit so einem Kindergartengetue ich würde alles was ich schreibe immer speziell auf dich münzen....und dann fragst du mich so was schon wieder....:D:D:D

    „Let's Play A Game“

  • Servus beinand, ich hab mir jetzt hier mal eine Stunde lang ein Bild davon gemacht, wie man "direkt beim Verein" dieses Thema von Fanseite diskutiert:
    Nachdem ja in den letzten Monaten immer wieder angesprochen wurde, dass unser neuer Trainer Pep 24 Std. am Tag Fußball lebt...und jetzt beim neuen Verein sogar noch darüber hinaus, müsste es eigentlich bei Hr. Aumann und seinen Mitarbeitern spätestens seit vergangenem Freitag auch der Fall sein, dass die Alarmglocken schrillen und dass alle mit Lösungsvorschlägen dazu beschäftigt sind.....Wollen wir es mal hoffen!!!!Wobei ich glaube, wenn ich Hr. Rummenigges (UN)Kenntnisstand der Freitagsvorkommnisse lese, hege ich hier auch bei der Abteilung Fanbetreuung große Zweifel

    0

  • Wo hat man den Vorstand denn seine Arbeit nicht machen lassen? Man hat im Stadion via Gesängen und Plakaten mitgeteilt, wie man einem anstehenden Neuer-Transfer gegenüber eingestellt ist und darüber hinaus den Vorstand an seinen sowohl großspurigen wie populistischen Aussagen, bzgl. der Causa Turnsportverein, von der JHV gemessen und hier wird mal wieder so getan als ob man dem dem Kalle gewaltsam seinen Ringblock weggenommen hätte! Ich glaube ja kaum, dass der arme Mann in der Folge mit den Händen vorm Gesicht in seinem Büro saß und laut schluchzte "Ich kann so nicht arbeiten"! Wenn ich als Fan meine Meinung zu etwas kundtue hoffe ich zwar darauf, dass die Verantwortlichen meines Vereins, diese in irgendeiner Form in ihrer letztendlichen Entscheidung berücksichtigen, maße mir aber definitiv zu keinem Zeitpunkt an, selbst direkter Teil des Entscheidungsprozesses zu sein. Warum hier also ständig von Einmischung, Erpressung und Diktatur die Rede ist, verstehe wer will. Wenn niemand meine Anliegen kennt, kann diese nunmal auch logischerweise keiner berücksichtigen. Das das ganze selbst auf anderem Weg ein Ding der Unmöglichkeit zu sein scheint, zeigt doch hervorragend das Bsp. Rummenigge, der ganz offensichtlich immer noch nicht auf die Reihe bekommen hat, warum hier solch eine Kluft zw. Verein und Fans entstanden ist und treudoof in den Medien posaunt den Grund für die schlechte Stimmung nicht zu kennen. Was deinen Einwand bzgl. der Sicherheitsbestimungen angeht, kann ich nur darauf verweisen, dass man zig Konzepte zur Kontingentvergrößerung der SK u. a. in Kooperation mit den Rettungskräften ausgearbeitet hat welche allesamt vom Verein ignoriert worden! Warum sollte man es also der Welt erklären wollen, wenns doch schon die Betroffenen nicht interessiert? Vielleicht sollte mans tatsächlich wie der "normale Tourist" machen und in ewiger Dankbarkeit dafür verweilen, den Verein mitfinanzieren zu dürfen ;-)

    "One batch. Two batch. Penny and dime."

  • Mal davon abgesehen, dass die Plakate gegen Neuer mit seinem Amtsantritt postwendend verschwunden sind: Mag es sein, dass du die Regelmäßigkeit deren Auftretens gemeinhin als dezent übertrieben darstellst?

    "One batch. Two batch. Penny and dime."

  • Im Prinzip kann man noch froh sein, wenn wir Vereine mir guter Szene zu Gast haben. Sonst wird es in Zukunft nämlich gar nichts mehr geben, was man als Stimmung bezeichnen kann.


    Wobei ich mal davon ausgehe, dass da der Verein früher oder später Animateure beschäftigen wird und zu jedem Spiel Klatschpappen spendiert.


    Es gibt schließlich keinen Verein, der so nah an seinen Fans ist, wie der FC Bayern...

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Das schlimme ist ja:
    Letztendlich wollen wir alle das selbe! Gute Stimmung im Stadion haben. Das Internet kann auch eine Dynamik haben,negativ wie positiv.


    Ich denke alles ist gesagt und wird nur noch wiederholt. Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Die Frage ist, was nun?

    0