Aussagen von unseren Spielern/Verantwortlichen an Spieltagen

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Schade nur, das der FCB vom schönen Hobby zum Ärgerniss geworden ist. Ich trage den FCB im Herzen, Niederlagen gehören dazu. Nur die komplette Art und Weise, wie das hier dargestellt wird, erbärmlich und zum schämen. Der Platz war Schuld, Witze die keiner mag auf Facebook, super Trainingslager, die Schiedsrichter waren schuld, Dortmund verliert mit Absicht im Europapokal, uns kann keiner das Wasser reichen usw.


    Das ist alles nur peinlich, dazu die gezeigten Leistungen, peinlich, peinlich peinlich.


    Das wurde nur von Michael Preetz getopt!! </span><br>-------------------------------------------------------


    Sehr gut umschrieben. Genauso sehe ich es auch.


    Es passt einfach nichts mehr zusammen. Große Sprüche, Gehälter von 9 Mio. p.a., die sportlichen Leistungen im Endeffekt abhängig von der Lust der Stars, die immer seltener durchscheint, das Vergrätzen junger Spieler, das Hofieren von Lieblingen, der Umgang mit der Konkurrenz.

    0

  • dribbelbauer


    Einsatz ist sicher wichtig. Aber Fußball ist heutzutage auch "System". und das kann Dortmund. Auch Barca spielt mit "System". Sie werden dieses Jahr zwar (auch :D ) nicht Meister, aber man erkennt eine Spielphilosophie.


    Bei uns erkenne ich das nicht...

  • bayern36 : Genau so sehe ich es auch.


    Ich merke, dass mir der Verein gerade nicht mehr gut tut - wir haben jetzt fast 24 Stunden nach dem Spiel und die Wut ist noch nicht verraucht.


    Diese Mannschaft soll sich dafür schämen, dass sie sich in der zweiten Hälfte hat so den Schneid abkaufen lassen! http://bit.ly/y3S5YP


    Diese Mannschaft soll sich dafür schämen, was für erbärmlichen Mist sie fast die ganze Rückrunde abgeliefert hat!


    Und Druck spüren... ungewöhnliche Situation... völliger Quatsch, das sind hochbezahlte Profis, die sollen sich endlich mal zusammenreißen und KÄMPFEN und SIEGEN!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Jupp Heynckes laut KICKER nach dem Spiel:


    "Wenn man Trainer beim FC Bayern ist, muss man mit solchen Situationen gelassen umgehen und Souveränität ausstrahlen. Mit meiner Erfahrung kann ich das".
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Jupp, der Helmut Kohl des deutschen Fußballs: aussitzen, das ganze Dilemma, immer schön aussitzen.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Jupp : Die Mannschaft hat bis Oktober gezeigt, dass sie einen Fußball spielen kann, der hier in München lange Jahre nicht gespielt wurde“,

    0

  • ...nach den grandiosen Siegen gegen Basel, Hoffenheim und Hertha , gibts nicht mehr viel zu schreiben...ich hoffe , es bleibt dabei und macht nicht schon nach dem Gladbachspiel eine Fortsetzung

    0

  • Also, ich finde es positiv, dass nach diesem Wochende nicht gleich wieder große Sprüche geklopft werden, sondern man sich zurückhält. Zumindest mir gefällt das SO wesentlich besser.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Ich schätze mal, in den nächsten Tagen wird es genügend Möglichkeiten geben, diesen Thread wieder aufleben zu lassen.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Heynckes mit Blick auf das 2:1 der Borussia auf Schalke fair: „Sie sind fast durch. Man muss sagen, sie werden auch verdient Deutscher Meister, weil sie eine konstante Saison gespielt haben, weil sie wirklich letztendlich sich immer wieder fokussiert haben auf die nächste Begegnung. Die Mannschaft hat prima gespielt.“


    Aaah ja. Und warum gab's bei uns nicht so was? Also, fokussieren und so? Stattdessen lieber markige Sprüche und leere Versprechungen der Führungsriege.

    VBI BENE, IBI BAVARIA