• Es gibt auch keine sachlichen Argumente gegen Leipzig. Dennoch finde ich die Sympathie mancher für diesen Club schräg. Ich für mich kann keinen klassischen Verein lieben und daneben so einen Verein wie Leipzig toll finden. Geht einfach nicht.

  • der verein an sich ist ein sachliches argument dagegen. es ist ein seelenloses plastikkonstrukt und sie werden in der ersten liga durch die hölle gehen. der depperte ösi verspekuliert sich damit masiv. das designerpublikum der formel 1 kann er durch das sponsoring vielleicht von seinem zuckergesöff überzeugen, aber der fußballfan wird das brutal bekämpfen. red bull wird ein negativ-image bekommen, dagegen ist das was hopp erlebt hat kindergeburtstag. und völlig zurecht. jeder scheich und russische milliardär hat mehr interesse am fußball als der mattewitz. wie gesagt, er, sein sirup und der verein werden ihr blaues wunder erleben. und ich freue mich dann auf die tränen von unserem katzenstreichler.

  • das war die absolute höhe. so dermaßen ka.ckvogeldreist, dass es fast schon wieder wunderschön gewesen ist.


    außerdem bin ich mir sicher, dass didi mit dieser brause gar kein geschäft machen sondern krebs heilen will.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Patrick Wasserziehr begrüßt am Sonntag ab 19.30 Uhr Michael Ballack, Sky Chefkommentator Marcel Reif, Sky Schiedsrichter-Experte Dr. Markus Merk und DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Unser Spiel war nur kurz Thema, es wurde hauptsächlich um die "gekaufte" WM 2006 gesprochen.
    Dann noch kurz um Veh, über Götze und den Videobeweis.
    Letzten Endes fand ich die Sendung langweilig.

    0

  • Gut fand ich die Aussagen von Reif, der die Heuchelei rund um diesen DFB-"Skandal" ins völlig richtige Licht gerückt hat. Ansonsten hatte es aber wirklich was vom Treffen der örtlichen Brieftaubenzüchter...wobei man, gerade als Bayern-Fan, inzwischen bei vielem auch ziemlich abgestumpft ist. Weiss garnicht ob das gestern beim DoPa oder bei sky90 war wo sie mit betonter Empörung des Off-Sprechers in den Raum stellten das Pep den Kimmich vielleicht garnicht mag nach der Szene in Dortmund. Früher hätte ich mich da ohne Ende aufgeregt, inzwischen zieht man nichtmal mehr die Augenbrauen hoch wenn man sowas hört.