Pyro im Stadion - pro und contra

  • Verdenken könnte man es nicht.


    Was k.otzen mich diese Pyroheinis an. Was soll der S.cheiss?
    Wehe es kommt mal einer von Ihnen selber zu Schaden dann ist das Geschrei groß.>:-|>:-|>:-|>:-|

    3

  • Ich weiß, was die Pyromanen da immer dran finden? Werden die Sylvester immer eingesperrt und bekommen keine Böller ab?

    3

  • Mich würde eher interessieren wie das rechtlich aussieht. Eigentlich kann man einen Verein doch nicht dafür haltbar machen, das wäre doch wie wenn beispielsweise ein Autohersteller für die Verkehrssünder, die diese Marke fahren, zahlen muss. Vielleicht sollte man da einfach mal Protest einlegen und das juristisch prüfen lassen.
    Eines ist sicher: In den Griff bekommt man das mit diesen Methoden sicher nicht.

    0

  • Na endlich. Ein Opfer! Da haben wir ja die Grundlage für eine neue Diskussion...
    Ich kann die Trottel, die immer wieder damit anfangen und damit sich, dem Verein und vielen anderen schaden, zwar nicht verstehen, aber genau so wenig verstehe ich Leute, die mit einem Vierjährigen in einen Block so nahe am Auswärtsblock gehen...tut mir leid für den kleinen Kerl, aber die Eltern sind dämlich.

  • Ich kann die Pyroaktionen jetzt auch nicht wirklich verstehen.


    Aber was ich noch weniger verstehen kann ist, wieso Eltern mit einem 4-jährigen (!!) neben den Gästeblock gehen - hallo gehts noch?


    Als ich mit 6-7, damals noch im Oly, ins Stadion ging saß ich mit meinem Vater oder Onkel immer auf der Gegengerade bzw Haupttribüne aber nie neben einem Fanblock.
    Denn da haben meiner Meinung nach so kleine Kinder auch nichts verloren, da sollte man die Eltern auch mal hinterfragen...

    0

  • Und alleine das ist schon echt traurig, dass man bei einer Sportveranstaltung gewisse Blöcke für normale Zuschauer (nicht Auswärtsfans) meiden muss. Wenn es so weit schon gekommen ist, dann hat der Fussball tatsächlich ein gravierendes Problem!

    0

  • :D Das war so klar...weitermachen! Immer weiter! Drauf auf diese Verbrecher, der Krieg in den Stadien darf nicht weitergehen!
    *hierkönnteeinaugenrollsmileystehen*

  • Findest du etwa gut, dass man sich nicht mehr in einen Nebenblock von Gästefans setzen kann? Dass das jetzt ein Kind getroffen hat, ist doch relativ egal, ob Kind oder Erwachsener, eine Rauchvergiftung kann sich jeder einfangen!

    0

  • Also die User Statements in der Bild, sind ja meist fürn A.rsch - aber diese kleine Konversation, trifft den Nagel auf den Kopf:


    Twilight Sparkle Twilight Sparkle
    vor 5 Stunden


    Also mal ganz ehrlich... Ein Fußballstadion ist KEIN geeigneter Ort für ein 4-Jähriges Kind.
    Gefällt mir 490 Usern gefällt das.


    Also mal ganz ehrlich... Ein Fußballstadion ist KEIN geeigneter Ort für einen Pyrotechniker..
    Gefällt mir 812 Usern gefällt das.
    Melden

  • Ja, es gibt es in der Tat noch große Probleme und die kann man ja leider nicht wegleugnen und darum sollten Eltern zum Schutz ihrer Kinder leider einen geeigneteren Platz suchen als gerade unmittelbar neben dem Gästeblock. Ich hoffe irgendwann wird es so drastische Strafen geben für Zündler die erwischt werden können das anderen jede Motivation vergeht weiter zu zündeln.
    Es gibt ganz klare Ansagen das Bengalos und jede Art von Feuerwerk im Stadion verboten sind, was daran ist so schwer sich daran zu halten ohne das man erst mit drastischen Strafen drohen muß?


    Generell ist es schon Schade das es nicht ausreicht im Stadion den Gästeblock ganz klar abzugrenzen um sich als neutraler oder Heimfan in nebenliegenden Blöcken relativ sicher zu fühlen. Wenn man dann noch liest das man fast selbst Schuld ist wenn man sich direkt in einen nebenliegenden Block das Spiel anschaut und dann etwas passiert (egal ob nun mit oder ohne Kind, eine Rauchvergiftung ist auch für einen Erwachsenen genauso schädlich), dann muß man sich fragen was man denn noch tun muß außer die schon vollzogene Abgrenzung...vermutlich meinen einige das es ein Wassergraben oder ein Schußsicherer Wall sein muß um in einer zivilisierten Stadt für einen gefahrlosen Fußballnachmittag zu sorgen.
    Das Fußballstadion ist kein Rechtsfreier Raum oder Austoberaum für Spinner die meinen das Regeln oder Gesetze für sie nicht gelten, Gemeinwohl geht über Eigenwohl, das kann doch nicht so schwer sein zu begreifen.

    „Let's Play A Game“

  • Du schnallst es mal wieder nicht, oder? Niemand sagt, dass diejenigen selbst schuld sind. Aber es gibt halt ein paar Dinge, die ich beachte, wenn ich in ein Stadion gehe. Wenn meine Tochter alt genug ist, um sie mitzunehmen, dann setze ich mich mit ihr nicht neben den Gästeblock. Das weiß ich einfach. Jemand, der diese einfachen Dinge mit einem Vierjährigen zusammen nicht beachtet, ist leider selbst ziemlich dämlich. Nicht ganz so dämlich wie die Leute, die Pyro zünden, aber doch zumindest nicht sehr geeignet, um mit Kindern zum Fußball zu gehen...